S

Sweety69

  • #106
Manchmal mache ich das sogar. :)

Im Wörterbuch der Forumsgemeinplätze steht ja, dass man bei anderen gerne das problematisch findet, was man an sich selbst nicht akzeptiert.
Liegt es also nahe, dass jemand, der ständig Trolle sieht, selbst einer ist?
Also das, was Mentalista selbst Leuten an den Kopf werfen wollte, die sie als Troll gekennzeichnet haben?
Ich denke, das ist zu kurz gegriffen. Nicht weils Küchenpsychologie ist, sondern weils nicht stimmt. (Wie es wohl auch zu kurz greift, Mentalista müsse überall Trolle sehen und das als “Vorwurf” begreifen, weil sie mit dem anfänglichen “Vorwurf”, ein Troll zu sein, nie zurande gekommen ist.)

Mein Bauchgefühl schlägt zumindest eine Kehre mehr vor:
Wer in dem Maß auf Trolle abfährt, bei dem liegts nicht so sehr nahe, dass er selbst einer ist, sondern dass ihn die fehlende Selbstdistanz davon abhält, einer zu sein. Wer in dem Maße auf Betrüger abfährt, bei dem liegts nahe zu vermuten, dass er auf Betrüger neidisch ist, selbst gerne einer wäre, aber nicht die nötige Selbstdistanz dazu aufbringen kann und so an sich selbst klebt, dass er nur sich selbst hat, also nicht einmal andere betrügen kann, sondern nur, aber dafür umso stärker, sich selbst.
(Und erst infolge dessen auch wieder andere, aber das kriegt er ja nicht mit.)
Ähm, es ging um die eventuelle Frage, ob der Eingangspost gefaked ist und gar nicht um Trolle. Thematisch leicht verfehlt.
 
D

Deleted member 21128

  • #109
Jedenfalls kann man hier sehr gut beobachten, wie schön es ist und wie glücklich es alle macht, wenn der Mob endlich mal der richtigen Vorgabe folgt, die ach so sachlich unter der Tür durchgeschoben wird.
Ganz offensichtlich ist @Mentalista eine noch echtere Minderheit als Lusche.
Ihr könnt ja mal drüber philosophieren, was daran in welcher Rolle authentisch ist. Die empfohlene Sprache wäre wohl pharisäisch...
 
Beiträge
177
Likes
201
  • #110
Hallo zusammen...
Vor 2 Monaten kam ich durch Zufall mit einem türkischen Busfahrer in Kontakt, er hat immer wieder versucht das wir in Kontakt kamen ... sprach mich an, wie es mir geht ob ich zur Arbeit fahre. Immer wieder Blickkontakt im Rückspiegel. Oder an der Bushaltestelle schaute er mir auffällig hinterher. Erst bin ich da nicht so drauf eingegangen. Weil ich gerad selbst ne Enttäuschung hinter mir hatte...
Nach 3 Wochen sahen wir uns wieder
Das finde ich ganz interessant. Der Beitrag hätte auch von mir stammen können.
Auch ich habe einen Busfahrer, im gleichen Alter, ergraute Stoppelhaare, wunderschöne Augen, super sympathisches Lächeln usw.
Er verhält sich genauso, wie du es beschreibst. Unsere Kontakte sind eher sporadisch da ich versetzt arbeite. Deine Vorgehensweise habe ich lieber ausgelassen. Männer in dem Alter jagen gern und ich bin viel zu stolz um mich von mir aus mit ihm zu unterhalten. Das Argument von Frau und Kinder daheim hatte ich auch im Kopf.
Ein weiterer Gedanke von mir war/ist, dass es einfach ein sehr netter Mensch ist, der seinen Job liebt, Menschen mag und mit seinem Leben zufrieden ist. Dann ist man so drauf.
Ich wäre eher vorsichtig, da noch mehr hinein zu interpretieren.
Wenn ein Mann wirklich Interesse an dir hat, dann setzt er alles daran, dich auch kennen zu lernen und dann ist eine zugesteckte Telefonnummer der Anfang und verläuft nicht im Sand.
PS: Sollte deine Stadt etwa mit “M“ beginnen?
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #111
Wenn ein Mann wirklich Interesse an dir hat, dann setzt er alles daran, dich auch kennen zu lernen und dann ist eine zugesteckte Telefonnummer der Anfang und verläuft nicht im Sand.
Und dieser Irrtum ist der Grund, warum manche Frau bei einem Ar***loch landet, das aber "jagt" anstatt bei einem Mann der vielleicht gut passt, der aber etwas introvertiert ist und eben nicht "alles" daran setzt, jemanden kennenzulernen.
 
Beiträge
177
Likes
201
  • #112
Und dieser Irrtum ist der Grund, warum manche Frau bei einem Ar***loch landet, das aber "jagt" anstatt bei einem Mann der vielleicht gut passt, der aber etwas introvertiert ist und eben nicht "alles" daran setzt, jemanden kennenzulernen.
Die Erfahrung habe ich gemacht. Männer, die sich nur halbherzig um mich kümmern, wenig Energie darin aufwenden, sich mit mir in Kontakt zu bringen, haben auch kein wirkliches Interesse an mir.
Ich habe auch wenig Interesse an einem Mann, der nicht in der Lage ist, sich mit einer Frau zu treffen oder sie anzusprechen.
Introvertiertheit schließt ja Intelligenz und Phantasie nicht aus.
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #116
Du verwechselst Introvertiertheit mit Unsicherheit.
Nein, jemand kann introvertiert sein, WEIL er unsicher ist, oder einfach auch, weil er einfach so ist.

Das Ergebnis ist aber das gleiche!
Auch unsichere Menschen, können geniale Partner sein.

Nun... Es gibt Leute die setzen eben nicht "alles" daran, eine Frau zu sagen. Die machen einen vorsichtigen, zaghaften Versuch und wenn sie dann eine Abfuhr kriegen, lassen sie es einfach bleiben.

Wenn eine Frau dann "Hard to get" spielt, verpasst sie vielleicht eine tolle Person.
 
Beiträge
594
Likes
793
  • #117
Vielleicht spielt die Frau nicht, sondern ist einfach etwas unsicher/ ängstlich.
Oder uninteressiert. ;)
Ich empfehle Gestalttherapie -Selbsterfahrungsgruppen oder ähnliches, bekommt man klare Rückmeldungen und Unterstützung... Das hilft dann letztlich auch beim Dating :) erfordert aber Bereitschaft, sich ehrlich mit sich auseinander zu setzen.
 
M

Multixx

  • #118
Nein, jemand kann introvertiert sein, WEIL er unsicher ist, oder einfach auch, weil er einfach so ist.

Das Ergebnis ist aber das gleiche!
Auch unsichere Menschen, können geniale Partner sein.


Nun... Es gibt Leute die setzen eben nicht "alles" daran, eine Frau zu sagen. Die machen einen vorsichtigen, zaghaften Versuch und wenn sie dann eine Abfuhr kriegen, lassen sie es einfach bleiben.

Wenn eine Frau dann "Hard to get" spielt, verpasst sie vielleicht eine tolle Person.
https://www.introvertiert.org/dating-fuer-introvertierte

https://www.introvertiert.org/online-dating
;)
 
Beiträge
4.875
Likes
5.092
  • #119
Und ich sage dir auch, kein normaler Mann will eine Frau, die ihm immer weiter nachrennt. Das wollen irgendwelche Verklemmten, die in ihrem Leben nichts hinbekommen. Würdest du zwei Monate lang herumeiern, wenn du eine Frau wirklich toll finden würdest? Würdest du ihren Brief verschusseln? Nein. Du wärest überglücklich und würdest das Kaffeetrinken endlich mal konkret machen.
Ich zitiere: "
Dann eines Tages fragte er mich „würdest du mich auch mal privat sehen wollen“ ... ich sagte ihm ja klar ... darauf meinte er das er zzt viel Stress hat da er immer von 13 bis 22 Uhr arbeitet und zuhause viel liegen geblieben ist. Sobald er mehr Zeit hat können wir dies gern machen." das ist doch sowas von typisch. Sie hat Ja gesagt, damit hat er seine Selbstbestätigung, aber er zieht es nicht durch. Zuviel Streß, 2 Monate lang, wenn man eine Frau wirklich toll findet, findet man die Zeit und schlägt nicht ein Date mit ihrer Freundin vor. So bescheuert kann ein Mann mittleren Alters wirklich nicht sein, wenn er sie wirklich gut fände. Als Begleitung während der langweiligen Schicht mag er sie, aber nicht für seine kostbare Freizeit. Was macht er denn die anderen 2 Tage die Woche, wenn er frei hat? Oder vor seiner Schicht? Da hat er keine Zeit für Kaffee, aber für Kino mit der Freundin? Ich habe wirklich selten so lahme Ausreden gehört, dazu dann noch verlorene Briefe, weil er so verpeilt ist. Der hat den Brief nicht verloren, er hat keine große Lust auf sie außerhalb seiner Schicht oder auf weitergehenden Kontakt und hat es sich anders überlegt.
Er hat kein Interesse, er hat es sich mit der kleinen Deutschen anders überlegt,vermutlich weil er gut erzogen ist u nochmal nachgedacht hat...was er seiner Ehefrau damit antun würde.