Beiträge
846
Likes
2.179
  • #1

Ich bin gerne Single ...

Es gibt ja ein paar Singles hier im Forum.
Manche suchen intensiv - und finden nix passendes.
Manche lassen sich suchen - und werden nicht gefunden.
Manche vertrauen aufs reale Leben - und warten und warten ...
Manche haben die Hoffnung aufgegeben - wollen nicht mehr.
Und ein paar sind ganz zufrieden ohne Partner.

Tja, und manchmal gibt's auch Situationen, wo man sich sagt:
Eigentlich ja ganz gut, dass ich (mal) alleine bin!

Diese, nicht unbedingt ernst gemeinten Momente,
würde ich hier gerne mit euch einfangen.
Ein wenig Humor, ein bisserl albern, logo auch wahres.
Einfach mal die positive Seite des Single-Daseins sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
846
Likes
2.179
  • #2
Manchmal kaufe ich mir eine Tafel Schokolade oder einen kleinen (oder auch großen) Karton Pralinen. Dann setze ich mich zu Hause gemütlich auf mein Sofa und esse es genüsslich Stück für Stück auf. Das ist eine Situation, wo ich glücklich bin, Single zu sein. Sonst müsste ich ja die Hälfte davon abgeben ... :p:D;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.655
Likes
7.889
  • #3
Auf meiner letzten Reise nach Rügen machte ich Zwischenstop im Rosengarten, einem Bio-Gutshof, der noch im Aufbau ist. Dort kam ich in ein Gespräch mit einem niederländischen Ehepaar, die es nicht komisch fanden, dass ich als Frau und Single alleine mit Hund in den Urlaub fahre.

Der Mann sagte mir dann, ich höre das niederländische Deutsch so gerne, dass es bestimmt ein grosses Stück Freiheit für mich wäre. Ja, ein guter Gedanke, den er aussprach.

Erst vor ein paar Tagen auf dem begrünnten Hof des Mietshauses, wo ich wohne, habe ich von einer Mieterin erzählt bekommen, dass sie sich gerade von ihrem Mann trennt und sie so froh ist, dass er zum 01.11.2019 auszieht. Dazu noch kurze Erläuterungen von ihr..... :(

Ich bin froh und zufrieden, dass ich Single bin:). Aber nicht nur wegen solchen Berichten von anderen Frauen.;)
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #5
Manchmal kaufe ich mir eine Tafel Schokolade oder einen kleinen (oder auch großen) Karton Pralinen. Dann setze ich mich zu Hause gemütlich auf mein Sofa und esse es genüsslich Stück für Stück auf. Das ist eine Situation, wo ich glücklich bin, Single zu sein. Sonst müsste ich ja die Hälfte davon abgeben ... :p:D;)
Da braucht es keinen Partner, um teilen zu müssen, bei Süßkram taucht das Töchterchen auf und bei Käse der Labrador. :D Ich muss also was anderes heranziehen, was ich gut fand.

Hauptsächlich war es schon die Freiheit, alles zu tun, ohne zu fragen, ich habe auch das Rumflirten genossen und die Möglichkeit, mit etlichen Männern was zu unternehmen, auch wenn es nicht gefunkt hat. Mein Horizont hat sich sehr erweitert. :)

Und auch das Gefühl, gewissen Situationen nicht ausgesetzt zu sein, wenn man andere Paare gesehen hat. Ganz ohne Neid, einfach so.

Single zu sein ist nichts Schlechtes, nicht gut gings mir eigentlich nur in den Phasen, wo der Freundeskreis nicht so verfügbar war. Dieser Sommer war wirklich richtig toll, viel unternommen, viel Spass gehabt, ich war auch ohne Mann richtig gut drauf. Besser, viel besser als in den letzten Zeiten meiner Ehe zB. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.846
Likes
10.832
  • #6
Ich fühle mich als Single wohl, habe mich aber in einer Partnerschaft wohler gefühlt. Das Wissen, dass da jemand ist, der sich sorgt, mit dem man reden, kuscheln, Spaß haben kann, dass man nicht alleine ist, finde ich schön und möchte ich auch wieder haben.
Das bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass es mir als Single schlechter geht. Ich unternehme viel, habe viele Freunde und fühle mich gut, bin zufrieden. Aber ich würde nicht sagen, dass ich froh bin, Single zu sein oder dass ich es gerne bin.
Wie @AnnaConda geschrieben hat, hat es einige Vorzüge, die in einer Partnerschaft aber durch wieder andere Vorzüge aufgehoben werden.
Ich wäre gerne wieder Teil einer Partnerschaft.
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #7
Vielleicht ist Single-Dasein erst dann wirklich schön, wenn man negative Beziehungsberichte nicht mehr als Begründung heranziehen muss. ^^
Als Begr<ndung sicher nicht. Aber wenn man manchmal sieht, wie Paare miteinander umgehen, kann man die eigene Situation schon schätzen lernen, gerade dann, wenn man damit hadert. Denn so will man ja auch keinesfalls mehr leben.
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #8
Ich fühle mich als Single wohl, habe mich aber in einer Partnerschaft wohler gefühlt. Das Wissen, dass da jemand ist, der sich sorgt, mit dem man reden, kuscheln, Spaß haben kann, dass man nicht alleine ist, finde ich schön und möchte ich auch wieder haben.
Das bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass es mir als Single schlechter geht. Ich unternehme viel, habe viele Freunde und fühle mich gut, bin zufrieden. Aber ich würde nicht sagen, dass ich froh bin, Single zu sein oder dass ich es gerne bin.
Wie @AnnaConda geschrieben hat, hat es einige Vorzüge, die in einer Partnerschaft aber durch wieder andere Vorzüge aufgehoben werden.
Ich wäre gerne wieder Teil einer Partnerschaft.
Eine Partnerschaft ist anders und auch für mich erfüllender. Sehe ich ja jetzt. Aber auch nur, weil es wirklich passt. Es ist halt anders.
 
Beiträge
758
Likes
1.105
  • #9
Single zu sein ist ja an sich nicht schlecht, allerdings kann ich irgendwie nicht verstehen, weshalb sich so viele Menschen um mich herum von ihrer Partnerschaft so dermaßen einengen lassen, dass sie eigentlich lieber ohne Partner durchs Leben gehen würden. IMHO stimmt dann in der Beziehung etwas nicht oder es ist einfach der falsche Partner.

Ich z.B. fühle mich durh meine Partnerin absolut null eingeengt und sehe unsere Beziehung als Bereicherung für mein Leben. Verzichten muss ich auch auf gar nichts, außer natürlich auf Körperkontakt mit anderen Frauen, aber der fehlt mir nun nicht wirklich ;) Die positiven Aspekte überwiegen meiner Meinung nach aber auch nur dann, wenn man sein eigenes Leben nicht komplett nach den Wünschen und Vorstellungen des Partners ausrichtet und sich selber auch in der Beziehung treu bleibt. Müsste ich z.B. auf Hobbies, Freunde oder Unternehmungen verzichten, weil mich die Beziehung zu sehr vereinnahmt, hätte ich damit auch ein Problem. Bei uns ist es aber so, dass wir beide weiter unser Leben leben und einen variablen Teil davon einfach zusammen verbringen. Mal mehr und mal weniger, aber immer ohne Druck oder belastende Hintergedanken.
 
Beiträge
613
Likes
608
  • #11
Hauptsächlich war es schon die Freiheit, alles zu tun, ohne zu fragen, ich habe auch das Rumflirten genossen
Als Begr<ndung sicher nicht. Aber wenn man manchmal sieht, wie Paare miteinander umgehen, kann man die eigene Situation schon schätzen lernen, gerade dann, wenn man damit hadert. Denn so will man ja auch keinesfalls mehr leben.
Schon, allerdings gehört nur sehr wenig dazu Singledasein mit solchen Vergleichen als gut zu empfinden. Anspruchsvoller wird es, wenn du als Single ein Paar siehst wie du es selbst gern hättest.
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #12
Schon, allerdings gehört nur sehr wenig dazu Singledasein mit solchen Vergleichen als gut zu empfinden. Anspruchsvoller wird es, wenn du als Single ein Paar siehst wie du es selbst gern hättest.
Natürlich! Dann war ich traurig und habe das phasenweise gemieden, phasenweise auch nicht. Aber so, wie ich es jetzt habe, habe ich es selten gesehen, ich kenne tatsächlich eher wenige wirklich miteinander glückliche Paare, also Langzeitpaare. Häufiger traf ich auf die, wo ich mir dachte, dass ich so wirklich nicht leben will.
 
Beiträge
613
Likes
608
  • #13
Natürlich! Dann war ich traurig und habe das phasenweise gemieden, phasenweise auch nicht. Aber so, wie ich es jetzt habe, habe ich es selten gesehen, ich kenne tatsächlich eher wenige wirklich miteinander glückliche Paare, also Langzeitpaare. Häufiger traf ich auf die, wo ich mir dachte, dass ich so wirklich nicht leben will.
Yep - und trotzdem sind so viele in solchen Beziehungen.
 
Beiträge
7.813
Likes
6.574
  • #15
.
Man brauch keinen Partner, aber man brauch gute Freunde.