Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Ich möchte mich vorstellen

Hallo.
Ich möchte mich kurz vorstellen.
Ich bin weiblich, 36 Jahre alt und habe 2 super Kinder, die bei mir wohnen.
Deren Papa hat uns für eine andere sitzenlassen. Das war sehr schlimm, aber die Kinder geben mir Kraft und Mut.
Nun ist es so, dass ich zwar nicht unbedingt verzweifelt suche, aber ich möchte auch nicht für ewig allein bleiben. Also habe ich mich bei PS angemeldet.
Allerdings weiß ich noch nicht so ganz, wie es nun weitergeht?
Warte ich auf nette Nachrichten? Oder schreibe ich selbst erst einmal welche?
Woher weiß ich, ob die Männer, die mich vielleicht ansprechen, auch zu mir passen?
Was, wenn es dann doch nicht passt?
Ich bin dummerweise ziemlich schüchtern und ziehe oft zurück, wenn sich jemand mal mit mir treffen will. Vielleicht auch aus Angst, viel zeit und Hoffnung für nichts zu investieren?
Vielleicht kann der eine oder andere mir ein paar Tips dazu geben?

Liebe Grüße
Kayley
 
Beiträge
112
Likes
0
  • #2
Hey Kayley,
Klick Dich doch am besten für den Start erstmal durch die Partnervorschläge. Die Herren, die Dich interessieren bekommen ein Lächeln (vielleicht auch mit einer kurzen Nachricht) von Dir oder Du klickst bei einigen Aussagen auf den Gefällt-mir-Daumen, das erfahren die Herrschaften durch eine kleine Mitteilung. So machst Du auf Dich aufmerksam.
Warum solltest Du nur in Wartestellung bleiben? Werde aktiv.
Das betrifft übrigens auch Deine Rückzugstaktik. Vielleicht wäre es nicht verkehrt, Deine Trennung mit einem Psychologen aufzuarbeiten. Dir ist emotionaler Schmerz zugefügt worden, den Du wirklich erstmal verarbeiten solltest. Du musst ja nicht auf Biegen und Brechen sofort einen neuen Mann finden. Aber die Fühler ausfahren, ob sich nicht doch auf längere Sicht ein netter Partner findet, ist eine gute Idee.
Woher Du weißt, ob die Männer zu Dir passen? Nunja die Matching-Punkte verraten (zumindest in der Theorie) schonmal die Gemeinsamkeiten, den Rest wirst Du tatsächlich selbst herausfinden müssen.
Für künftige Beziehungen gilt (aus meiner Sicht): in erster Linie musst Du auch mit Dir alleine klarkommen und nicht sofort "alles auf einen setzen". Das ist für mich persönlich eine antiquierte Anspruchshaltung. Wir leben nicht mehr in Zeiten, wo der Mann für das Nest aufkommen muss, das die Frau in Schuss hält.
Und das Risiko, dass man Zeit, Hoffnung und Gefühle in eine Beziehung investiert, die sich irgendwann in eine blöde Richtung entwickelt hat man immer.
Ich hab mich letztes Jahr getrennt - nach 10,5 Jahren Beziehung, 6 davon Ehe. Tjo.

Dir wünsche ich aber von Herzen alles Liebe und viel Erfolg!!
Frl. Maunz
 
G

Gast

  • #3
Liebe Kayley,
das finde ich richtig toll von Dir, dass Du Dich vorstellst. Wie es nun weitergeht? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Warten nichts bringt. Selber anschreiben ist gut, fast immer bekam ich eine Antwort. Beim Hin- und Herschreiben kristallisiert sich schon heraus, ob man ungefähr die gleiche Wellenlänge hat. Irgendwann dann mal telefonieren, muss nicht unbedingt sein, finde ich, und dann sich treffen. Zeit und Hoffnung dafür zu investieren, gehört dazu. Lieber nicht zu viel Hoffnung, eher so pragmatisch rangehen. Ich definiere das Ganze für mich als ein Abenteuer, das mich bereichert. Und mutig zu sein, gehört auch dazu. Lieber einmal mehr rausgehen, als zu Hause sitzen zu bleiben.
Alles Gute Dir!
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #4
Mal eine nette Idee, sich vorzustellen. Gefällt mir auch.

Du hast hier sicher das richtige Alter, Antworten zu bekommen, ja schreibe ruhig an.

Ich schreibe ständig wem an, bekomme nicht mal irgendeine Antwort, aber ich entspreche wohl weder der Altersklasse, die eine Partnerschaft wollen, noch sonst.

Ich wünsche Dir alles Gute für Dich und Deine Kinder, dass deine Verletzung heilen kann.

Und wenn sich wer mit Dir treffen will, höre auf Dein Gefühl und versuchs trotz Schüchternheit. Du kannst nur gewinnen.