Beiträge
291
  • #451
Das sah irgendwie ganz anders aus...
Ja, das könnte ich tun. Nur, dass die nächsten Tage mit ihm Ferien sind [...] Auch wenn wir nach Italien fahren.
 
  • Like
Reactions: Morgenrot and Deleted member 25881

Vergnügt

User
Beiträge
1.863
  • #454
Wenn sonst alles an ihm toll ist, weswegen wäre dann die Knausrigkeit ein Hinderungsgrund? Hat doch jeder seine Macken.

Danke, dass es endlich mal einer anspricht.

Mein lieber Vater ist ein sehr freundlicher, liebevoller, sensibler, vernünftiger, intelligenter und empathischer Mensch, aber er war immer schon geizig. Als Geburtstagsgeschenke hat er uns seinen eigenen "Sperrmüll" verpackt, also Sachen, die er nicht mehr gebraucht hat, aber die ihm zum wegwerfen zu schade waren.
In der Familie haben wir manchmal drüber geweint, oft drüber gelacht, dass er so geizig ist. Meine Großmutter hat uns erzählt, dass er schon als Kind so war. Als sie ihn gefragt hatte, ob er ihr ein Stück von seiner Brezel abgebe, hat er ein Salzkorn abgebrochen und das "großzügig" seiner Mutter abgegeben. 😂🤣

Trotzdem waren meine Eltern sehr lange zusammen und er hat nach der Trennung wieder ne Partnerin gefunden und die sind heute noch zusammen.

Muss man denn nen perfekten, tadellosen Charakter frei von jeglichen Macken haben, um liebenswert zu sein? Heißt lieben denn nicht, den anderen mit all seinen Macken und Schwächen so anzunehmen wie er ist?

Und man selbst hat ja auch Macken und Schwächen. Darauf lohnt sich auch mal ein Blick. Darf der andere einen so annehmen wie man ist oder ist das selbstverständlich leichter, weil man den Balken nur im anderen Auge sieht?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881
D

Deleted member 23428

Gast
  • #455
Muss man denn nen perfekten, tadellosen Charakter frei von jeglichen Macken haben, um liebenswert zu sein? Heißt lieben denn nicht, den anderen mit all seinen Macken und Schwächen so anzunehmen wie er ist?

Wenn du Kinder hast, stehen die relativ weit oben in deiner Prio. Ein Beziehung, die sich als zusätzlich zu ernährende Person entpuppt, ist dann schnell auch eins und kein Partner, den du respektieren und mit dem du schlafen willst ;)
Für Männer ist das oft ok, dass wir unsere Frauen ernähren, andersrum isses bisserl komisch.

Und ner AE den Weinkeller leertrinken ist keine Macke ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #458
Für Männer ist das oft ok, dass wir unsere Frauen ernähren, andersrum isses bisserl komisch.
Ja, aber Libelle ist ja keine Schwabenspießerin, die aufgrund von zuviel 08/15 glauben müßte, die Erde sei ne Scheibe, sondern ist ein verrücktes Huhn. Weiß nicht, obs das in der Steinzeit auch schon gab.

Und man selbst hat ja auch Macken und Schwächen. Darauf lohnt sich auch mal ein Blick. Darf der andere einen so annehmen wie man ist oder ist das selbstverständlich leichter, weil man den Balken nur im anderen Auge sieht?
Ja, deswegen find ich die üblichen Forumsbestätigungsmechanismen in den meisten Fällen auch kontraproduktiv. Also daß man einander Honig ums Maul schmiert und zugleich die Abwesenden umso mehr diffamiert. Ist sicherlich wie alles gut gemeint. Und befreit manchen von erschütternden Selbsteinsichten. Aber um welchen Preis halt?
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #459
Ja, aber Libelle ist ja keine Schwabenspießerin, die aufgrund von zuviel 08/15 glauben müßte, die Erde sei ne Scheibe, sondern ist ein verrücktes Huhn. Weiß nicht, obs das in der Steinzeit auch schon gab.

Ach, dass Frau den Mann "aushält" und ihn als gleichwertig empfindet, ist immer noch eher ungewöhnlich.
Das fällt nicht unter verrücktes Huhn...
 

Megara

User
Beiträge
13.617
  • #460
  • Like
Reactions: Femail-Me

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #461
Wie stark haben sich seit dem Matriarchat nochmal die Gene verändert?
Irgendein Wissenschaftler hier?
Oder zumindest ein Stuttgarter? :)
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #466
Im Forum würde sicherlich auch Jesus schlicht als Schnorrer bezeichnet und abgetan werden. Und Judas für nen super Fang ausgegeben werden, wenn er von seinen 30 Silberlingen nur nen halben ins nächste Date gesteckt hätte.
 

Megara

User
Beiträge
13.617
  • #468

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #477
Und man selbst hat ja auch Macken und Schwächen. Darauf lohnt sich auch mal ein Blick. Darf der andere einen so annehmen wie man ist oder ist das selbstverständlich leichter, weil man den Balken nur im anderen Auge sieht?

Jo, da gehe ich mit. Aber ich achte darauf, dass meine Macken und Schwächen mir und keinem anderem Menschen bzw. Lebewesen nicht schaden. Das ist für mich der feine Unterschied.
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #478
Womöglich liegt der Balken genau in diesem Achte-Blick.
Das wäre der grobe Unterschied.
 

Erin

User
Beiträge
1.509
  • #480
Muss man denn nen perfekten, tadellosen Charakter frei von jeglichen Macken haben, um liebenswert zu sein? Heißt lieben denn nicht, den anderen mit all seinen Macken und Schwächen so anzunehmen wie er ist?

Und man selbst hat ja auch Macken und Schwächen. Darauf lohnt sich auch mal ein Blick. Darf der andere einen so annehmen wie man ist oder ist das selbstverständlich leichter, weil man den Balken nur im anderen Auge sieht?

Selbstverständlich sollte man einen Blick auf seine Macken und Schwächen werfen, versuchen diese auch aus dem Blickwinkel anderer zu betrachten. Aber Schnorren, Lügen (Portemonnaie vergessen) läuft für mich nicht mehr unter einer "liebenswürdigen" Macke. Das ist klare Kalkül wenn es häufiger passiert. Und, weshalb sollte die TE einen Mann finanziell unterstützen, den sie erst einige Monate kennt? Das macht man bestimmt gerne, wenn man mehrere Jahre zusammen ist, sieht, dass der Partner momentan in der Klemme ist. Voraussehbar wie lange die Geldknappheit andauert ist es nicht. Wäre das jüngste Kind von den 5 Kindern bereits 15-jährig, müssten immer noch 10 Alimente bezahlt werden. Und ebenfalls an die Frau.
 
  • Like
Reactions: Mentalista