Beiträge
5
Likes
0
  • #1

In welchem Abstand darf ich zurück schreiben?

Hallo liebe Mitglieder.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen? Ich hatte an unterschiedlichen Tagen mit insgesamt drei Frauen aktiven schreibverkehr. Der aber meistens nach eins bis zwei Tagen wieder beendet war. Dies sogar aus unterschiedlichen Gründen. Dabei ist es egal ob ich in meiner letzten Nachricht eine Frage gestellt habe die dann nicht mehr beantwortet wird, wie zum Beispiel ob ich auch Ihr Profilbild freigeschaltet bekomme? Oder über meine Gedanken oder Gefühle geschrieben habe, wo dann die Frau zum Beispiel mit einem neuen Thema beginnen könnte? Aber wie schon erwähnt die Unterhaltung dann schlagartig, ich möchte mal sagen wie auf Eis gelegt wird, weil nichts mehr geschieht.
Soll ich mich nach einigen Tagen noch mal melden? Was meint Ihr dazu?
Kennt Ihr solch eine Situation?
 
Beiträge
58
Likes
3
  • #2
Zitat von Meller:
Oder über meine Gedanken oder Gefühle geschrieben habe, wo dann die Frau zum Beispiel mit einem neuen Thema beginnen könnte? Aber wie schon erwähnt die Unterhaltung dann schlagartig, ich möchte mal sagen wie auf Eis gelegt wird, weil nichts mehr geschieht.
Wie darf man das verstehen, dass du über deine Gefühle geschrieben hast?

Zitat von Meller:
Soll ich mich nach einigen Tagen noch mal melden? Was meint Ihr dazu?
Kennt Ihr solch eine Situation?
Ggf. würde ich nach ein paar Tagen nochmal eine Follow-Up-Nachricht schreiben. Erfolgschancen sind allerdings eher gering. Wenn nichts mehr kommt ==> aussortieren.
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #3
Hallo Meller, ich schreibe nur über grundsätzliche Lebensfragen und philisophische Aspekte. Über Gefühle würde ich mich so schnell noch nicht äußern. Das würde ich, in der Regel, auch beim ersten Date noch nicht machen. Und wenn dir eine Person wirklich gefällt, dann frag doch nach, warum sie sich nicht mehr meldet. Du kannst doch nichts verlieren, bist schlimmsten Falls etwas desillusioniert.
Viel Glück weiterhin!
 
Beiträge
11.905
Likes
6.001
  • #4
Zitat von Meller:
Kennt jeder hier. :)

Allgemeingültige Antwort gibt's keine. :-/

Ich hab es relativ oft, dass eine Frau, die mich zuerst angeschrieben hat, dann irgendwann nach meinem letzten Mail aufhört. In dieser Ping-pongphase muss sie schon sehr interessant sein, damit ich dann nochmal nachhake. Diese Woche hat mich eine relativ sauer verabschiedet, obwohl es eigentlich ihr turn war, jetzt was zu schreiben. Da war nix mehr gekommen und dann dachte, ok, so isses halt. Ja und jetzt beschwerte sie sich, dass wohl kein echtes Interesse bei mir wär. Ha ha. Klar, kann man so sehen. War aber bei ihr m.E. auch nicht. Manche Leute (gibt's sicher bei Männern wie bei Frauen) möchten lieber nur beliefert werden und nix selber tun, hab ich so den Eindruck...

Generell schreibe sowieso immer viel mehr als die Damen, aber das macht nix, weil ich gerne schreibe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.001
Likes
19
  • #5
Also fafner, ich weiß ja nicht, ob Du gerne tanzt? Ein Vergleich: Stell Dir vor, eine für Dich interessante Frau schreibt Dir.
Im weiteren Sinne könnte man es vielleicht mit einem Tanz vergleichen. Stell Dir doch mal vor ( Fantasie), die Regeln wären so, sie kontaktiert Dich und die Regel würde verlangen, dass Ihr Euch zu einem TANZDATE treffen würdet. Ihr würdet zwar nicht Arm in Arm tanzen, sondern Euch frei bewegen, Euch aufeinander beziehend spontan. Vermutlich wäre es beim Schreiben im besten Falle ähnlich;
dass Du auch beim schreiben etwas mehr mit Ihr in Resonanz gehst, sich also mehr aufeinander beziehend schreiben. Es ist vielleicht eine Sache der Aufmerksamkeit? :)
 
Beiträge
1.001
Likes
19
  • #6
Vielleicht ist es am Anfang etwas ungünstig, wenn Du sehr lange Texte schreibst und sie das nicht macht, es ist ja erst mal eine Art des sich Eintanzens. Also besser ein im kürzeren Wechsel aufeinander eingehen. Du möchtest ja am Anfang ja auch einiges von ihr erfahren.
Du kannst durch Deine Schreibart die Frau motivieren zu antworten, indem Du Dich vielleicht erst mal mehr dafür interessierst, wie es ihr geht, was sie bewegt. Manchmal hat man spontan einen langen Roman verfasst, und ist dann möglicherweise an der ungünstigen Stelle etwas zu spontan gewesen. Also eine Art Zuhörkunst in Schriftform.
 
Beiträge
11.905
Likes
6.001
  • #7
Zitat von Mrs.Right:
Also fafner, ich weiß ja nicht, ob Du gerne tanzt?
Nur Line Dance. :)
Zitat von Mrs.Right:
Vielleicht ist es am Anfang etwas ungünstig, wenn Du sehr lange Texte schreibst und sie das nicht macht, es ist ja erst mal eine Art des sich Eintanzens. Also besser ein im kürzeren Wechsel aufeinander eingehen. Du möchtest ja am Anfang ja auch einiges von ihr erfahren.
Du kannst durch Deine Schreibart die Frau motivieren zu antworten, indem Du Dich vielleicht erst mal mehr dafür interessierst, wie es ihr geht, was sie bewegt
Hm, ja ja, grundsätzlich hab ich ja auch kein Problem, etwas "in Vorlage zu gehen". Es macht ja auch Spass, zu sehen, ob sich bei einem etwas zurückhaltenderen Mensch nicht doch was interessantes herausstellt.

Dummerweise bin ich jetzt etwas in die Multikontaktfalle gelaufen. :-/ Es ist aber auch zum Haareraufen, wenn ich noch welche hätte! Man weiss ja vorher nie, wie intensiv es wird. Und wenn sich dann gleich mehrere gut entwicklen, hilfe, was mach ich da? :-/
 
A

authentisch_gelöscht

  • #10
@fafner: Du musst die Emotionen ja nicht managen, du darfst sie leben...
 
A

authentisch_gelöscht

  • #12
Ach was, fafner. Lebendigkeit hält gesund.
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #13
Zitat von Meller:
... in meiner letzten Nachricht eine Frage gestellt habe die dann nicht mehr beantwortet wird, wie zum Beispiel ob ich auch Ihr Profilbild freigeschaltet bekomme?
Ich weiss natürlich nicht, ob das bei Dir hier der Fall war, aber: Was für mich gar nicht geht –– ich dem Herrn also nicht mehr zurückschreibe –– ist, wenn er mich nach meinem Bild fragt, ohne mir seines zu zeigen. Das ist dermassen ungalant, dass ich mich nicht mehr äussern mag.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.652
Likes
1.018
  • #14
Quatsch....wer sagt denn sowas?! In der heutigen Zeit machen viele Männer / Frauen Dinge die unmännlich / unweiblich sind....da ist das völlig egal....mal abgesehen davon, dass es manchmal ziemlich gut beim Gegenüber ankommt.
Im übrigen: also Zeit darfst du ruhig managen, Emotionen - wenn es geht und not tut - evt. auch noch, aber PROBLEME (und ich dachte, dass meinst du :) ) sollten gelöst werden.

Zum eigentlichen Thema:
Das ist - wie bereits erwähnt - ein Phänonmen hier. Vielleicht ja auch im RL? Länger anhaltende Kommunikation, die über Smalltalk hinausgeht ist eine ganz schwierig Sache geworden. Welche Themen sind "erlaubt" oder gewünscht? Wie tief (direkt) darf man nachfragen? Ja, selbst vermeintlich unverfängliche Themen können zur Stolperfalle werden. Irgendwie geht einem dann immer die Luft aus. Das passiert aber auf beiden Seiten und ja, nachfragen kann - wenn der 'Kontakt' interessant - ist nicht schaden. Selbst wenn die Antwort nicht ins eigene Bild passt.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #15
Zitat von fafner:
Lol. :) Aber es ist ja kein Zeitmanagementproblem sondern ein Emotionsmanagementproblem. Und eigentlich kann ich letztere gar nicht managen. :-/
Wenn wir noch jünger wären, hätten wir sie einfach alle gleichzeitig genommen, aber heute ... ehe wir den Rollator aus dem Keller gehievt haben, ist uns ja die Hälfte schon weggestorben.