Beiträge
4
Likes
0
  • #1

Initiative zur Verabredung...

Also, kurze Beschreibung habe mich bereits viermal mit ihr getroffen. Aufgrund von Arbeit und Zeit haben wir uns meistens an den Wochenenden getroffen. Die Treffen waren immer wirklich total nett und jetzt beim vierten mal hat es bei mir irgendwie auch klick gemacht.

Zum Ende der Treffen, sagt sie auch immer von sich aus dass wir uns auf jeden Fall wieder treffen sollten. Nur habe ich den Eindruck, dass die Initiative zur Verabredung immer von mir ausgehen muss. Ist das normal, dass der männliche Part immer aktiv werden muss. Ich deute dies irgendwie als nicht so gutes Zeichen und scheue mich davor irgendwie ihr meine Gefühle zu offenbaren. Ich bin nämlich was das angeht leider etwas schüchtern...

Würde mich interessieren wie ihr so darüber denkt und wäre für Rückmeldungen sehr dankbar.
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #2
AW: Initiative zur Verabredung...

Leider sehen sich viele Frauen in solchen Belangen tatsächlich in einer passiven Rolle. Da wirst du wohl versuchen müssen, deine Schüchternheit zu überwinden. Aber wenn sie sagt, dass ihr euch wieder treffen solltet, hat sie doch schon eindeutig signalisiert, dass das ihr Wunsch ist. Was erwartest du denn noch von ihr?
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #3
AW: Initiative zur Verabredung...

Kann dich verstehen, dass dich das einseitige Anfragen verunsichert. Hat aber m.E. nichts zu sagen bzw. muss keine Bedeutung haben, ausser dass es ihr so gefällt.
Wenn es sonst stimmig ist, würde ich das erstmal so weiter handhaben, die Gefühle vertiefen und dann bei passender Gelegenheit mal fragen.
Aber ich bin auch so eine, die sich die meisten verabredungen vorschlagen lässt. Vor allem dann, wenn mir der Mann gefällt, weil ich dann Angst habe, was falsch zu machen, zu direkt zu sein, zu aufdringlich etc.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #4
AW: Initiative zur Verabredung...

Habe ich dich richtig verstanden ? Sie hat von sich aus gesagt, ihr solltet euch wiedersehen, aber konkret vorgeschlagen hast du das weitere ? Und du fragst dich, ob es bei ihr auch klick gemacht hat oder sie nur aus Höflichkeit oder anderen Gründen weitermacht ?

Wie wäre es mit - fragen ? Oder genauer versuchen in der Situation zu erspüren, ob sie eindeutige Interessen hat ?
Strahlt sie, wenn sie dich sieht, wirkt sie unbefangen und einfach erfreut, wenn ihr zusammen seid ?

Oder vielleicht einen Brief schreiben, ganz altmodisch ? Gestehen, dass die Qualität euer Treffen sich für dich geändert hat ? Fragen, ob es ihr auch so geht ?

Oder einfach den Sprung ins kalte Wasser wagen, genießen, dass da jemand ist, der dich emotional berührt - auf Risiko gehen und etwas wagen....

Es ist schwierig, etwas zu raten, wenn man die Personen nicht kennt.

Und wie herrlich - manche Dinge bleiben ein ganzes Leben lang prickelnd und aufrührend, egal, ob man 14 oder 54 ist..... ;-)))
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #5
AW: Initiative zur Verabredung...

Zitat von Gunnar12:
Zum Ende der Treffen, sagt sie auch immer von sich aus dass wir uns auf jeden Fall wieder treffen sollten. Nur habe ich den Eindruck, dass die Initiative zur Verabredung immer von mir ausgehen muss. Ist das normal, dass der männliche Part immer aktiv werden muss. Ich deute dies irgendwie als nicht so gutes Zeichen und scheue mich davor irgendwie ihr meine Gefühle zu offenbaren. Ich bin nämlich was das angeht leider etwas schüchtern...
Das sind eigentlich zwei recht voneinander verschiedene Fragen.
Die eine ist die danach, wofür ihr Verhalten in Zeichen ist. Ich sehe keinen Grund anzunehmen, daß es ein Zeichen dafür ist, daß sie uninteressiert ist. Sprich: geh ruhig davon aus, daß sie interessiert ist.

Die zweite ist die danach, wie gut es paßt und wieweit deine Bedürfnisse angemessen berücksichtigt werden. Du wünscht dir ja nicht nur eine Frau, die sich für dich interessiert, sondern offenbar auch eine, die mit deiner Schüchternheit umgehen kann und bei der du nicht immer aktiv sein mußt und für die du dich nicht verbiegen mußt. Vielleicht wünscht du dir eine aktive Frau. Wenn sie das in solchen Belangen nicht ist, dann wäre das eine gewisse Einbuße, was eure Passung anlangt. Aber drastisch finde ich die aufgrund dessen, was du bislang schreibst, nicht unbedingt. Wie groß sie ist, darüber herrscht sowieso noch keine Sicherheit. Denkbar ist ne Menge. Beispielsweise auch, daß sie glaubt, sie dürfe nicht aktiv werden, weil sie gelesen hat, daß man das als Frau nicht tut usw. Versuchts rauszukriegen. Entweder dadurch, daß ihr miteinander direkt darüber sprecht. Oder indem ihr euch weiter trefft und dadurch eine stärkere Vertrauensbasis schafft und es sich dann gewissermaßen irgendwann "von selbst" klärt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15.998
Likes
8.064
  • #6
AW: Initiative zur Verabredung...

Zitat von Gunnar12:
Ich bin nämlich was das angeht leider etwas schüchtern...

Würde mich interessieren wie ihr so darüber denkt und wäre für Rückmeldungen sehr dankbar.
Gunnar, du musst an deiner Schüchternheit arbeiten, denn passive Männer werden es im Leben und gerade mit Frauen immer schwer haben.

Ich bin eine aktive Frau, aber schüchterne Männer umschwärmen mich wie die Motten das Licht, aber ich will auch einen aktiven Mann, wo man sich gegenseitig abwechselnd um Dates und Treffen usw. bittet, fragt. Ping-Pong, Hin- und her, mal der Eine, mal der andere. So fühlt sich nie einer zu kurz gekommen.

Wenn Frau dir schon signalisiert, dass ihr das wieder machen solltet, dann frag gleich wann. Mach mit Charme und Stil Nägel mit Köpfen. Frauen mögen solche Männer. Es gibt im Internet gute Tipps, was Mann beim Daten usw. richtig machen sollte.

Fragen macht klug und wissend und erspart einem Dinge misszuverstehen. Nicht zu verwechseln mit ausfragen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4
Likes
0
  • #7
AW: Initiative zur Verabredung...

Vielen Dank für die Rückmeldungen und die netten Ratschläge.

Werde heute mit ihr telefonieren.
Also so schüchtern, dass ich mich nicht traue Verabredungen zu treffen oder das mir das etwas ausmacht bin ich nicht. Es wäre halt nur schön für mich wenn sie auch mal die Initiative suchen würde, dann würde ich ein wenig sicherer fühlen. Ach ja, wahrscheinlich mach ich mir zuviel Gedanken...