Beiträge
2
Likes
0
  • #16
Vielleicht wäre es eine Frage wert, zu überlegen, was "normal" ist.
Wer gibt die Norm denn vor? Gibt es diese seltsame Gruppe die sich "Alle" nennt?

Handelt es sich um statistische Mittelwerte?

...und: was -fühlt- sich richtig an? :)
 
Beiträge
2.986
Likes
1.911
  • #17
Beiträge
11.319
Likes
9.561
  • #18
13 Mal ist ja der Wahnsinn! Man sagt ja, dass es die große Liebe nur ein- zweimal im Leben gibt. Aber gut, Ausnahmen mögen auch hier wieder die Regel bestätigen. Schön für dich.

Zum zweiten Teil deiner Frage möchte ich schreiben, dass ich es für problematisch erachte, eine Beziehung allein aus pragmatischen Gründen einzugehen, ohne konkretes Verliebtsein oder tiefere Gefühle für den Anderen. Ich denke, dass dann eines der wichtigsten und essentiellsten Gefühle in der Beziehung fehlen würde.
 
G

Gast

  • #19
Ich bin 31 und war bisher einmal verliebt :D. Sicher, dass du Liebe da nicht mit Sexkontakten verwechselst ?
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #20
Wie relativ doch selten ist. Dreizehnmal in zehn Jahren finde ich oft/viel.
 
Beiträge
24
Likes
1
  • #22
Es gibt hier keine Statistiken, wie oft man sich im Leben verliebt oder auch nicht. Manche Leute verlieben sich nie im Leben und sind auch auf ihre Art und Weise glücklich - wäre für mich unvorstellbar - aber was ich damit sagen möchte gehe deinen eigenen Weg und du wirst den/die Richtige Partner/in ins Lebens ziehen. Das Verliebtsein verschwindet auch wieder. Ich hatte auch eine langjährige Beziehung und dann war leider nur mehr das Gefühl von Vertrautsein. Also, genieße den Augenblick und freu dich wenn du wieder einmal verliebt bist.
 
Beiträge
20
Likes
2
  • #23
Mir geht es ebenso, wie den Antworterinnen ;-)...auch ich finde 13 x echt häufig. Aber ich muss auch sagen, dass ich ganz froh darüber bin.
Eine ganz lange Zeit konnte ich mich nicht entlieben (!),obwohl ich mich selbst von diesem Mann getrennt hatte, den er tat mir nicht gut. Und dennoch dachte ich, dass man sein Herz nur einmal richtig verschenken kann. Mit mehreren Beziehungen danach funktionierte es nicht. Ich glaubte immer, mit der Zeit würde auch die Liebe kommen. Pustekuchen.
Insgesamt hatte ich dann bis zum meinem 41. LJ 3 x lieben dürfen. Das war meine Jugendliebe, mit der ich 7 Jahre zusammen war; dann der Vater meiner Kinder, -meine große Liebe von der ich los lassen musste, weil sie mir nicht gut tat- und eine weitere Liebe, die mich leider nicht haben wollte....und dennoch bin ich dankbar dafür....denn 13 x verlieben....das fühlt sich doch bestimmt unbeständig an....was erwartet man da noch??? Sorry- das kann ich nicht nachempfinden, aber Gott lob ist doch jeder Mensch anders...

UND: ich finde den Kommentar von Weib sehr aussagekräftig!
 
Beiträge
20
Likes
2
  • #24
Hahaha....das ist ja witzig....auch gerade erst gemerkt....die Dame hat bestimmt wirklich schon die 16 erreicht....lach
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #25
Auch wenn Du "schon" 30 bist, liest sich Dein Post leider nicht sehr erwachsen. Seit Du 10 bist, warst Du 13 x verliebt ... mit 10 ist man nicht verliebt, da schwärmt man und das geht noch ein paar Jährchen so weiter. Du solltest nicht an Dir zweifeln zu irgendwas nicht fähig oder wenig fähig zu sein. Wenn es der richtige Mann ist, dann geht das alles ganz von alleine.