Beiträge
33
Likes
32
  • #1

Interesse für Männer aufbringen

Hallo,

mir fällt es ehrlich gesagt schwer, Interesse für die Männer aufzubringen, die mir hier schreiben. Meine letzte Beziehung ging vor vier Jahren sehr dramatisch zu Ende, seitdem war ich Single. Nun habe ich mich bei PS angemeldet, aber ich habe erlebt, dass Männer ohne ersichtlichen Grund ein paar Mal den Kontakt abgebrochen haben. Das hat meine Schutzmauer wieder verstärkt. Mir wäre es auch lieber, sich baldmöglichst zu treffen auf einen kurzen Kaffee, weil das Anonyme hier reicht mir nicht, um Sympathien festzustellen, es wirkt für mich so austauschbar, jeder schreibt das gleiche (wobei beim Kennenlernen auch nichts anderes zu erwarten ist). Ich habe mich auch verändert. Früher hatte ich ein "normales Kontaktbedürfnis", aber aufgrund massiver Enttäuschungen habe ich mich sehr zurück gezogen. Jedoch kann es so mit mir nicht weiter gehen. Ich frage mich, was ist die richtige Methode für mich, um einen passenden Partner zu finden, mit dem ich glücklich werden kann?
 
A

*Andrea*

  • #2
Hallo Sunny888!
Mich dünkt, dass du da zwei verschiedene Themen miteinander vermischst. Das eine ist, dass du dich wegen Verletzungen zurückgezogen hast. Das andere, dass die Männer, die dir schreiben (oder zumindest das, was sie schreiben), bei dir Langeweile auslösen. Um aus dem Schneckenhaus ins Leben zurückzukommen, braucht es wohl einfach Mut. Und vielleicht findet sich dieser besser, wenn es sich zu lohnen scheint? Du musst doch nicht unbedingt mit Männern schreiben und sie treffen, wenn dich nichts an ihnen reizt! Vielleicht brauchst du einfach etwas Geduld?

Vielleicht bedeutet dein Rückzung und dein momentan fehlendes Interesse für Männer auch einfach, dass du dich erst mal ein wenig für dich interessieren oder dass du neue Interessen entwickeln solltest. Frau muss doch nicht unbedingt einen Partner suchen, wenn sie keinen hat! Es darf auch mal eine Zeit geben, wo das nicht im Vordergrund stehen muss. Wenn das Interesse dafür wieder kommt, dann kannst du dich ja wieder auf die Suche machen.
Viel Glück!
 
Beiträge
464
Likes
275
  • #3
Ich frage mich, was ist die richtige Methode für mich, um einen passenden Partner zu finden, mit dem ich glücklich werden kann?
Das musst Du selber entscheiden.

Singles sind einfach nur partnerlos und das macht sie nicht automatisch zu Deinen Freuden. Achte mal darauf, wie Du Freunde findest und lass das in die Partnersuche einfliessen.

Es ist unnatürlich, so direkt auf Fremde Menschen zuzugehen und ich würde vorschlagen, Du hälst Dich an das, was für Dich funktioniert und baust es sukzessive aus bis Du Dich dabei wohl fühlst.

Ausserdem weisst Du ja gar nicht, ob die Leute, mit denen Du zu tun hast, das "richtig" machen. Wo geht man wohl als Erstes hin, wenn man Mühe hat, einen Partner zu finden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.069
Likes
1.207
  • #4
Hallo,

mir fällt es ehrlich gesagt schwer, Interesse für die Männer aufzubringen, die mir hier schreiben. Meine letzte Beziehung ging vor vier Jahren sehr dramatisch zu Ende, seitdem war ich Single. Nun habe ich mich bei PS angemeldet, aber ich habe erlebt, dass Männer ohne ersichtlichen Grund ein paar Mal den Kontakt abgebrochen haben. Das hat meine Schutzmauer wieder verstärkt. Mir wäre es auch lieber, sich baldmöglichst zu treffen auf einen kurzen Kaffee, weil das Anonyme hier reicht mir nicht, um Sympathien festzustellen, es wirkt für mich so austauschbar, jeder schreibt das gleiche (wobei beim Kennenlernen auch nichts anderes zu erwarten ist). Ich habe mich auch verändert. Früher hatte ich ein "normales Kontaktbedürfnis", aber aufgrund massiver Enttäuschungen habe ich mich sehr zurück gezogen. Jedoch kann es so mit mir nicht weiter gehen. Ich frage mich, was ist die richtige Methode für mich, um einen passenden Partner zu finden, mit dem ich glücklich werden kann?
Du brauchst Geduld. Du willst ja auch nicht irgendjemand. Wenn du aber mit dieser hin und her Schreiberei nichts anfangen kannst, dann triff dich wirklich zeitnah. Du kannst das ja auch ins Profil schreiben, dass du dich lieber sehr rasch treffen möchtest um direkt zu sehen ob die Chemie stimmt.
 
Beiträge
33
Likes
32
  • #5
Es darf auch mal eine Zeit geben, wo das nicht im Vordergrund stehen muss. Wenn das Interesse dafür wieder kommt, dann kannst du dich ja wieder auf die Suche machen.
Viel Glück!
Liebe Andrea, danke für Deine Nachricht. Es sind ja schon vier (!) Jahre vergangen seit meiner letzten Beziehung. Danach habe ich gelernt, sehr gut alleine zurecht zu kommen und meine Tage sind voll, d.h. ich arbeite viel, habe eigene Interessen, die ich gerne mache, ich bin auch sehr sportlich, fühle mich wohl, glücklich und zufrieden.

Ich habe mich nun wieder auf Partnersuche begeben, weil "man wird ja nicht jünger" und die Auswahl wird immer schwieriger (ich bin 40+) und ich möchte es nicht später bereuen und denken, warum habe ich meine geringen Chancen nicht genutzt damals?

Das andere Thema (wie Du richtig geschrieben hast sind es zwei Themen) ist, dass ich anfange mit Männern zu schreiben und schnell nach einem Treffen frage und dann kommen so Sprüche wie er sei nicht so einfach zu haben. Danach verläuft es im Sand, weil ich kein Interesse an ewigem Schreiben habe und dann löscht der Mann irgendwann mein Profil. Ich dachte immer, die Männer wollen sich schnell treffen? Ich schlage auch einen kurzen Kaffee vor (also ohne viel Zeit und Kosten, so dass keiner "zu Schaden" kommt, falls es nicht passt) und falls man sich sympathisch ist, kann man doch ein zweites "Dinner-Date" planen. Warum haben die Männer ein Problem? Es heißt ja immer, die Frauen würden sich nicht treffen wollen, weil sie was zu verbergen hätten (Aussehen, Gewicht etc.) und deswegen wollen sich Männer schnell treffen. Aber ich habe nichts zu verbergen und vor allem kann ich Sympathien nur live und nicht online feststellen. Es reicht eben nicht, wenn man feststellt, dass wir beide gerne Sport machen und ein paar andere Einstellungen teilen. Es gibt tausende andere, die das auch gerne tun. Sympathie hat was mit Chemie zu tun und nicht mit schönen Träumen, die man in ein paar Mails rein interpretiert.
 
Beiträge
629
Likes
377
  • #6
liebe @Sunny888
ich kenne das, was du beschreibst, nur allzu gut.
ich teile @Schokokeks Meinung und meine Erfahrungen auf psh weisen auch in diese Richtung.
Geduld, Vorsicht und transparente Kommunikation schützen mich persönlich mehr als meine Schutzmauer, aber ich bin ja auch schon 52 und habe viel dazu lernen müssen/dürfen.
ich wünsche dir alles Gute und grüsse dich ganz herzlich durch die Anonymität dieses Forums.

oh, dein letzter Post wurde gerade jetzt frei geschaltet.
dadurch kommt mir noch in den Sinn, dass ich durch mein Profil (sehr detailliert und mich und meine speziellen Eigenschaften, Interessen, Erwartungen, etc. recht gut wiedergebend), sozusagen ein Fischernetz ausgeworfen habe, mit dem ich nicht sooo viele Männer erreicht habe aber die, dich mich angeschrieben haben, wussten, worauf sie sich einlassen - und diejenigen, die ich angeschrieben habe, auch.
Aus meiner Sicht ist mir dadurch teilweise gelungen, die schlimmsten und unhöflichsten Männer vom Anfang an "auszusortieren" (sorry für dieses Wort, mir fällt gerade kein besseres ein, will keinem Mann hier zu nahe treten...)
Natürlich habe ich keine Ahnung wie dein Profil aussieht, etc.
Ich wollte nur sagen, dass ich mit dieser Methode letzten Endes recht gut gefahren bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
464
Likes
275
  • #7
Ich habe mich nun wieder auf Partnersuche begeben, weil "man wird ja nicht jünger" und die Auswahl wird immer schwieriger (ich bin 40+) und ich möchte es nicht später bereuen und denken, warum habe ich meine geringen Chancen nicht genutzt damals?
Und wenn Du jetzt davon ausgehst, dass die Zeit auf Deiner Seite ist, die Wahl sich von selbst ergeben wird und Du mehr Chancen hast als Du denkst?

Du bist bei der Börse nicht alleine, sondern musst Dich sowohl gegen Deine Konkurrenz als auch gegen Männer mit fragwürdigen Vorstellungen durchsetzen. Dabei hilft Dir Deine "Schutzmauer" nicht, sondern es ist eher noch ein Gefängnis das Dich dabei behindert.

An Deiner stelle würde ich mal prüfen, ob diese Mauer nicht mit irgendwelchen Massnahmen eingerissen werden kann. Überlege Dir einfach was Dir mehr Sicherheit geben könnte und fange beim Einfachsten Massnahmen an.

Es gibt Beratung für sowas und ich würde es zumindest ausprobieren, um ein unabhängiges Feedback zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
452
Likes
546
  • #8
Ich habe mich nun wieder auf Partnersuche begeben, weil "man wird ja nicht jünger" und die Auswahl wird immer schwieriger (ich bin 40+) und ich möchte es nicht später bereuen und denken, warum habe ich meine geringen Chancen nicht genutzt damals?
Liebe Sunny888, liegt hier vielleicht Dein eigentliches Problem? Es klingt ein wenig nach Torschlusspanik. Versuche doch zunächst, zu überprüfen, ob Du Deine alte Beziehung wirklich schon hinter Dir gelassen hast oder ob es nicht vielleicht so ist, dass Du im Unterbewussten daran noch immer festhältst. Wenn letzteres der Fall ist, dann können andere Männer nicht bestehen, sie werden gemessen an einem vermeintlichen Ideal, das sie nicht erreichen können.
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #9
Das wichtigste ist: Es geht nicht übernacht. Online-Dating ist nicht leichter als IRL, es ist nur auf eine andere Art und Weise schwierig.
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #11
mir fällt es ehrlich gesagt schwer, Interesse für die Männer aufzubringen, die mir hier schreiben.
...
Früher hatte ich ein "normales Kontaktbedürfnis", aber aufgrund massiver Enttäuschungen habe ich mich sehr zurück gezogen. Jedoch kann es so mit mir nicht weiter gehen. Ich frage mich, was ist die richtige Methode für mich, um einen passenden Partner zu finden, mit dem ich glücklich werden kann?
Ne gute Methode wäre vielleicht, einfach mal daovn auszugehen, daß die anderen, also die Männer, in etwa so sind wie du selbst und es ihnen ähnlich geht.
In den meisten Fällen wäre das wohl auch "gesund". Die Forumslektüre verleitet leider tendenziell zum Gegenteil: der Versuch, angeschlagenes Selbstbewußtsein wieder zu stärken, läuft meist über Lüg und Trug und Diffamierung von anderen. Man hat ein so schlechtes Bild voneinander, daß man glaubt, jemandem dadurch was Gutes zu tun, daß man ihn für besser als die anderen, die Abwesenden, die Männer bzw. Frauen erklärt. Und wie bei faulen Äpfel steckt da eher der kränkere Forist den noch gesunderen an als umgekehrt.

Insofern: guten Mut und wie gesagt meine Empfehlung: sei den anderen gegenüber nicht weniger großzügig als dir gegenüber. Das verbindet auch.
 
F

fleurdelis*

  • #12
Ich habe mich nun wieder auf Partnersuche begeben, weil "man wird ja nicht jünger" und die Auswahl wird immer schwieriger (ich bin 40+) und ich möchte es nicht später bereuen und denken, warum habe ich meine geringen Chancen nicht genutzt damals?
.... irgendwie erinnert mich das an einen schlaffen Händedruck ... wenn man jemand die Hand zur Begrüßung geben will, und der andere völlig kraftlos, lasch und schlapp seine Hand nur zur Verfügung stellt .... so unangenehm ... so ... nee, dann lass es lieber. Null Elan, null Interesse .... einfach: man machts halt, weil mans soll.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #13
Ich hab auch voll den Laschen Händedruck, ich geb deswegen nur noch high5's. xD