Beiträge
2.405
Likes
1.337
  • #31
Kann doch in eins gehen, also im Zuge deiner "Projektbesprechung" machst du halt deutlich, was du an Ressourcen hast. Da brauchts doch weder Hintergründiges noch Raunen noch einen Tanz ums goldene Kalb. Halt einfach pragmatisch.
Wenn du Sorge hast, ihn zu übervorteilen, weil du ihn primär als Berater nutzen möchtest, kannst du überlegen, ihn für seine Beratertätigkeit zu bezahlen.

Das alles gilt allerdings nur, wenn du es so pragmatisch siehst. Wenn nicht, wenn es dir quasi religiös ist mit den Finanzen, dann solltest du weiter diesen Tanz veranstalten, sofern du authentisch sein möchtest.
 
  • Like
Reactions: tina* and ICQ
Beiträge
350
Likes
277
  • #32
Seltsam....
Merkt man doch....
Ist auch egal, wieviel er hat. Kommt drauf an, wieviel er wofür ausgeben mag. Mit einem Funken Feingefühl kannst du das doch wahrnehmen: Welche Etablissements werden als teuer bezeichnet. Welche Art von Unternehmungen / Örtlichkeiten schlägt er vor. Welche Hobbies hat er. Betrachtet er dich als Verschwenderin oder als geizig.
Die Zahl auf seinen Konto und/ oder seinem Gehaltscheck gibt dir nur die Info, ob er freiwillig oder erzwungenermaßen so lebt, wie er - für dich eigentlich leicht und offen ersichtlich - nunmal lebt. Was soll dir diese Info bringen? Oder ihm deine Infos Seinen Lebendwandel wird das nicht ändern. Deinen auch nicht. Fraglich ist nur, ob euer Lebenswandel miteinander kompatibel ist und/ oder wie groß die Toleranz für Abweichungen ist.

Meine Meinung: Du wanderst auf einem Holzweg. Das was zählt ist, ob eine unbeschwerte Zeit miteinander verbracht werden kann, ohne dass der Eine dem Anderen Vorwürfe macht, Neidanfälle bekommt oder geringschatzig herabschaut.
Und dafür brauchst du keine Zahlen. Nur Worte und Taten.

Du hast meinen Post wohl falsch verstanden.
Es geht mir in erster Linie darum, dass ich einen Gesprächspartner möchte, der mir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Das kann er aber nur, wenn er das grosse Ganze kennt. Nur so kann man Risiken abschätzen und Verhältnismässigkeiten erkennen.

Aber eben, weil ich seine Verhältnisse nicht kenne, weiss ich nicht, ob es schlau ist zu viel Preis zu geben.
 
Beiträge
350
Likes
277
  • #33
Kann doch in eins gehen, also im Zuge deiner "Projektbesprechung" machst du halt deutlich, was du an Ressourcen hast. Da brauchts doch weder Hintergründiges noch Raunen noch einen Tanz ums goldene Kalb. Halt einfach pragmatisch.
Wenn du Sorge hast, ihn zu übervorteilen, weil du ihn primär als Berater nutzen möchtest, kannst du überlegen, ihn für seine Beratertätigkeit zu bezahlen.

Das alles gilt allerdings nur, wenn du es so pragmatisch siehst. Wenn nicht, wenn es dir quasi religiös ist mit den Finanzen, dann solltest du weiter diesen Tanz veranstalten, sofern du authentisch sein möchtest.

Nein, natürlich möchte ich ihn nicht als Berater anstellen. Aber für mich ist es logisch, dass man in einer Partnerschaft Dinge diskutiert, die einem sehr beschäftigen.
Aber um Verhältnismässikeiten verstehen zu können, müsste ich wohl die Hosen runterlassen. Und ich bin echt nicht sicher wie gut das ist.
 
Beiträge
2.405
Likes
1.337
  • #34
Nein, natürlich möchte ich ihn nicht als Berater anstellen. Aber für mich ist es logisch, dass man in einer Partnerschaft Dinge diskutiert, die einem sehr beschäftigen.
Bislang kommts halt alles ein bißchen einseitig rüber. Als ginge es dir bei den Gesprächen nicht um partnerschaftliche Vertrautheit und gemeinsame Projekte, sondern darum, daß du Ratschläge zu deinen Projekten einziehen möchtest, aber ohne dafür irgendwas geben zu wollen.
Klingt halt nicht so partnerschaftlich bislang. Und ist wohl auch eine Frage der Verhältnismäßigkeit.
 
  • Like
Reactions: tina*
Beiträge
1.092
Likes
921
  • #35
Nein, natürlich möchte ich ihn nicht als Berater anstellen. Aber für mich ist es logisch, dass man in einer Partnerschaft Dinge diskutiert, die einem sehr beschäftigen.
Aber um Verhältnismässikeiten verstehen zu können, müsste ich wohl die Hosen runterlassen. Und ich bin echt nicht sicher wie gut das ist.
Vergiss es.
Wieviele Monate kennst ihn?
Liebe und Geld, das sind zwei Paar Schuhe - außer in der Prostitution.
Dass du keine finanziellen Sorgen, in dem Sinn hast, dass du mittellos bist, wird er wohl mitbekommen haben. Und die Sorgen, wie man mit Geld umgeht, damit es nicht weniger sondern möglichst mehr wird, könnte jemand, der die Art von Sorgen nicht kennt, leicht mißverstanden werden.
Da gehts ja auch um Verantwortung, wenn man jemandem etwas rät. Geht ja um was. Die behälst du schön selber, die Verantwortung. ;)

Sollte es ihn interessieren, dann wird er nachfragen und du kannst immer noch entscheiden, was du ihm alles sagen willst.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me
Beiträge
350
Likes
277
  • #36
Vergiss es.
Wieviele Monate kennst ihn?
Liebe und Geld, das sind zwei Paar Schuhe - außer in der Prostitution.
Dass du keine finanziellen Sorgen, in dem Sinn hast, dass du mittellos bist, wird er wohl mitbekommen haben. Und die Sorgen, wie man mit Geld umgeht, damit es nicht weniger sondern möglichst mehr wird, könnte jemand, der die Art von Sorgen nicht kennt, leicht mißverstanden werden.
Da gehts ja auch um Verantwortung, wenn man jemandem etwas rät. Geht ja um was. Die behälst du schön selber, die Verantwortung. ;)

Sollte es ihn interessieren, dann wird er nachfragen und du kannst immer noch entscheiden, was du ihm alles sagen willst.

Das ist klar, dass ich die Verantwortung selber behalten muss.
Aber es gibt einfach sehr wichtige Entscheide in meinem Leben zu fällen und es wäre für mich einfach schön, wenn ich diese Entscheide ganz offen diskutieren könnte.
 
Beiträge
1.092
Likes
921
  • #37
Das ist klar, dass ich die Verantwortung selber behalten muss.
Aber es gibt einfach sehr wichtige Entscheide in meinem Leben zu fällen und es wäre für mich einfach schön, wenn ich diese Entscheide ganz offen diskutieren könnte.
Worum gehts denn?
Aus der Mietwohnung ausziehen und eine Eigentumswohnung kaufen, oder ähnliches?
Das würde ich jedenfalls besprechen, weil es den Lebensmittelpunkt und auch die Beziehung massiv beeinflussen kann.
Eine Kaufhauskette abstoßen und in andere Beteiligungen investieren, damit eventuell auf die Nase fallen oder eine Mordsrendite einfahren (kann einem natürlich schlaflose Nächte bescheren)...
Geht ihn nix an. Das gehört mit kompetenten Menschen besprochen, die allein das Interesse an dir haben, dass sie mit dir Geld verdienen, indem sie dir gute Renditen verschaffen.
 
  • Like
Reactions: LouA., Femail-Me and Rise&Shine

ICQ

Beiträge
2.001
Likes
2.409
  • #38
Mir geht es nicht mal so sehr um seine finanziellen Verhältnisse. Aber ich habe viele Themen, die mich echt fest beschäftigen. Anstehende Investitionen etc. - und ich hätte so gern einen Gesprächspartner, der mir bei all diesen Entscheidungen hilft.
Es geht mir in erster Linie darum, dass ich einen Gesprächspartner möchte, der mir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Das kann er aber nur, wenn er das grosse Ganze kennt. Nur so kann man Risiken abschätzen und Verhältnismässigkeiten erkennen.

Aber eben, weil ich seine Verhältnisse nicht kenne, weiss ich nicht, ob es schlau ist zu viel Preis zu geben.

Umbauten im bewohnten Haus sind z.B. oft ein gefürchtetes Thema.
Hier ist es weniger wichtig, wieviel Geld jemand hat, sondern ob er sich mit Bauarbeiten auskennt.

Deshalb wär´s eher günstig, wenn du ihn jeweils auf ein Vorhaben bezogen nach seiner Meinung fragst und um Begründung bittest.
 
  • Like
Reactions: Klaus123
Beiträge
350
Likes
277
  • #39
Worum gehts denn?
Aus der Mietwohnung ausziehen und eine Eigentumswohnung kaufen, oder ähnliches?
Das würde ich jedenfalls besprechen, weil es den Lebensmittelpunkt und auch die Beziehung massiv beeinflussen kann.
Eine Kaufhauskette abstoßen und in andere Beteiligungen investieren, damit eventuell auf die Nase fallen oder eine Mordsrendite einfahren (kann einem natürlich schlaflose Nächte bescheren)...
Geht ihn nix an. Das gehört mit kompetenten Menschen besprochen, die allein das Interesse an dir haben, dass sie mit dir Geld verdienen, indem sie dir gute Renditen verschaffen.

Haha, da hast Du auch wieder recht!
 
Beiträge
350
Likes
277
  • #40
Umbauten im bewohnten Haus sind z.B. oft ein gefürchtetes Thema.
Hier ist es weniger wichtig, wieviel Geld jemand hat, sondern ob er sich mit Bauarbeiten auskennt.

Deshalb wär´s eher günstig, wenn du ihn jeweils auf ein Vorhaben bezogen nach seiner Meinung fragst und um Begründung bittest.

Er ist eben ein Profi in der Finanzbranche und könnte mir echt gut beistehen.

Ich finde es halt schon wichtig, dass man auch solche Dinge gemeinsam besprechen kann, wenn man schon ein Paar ist.
Wichtige Projekte miteinander nicht zu teilen, finde ich in einer Beziehung seltsam...
 
Beiträge
997
Likes
931
  • #41
Hast du niemanden in deinem engsten Freundes- oder Familienkreis mit dem du grössere Gelddinge, die dich betreffen bereden kannst. Wie schon geschrieben, falls es um Wohneigentum geht, könntest du ihn darüber informieren, was du für Pläne hast. Genaue Zahlen dazu würde ich ihm nicht sagen. Alles andere (Aktienkäufe, sonstige Anlagen) würde ich für mich behalten. Bei mir ging meine Offenheit in Sachen Geld definitiv in die Hose, weil er dachte, derjenige der mehr Geld hat bezahlt auch mehr (trotz getrennten Wohnungen und kurzer Beziehung).
 
Beiträge
997
Likes
931
  • #42
Er ist eben ein Profi in der Finanzbranche und könnte mir echt gut beistehen.
Dann kannst du ja allgemeine Fragen mit ihm besprechen ohne die Angaben deines Vermögens mit ins Spiel zu bringen.

Wichtige Projekte miteinander nicht zu teilen, finde ich in einer Beziehung seltsam...

Wollt ihr zusammen ziehen? Kinder? Andere Projekte? Ist das nach der Zeit der Beziehung schon klar?
 
  • Like
Reactions: Femail-Me and Mentalista
Beiträge
350
Likes
277
  • #43
Hast du niemanden in deinem engsten Freundes- oder Familienkreis mit dem du grössere Gelddinge, die dich betreffen bereden kannst. Wie schon geschrieben, falls es um Wohneigentum geht, könntest du ihn darüber informieren, was du für Pläne hast. Genaue Zahlen dazu würde ich ihm nicht sagen. Alles andere (Aktienkäufe, sonstige Anlagen) würde ich für mich behalten. Bei mir ging meine Offenheit in Sachen Geld definitiv in die Hose, weil er dachte, derjenige der mehr Geld hat bezahlt auch mehr (trotz getrennten Wohnungen und kurzer Beziehung).

Genau, das befürchte ich eben auch.
Ich werde Deinen Rat beherzigen. Danke Dir!
 
Beiträge
16.281
Likes
8.270
  • #44
Ich möchte mit meinem Partner gerne meine Projekte diskutieren. ZB. Umbauten und andere Investitionen.

Ohne das Hintergrundwissen wie man finanziell dasteht, ist es natürlich für den Partner schwierig einen guten Rat zu geben.
Wenn man das grosse Ganze kennt, ist es viel einfacher darüber zu diskutieren, ob eine Investition oder ein Projekt sinnvoll und angemessen ist.

Da gehe ich mit, aber ehe ich einen Mann als meinen Partner bezeichne, dauert es bei mir lange. Er muss sich da in jeder hinsichtlich mir und auch sich selber partnerschaftlich gegenüber verhalten.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me
Beiträge
16.281
Likes
8.270
  • #45
Er ist eben ein Profi in der Finanzbranche und könnte mir echt gut beistehen.

Ich finde es halt schon wichtig, dass man auch solche Dinge gemeinsam besprechen kann, wenn man schon ein Paar ist.
Wichtige Projekte miteinander nicht zu teilen, finde ich in einer Beziehung seltsam...

Lerne ihn doch erst mal richtig kennen. Kann es sein, dass du Beziehungstechnisch schon viel zu weit bist? Wäre es nicht sinnvoll etwas vom Gas runter zu gehen?

Ein paar Monate Paaar-Sein ist gar nix. Die Finanzbranche prägt Menschen auch..., da muss man schauen, ob es da Paartechnisch und Charakterlich auf lange Sicht gut klappen kann.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me
Beiträge
350
Likes
277
  • #46
Lerne ihn doch erst mal richtig kennen. Kann es sein, dass du Beziehungstechnisch schon viel zu weit bist? Wäre es nicht sinnvoll etwas vom Gas runter zu gehen?

Ein paar Monate Paaar-Sein ist gar nix. Die Finanzbranche prägt Menschen auch..., da muss man schauen, ob es da Paartechnisch und Charakterlich auf lange Sicht gut klappen kann.

Ja, da hast Du natürlich auch recht. Bei uns ist das Gas ziemlich weit runtergedrückt. Es hat schon beim ersten Date gefunkt wie verrückt und seither läuft es in einem extrem rasanten Tempo.

Werde versuchen einen Gang herunterzuschalten.
 
Beiträge
906
Likes
1.547
  • #48
Wenn er dann einen Schock bekommt und sich danach von mir nur noch durchfüttern lassen will, wärs etwas doof.
Das klingt ja nicht gerade nach Vertrauen.
Wichtige Projekte miteinander nicht zu teilen, finde ich in einer Beziehung seltsam...
Dann teilt doch dein Misstrauen. ;)
Er ist eben ein Profi in der Finanzbranche und könnte mir echt gut beistehen.
Wie praktisch ;).
Wahrscheinlich hat er deine Vermögensverhältnisse ausspioniert und sich deswegen an dich herangemacht. Typen aus der Finanzbranche sind ja mit allen Wassern gewaschen ... o_O

Mal im Ernst, was erwartest du: teilen ist ok, wenn es sein Wissen ist? Andererseits befürchtest du, dass er dich ausnimmt? Scheint mir als Beziehungsbasis nicht so ganz das Wahre.
Bei mir ging meine Offenheit in Sachen Geld definitiv in die Hose, weil er dachte, derjenige der mehr Geld hat bezahlt auch mehr (trotz getrennten Wohnungen und kurzer Beziehung).
Hmm. Was findest du daran verkehrt? Mal abgesehen von beidseitig akribischen Rechnen.
 
  • Like
Reactions: Voldemort
Beiträge
15.808
Likes
7.969
  • #49
Du hast meinen Post wohl falsch verstanden.
Es geht mir in erster Linie darum, dass ich einen Gesprächspartner möchte, der mir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Das kann er aber nur, wenn er das grosse Ganze kennt. Nur so kann man Risiken abschätzen und Verhältnismässigkeiten erkennen.

Aber eben, weil ich seine Verhältnisse nicht kenne, weiss ich nicht, ob es schlau ist zu viel Preis zu geben.

na, darum geht s ja nicht... du möchtest bei deinen finanziellen Überlegungen nicht dumm dastehen, neben einem Finanzexperten...

schwer zu sagen... frag zuerst einen anderen Finanzberater wie er deine Fähigkeiten einschätzt, wenn du dir selber unsicher bist und trumpfe dann mit deinem Wissen auf :)
 
Beiträge
1.031
Likes
1.311
  • #50
Hallo Ihr Lieben :)

Stellt Euch mal vor - ich habe tatsächlich einen ganz lieben, humorvollen und fürsorglichen Freund gefunden. Und das ausgerechnet auf Parship. Das hätte ich nie und nimmer gedacht, weil meine Parhship-Date-Quote unterirdisch war!

Wir kennen und nun schon ein paar Monate und wissen immer mehr von einander. Meine Frage an Euch: Ab wann habt Ihr mit Eurem Gegenüber ganz offen über Eure finanziellen Verhältnisse gesprochen?
Für mich ist das ein wichtiger Aspekt, da es mich in vielen Entscheidungen beeinflusst und ich solche wichtigen Themen auch gerne mit meinem Partner besprechen möchte.

Ab wann lässt man (Frau) die Hosen runter?:rolleyes:
Da meine Scheidung sich mehrere Jahre hinzog, also das Regeln aller Vermögensgeschichten, ging da auch um ein Unternehmen, kam ich gar nicht umhin, das mit meiner neuen Partnerin zu besprechen, den Austausch fand ich wichtig. Das ging also ziemlich schnell, daß wir voneinander wußten, wie der Andere aufgestellt ist. Fand ich damals völlig normal. Muß ja nicht viel Raum einnehmen, das Scheidungsthema, aber die wichtigsten Eckdaten halt. Setzt natürlich voraus, daß man ernste Absichten miteinander hat.
 
  • Like
Reactions: Libellentanz
Beiträge
1.031
Likes
1.311
  • #51
Das Gefühl habe ich eben auch. Bei mir ist es aber so, dass meine finanziellen Verhältnisse Entscheide anders ausfallen lassen wie jemand, der in anderen Verhältnissen lebt. Ohne dieses Wissens, kann es der Partner einfach nie und nimmer verstehen.
Darum frage ich. Es fühlt sich ja nicht so gut an sich ständig nicht verstanden zu fühlen.
Klingt etwas unlogisch. Ich verstehe es so, daß du finanziell gut dasteht. Er ist in der Finanzbranche, scheint also auch nicht am Hungertuch zu nagen. Warum solltest du ihn durchfüttern müssen?
 
Beiträge
38
Likes
74
  • #53
Hast du nichts feststellen können an... Kleidung, Auto, Urlaub, Essen 🧐?
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
Beiträge
4
Likes
5
  • #54
Vielleicht klingt es blöde, aber warum hast Du den Verdacht, er könne Dich aufgrund Deiner finanziellen Verhältnisse „anders beurteilen“ als bisher und sich durchfüttern lassen. Das würde von wenig Ehre zeugen!

Wenn ich mit jmd. eine Beziehung eingehe, der derartige Volumina zur Verfügung hat, dem würde ich raten sich professionellen Rat zu Investitionen zu holen. In einer Partnerschafft können Ratschläge „tue dies, unterlasse jenes“ auch nach hinten losgehen, wenn der Tipp nicht funktioniert, oder nicht?
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
Beiträge
997
Likes
931
  • #55
Kurz erklärt; er hatte Schulden von früher. Mir das aber nicht mitgeteilt. Und irgendwann war ich es halt, die vorwiegend das Portemonnaie gezückt hat. Was ja auch mal o.k. ist wenn man länger zusammen ist. Was wir nicht waren. Ebenfalls hätte er mal andeuten können, dass er Schulden hat und deshalb ein Ausflug/Essen etc. für ihn nicht drin liegt. Dann hätte ich entscheiden können, ob ich ihn dazu gerne einladen, oder ob wir die abgespeckte Version machen des Ausflugs/Kurzurlaub etc.
 
  • Like
Reactions: Libellentanz
Beiträge
15.819
Likes
12.984
  • #57
Kurz erklärt; er hatte Schulden von früher. Mir das aber nicht mitgeteilt. Und irgendwann war ich es halt, die vorwiegend das Portemonnaie gezückt hat. Was ja auch mal o.k. ist wenn man länger zusammen ist.

Mir hat sie es recht schnell mitgeteilt 😁.
Wenn ich mitbekommen würde, dass meine Partnerin größere Projekte plant ohne mir davon zu erzählen, fänd ich das ziemlich doof.
Dafür führt man ja ne Beziehung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Libellentanz

ICQ

Beiträge
2.001
Likes
2.409
  • #58
Da du vom Gas geben schreibst - hat es denn mit dem Verlieben inzwischen doch noch geklappt?

Er ist eben ein Profi in der Finanzbranche und könnte mir echt gut beistehen.

Beim Hausumbau? Ist er auch ein brauchbarer Hobbyhandwerker?
Ich kannte mal einen Sparkassenfilialleiter, der auch bauen konnte.

Ich finde es halt schon wichtig, dass man auch solche Dinge gemeinsam besprechen kann, wenn man schon ein Paar ist.
Wichtige Projekte miteinander nicht zu teilen, finde ich in einer Beziehung seltsam...

Ja klar. Mir macht es sehr große Freude, gemeinsam eine Vision heraufzubeschwören. Sie dann auch zu verwirklichen macht nochmal Freude.

Aber ich habe den Eindruck, du redest von Geldgeschäften und hast ihm gegenüber noch Vorbehalte.

Deine Vorbehalte sind anscheinend das Thema, welches du dir anschauen sollst. Irgendwann wird es sich sowieso erweisen, ob sie berechtigt sind oder nicht. Also lass es darauf ankommen und schau was passiert.
 
Beiträge
1.092
Likes
921
  • #59
Außer natürlich, du brauchst das fürs Ego...
Solls ja auch geben.
Klingt etwas unlogisch. Ich verstehe es so, daß du finanziell gut dasteht. Er ist in der Finanzbranche, scheint also auch nicht am Hungertuch zu nagen. Warum solltest du ihn durchfüttern müssen?
Liegt doch auf der Hand.
🤣
Da gehts nicht um ein paar hundert EUR, da gehts darum, dass er (obwohl finanziell gut gerüstet), wie eine arme Kirchenmaus dagegen aussieht.
Geht ja immer um Verhältnismäßigkeit ;)
 
Beiträge
350
Likes
277
  • #60
Klingt etwas unlogisch. Ich verstehe es so, daß du finanziell gut dasteht. Er ist in der Finanzbranche, scheint also auch nicht am Hungertuch zu nagen. Warum solltest du ihn durchfüttern müssen?

Es ist für mich nicht so leicht einzuschätzen wie es ihm geht. Er hat 5 Kinder und eine gierige Ex-Frau. Die Scheidung ist nicht geregelt. Und er bewohnt nur einen Einzimmerwohnung.
Wenn er zu mir kommt, was er oft macht, dann bringt er nicht mal Wein mit und trinkt im Gegenzug aber meinen ganzen Weinkeller leer... logisch, dass ich da etwas skeptisch werde.