Beiträge
838
Likes
1.360
  • #31
... darf ja gerne weiter träumen. Denn "Liebe auf den ersten Blick" existiert sicher, es gibt vermutlich reichlich Paare die sich einander schon nach dem ersten Date sicher waren. Aber wenn's halt einen zweiten, dritten oder wievielten Blick auch immer braucht um zu wissen, dass man versuchen will in Zukunft gemeinsam durch's Leben zu stolpern ist das doch auch nicht soo schlimm, oder?
 
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #32
Hmm…:oops: Ich würde ungern die Hoffnung begraben, dass es irgendetwas gibt, dass einen weniger "blind" macht...
Das hat doch nichts mit Blindheit zu tun. Der "Fehler" liegt nicht bei der geghosteten Person, sondern bei dem, der ghostet. Der potentielle Partner ist sich seiner Sache erst sicher, will die Frau, die Beziehung mit dieser Frau. Doch irgendetwas passiert dann (vielleicht denkt er, es könnte noch eine "bessere Frau" kommen, er will plötzlich doch weiter Single bleiben oder oder oder) und es ist wie ein Schalter, der sich bei ihm umlegt und wumm - das wars.
Die Ghoster wissen wahrscheinlich selbst nicht, was da passiert. Außer dass sie dann keinen Arsch in der Hose haben (sorry für diese Ausdrucksweise) um das, was da mit ihnen passiert, zu kommunizieren. Sie verpissen sich lieber klammheimlich. (nochmal sorry)
 
Beiträge
111
Likes
168
  • #33
@Ailana
Wir gehen verständlicherweise in dieser sensiblen Phase von uns aus. Bist du dir denn so schnell sicher? Ich kann was die Anziehung angeht relativ schnell sagen, wenn es überhaupt nicht passt, aber umgekehrt nicht, da brauch ich ein bisschen mehr Zeit. Ich glaube, dass viele Männer da schneller sind. @Männer ist das so? :)
Das ist es ja... ich bin mir nie sicher, weil ich immer irgendwo im Hinterkopf diese Zweifel habe, dass das Interesse vom Gegenüber ja wieder abebben könnte. Und schon allein deshalb will sich so gar keine Sicherheit einstellen. Weil ich nicht weiß wie es um das Interesse auf der anderen Seite steht, kann ich nicht mal richtig Interesse zeigen. Daher auch der Titel, Interesse erkennen UND zeigen...

Aber wenn's halt einen zweiten, dritten oder wievielten Blick auch immer braucht um zu wissen, dass man versuchen will in Zukunft gemeinsam durch's Leben zu stolpern ist das doch auch nicht soo schlimm, oder?
Da bin ich bei dir. Es ist nicht schlimm, wenn es mehr wie einen Blick braucht. Vermutlich ist das sogar auch die bessere Sache. Allerdings braucht es für den zweiten oder gar dritten Blick, ja auch Interesse auf beiden Seiten und dafür fehlt mir eben leider der Blick (ha ha, das klingt jetzt merkwürdig ist aber hoffentlich trotzdem verständlich ausgedrückt ;)).
 
Beiträge
1.068
Likes
1.108
  • #34
"Interesse an meiner Person":
Zuhören, keine Endlos-Monologe führen, Augenkontakt, Fragen... das sollte eigentlich auch bei einem ersten Date normal sein.
Ich denke eher, eine Erstes Date sollte vor allem wie ein lockerer Flirt sein. Immer wenn dabei mein Gegenüber versucht, die Tiefen meiner Persönlichkeit auszuloten, weiß ich schon "das wird nichts".
 
U

Ursina60

  • #35
Ich denke eher, eine Erstes Date sollte vor allem wie ein lockerer Flirt sein. Immer wenn dabei mein Gegenüber versucht, die Tiefen meiner Persönlichkeit auszuloten, weiß ich schon "das wird nichts".
Ganz in die Tiefen der Persönlichkeit würde ich beim ersten Date auch nicht gehen. Da kommen evt. die Altlasten hoch und gibt eine bedrückte Stimmung. Lockerer Flirt wäre ideal; aber das klappt nur in seltenen Fällen. Ich hatte mal ein Date mit einem Mann, mit dem ich vor dem Date keine zwei Sätze geschrieben habe. Wir haben mehr als drei Stunden über Urlaub, Reisen, Abenteuer auf Reisen geredet. Da hatten wir voll die gleiche Wellenlänge; sodass wir immer wieder auf das Thema kamen, dabei war auch viel Spass und Freude.
Es gab noch einige Folge-Treffen, aber leider hat sich das Kribbeln auf beiden Seiten nicht eingestellt. Das erste Date mit den Reiseerlebnissen bleibt mir doch für immer in positiver Erinnerung, weil es locker-lustig-ungezwungen-herzlich usw. war.
 
Beiträge
308
Likes
148
  • #36
Hallo in die Runde.

Ich habe hier zwar bereits die Forumssuche bemüht, aber kein vergleichbares Thema gefunden oder zumindest keines, dass meine Fragen wirklich konkret beantwortet.
Mich interessiert woran Ihr Interesse an eurer Person durch euren Gegenüber festmacht?
Und wie zeigt Ihr eurem Gegenüber dass ihr interessiert seid?


Ich stelle mir diese Frage weil ich, was mich selbst betrifft, nicht sicher bin ob ich ehrliches Interesse an mir überhaupt erkenne. Ob die Erfahrungen der letzten Jahre meine Sinne oder meine Wahrnehmung so verschoben haben, dass ich es vielleicht gar nicht mehr merke wenn ein Mann an meiner Person ernsthaft interessiert ist oder eben wenn er es überhaupt nicht ist. Das leidige Thema des "Ghostings", ist bei mir an der Tagesordnung, sowohl hier bei Parship, als auch im Reallife. Aber da entsteht dann eben auch der Zweifel, wann ist man ZU interessiert, wann Zuwenig? Und wie zeigt man eigentlich Interesse, ohne in irgendeiner Form verkrampft oder bedürftig zu wirken?

Klar, mir ist bewusst, dass jeder Mensch eine andere Wahrnehmung hat und jeder Mensch Interesse anders definiert. Aber genau das ist es was ich gerne wissen würde. Vielleicht kann ich dann wieder einen "roten Faden" für Interesse oder eben auch Desinteresse, für mich persönlich, erkennen. Und ich stelle jetzt einfach mal die Behauptung in den Raum, dass da draußen noch mehr Menschen dasselbe Problem haben und eben auch nach diesem "roten Faden" suchen...
Ich kann dir nur von der Seite der Männer berichten. Ob das hilft weiss ich nicht, weil Gestik und Mimik zwischen Männlein und Weiblein doch sehr unterschiedlich sein können.

Interesse an meiner Person erkenne ich durch folgendes Verhalten:

- ganz platt: Interesse an mir und für mich
- der Klassiker: Man imitiert sich gegenseitig. Z.B. absichtlich die Arme anders verschränken. Macht der Gegenüber mit?
- Lächeln. Lachen über offenkundigen Mist :)
- Frauen schauen gerne tief in die Augen oder werden gschamig und schauen auf den Boden. Beides Verhalten ist nicht Standard, also ein Zeichen
- natürlich "versehentliche" Berührungen

- wird man ins Haus/ die Wohnung gebeten?
- wird man angerufen?
- steht der andere plötzlich vor der Tür?
- bringt er/sie was mit bei einem Besuch?

es gibt so viele Zeichen ...
 
Beiträge
12.271
Likes
6.429
  • #37
Ich stelle mir diese Frage weil ich, was mich selbst betrifft, nicht sicher bin ob ich ehrliches Interesse an mir überhaupt erkenne.
Wenn Du es nicht erkennst, dann hast Du womöglich selbst zu wenig. :eek:
In freier Wildbahn brauche ich immer noch einen Blindenhund (Augenöffner) an meiner Seite, um auf mich gerichtetes Interesse wahrzunehmen.
Das sieht mir hier auch danach aus... :oops:
Und schon allein deshalb will sich so gar keine Sicherheit einstellen. Weil ich nicht weiß wie es um das Interesse auf der anderen Seite steht, kann ich nicht mal richtig Interesse zeigen.
Was denn für "Sicherheit"? Dating ohne Risiko gibt's nicht.

Und immer wieder gilt: Beziehung muß man wollen. So ganz grundsätzlich. Dazu gehört auch der Mut zum Risiko und der Wille, das auszuhalten.
Vom Himmel fällt nämlich nix. ;)
Ich kann was die Anziehung angeht relativ schnell sagen, wenn es überhaupt nicht passt, aber umgekehrt nicht, da brauch ich ein bisschen mehr Zeit. Ich glaube, dass viele Männer da schneller sind. @Männer ist das so?
Nach meiner Beobachtung sind Männer keine homogene Gruppe. :rolleyes:
Vielleicht sind die aber grundsätzlich etwas "risikofreudiger"... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
149
Likes
93
  • #38
@fafner
Ja, genau, daher " viele Männer" und nicht "alle", wobei ich das "viele" eben in Frage stellte und mich das interessiert, was ihr darüber denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
149
Likes
93
  • #39
Als ich jünger war, war es schwieriger, echtes Interesse (an Beziehung) von sexuellem Interesse zu unterscheiden.
Vielleicht ein Vorteil, wen man älter ist?
 
U

Ursina60

  • #40
Das denke ich nicht @Aniella; auch bei den ü50 Männern ist es schwierig herauszufinden, ob Sex-Interesse besteht oder auch eine Beziehung angestrebt wird.
Wenn du relativ schnell sagen kannst, dass dich ein Mann nicht anziehst, wäre es ja eigentlich egal, ob er von dir angezogen ist. Da würde eh keine Beziehung draus.
Diese "Sicherheit" die du suchst, braucht Zeit. Ein einziges Date reicht da nicht. Lass einfach geschehen wie es weitergeht und dann spürst du im Laufe der Tage oder sogar Wochen, ob von seiner Seite echtes Interesse rüber kommt, oder eben nicht.
 
Beiträge
1.068
Likes
1.108
  • #41
Ich habe den Eindruck, wonach du suchst, ist eine Kristallkugel. Denn du willst schon wissen, ob der Mann es ernst meint, wenn der das selbst noch gar nicht weiß.

Ich lern beim Tanzen häufig neue Frauen kennen, die ich dann dabei auch regelmäßig wiedersehe. Und da kommt es dann auch häufig vor, dass ich eine treffe, die ich nett und attraktiv finde und mit der ich etwas flirte. Aber beim dritten oder vierten Zusammentreffen stelle ich dann fest, dass das für eine Beziehung nicht reichen würde und dass das anfängliche Prickeln nachgelassen hat, statt sich in ein Funken zu steigern. Aber nur weil mein Interesse dann nachlässt, heißt das doch nicht, dass es am Anfang nicht ernsthaft gewesen wäre!

Umgekehrt läuft das übrigens genau so, ich treff da auch immer wieder Frauen, bei denen das anfängliche Interesse bald wieder nachlässt ;)
 
Beiträge
111
Likes
168
  • #42
Ich habe den Eindruck, wonach du suchst, ist eine Kristallkugel. Denn du willst schon wissen, ob der Mann es ernst meint, wenn der das selbst noch gar nicht weiß.
Ich habe @Aniella ganz anders verstanden. Ich dachte Ihre Frage bezieht sich eher auf ihren Eindruck, dass Männer sich viel schneller sicher sind. Und Sie eben von den Herren wissen wollte ob sie eben richtig liegt mit ihrem Eindruck.
Ich sehe da gar nicht den "Drang" nach einer Kristallkugel ;)
 
Beiträge
111
Likes
168
  • #43
Wenn Du es nicht erkennst, dann hast Du womöglich selbst zu wenig. :eek:
Woran genau machst du dass denn bitte fest? Oder an welcher meiner Aussagen lässt sich das denn aus deiner Sicht herauslesen?
Ja, ich kann Interesse schlecht zeigen, das habe ich selbst sogar in meinem Eingangspost geschrieben, jedoch ging es nicht um "mangelndes Interesse" , sondern darum woran man es erkennt das Interesse besteht.

Und immer wieder gilt: Beziehung muß man wollen. So ganz grundsätzlich. Dazu gehört auch der Mut zum Risiko und der Wille, das auszuhalten.
Vom Himmel fällt nämlich nix. ;)
Ich verstehe diese Aussage zum Teil ja, zum anderen leider nicht. Es ging ja nie darum eine Beziehung nicht zu wollen, sondern darum zu wissen oder besser zu erkennen ob Interesse an einer Beziehung besteht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dating Queen

  • #44
Mich interessiert woran Ihr Interesse an eurer Person durch euren Gegenüber festmacht?
Und wie zeigt Ihr eurem Gegenüber dass ihr interessiert seid?

.
Ich erkenne es erstmal, ganz profan, daran, daß ein Mann mich treffen will.
Ich zeige ihm mein Interesse an ihm, indem ich mich mit ihm treffe.
Eigentlich ganz einfach, oder? Bis jetzt bin ich damit gut gefahren.
 
Beiträge
163
Likes
240
  • #45
Ich sehe das Problem mit der Einschätzung des Gegenübers bzw. dem Interesse eher darin, dass beim Online-Daten der soziale Kontext fehlt, also mann/frau sich im "luftleeren" Raum (alleine) trifft.
Lerne ich jemanden über meinen Bekanntenkreis, bei einem Hobby oder auch in der Arbeit kennen, erlebe ich ihn/sie auch in der Begegnung mit anderen Menschen und kann leichter abschätzen, wie groß das Interesse (im Verhältnis) zu mir ist.
Mir fällt es zum Beispiel relativ leicht mit Menschen schnell ein Näheverhältnis/Vertrauensbasis aufzubauen. Das führt leicht dazu, dass mein Gegenüber mein Interesse größer einschätzt, als es tatsächlich ist.
Würde mich mein Datingpartner auch in der Begegnung mit anderen erleben, also im sozialen Kontext, würde er mein Verhalten wahrscheinlich ganz anders deuten.