Beiträge
122
Likes
73
  • #331
Nein, das war nur ein Beispiel, dass Ihr Deutschen versteht warum es extrem in die Kasse geht, wenn man jemand weiteren quasi mitfüttert.
Im Verhältnis ist das in der CH doch kein Unterschied zu D. Mag die Flasche Wein doppelt so teuer sein, dafür ist doch auch das Gehalt doppelt so hoch.
Der Thread ist für mich völlig unlogisch. Erst bezeichnest du ihn als
einen ganz lieben, humorvollen und fürsorglichen Freund
und er sei
und dir
geht es nicht mal so sehr um seine finanziellen Verhältnisse.
Nachher stellt sich raus, dass er in einem 1-Zimmer-Appartement haust, sich bei dir durchschnorrt, sich vor einer angemessenen Beteiligung drückt und dich sogar um Spritgeld bittet.
Deine Wortwahl und Ausdrucksweise über ihn ist derart abfällig, dass er vermutlich längst über alle Berge wäre, hätte er das gelesen.
Ich finde die Geschichte auch insofern unrund, dass du einerseits weißt, dass die Villa, in der seine Frau und fünf Kinder leben von ihm finanziert wurde, du aber sonst nichts über seine Finanzen weißt. Und natürlich, dass ihr euch seit max. 5 Monaten kennt, du quasi nichts über ihn weißt, er aber regelmäßig bei dir und deinen Kindern ist.
Davon abgesehen verstehe ich das Problem nicht. Wenn man sich nicht ausnutzen lassen will, ist es doch ganz einfach, das zu unterlassen.
Stolperst du sonst auch so unbeholfen durchs Leben? Oder ist die Geschichte einfach nur zur Selbstinszenierung mehr oder weniger erfunden?
 
  • Like
Reactions: vivi and SoulFood
Beiträge
15.387
Likes
12.678
  • #332
  • Like
Reactions: Libellentanz
Beiträge
664
Likes
941
  • #337
weil er sich schämt und ja auch sieht, dass seine neue Partnerin mehr Geld hat. Wer steht da am Anfang einer Beziehung hin und sagt: "Sorry Schatz, aber ich muss sehr sehr sparsam sein mit dem wenigen Geld was ich zur Verfügung habe, weshalb ich bei den Unternehmungen mit dir die kosten nicht mithalten kann."
Ein Date von mir hat es ganz am Anfang offen kommuniziert, Unterhalt an die Kinder und die Ex (deshalb nur eine kleine Mietswohnung usw.), da weiß man eigentlich fast automatisch, dass viel Geld drauf geht. Ich habe nicht nach genauen Zahlen verlangt. Hatte aber auch keine Sekunde das Gefühl er will sich nur durchschnorren. Es ist aus anderen Gründen nichts geworden.
 
Beiträge
350
Likes
277
  • #340
Im Verhältnis ist das in der CH doch kein Unterschied zu D. Mag die Flasche Wein doppelt so teuer sein, dafür ist doch auch das Gehalt doppelt so hoch.
Der Thread ist für mich völlig unlogisch. Erst bezeichnest du ihn als

und er sei

und dir

Nachher stellt sich raus, dass er in einem 1-Zimmer-Appartement haust, sich bei dir durchschnorrt, sich vor einer angemessenen Beteiligung drückt und dich sogar um Spritgeld bittet.
Deine Wortwahl und Ausdrucksweise über ihn ist derart abfällig, dass er vermutlich längst über alle Berge wäre, hätte er das gelesen.
Ich finde die Geschichte auch insofern unrund, dass du einerseits weißt, dass die Villa, in der seine Frau und fünf Kinder leben von ihm finanziert wurde, du aber sonst nichts über seine Finanzen weißt. Und natürlich, dass ihr euch seit max. 5 Monaten kennt, du quasi nichts über ihn weißt, er aber regelmäßig bei dir und deinen Kindern ist.
Davon abgesehen verstehe ich das Problem nicht. Wenn man sich nicht ausnutzen lassen will, ist es doch ganz einfach, das zu unterlassen.
Stolperst du sonst auch so unbeholfen durchs Leben? Oder ist die Geschichte einfach nur zur Selbstinszenierung mehr oder weniger erfunden?

Was bitte ist daran abfällig, wenn man einfach die harten Fakten schildert?Es ist so wie es ist: er hat den Sprit eingefordert, zB. 10 Franken zurückerstattet haben wollen, die Brieftasche mehrmals "vergessen", etc..
Sind einfach Tatsachen.
 
Beiträge
1.021
Likes
1.304
  • #342
weil er sich schämt und ja auch sieht, dass seine neue Partnerin mehr Geld hat. Wer steht da am Anfang einer Beziehung hin und sagt: "Sorry Schatz, aber ich muss sehr sehr sparsam sein mit dem wenigen Geld was ich zur Verfügung habe, weshalb ich bei den Unternehmungen mit dir die kosten nicht mithalten kann."
Wenn es wirklich unangenehm ist würde sich eher anders verhalten. Man kann sowas ansprechen oder man versucht, Ausgaben in etwas andere Bahnen zu lenken als hochpreisige Menüvorschläge zu machen, für die man nicht mal anteilsweise aufzukommen gedenkt bzw aufkommen kann. Sich auf den großen Fuß auf Kosten der betuchteren Partnerin zu begeben, obwohl man sich das nicht leisten könnte, ist eigentlich die schlechteste Idee. Aufrichtig ist es halt nicht, egal wo die Ursache liegt, und für eine Beziehung ist Unaufrichtigkeit nicht die beste Basis, wenn man es ernst meint.
 
  • Like
Reactions: Klaus123, Morgenrot and Erin
Beiträge
2.405
Likes
1.336
  • #346
Ich sehe gerade, der Thread ist schon paar Tage alt. Scheint dann doch nicht so zu pressieren, die Klärung. 😎
Gibt Raum für weitere Dramaturgie.
Und die Fernverachter und Banausen halten ohnehin am liebsten das Hamsterrad am Laufen.

Dann schreibe doch einfach mal klipp und klar, was du sagen willst, falls du dazu in der Lage bist.
Nimm halt an, daß es dasselbe ist wie fast immer, nämlich: daß du keine Qualifikation und keine Autorität hast, weswegen Gehalt keine Rolle spielt. Die Urszene halt. Und du in der Rolle des Murmeltiers.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
350
Likes
277
  • #348
Wenn es wirklich unangenehm ist würde sich eher anders verhalten. Man kann sowas ansprechen oder man versucht, Ausgaben in etwas andere Bahnen zu lenken als hochpreisige Menüvorschläge zu machen, für die man nicht mal anteilsweise aufzukommen gedenkt bzw aufkommen kann. Sich auf den großen Fuß auf Kosten der betuchteren Partnerin zu begeben, obwohl man sich das nicht leisten könnte, ist eigentlich die schlechteste Idee. Aufrichtig ist es halt nicht, egal wo die Ursache liegt, und für eine Beziehung ist Unaufrichtigkeit nicht die beste Basis, wenn man es ernst meint.

Genau
 
Beiträge
350
Likes
277
  • #349
Gibt Raum für weitere Dramaturgie.
Und die Fernverachter und Banausen halten ohnehin am liebsten das Hamsterrad am Laufen.


Nimm halt an, daß es dasselbe ist wie fast immer, nämlich: daß du keine Qualifikation und keine Autorität hast, weswegen Gehalt keine Rolle spielt. Die Urszene halt. Und du in der Rolle des Murmeltiers.

Warum haben sie Dich noch nicht gesperrt? 🧐
Wahrscheinlich sind alle Parship Mitarbeiter noch im Weekend-Jetlag
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #351
Warum haben sie Dich noch nicht gesperrt? 🧐
Wahrscheinlich sind alle Parship Mitarbeiter noch im Weekend-Jetlag
Hallo ... ?!? Mit dem falschen Fuß aufgestanden ? :oops:

Noch ein Nachtrag : "Der werte Herr" ist fast nie neutral, sondern überwiegend negativ konnotiert und drückt in der Regel (eine leichte) Verärgerung aus - es würde mich wundern, wenn das in CH anders wäre !?
 
Beiträge
1.087
Likes
912
  • #353
Er will Urlaub, aber du sollst zahlen?
Sorry, hab nur die letzten Seiten überflogen.
Wessen Idee war der Urlaub?
Also wenn ich mir keinen Leisten kann, dann setz ich den Punkt nicht auf die Tagesordnung, wenn ein wenig Stolz mir innewohnt.
:cool:
 
Beiträge
254
Likes
359
  • #359
Mir kommt die Story mittlerweile eigenartig vor, um ehrlich zu sein. Zum einen begann es mit einem fitten Finanzexperten. Das ist er ja nun offensichtlich allerhöchstens privat ;)
Zum anderen sind das ja alles Themen, die sich zwangsläufig bei Buchung und Planung eines Urlaubs ergeben mit den klassischen Fragen, welche Unterkunft man bucht, wie man anreist, welche Verpflegung und in welcher Größenordnung der Urlaub angesiedelt sein wird, ob man Ausflüge plant oder nur relaxen will, mit Leihwagen oder auf Wanderschaft. Da ergibt sich ein klares Bild. Oder wie habt ihr das veranstaltet @Libellentanz ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
16.202
Likes
8.220
  • #360
Welche Vorstellungen?
Mir kommt es einfach etwas seltsam rein, dass er Nichts mitbringt, wenn er zu mir kommt und mich beschleicht damit einfach ein Ungutes Gefühl.
Egal wie viel Geld ich hätte, ich würde immer etwas mitbringen, weil man das einfach so macht. Und sei eis ein selbstgepflückter Blumenstrauss von einer Wiese oder ein günstiger Prosecco.

Ja, aber was erwartest du von einem getrennt lebenden Mann mit 5 Kindern?

Vergiss dieses: ICH würde. ER Ist ER, DU bist DU.

Wenn er ausreichend über finanzielle Mittel verfügen würde, würde er nicht in einer Ein-Zimmer-Wohnung wohnen.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine