S

Sweety69

  • #61
Das mag ja sein - aber mich verkriechen ist ja auch keine Lösung ?!
Oder soll ich mir jetzt einreden dass ich mir Zuwendung aus der Damenwelt ohnehin nicht verdient hätte?
Davon schrieb ich nichts.

Und mal ehrlich: Aus einem Horrorfilm entsprungen bin ich dann ja doch nicht. Meine letzte Beziehung/Ehe hielt immerhin über 18 Jahre, also so wahnsinnig furchtbar kann es mit mir dann auch nicht sein. Ich bin vielleicht nicht der heißeste Scheiß, aber insgesamt doch kein ganz übler Kerl...
Auch davon schrieb ich nichts, sondern:

Hol dir doch am besten mal Feedback von einer guten Freundin, woran es liegen könnte, dass die Frauen dich meiden wie der Teufel des Weihwassers.
Wobei mir da (keine Ahnung, warum) der Genitiv ungeschickt reingerutscht ist. Vielleicht kannst du mit der Hilfe einer Freundin an deinem Auftreten was verbessern. Du kannst natürlich auch "so bleiben wie du bist" und weiter Körbe sammeln. I don't care.
 
S

Sweety69

  • #62
Natürlich nicht! Was du ändern könntest, ist dein Selbstbewusstsein. Eine stabile (Selbst-)Sicherheit aus einer realistischen, aber wohlwollenden Selbstwahrnehmung zu schöpfen, macht dich attraktiv. Auf gut deutsch, wenn du dich gut kennst und dich magst, wie du bist.
Ja, genau. Ich finde auch, diesem fehlt es einfach nur an etwas Selbstbewusstsein. Dann wäre der hier echt sexy:


Manchmal muss man schon etwas mehr an sich verbessern als nur das Selbstbewusstsein, wenn man attraktiv wirken will...
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #63
Tut mir leid @mightyMatze : Kenne das, wenn man sich selber Hoffnung macht, trifft einen das immer. Ich kriege zwar selten einen richtigen Korb, dafür aber meistens die Variante "Beziehung kann ich mir jetzt nicht vorstellen, aber hey, Du bist ein cooler Typ! Lass uns Freunde sein!"

Tut manchmal weh...
(wobei ich es nach einem Date, echt extrem mies und stilllos finde, sich kommentarlos zu verabschieden)

Wie geht ihr mit solcher Zurückweisung, mit Körben um? Wie kann ich mit sowas leichter umgehen?
a) Übung...
Ist ein Lernprozess mit Ablehnung umzugehen ohne in ein Gejammer zu verfallen, wie schlimm doch die Frauen sind (das tun auch viele).

b)
Mehrere Leute gleichzeitig kennenlernen
Wenn man sich nur auf eine Person fokussiert, führt das oft dazu, dass das Ganze sehr unentspannt wird, man sich sehr große Hoffnungen hat, und auch manchmal etwas "Needy" rüberkommt. Kriegt man dann einen Korb, ist die Enttäuschung um so größer. Ich nenne das immer "Monogames Daten", was ich in den meisten Fällen nicht für sinnvoll halte.
Ein Date ist noch kein Heiratsverprechen, es ist kein Problem, parallel mehrere Leute kennenzulernen, solange das nicht konkret wird - sollte man dann aber auch kommunizieren.

Gruß, Dave
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #65
Nächste Geschichte, anderer Verlauf, ähnliches Ende:
Über eine Dating-App in Kontakt mit einer Frau gekommen, dieses Mal zeitnah ein persönliches Treffen vereinbart. Am Freitag waren wir in ihrer Ecke zusammen beim Essen (ca. 1,25 Stunden Fahrtzeit von mir aus). Ich empfand es als einen schönen Abend, die Zeit verging wie im Flug, wir haben uns gut unterhalten und ich hatte durchaus den Eindruck dass sie auch Spaß hatte und hätte mich durchaus über ein Wiedersehen gefreut. Dieser Eindruck hat jedoch scheinbar getrogen, denn sie hat heute unsere Verbindung auf dieser App ohne weiteren Kommentar wieder gelöst. Ich hatte damit schon nach dem Date gerechnet, da sie bei der Verabschiedung (im Gegensatz zum Rest des Abends) schon ziemlich kühl gewesen war.

Nun könnte (und müsste) man ja sagen: Es ist ja nicht viel passiert. Es war ein Date, irgendwas hat für sie halt nicht gepasst, nicht schlimm, immerhin hatte ich einen schönen Abend. Aber das kann ich irgendwie nicht. Ich war schon das ganze Wochenende in Vorahnung dieser Entwicklung total schlecht gelaunt und frustriert. Ich lasse mich von sowas dann wahnsinnig leicht herunterziehen und verunsichern. Man(n) hätte halt gern mal eine gewisse Bestätigung, man würde sich gerne begehrt fühlen. Und wenn die dann ausbleibt, reagiere ich mit Frust.

Wie geht ihr mit solcher Zurückweisung, mit Körben um? Wie kann ich mit sowas leichter umgehen?
1,25h Fahrzeit ... die fahre ich nicht einfach so. Für dich verging die Zeit, wie im Flug ... Du hattest den Eindruck ... wie war Ihrer? ;) Abendessen? Mach ich auch nicht ... Es sein denn: Ich kenne Sie schon etwas genauer ...
Du warst der Bauchfüller, sonst hätte Sie dich nicht so weggeklickt ... Lerne daraus. Sei vorsichtig und geh ohne Erwartungen und Euphorie rein ... Achte auf die Körpersprache der Dame. Trete mit Charme, Witz und Humor auf. Da gibt es keine Pauschalmittel. Jede Frau ist Anders ... So nach dem Motto: Interesse zeigen, interessant wirken ... Selbstbewusstsein, flirten, zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Worte bringen. Auch eine selbstbewusste Frau wird verlegen ... Arbeite an Deinem Erscheinungsbild ... Optik, Aussprache, Lächeln ... auch Klamotten ... ganz wichtige Charaktere. Kannst Du es nicht ... musst Du es lernen. Dies funktioniert nicht von heute auf Morgen ... ;)
Du hast nix zu verlieren. Ein Nein hast Du zuvor ... Du kannst nur gewinnen ... :)
 
S

Sweety69

  • #72
Na ja, ich bin jetzt davon ausgegangen, dass man @mightyMatze hier nicht sagen muss, dass er sich mal waschen muss... :rolleyes:
Ich mein nicht, dass der mightyMatze so aussieht wie auf dem Bild. Das Bild soll nur demonstrieren, dass es manchmal nicht nur am Selbstbewusstsein liegt, ob jemand attraktiv wirkt oder nicht. Und ich würde, wenn ich ständig Abfuhren erhalten würde, mal einen Kumpel fragen. Deshalb mein Tipp: Frag eine gute Freundin.
Ich kann nicht sagen: "Du bist gut so wie du bist. Bleib so." Denn vielleicht stimmt's ja gar nicht. Ich sag auch nicht: "Verändere dich oder gib auf." Sondern: "Frag jemand aus direktem Umfeld, am besten eine Frau, die dich kennt und einschätzen kann."

Komischerweise wollen Datinglusche alle bekehren, ein anderer Mensch zu werden. Und hier wird man gleich abgebügelt, wenn man vorschlägt, über seine Wirkung zu reflektieren und ggf. daran dann was zu verändern.
Ich kann doch nicht ernsthaft jemandem empfehlen, sich so toll zu finden wie er ist, wenn ich gar nicht weiß, ob er wirklich toll ist. Und das beschriebene Verhalten der vor ihm flüchtenden Frauen deutet halt für mich darauf hin, dass es da an etwas mehr als nur dem Selbstbewusstsein hapern könnte.
Und ich kann doch nicht schreiben: "Diese Frauen sind das allerletzte. Sich sooo zu verhalten. Geht ja gar nicht." Wenn ich nicht weiß, ob es nicht vielleicht einen berechtigten Grund gibt, warum sie sich so verhalten haben. Wir wissen ja nix über sein Verhalten und die Athmosphäre bei den Treffen,.... wir wissen nix über ihn und nix über die Frauen. Da sich bisher alle gleich bzw. ähnlich verhalten haben, könnte nun entweder mit allen Frauen was nicht stimmen (alle viel zu unweiblich und zu wenig osteuropäisch z.b.) oder am TO selbst könnte was sein, das der Reflexion bedarf.
https://www.youtube.com/watch?v=65nq88TR3J8
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #73
Das Bild soll nur demonstrieren, dass es manchmal nicht nur am Selbstbewusstsein liegt, ob jemand attraktiv wirkt oder nicht.
Ich hab das schon verstanden, und ich stimme dir zu. Ob jemand attraktiv ist, hängt freilich zunächst mal davon ab, wie er / sie erscheint. Ich gehe aber immer davon aus, dass jeder Mensch die Dinge, die ihm bewusst sind und die er ändern kann, tatsächlich ändert. An der Stelle hast du Recht, dass vielleicht eine Freundin @mightyMatze etwas sagen könnte, was ihm halt nicht bewusst ist. Allerdings sehe ich da zwei Risiken. Erstens muss er das annehmen können und zweitens handelt es sich eben um etwas, was gerade diese Freundin stört und vielleicht viele andere Frauen nicht.
Selbstbewusstsein wird ja vor allem dann wichtig, wenn die Attraktivität durch Dinge beeinträchtigt wird, die man eben nicht ändern kann (wie zB Kleinwüchsigkeit oder Haarausfall oder entgleiste Gesichtszüge). Und wem es da gelingt, seine Selbstzweifel zu überwinden und eine gewisse Selbstsicherheit auszustrahlen, ist dann eben attraktiver als vorher.
Im übrigen heißt am Selbstbewusstsein arbeiten für mich nicht, sich einfach toll zu finden, sondern sich über sich selbst bewusst werden (möglichst viele blinde Flecken aufzudecken) und sich mit seinen "negativen" Seiten zu akzeptieren. Ich glaube auch, dass dieser Prozess ganz automatisch dazu führt, dass man sich (positiv) weiterentwickelt, zumal das ja immer leichter fällt, wenn man geringe Selbstzweifel hat.
Komischerweise wollen Datinglusche alle bekehren, ein anderer Mensch zu werden.
Nö.
Und hier wird man gleich abgebügelt, wenn man vorschlägt, über seine Wirkung zu reflektieren und ggf. daran dann was zu verändern.
Nö.