Beiträge
142
Likes
6
  • #1

Ich vermisse sie sehr...

Ich habe im vergangenen Jahr bei Parship meine erste Freundin gefunden (im Alter von 41 Jahren). Leider ist unsere Beziehung (Fernbeziehung) zerbrochen, da sie unter Bindungsangst leidet.

Wir waren im Oktober in der Türkei im Urlaub und sie musste in das Ferienhaus ihres Vaters in der Türkei flüchten, weil sie aufgrund ihrer Angststörung im Hotel nachts Panikattacken bekommen hat.

Ich habe sie nach diesem Urlaub noch einmal besucht. Bei diesem Treffen sagte sie, dass sie eine "Pause" braucht. Drei Wochen später hat sie unsere Beziehung beendet. Sie hat mir noch einen lieben Brief geschrieben mit vielen Komplimenten. In diesem Brief stand, dass sie mit einem Anteil meiner Person nicht klarkommen würde. Aus meiner Sicht war aber die Bindungsangst und die damit einhergenden Symptome (Druckgefühl, Zweifel, Panikattacken) der Grund dafür, dass sie die Beziehung abgebrochen hat.

Wir haben noch ab und zu telefoniert und uns Anfang März noch einmal getroffen, um uns auszusprechen. Bei diesem Treffen konnten wir einiges klären. Am Schluss ist sie aber ausgeflippt, weil ich ihr während unserer Beziehung die Aussage eines Wahrsagers aus dem Jahr 2005 verschwiegen habe (unabhsichtlich, ich habe einfach nicht daran gedacht, ihr das zu erzählen). Am nächsten Tag hat sie sich telefonisch bei mir entschuldigt. Dennoch macht es mir noch zu schaffen, dass sie bei dem letzten Treffen gesagt hat, ich hätte sie "verarscht", weil ich ihr die Aussage des Wahrsagers (= irgendwo gibt es auch Frauen für Dich) verschwiegen habe. Derselbe Wahrsager sagte mir im Herbst 2002, ich würde bis an mein Lebensende alleine bleiben. Inzwischen gebe ich nicht einmal mehr einen Euro für Wahrsager aus, weil ich davon überzeugt bin, dass sich im Leben meistens das manifestiert, woran man glaubt.

Mein Problem ist, dass ich sie sehr vermisse. Ich vermisse unsere guten Gespräche, unsere Kuschelstunden, unsere Umarmungen und unsere gemeinsamen Unternehmungen.

Sie fehlt mir. Dass ich sie so sehr vermisse verursacht einen großen Schmerz in meiner Seele.

Vielleicht hab ihr ein paar tröstende Worte für mich.

Danke!

Gruß
Connaissance
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Schon interessant, welche Aussagen diese Wahrsager tätigen. Ich hoffe, du glaubst nicht wirklich daran, du bis zum Lebensende alleine bleiben wirst.
Ich kann auch ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen, warum sie einen Ausraster hatte, du ihr nichts von dem Wahrsager erzählt hast.

Was denkst du, der Auslöser für diese Attacken sind?

Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du sie vermisst. Aber noch ist nicht alles verloren. Denke ich!
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #3
Probiers mal mit anderen Bewältigungsstrategien als der Pathologisierung ihrer. Das schiene mir für alle Beteiligten aussichtsreicher.
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
142
Likes
6
  • #4
Hallo Pea,

vielen Dank für Deine Antwort!

An die Aussagen von Wahrsagern glaube ich schon lange nicht mehr. Früher habe ich leider ein paar Mal Geld ausgegeben für die Prognosen von Wahrsagern (vermutlich, weil ich etwas Gutes hören wollte).

Ausgerastets ist sie, weil sie nur die erste Prognose des Wahrsagers (aus dem Jahr 2002) kannte (damals sagte er, ich würde alleine bleiben). Anzumerken ist, dass sie wegen den Symptomen ihrer Angststörung unsere Beziehung schon nach wenigen Wochen beenden wollte. Dann hab ich leider geheult und iht das von dem Wahrsager erzählt. Vermutlich hat sie das als Manipulation empfunden. Fakt ist, dass ich einfach verzweifelt war und mich aufgrund meiner Verzweiflung nicht mehr an irgendwelche positiven Aussagen erinnert habe. Ich wollte sie einfach nicht verlieren.

Sie vermutet, dass die Trennung ihres Vaters von ihrer Mutter (damals war sie fünf Jahre alt) und das Verhalten ihrer Stiefmutter während ihrer Kindheit die Hauptursachen ihrer Bindungsangst sind. 2013 war sie zwei Monate in einer Klinik. Aber sie ist erst durch mich drauf gekommen, dass sie unter Bindungsangst leidet. Helfen konnte ich ihr letztendlich leider nicht.

Ich habe viel an mir gearbeitet, obwohl mein Leben aufgrund meiner chronischen Darmerkrankung (Morbus Crohn) nicht immer leicht war.

Mein Wunsch ist, dass ich irgendwie über meinen großen Liebeskummer hinweg komme.

Vielleicht erkläre ich ihr in einem Brief, dass ich das mit dem Wahrsager nicht mit böser Absicht verschwiegen habe. Ich wollte sie nicht manipulieren.

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #5
Zitat von Heike:
Probiers mal mit anderen Bewältigungsstrategien als der Pathologisierung ihrer. Das schiene mir für alle Beteiligten aussichtsreicher.

@Heike:

Mir ist schon klar, dass es im Prinzip egal ist, ob sie Bindungsangst hat oder nicht. Denn die Trennung ist endgültig.

Die gleichen Symptome hatte sie übrigens auch während der Beziehung mit ihrem Ex-Freund.

Ich möchte nur irgendwie nicht mehr so oft an sie denken müssen. Natürlich versuche ich mich abzulenken (mit Arbeit, Sport und Unternehmungen). Aber trotzdem erinnere ich mich oft an sie und unsere gemeinsamen Erlebnisse.

Sie hat auch viele Stärken (Empathie, Mitgefühl, Intelligenz, Toleranz). Und sie war die erste Frau in meinem Leben, die mehr als nur einen guten Kumpel in mir gesehen hat.

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #6
Wieso glaubst du an Wahrsager? Solltest du nicht vielleicht darüber nachdenken, dein Leben zu leben? Jeder Mensch, glaube ich zumindest, hat irgendwo so einen "Aberglauben" ... schwarze Katze etc. Aber du musst doch nicht dein Leben davon abhängig machen. Ja, du vermisst sie sicherlich, und es tut sehr weh, ich weiß. Aber, Junge, du hast dein Leben noch vor dir, und dass alles ohne Wahrsager. Neulich hatte ich auch so eine Wahrsagerin, die meinte ich werde jemanden an dem und dem Ort treffen, habe aber nicht weitergeklickt. Heute meinte sie am anderen Ort werde ich ihn wieder treffen, habe auch nicht reagiert. Das sind doch nur irgendwelche Leute, die Geld machen wollen, mehr doch nicht. Niemand kann die Zukunft vorraussehen, und das ist auch gut so. Sie hat einfach eine Ausrede benutzt. Schau dich um, und nimm dir eine Freundin, die es verdient, deine Freundin zu sein.
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #8
@ENIT:

Zu dieser Erkenntnis (das Wahrsager sehr viel Mist erzählen) bin ich schon längst gekommen.

Ich bin nur ein bisschen traurig, dass meine Ex-Freundin denkt, ich hätte sie verarscht, weil ich ihr versehentlich von einem Wahrsager-Besuch (vor zehn Jahren) nicht berichtet habe.

Mein Verstand sagt mir: Das hätte langfristig nie gut gehen können.

Mein Herz sagt noch: Schade, dass sie nicht mehr da ist.

Bin bei Parship aktiv und morgen gehe ich zu einer Veranstaltung, an der einige Single-Frauen teilnehmen.

Vielleicht geht es mir besser, wenn ich eine andere Frau kennenlerne, die sich in mich verliebt.

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #9
Zitat von Connaissance:
@ENIT:
Zu dieser Erkenntnis (das Wahrsager sehr viel Mist erzählen) bin ich schon längst gekommen.
Ich bin nur ein bisschen traurig, dass meine Ex-Freundin denkt, ich hätte sie verarscht, weil ich ihr versehentlich von einem Wahrsager-Besuch (vor zehn Jahren) nicht berichtet habe.
Mein Verstand sagt mir: Das hätte langfristig nie gut gehen können.
Mein Herz sagt noch: Schade, dass sie nicht mehr da ist.
Bin bei Parship aktiv und morgen gehe ich zu einer Veranstaltung, an der einige Single-Frauen teilnehmen.
Vielleicht geht es mir besser, wenn ich eine andere Frau kennenlerne, die sich in mich verliebt.
Gruß
Connaissance

Sie hat nicht gedacht, dass du sie ver... hast. Das war etwas ganz anderes. Denk einfach nicht mehr darüber nach, es bringt nichts. Ich weiß, du kannst es nicht. Ist auch schwer. Versuch es einfach. Geh morgen zu der Veranstaltung, und lerne andere Singles kennen. Das bringt dich auf andere Gedanken. Gehe aber nicht mir Erwartungen dort hin, sondern nur, um dich zu amüsieren. Rapport bitte danach! ;)))
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #10
Zitat von ENIT:
Sie hat nicht gedacht, dass du sie ver... hast. Das war etwas ganz anderes. Denk einfach nicht mehr darüber nach, es bringt nichts. Ich weiß, du kannst es nicht. Ist auch schwer. Versuch es einfach. Geh morgen zu der Veranstaltung, und lerne andere Singles kennen. Das bringt dich auf andere Gedanken. Gehe aber nicht mir Erwartungen dort hin, sondern nur, um dich zu amüsieren. Rapport bitte danach! ;)))

@ENIT:

Danke!

Ich schaue mir noch einen Film an und gehe dann ins Bett. Und morgen bin ich aufgrund der Veranstaltung sicherlich wieder besser drauf. Werde dann berichten, wie es mir dort gefallen hat.

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #11
Na dann!
Frohe und erholsame Ostern!
 
Beiträge
51
Likes
4
  • #12
OMFG.
 
  • Like
Reactions: nuit and fafner
Beiträge
1.144
Likes
287
  • #15
Zitat von Connaissance:
Bin bei Parship aktiv und morgen gehe ich zu einer Veranstaltung, an der einige Single-Frauen teilnehmen.

Vielleicht geht es mir besser, wenn ich eine andere Frau kennenlerne, die sich in mich verliebt.
Und bald werden wieder neue Threads eröffnet "Habe mich unglücklich verliebt - er suchte nur Ablenkung. Warum müssen Männer immer...?"

Frohe Ostern!
 
  • Like
Reactions: akku1987
Beiträge
12.630
Likes
6.861
  • #16
Zitat von Connaissance:
Vielleicht geht es mir besser, wenn ich eine andere Frau kennenlerne, die sich in mich verliebt.
Vielleicht hat auch nicht sie Bindungsangst sondern Du hast Bindungssucht?

Ich bin ja 'n großer Fan von der PS-Analyse hier. Es gibt da den Balken für "Wunsch nach Partnernähe". Könnte mir vorstellen, daß Du da einen sehr hohen Wert hast. Hat Dein Gegenüber das nicht, gibt's Probleme. Garantiert.

Zitat von Blanche:
Und bald werden wieder neue Threads eröffnet "Habe mich unglücklich verliebt - er suchte nur Ablenkung. Warum müssen Männer immer...?"
Lol. Aber echt. Made my day. :))
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #18
@fafner:

Fakt ist, dass wir uns von Anfang an hervorragend verstanden haben. Wir hatten riesengroßes Vertrauen zueinander.

Bei mir kann man wohl kaum von Bindungssucht sprechen. Denn ich habe meine erste Freundin im Alter von 41 Jahren gefunden. Davor gab es nur ein paar platonische Geschichten.Bitte seid so nett und lasst das einfach so stehen. Ich habe mir das so nicht rausgesucht und dass es dann im vergangenen Jahr doch noch geklappt hat, ist für mich der Beweis dafür, dass ich trotz einiger Probleme nicht aufgegeben habe.

Die Teilnahme an der Veranstaltung (Tantra-Session) war für mich ein schönes Erlebnis.

Gruß
Connaissance
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
142
Likes
6
  • #19
Zitat von Blanche:
Und bald werden wieder neue Threads eröffnet "Habe mich unglücklich verliebt - er suchte nur Ablenkung. Warum müssen Männer immer...?"
Frohe Ostern!

@Blanche:

Von der Sorte Mann bin ich nicht. Vielleicht liebe ich zu intensiv. Und wahrscheinlich kann ich nicht so gut loslassen. Aber ich suche keine Ablenkung, sondern eine Frau, die mit mir kompatibel ist und die mit mir eine Beziehung aufbauen möchte.

Bis auf Weiteres bin ich auch schon damit zufrieden, wenn ich meinen Liebeskummer verarbeiten kann und nicht mehr so oft an sie denken muss.

Sie hat mein Herz sehr berührt - so sehr wie kein anderer Mensch, der mir zuvor in meinem Leben begegnet ist.

Bei ihr hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass wir uns schon jahrelang kennen. Im Rahmen unserer Gespräche habe ich oftmals das Gefühl der seelischen Verbundenheit empfunden.

Ich habe gemeinsam mit ihr die schönsten Momente meines Lebens erlebt. Dafür bin ich ihr außerordentlich dankbar.

Vielleicht können meine Gefühle nur die Menschen nachempfinden, die auch so sensibel sind wie ich.

Frohe Ostern!

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
1.144
Likes
287
  • #20
Zitat von Connaissance:
@Blanche:

Von der Sorte Mann bin ich nicht. Vielleicht liebe ich zu intensiv. Und wahrscheinlich kann ich nicht so gut loslassen. Aber ich suche keine Ablenkung, sondern eine Frau, die mit mir kompatibel ist und die mit mir eine Beziehung aufbauen möchte.
...
Vielleicht können meine Gefühle nur die Menschen nachempfinden, die auch so sensibel sind wie ich.

Frohe Ostern!

Gruß
Connaissance

Ich finde sehr wohl, dass man Ablenkung haben darf.
Dass das angebracht sein kann.
Einem auch helfen kann, über anderes hinwegzukommen.
Da hat jeder seinen eigenen Weg.

Hier im Forum lese und schreibe ich ja nun fast ein Jahr mit.
Da fallen mir die "verständnislosen Threads" auf, in denen das Verhalten Dritter angeprangert wird.
Nie versucht wird, zu verstehen, warum/ was zum Verhalten des Drittens geführt hat (bzw. meist bleiben da nur böse Gedanken dafür übrig).

Dein Wunsch nach Ablenkung wurde von den meisten hier verstanden.
Und das finde ich gut!

Nur konnte ich nicht widerstehen, meinen Kommentar zu schreiben.
Als kleiner Wink...

Also lieber Connaissance - ich wünsche Dir, dass Du sie irgendwann loslassen kannst...
Geliebte Menschen behalten einen Platz in unserem Herzen.
Aber da ist noch genügend Platz für Andere(s)...
Wenn die Zeit reif dafür ist...

LG

Blanche
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #21
Zitat von Blanche:
Also lieber Connaissance - ich wünsche Dir, dass Du sie irgendwann loslassen kannst...
Geliebte Menschen behalten einen Platz in unserem Herzen.
Aber da ist noch genügend Platz für Andere(s)...
Wenn die Zeit reif dafür ist...

LG

Blanche

Danke!

Es tut mir gut, in diesem Forum über meine Gedanken und Gefühle schreiben zu können.

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #22
Ich werde sie stets in guter Erinnerung behalten. Zum einen, weil ich zusammen mit ihr die schönsten Erlebnisse meines Lebens erlebt habe. Und zum anderen, weil sie ein gutes Herz hat. Für sie war es egal, dass ich zuvor nur freundschaftliche Beziehungen mit Frauen hatte. Zudem hat sie mein Handicap (Stoma) nicht gestört.

Die Erinnerungen an die Erlebnisse während unserer Beziehung sind wie Filme in meinem Gedächtnis gespeichert. Ich werde mich auch noch in einigen Jahren an unsere gemeinsamen Erlebnisse erinnern.

Es tut mir in der Seele weh, künftig nur noch sehr selten ihre Stimme hören zu können.

Ich habe diese Beziehung auch deshalb so intensiv empfunden, weil ich bis zu meinem 41. Lebensjahr bei Frauen bestenfalls auf der Kumpelschiene gelandet bin. Oder ich habe eine freundlich formulierte Absage kassiert. Lange Zeit konnte ich aus gesundheitlichen Gründen gar nicht nach einer Freundin suchen.

Die Geschenke von ihr werde ich bald in eine kleine Truhe packen - sie sind für mich sehr wertvolle Erinnerungsstücke.

Vielleicht schicke ich ihr ab und zu eine schöne Postkarte, damit sie weiß, dass ich sie nicht vergessen habe.

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #23
Zitat von Connaissance:
Es tut mir in der Seele weh, künftig nur noch sehr selten ihre Stimme hören zu können.

Ich habe vergleichbares schon erlebt. Aber Du solltest Dir gut überlegen ob Du dir den weiteren Kontakt antun möchtest. Leichter wird es so sicher nicht mit der Beziehung abzuschließen. Und auch von der Idee mit den Postkarten würde ich Abstand nehmen...
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #25
Zitat von Connaissance:
In diesem Brief stand, dass sie mit einem Anteil meiner Person nicht klarkommen würde.

Darueber solltest Du Dir wohl eher Gedanken machen.

Zitat von Connaissance:
Vielleicht erkläre ich ihr in einem Brief, dass ich das mit dem Wahrsager nicht mit böser Absicht verschwiegen habe. Ich wollte sie nicht manipulieren.

Was soll das bringen??

Zitat von Connaissance:
Vielleicht schicke ich ihr ab und zu eine schöne Postkarte, damit sie weiß, dass ich sie nicht vergessen habe.

Findest Du das gut?! Hat sie den Wunsch geaeussert, dass ihr in Verbindung bleibt? Wenn nicht, dann lass sie doch in Ruhe.
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #26
@anaj:

Wir haben nach der Trennung noch oft telefoniert. Und sie hat sogar mal via WhatsApp geschrieben, dass sie sich über das Telefonat mit mir sehr gefreut hat.

Natürlich werde ich sie nicht jede Woche kontaktieren. Maximal einmal im Monat.

Gruß
Connaissance
 
G

Gast

  • #27
Die meisten Menschen suchen das ewige Glück, kann ihnen auch keiner vergelten. Aber das Glück zu haben, das Glück mal zu erleben, kann auch ein ganzes Leben halten.
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #28
Zitat von Mr. Bean:
Die meisten Menschen suchen das ewige Glück, kann ihnen auch keiner vergelten. Aber das Glück zu haben, das Glück mal zu erleben, kann auch ein ganzes Leben halten.


@Mr. Bean:

Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich gemeinsam mit ihr die schönsten Momente meines Lebens erlebt habe. Das ist für mich ein großes Glück.

Gruß
Connaissance
 
Beiträge
142
Likes
6
  • #29
Zitat von anaj:
Darueber solltest Du Dir wohl eher Gedanken machen.

@anaj:

Das bringt nichts. Die Beziehung ist zu Ende und über die Gründe für die Trennung zu grübeln wäre aus meiner Sicht Verschwendung von seelischer Energie.

Sie konnte mir auch nie genau sagen, was das ist, das bei ihr diese Symptome (Druckgefühl, Zweifel, Panikattacken) auslöst. Sie hat mir lediglich verraten, dass es bei ihrem Ex-Freund genauso war und dass sie bislang jede Beziehung wegen den Symptomen ihrer Angststörung abgebrochen hat, worüber sie dann stets sehr traurig war, weil sie sich eigentlich nach einer liebevollen Beziehung sehnt.

Durch mich ist sie darauf gekommen, dass sie unter Bindungsangst leidet. Nicht einmal die Experten in einer Klinik, in der sie 2013 zwei Monate war, konnten ihr das sagen. Sie hat das Buch "Jein" von Stefanie Stahl gelesen und zu mir gesagt, dass es genauso ist, wie es in diesem Buch beschrieben wird.

In ihrem Abschiedsbrief hat sie auch geschrieben, dass ihr die Trennung sehr zu schaffen macht und es ihr sehr weh tut, sich von mir zu trennen, da sie einen Teil von mir und viele unserer gemeinsamen Momente in ihr Herz geschlossen hat.

Sie hat auch geschrieben: "Deine Zärtlichkeit, Deine liebevolle Art, Dein Einfühlungsvermögen, Dein Zuhören, Deine Intelligenz, Dein vielseitiges Interesse an vielen Dingen wie zum Beispiel Büchern, Themen, Unternehmungen haben mich an Dir fasziniert, mich angezogen, mich dazu bewogen, eine Beziehung mit Dir einzugehen.

Gruß
Connaissance
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: