BeitrÀge
997
Likes
931
  • #271
Hey, wenn ich mit einem Tisch und auf angenehmste Art đŸ‘©â€â€ïžâ€đŸ‘š das Bett teile und es mir leisten kann - klaro. Sonst wĂŒrde ich ersteres nicht machen ...
Nach der kurzen Kennenlernzeit und dem wenigen Hintergrundwissen, wĂŒrde ich da eher auf Ausgeglichenheit tendieren. Schlussendlich passiert es ihr wie beim Ex; sie wird finanziell ausgenĂŒtzt. Vielleicht ist sie deshalb vorsichtig und ja.. es gibt Menschen, die aus Fehlern lernen und nicht denselben nochmals begehen, auch wenn sie als geizig eingestuft werden. Ich habe die Erfahrung auch gemacht und bin vorsichtiger geworden.
 
  • Like
Reactions: Morgenrot and Libellentanz
BeitrÀge
997
Likes
931
  • #272
abgesehen davon, teilt man Tisch und Bett nach einer gewissen Kennenlernphase und das mit dem Schnorren merkt man erst spĂ€ter. Man denkt sich ja zu Beginn nichts dabei, wenn man einige male das Essen und die Unternehmungen bezahlt, irgendwann fĂ€llt es einem auf, dass es sehr einseitig ist und ja, spĂ€testens dann sollte man darĂŒber offen reden.
 
  • Like
Reactions: Libellentanz
BeitrÀge
350
Likes
277
  • #273
Nach der kurzen Kennenlernzeit und dem wenigen Hintergrundwissen, wĂŒrde ich da eher auf Ausgeglichenheit tendieren. Schlussendlich passiert es ihr wie beim Ex; sie wird finanziell ausgenĂŒtzt. Vielleicht ist sie deshalb vorsichtig und ja.. es gibt Menschen, die aus Fehlern lernen und nicht denselben nochmals begehen, auch wenn sie als geizig eingestuft werden. Ich habe die Erfahrung auch gemacht und bin vorsichtiger geworden.

Danke fĂŒr Deine Worte.
Genau so ist es. Zu Beginn kam es mir noch nicht merkwĂŒrdig vor, dass er die Brieftasche nicht dabei hatte. Kann ja echt mal passieren. Aber immer wieder?
Ausserdem fragt er immer gleich nach, ob ich ihm den Betrag per Apple Pay ĂŒberweisen kann, sobald er mal etwas fĂŒr mich bezahlt hat. Es sind kleine 2-stellige BetrĂ€ge. Ich ĂŒberweise es dann natĂŒrlich.
 
BeitrÀge
3.446
Likes
5.063
  • #276
@Kiss_slowly bist Du im richtigen Thread? Oder hast Du Dich hier inhaltlich aufs Glatteis fĂŒhren lassen? 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Voldemort
BeitrÀge
15.809
Likes
7.970
  • #277
Danke fĂŒr Deine Worte.
Genau so ist es. Zu Beginn kam es mir noch nicht merkwĂŒrdig vor, dass er die Brieftasche nicht dabei hatte. Kann ja echt mal passieren. Aber immer wieder?
Ausserdem fragt er immer gleich nach, ob ich ihm den Betrag per Apple Pay ĂŒberweisen kann, sobald er mal etwas fĂŒr mich bezahlt hat. Es sind kleine 2-stellige BetrĂ€ge. Ich ĂŒberweise es dann natĂŒrlich.

kleine BetrĂ€ge trĂ€gt er also in der Hosentasche...naja, dann kommen wir der Sache schon nĂ€her ;), dazu gibt es Charakterstudien😇
 
BeitrÀge
15.819
Likes
12.984
  • #278
Danke fĂŒr Deine Worte.
Genau so ist es. Zu Beginn kam es mir noch nicht merkwĂŒrdig vor, dass er die Brieftasche nicht dabei hatte. Kann ja echt mal passieren. Aber immer wieder?
Ausserdem fragt er immer gleich nach, ob ich ihm den Betrag per Apple Pay ĂŒberweisen kann, sobald er mal etwas fĂŒr mich bezahlt hat. Es sind kleine 2-stellige BetrĂ€ge. Ich ĂŒberweise es dann natĂŒrlich.

Da könnte ich meinen Partner nicht mehr ernst nehmen. Überweis ihm halt monatlich nen Betrag, damit er dir mal ein Eis ausgeben kann 🙈.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Morgenrot, Libellentanz und ein anderer User
BeitrÀge
1.031
Likes
1.311
  • #279
Danke fĂŒr Deine Worte.
Genau so ist es. Zu Beginn kam es mir noch nicht merkwĂŒrdig vor, dass er die Brieftasche nicht dabei hatte. Kann ja echt mal passieren. Aber immer wieder?
Ausserdem fragt er immer gleich nach, ob ich ihm den Betrag per Apple Pay ĂŒberweisen kann, sobald er mal etwas fĂŒr mich bezahlt hat. Es sind kleine 2-stellige BetrĂ€ge. Ich ĂŒberweise es dann natĂŒrlich.
Nach deinen BeitrĂ€gen bin ich nicht mehr sicher, wie liebevoll eure Beziehung noch ist, finde, da hat sich bei dir schon ganz schön AbfĂ€lligkeit eingeschlichen, gefĂ€hrlich, wenn du die Beziehung beibehalten willst. Ich verstehe durchaus, daß dich das mehr als nervt und verunsichert. Ich wĂŒrde bzgl Urlaub genau den Punkt ansprechen, sonst bist da die Zeit unentspannt, wĂ€r ja blöd. Mehr Hosen runter lassen ĂŒber deine finanziellen VerhĂ€ltnisse wĂŒrde ich nicht, erstmal schauen wie der Urlaub lĂ€uft in der Hinsicht. Klingt schon eher so, als hĂ€tte er nichts auf der Naht, was mich nicht so wundert, 5 Kinder, offenbar ungeklĂ€rte Scheidungsgeschichten usw. Muss ja kein Problem sein, man kann miteinander ja auch kleinere Brötchen backen, ich wĂŒrde mal vermuten, daß das viele kennen, getrennt, alleinerziehend usw, solche Phasen gibt es. Das kannst ihm ja sagen, dass das fĂŒr dich auf Dauer nicht geht, auf so großem Fuß zu leben, weil du Verpflichtungen hast. Sollte er eigentlich verstehen. Viel GlĂŒck.
 
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
1.109
Likes
1.546
  • #280
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
15.809
Likes
7.970
  • #284
könnte auch bedeuten, das Preis/LeisungsverhÀltnis beim teuren Italiener ist nicht nach meinem Geschmack und daher zeig ich dir das Restaurant meiner Wahl
 
BeitrÀge
1.109
Likes
1.546
  • #285
Spekulieren kann man viel ... :)
Ich weiß, dass ich es ihm nicht wert war.

Warum, woher?
đŸ€«
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
BeitrÀge
15.809
Likes
7.970
  • #288
ok, hab ich ĂŒbersehen (ĂŒberhört), trotzdem könnte folgendes sein.....Wochentag: MenĂŒ, die sind oft preislich ok

aber gut, im Nachhinein ist man oft klĂŒger und denkt sich, warum hab ich ihm kein Geld in die Hand gedrĂŒckt und mich verabschiedet .. winke, winke
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Freyja
BeitrÀge
350
Likes
277
  • #292
Nach deinen BeitrĂ€gen bin ich nicht mehr sicher, wie liebevoll eure Beziehung noch ist, finde, da hat sich bei dir schon ganz schön AbfĂ€lligkeit eingeschlichen, gefĂ€hrlich, wenn du die Beziehung beibehalten willst. Ich verstehe durchaus, daß dich das mehr als nervt und verunsichert. Ich wĂŒrde bzgl Urlaub genau den Punkt ansprechen, sonst bist da die Zeit unentspannt, wĂ€r ja blöd. Mehr Hosen runter lassen ĂŒber deine finanziellen VerhĂ€ltnisse wĂŒrde ich nicht, erstmal schauen wie der Urlaub lĂ€uft in der Hinsicht. Klingt schon eher so, als hĂ€tte er nichts auf der Naht, was mich nicht so wundert, 5 Kinder, offenbar ungeklĂ€rte Scheidungsgeschichten usw. Muss ja kein Problem sein, man kann miteinander ja auch kleinere Brötchen backen, ich wĂŒrde mal vermuten, daß das viele kennen, getrennt, alleinerziehend usw, solche Phasen gibt es. Das kannst ihm ja sagen, dass das fĂŒr dich auf Dauer nicht geht, auf so großem Fuß zu leben, weil du Verpflichtungen hast. Sollte er eigentlich verstehen. Viel GlĂŒck.

Woran machst Du fest, dass die Beziehung sonst nicht liebevoll wÀre? Es gibt bei mir einfach nur diesen einen Punkt, der mich stutzig macht und mich total verunsichert, ob ich nicht wieder ins gleiche Fahrwasser geraten könnte.
Wenn wir den Punkt Finanzen weglassen wĂŒrden, wĂ€ren wir ein super Paar. Aber ich finde schon, dass eine gewisse Ausgeglichenheit da sein sollte.
 
BeitrÀge
350
Likes
277
  • #293
Und ĂŒbrigens: mit "werter Herr" meine ich gar nichts Abwertendes. "Werter" ist fĂŒr mich positiv behaftet. Ist vielleicht bei Euch Deutschen anders.
 
  • Like
Reactions: Look
BeitrÀge
350
Likes
277
  • #294
Und wegen dem Weinkeller leer trinken - das sind einfach hard Facts. Da gibts keine einzige Flasche mehr. Ist wirklich so passiert.
 
BeitrÀge
5.710
Likes
5.239
  • #297
Welcher denn? ErzÀhl doch mal, von welcher du schreibst.
Z.B. die schlechtmöglichste Interpretation annehmen und entsprechend reagieren.
Eine möglichst negative Haltung MĂ€nnern, generell, gegenĂŒber hilft dabei sicher ungemein.

Alain de Botton sagte sinngemĂ€ĂŸ, Liebe ist die Bereitschaft, oberflĂ€chlich betrachtet unvorteilhaft erscheinendes Verhalten, wohlwollend zu interpretieren (...)
 
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
1.109
Likes
1.546
  • #299
BeitrÀge
1.031
Likes
1.311
  • #300
Woran machst Du fest, dass die Beziehung sonst nicht liebevoll wÀre? Es gibt bei mir einfach nur diesen einen Punkt, der mich stutzig macht und mich total verunsichert, ob ich nicht wieder ins gleiche Fahrwasser geraten könnte.
Wenn wir den Punkt Finanzen weglassen wĂŒrden, wĂ€ren wir ein super Paar. Aber ich finde schon, dass eine gewisse Ausgeglichenheit da sein sollte.
Das mache ich an der Art, wie du darĂŒber schreibst fest. Es kann durchaus noch liebevoll sein, dein Unterbewußtsein hat den Respekt aber lĂ€ngst verloren und du du wirkst nicht stutzig und verunsichert, sondern ziemlich grantig, ist doch in Ordnung.

Was habt ihr denn jetzt fĂŒr den Urlaub ausgemacht? Getrennte Kassen oder eine 50/50 Kasse?

Bzgl Wein, ich denke, er hat das nicht alles allein getrunken. 😎