Beiträge
12.442
Likes
6.579
  • #32
Und genau das sind die Dinge, an die man /frau sich in den Jahren des Singledaseins so gewöhnt und die einen dann inkompatibel für ein Zusammenleben werden lassen.
Das ist doch nur ein Test. Hat sie einen Kommandoton drauf (meines Erachtens weit verbreitet bei Müttern, wie Du sicher weißt :D), wird's halt schwierig mit uns. :eek:
Den meisten Frauen, die es zu einer Einladung zu mir schaffen, ist es dann eher viel zu aufgeräumt... o_O
Der Zustand ist bei mir derzeit selbstbestimmt und schon gar nicht nicht so lange, daß ich mich wundern müßte...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #33
Das ist doch nur ein Test. Hat sie einen Kommandoton drauf (meines Erachtens weit verbreitet bei Müttern, wie Du sicher weißt :D), wird's halt schwierig mit uns. :eek:
Den meisten Frauen, die es zu einer Einladung zu mir schaffen, ist es dann eher viel zu aufgeräumt... o_O
Der Zustand ist bei mir derzeit selbstbestimmt und schon gar nicht nicht so lange, daß ich mich wundern müßte...
Mir macht der Zustand meines Haushalts (zb der Wäsche, die darauf wartet verräumt zu werden) mehr Sorgen.
Für Kommandoton dem Mann gegenüber reicht es da niemals.
Aber ich glaube wirklich, dass sich mit dem Alleinleben Dinge einschleichen, die das Leben zu zweit erschweren. Man gewöhnt sich so daran, nicht auf andere Rücksicht nehmen zu müssen.
 
  • Like
Reactions: Inge21 and Ariadne_CH
Beiträge
1.577
Likes
2.541
  • #34
Die Idee, den Trockner als zweiten Kleiderschrank zu gebrauchen, finde ich eigentlich ganz praktisch. :p:)
Da ich aber gar keinen habe, fällt das bei mir weg. Und sobald da mehrere Personen im Haushalt leben, wird es sowieso schwierig.
Ich habe das Gefühl, dass es auch Männer gibt, die Frauen mit Kommando-Ton magisch anziehen. Entweder weil sie das noch aus der Kindheit gewohnt sind :D oder weil sie einfach denken, dass das "normal" ist und Frauen so seien.

@mone7 Wenn man sich während des Single-Lebens daran gewöhnen kann, auf niemanden Rücksicht zu nehmen, dann kann man sich aber doch auch wieder daran gewöhnen auf jemanden Rücksicht zu nehmen, wenn wieder jemand da ist?
Ausserdem kann man auch toleranter gegenüber den Angewohnheiten des Anderen sein. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. :)
 
  • Like
Reactions: Blech
D

Deleted member 7532

  • #35
Die Idee, den Trockner als zweiten Kleiderschrank zu gebrauchen, finde ich eigentlich ganz praktisch. :p:)
Da ich aber gar keinen habe, fällt das bei mir weg. Und sobald da mehrere Personen im Haushalt leben, wird es sowieso schwierig.
Ich habe das Gefühl, dass es auch Männer gibt, die Frauen mit Kommando-Ton magisch anziehen. Entweder weil sie das noch aus der Kindheit gewohnt sind :D oder weil sie einfach denken, dass das "normal" ist und Frauen so seien.

@mone7 Wenn man sich während des Single-Lebens daran gewöhnen kann, auf niemanden Rücksicht zu nehmen, dann kann man sich aber doch auch wieder daran gewöhnen auf jemanden Rücksicht zu nehmen, wenn wieder jemand da ist?
Ausserdem kann man auch toleranter gegenüber den Angewohnheiten des Anderen sein. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. :)
Sicher kann man das :p - theoretisch zumindest. Aber vielleicht fällt einem irgendwann gar nicht mehr auf, dass man zum Eigenbrötler wird :eek:. Oder man will dann nicht mehr, weil der Aufwand zu groß erscheint o_O
 
  • Like
Reactions: Blech and Tone
Beiträge
1.577
Likes
2.541
  • #38
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
1.415
Likes
845
  • #39
Komischer Eröffnungstext, dessen Sinn sich mir nur ungenügend erschließt. Ist er eine Metapher, eine Analogie, Spaß an der Freud oder alles zusammen?
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
16.053
Likes
8.092
  • #40
gerade beim Aufwachen...

Wie kleidet Ihr euch? Die “Grau in Grau” Multifunktionskleidung mit Fahrradhelm beherrscht neben allerei älteren Damen so einiges! Geht Ihr wie gerade geboren aus dem Haus oder achtet ihr ganz selbstverständlich auf eure Erscheinung, um sich vom “mainstream” zu unterscheiden”?
Schlaefst du immer noch:p, so viele Beitraege und keine Reaktion von dir?:D
 
Beiträge
16.053
Likes
8.092
  • #41
Mir macht der Zustand meines Haushalts (zb der Wäsche, die darauf wartet verräumt zu werden) mehr Sorgen.
Für Kommandoton dem Mann gegenüber reicht es da niemals.
Aber ich glaube wirklich, dass sich mit dem Alleinleben Dinge einschleichen, die das Leben zu zweit erschweren. Man gewöhnt sich so daran, nicht auf andere Rücksicht nehmen zu müssen.
Da kommen wir wieder zu meinem Punkt, des Respekts. Obwohl ich bei der Frage der Wäsche und der Ordnung nie Probleme hatte, bzw. schnell erkannt habe, ob der gerade kennengelernte Mann ein halbwegs Ordentlicher ist oder nicht.
 
Beiträge
12.442
Likes
6.579
  • #42
Aber ich glaube wirklich, dass sich mit dem Alleinleben Dinge einschleichen, die das Leben zu zweit erschweren. Man gewöhnt sich so daran, nicht auf andere Rücksicht nehmen zu müssen.
Ein Zusammenleben ist doch sowieso in unserm Alter in sehr weite Ferne gerückt. Das will doch niemand mehr... :oops:
Vor allem Frauen nicht. o_O Und selbst dann nicht, wenn ich "von alleine" die Wäsche ordentlich verräume. :eek:
 
  • Like
Reactions: chava
D

Deleted member 7532

  • #43
Ein Zusammenleben ist doch sowieso in unserm Alter in sehr weite Ferne gerückt. Das will doch niemand mehr... :oops:
Vor allem Frauen nicht. o_O Und selbst dann nicht, wenn ich "von alleine" die Wäsche ordentlich verräume. :eek:
Ich habe es gerade in meinem erweiterten Freundeskreis, dass ein Paar (beide 60) zusammen zieht und ein weiteres (beide Anfang 50) ist vor eineinhalb Jahren in eine gemeinsame Wohnung gezogen.
Und nach langen Gesprächen mit Freunden bin ich doch wieder von meiner Überlegung getrennte Wohnsitze abgerückt: es ist für mich ein bisschen Beziehung mit angezogener Handbremse - ein sich nicht ganz einlassen (hat ein Freund bestätigt, der jetzt erstmals am Sprung ist, mit seiner Freundin zusammenzuziehen - er ist 50 und in seinen früheren Beziehungen legte er immer großen Wert auf getrennte Wohnsitze).
Ein nicht zu vernachlässigendes Argument hat auch der Mann einer Freundin eingebracht: irgendwann (wenn man wirklich alt ist) wird die Pendlerei mühsam - und dann? Gemeinsame Wohnung geht dann echt nicht mehr, das schaffst du im Alter nach 30 oder mehr Jahren alleine nicht mehr. Beziehung auf Telefon, PC beschränken oder einfach auslaufen lassen?
Nö, ich glaube, wenn es nochmal für eine Beziehung reicht, dann möchte ich mein Leben schon mit dem Partner teilen.
Den nötigen Freiraum kann man sich auch bei gemeinsamen Wohnsitz geben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Blech, lisalustig, Hafensänger und 2 Andere
Beiträge
16.053
Likes
8.092
  • #46
Ein nicht zu vernachlässigendes Argument hat auch der Mann einer Freundin eingebracht: irgendwann (wenn man wirklich alt ist) wird die Pendlerei mühsam - und dann?
Jaaaa, in dem Alter werden die Männer immer pragmatischer. Stimmt also, wenn der Mann seiner Freundin einreden konnte, dass es (für ihn) mühsam wird, die Pendlerei.... Frauen denken auch noch, dass er dabei an sie denkt.... :rolleyes:hüstel.:D

Den nötigen Freiraum kann man sich auch bei gemeinsamen Wohnsitz geben.
Du wirst gar nicht dazu kommen, weil Schatzi dich genug einspannen wird. Ist wie so eine Spinne, die erst lockt mit dem schönen Netz und dann biste gefangen:p.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Inge21
Beiträge
16.053
Likes
8.092
  • #47
Es geht auch anders:
Die Mutter einer guten Freudin von mir, wird nächstes Jahr 80 und pflegt seit vielen Jahren eine gute Beziehung mit getrennten Wohnung. Die Frau sieht für ihr Alter klasse aus und ER (sogar mit eigenem Haus) muss einiges tun, um fit zu bleiben, denn er hat ja keine zu Hause die ihn betutteln wird. Beide müssen also einiges tun und es funktioniert super.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #48
Jaaaa, in dem Alter werden die Männer immer pragmatischer. Stimmt also, wenn der Mann seiner Freundin einreden konnte, dass es (für ihn) mühsam wird, die Pendlerei.... Frauen denken auch noch, dass er dabei an sie denkt.... :rolleyes:hüstel.:D



Du wirst gar nicht dazu kommen, weil Schatzi dich genug einspannen wird. Ist wie so eine Spinne, die erst lockt mit dem schönen Netz und dann biste gefangen:p.
Ich habe ein positiveres Beziehungsbild - da sind wir zwei nicht kompatibel ;)
 
  • Like
Reactions: Ekirlu and Blech
D

Deleted member 7532

  • #50
Die Mutter einer guten Freudin von mir, wird nächstes Jahr 80 und pflegt seit vielen Jahren eine gute Beziehung mit getrennten Wohnung. Die Frau sieht für ihr Alter klasse aus und ER (sogar mit eigenem Haus) muss einiges tun, um fit zu bleiben, denn er hat ja keine zu Hause die ihn betutteln wird. Beide müssen also einiges tun und es funktioniert super.
Natürlich gibt es diese positiven Beispiele, ich kenne aus dem Arbeitskontext aber andere wo es nicht so optimal verläuft, dass beide noch voll fit sind.
Und um deinem Lieblingsargument vorzugreifen: auch trotz guter Ernährung, Sport und ohne Übergewicht.
 
D

Deleted member 7532

  • #51
Jaaaa, in dem Alter werden die Männer immer pragmatischer. Stimmt also, wenn der Mann seiner Freundin einreden konnte, dass es (für ihn) mühsam wird, die Pendlerei
Der musste ihr gar nichts einreden - die sind seit 20 Jahren zusammen, mittlerweile längst verheiratet, haben drei Kinder und eine Firma und teilen sich Arbeit und Familienarbeit ziemlich gerecht auf.
 
Beiträge
16.053
Likes
8.092
  • #52
Natürlich gibt es diese positiven Beispiele, ich kenne aus dem Arbeitskontext aber andere wo es nicht so optimal verläuft, dass beide noch voll fit sind.
Und um deinem Lieblingsargument vorzugreifen: auch trotz guter Ernährung, Sport und ohne Übergewicht.

Mir ist völlig bewusst, dass gute Ernährung usw. keine Garantie für ein gutes Leben im Alter ist. Ich selber will gar nicht so alt werden, laut meiner Eltern, die weit über 80zig sind und Beide noch wirklich fit sind, werde ich wohl noch älter.

Meinst du aus deinem Arbeitskontext, dass Zwei zusammen gezogen sind, weil es einem gesundheitlich nicht so gut ging?
 
D

Deleted member 7532

  • #54
Getrennte Wohnsitze sind bei den jetzt Alten noch nicht wirklich üblich - zwei Paare (eigentlich jeweils die Frauen) kenne ich. Beide sagen, dass es immer schwieriger wird - zusammen ziehen kommt nicht mehr in Frage - das Damoklesschwert "was ist wenn" schwebt aber über ihnen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.782
Likes
2.679
  • #55
IMeine Erfahrung?
Mann lebt alleine, kann alles selber, Wäsche waschen, sauber machen usw.
Er findet Frau, große Liebe, Zusammenziehen und plötzlich kommt so eine gewisse Beziehungsdemenz. Er vergisst in null komma nichts wie das alles ging.
:eek::eek::eek::D:D:D
 
  • Like
Reactions: lisalustig, tigersleep, Mentalista und 2 Andere
Beiträge
12.442
Likes
6.579
  • #58
Ich gönne es dir von Herzen, dass du ein positivere Beziehungsbild hast. Ich wünsche dir von Herzen, dass das auch immer so bleiben wird.
Da kann mann / frau einiges selbst für tun.
Er vergisst in null komma nichts wie das alles ging.
Hm. Ist es nicht vielleicht auch so, daß Du signalisiert, eh alles besser zu können, und er Dir dann bereitwillig das Feld überläßt... :eek:
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #60
Ich schwanke noch zwischen Telegrau 1 und Telegrau 2.