Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Synonym

Gast
  • #61
War nicht schon vorher klar, dass er nicht will,
Ihre Leseschwäche scheint wirklich sehr stark ausgeprägt zu sein. Sind Sie sicher, dass ein, auf Schriftwechsel basiertes, Forum für Sie richtig ist?
Ich habe die relevanten Stelle, ob er will, oder nicht, zu Ihrer Hilfe nocheinmal hervor geholt.
Er kann es sich nicht erklären und kämpft deshalb ständig mit sich.
Und dieses Feuerwerk möchte er wiederhaben und sucht intensiv danach - findet es aber bei mir nicht.
Weil er auf der Suche ist und es finden will, langsam an sich selbst verzweifelt, sich selbst nicht versteht und (...)
Würde er tatsächlich nicht wollen, hätte er nach spätestens 2 Monaten einen Schlussstrich ziehen müssen.
 
S

Synonym

Gast
  • #62
Muss Frau das wirklich erst von dem Mann gesagt bekommen, damit sie es scheckt?
Das Verstehen fällt Ihnen auch schwer?
Er hat mir nicht gesagt DASS er sich von mir distanziert und auch nicht DASS der Zauber fehlt. Ich habe danach gefragt und er hat mir gesagt, WARUM er sich distanziert und WARUM der Zauber fehlt.
Natürlich habe ich bereits seit langer Zeit gespürt, dass ihn etwas beschäftigt und distanziert sein lässt, obwohl eigentlich alles passt und er sein Interesse wiederholt gezeigt und geäußert hat.
Erst dadurch, dass mir klar war, dass etwas im Busch ist, war ich in der Lage ihn darauf anzusprechen - woraufhin er sich später zu seinen Beweggründen, seinem Gefühlsleben und seiner Historie äußerte. Wenn ich einen Menschen verstehen und nicht nur verurteilen und abstempeln möchte, dann finde ich es wichtig zu erfahren, warum sich jemand so verhält, wie er sich verhält.
Natürlich wird mir in einem solchen Gespräch nicht mittgeteilt WIE sich jemand verhält. Das erfährt und erspürt man im Miteinander - oder um es mit Ihrem despektierlichen Wort zu sagen: man (s)checkt es.
 
S

Synonym

Gast
  • #63
Vor allen Dingen, weil sie schon öfter Wegbereiter war. Da sollte man doch langsam wissen, wie der Hase läuft, oder nicht?

Sei diesem Mann dankbar, er hat dich noch mal auf dein destruktives Verhalten gewiesen. Du scheinst nicht rechtzeitig zu schauen, ob der Mann wirklich Interesse hat oder nicht. Vielleicht bist du auch zu sehr beziehungsssüchtig oder hast grosse Sehnsucht nach Liebe und nach einer Beziehung und machst einfach zu viel mit, wartest, hoffst und machst dich damit selber zum Wegbereiter.:(

Du hast es in der Hand, keine Wegbereiterin mehr zu sein. Also fang an. Verstehst du?

Sie sind auf so einem unglaublich holzigen Holzweg unterwegs. Ich hoffe für Sie, dass er nicht morsch ist.
Ihre Phantasie ist sehr ausgeprägt. Ich weiß nicht, was Sie gelesen haben, aber meine Geschichte war es nicht.

Ich bin keineswegs beziehungssüchtig und meine Sehnsucht nach Liebe und einer Beziehung halten sich in einem sehr gesund begrenzten Maß.

Mit keinem einzigen der Männer, für die ich in der Vergangenheit Wegbereiter war, hätte ich einen Beziehung führen wollen und war mit meiner Wegbereiterrolle völlig im Reinen. Jede der Geschichten war einzigartig und ich hätte von der Vorherigen nichts für die Nächste lernen können. Nur unter einem einzigen dieser Männer habe ich gelitten, aber das hatte andere Gründe und hatte nicht im Entferntesten etwas mit einer von Ihnen unterstellten Beziehungssucht zu tun.

Was Sie sich hier aus der Nase ziehen ist hanebüchen.
 
S

Synonym

Gast
  • #64
Manchmal muss es weh tun, die knallharte Wahrheit gesagt zu bekommen, damit Frau aufwacht und ihr Verhalten ändert. Ich musste meine Lektionen lernen, bzw. lerne immer weiter. Ich danke den Menschen, die knallhart ehrlich mit mir waren, denn die haben mir letztendlich am besten geholfen.

Mit Eididei, du arme Maus, tut mir ja leid, dass es dir so schlecht geht, ist Frau langfristig nicht geholfen.
Nur "leider" sprechen Sie hier keine Wahrheiten aus, sondern phantasieren wild herum. Entsprechend tun Ihre Worte auch keinen deut weh, weil sie so absurd sind, wie sie wohl nur sein können.

Da Sie hier anscheinend nur Ihre eigene Geschichte wiederkäuen, werde ich es mir in der Folge ersparen, auf Ihre, u.U. weiter folgenden, Beiträge zu reagieren.

Schönes Leben noch.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #66
Sie sind auf so einem unglaublich holzigen Holzweg unterwegs. Ich hoffe für Sie, dass er nicht morsch ist.
Ihre Phantasie ist sehr ausgeprägt. Ich weiß nicht, was Sie gelesen haben, aber meine Geschichte war es nicht.

Ich bin keineswegs beziehungssüchtig und meine Sehnsucht nach Liebe und einer Beziehung halten sich in einem sehr gesund begrenzten Maß.

Mit keinem einzigen der Männer, für die ich in der Vergangenheit Wegbereiter war, hätte ich einen Beziehung führen wollen und war mit meiner Wegbereiterrolle völlig im Reinen. Jede der Geschichten war einzigartig und ich hätte von der Vorherigen nichts für die Nächste lernen können. Nur unter einem einzigen dieser Männer habe ich gelitten, aber das hatte andere Gründe und hatte nicht im Entferntesten etwas mit einer von Ihnen unterstellten Beziehungssucht zu tun.

Was Sie sich hier aus der Nase ziehen ist hanebüchen.

Bitte richtig lesen: ich habe VIELLEICHT geschrieben. Das ist eine These, ein Gedanke, wo Schreiber auch daneben liegen kann.

Da bin ich froh, dass ich mit meinen Gedanken völlig daneben liegen. Aber komisch, erst wegen der Wegbereiter-Rolle rummaulen und nun warst du mit diese Rolle immer völlig in reinem. Wenn dem so war, warum die explizite Erwähnung?
 

Snipes

User
Beiträge
828
  • #67
Was ist denn hier los :eek:
 
  • Like
Reactions: mino65 and fleurdelis*
S

Synonym

Gast
  • #68
5 Monate hast du wieder für umsonst verballert.
Hallo Nemo,
mein Eindruck ist, dass unsere Grundeinstellungen zum Leben nicht unterschiedlicher sein könnten. Ich verballer keine Lebenszeit. Keinen einzigen Tag. Mein Leben ist das, was aktuell geschieht und nicht irgendein Ziel oder Wunschzustand in der Zukunft. Ich hatte bisher bereits eine wunderschöne Zeit mit ihm, die ich nicht missen möchte. Darüber hinaus habe ich auch in den 5 Monaten unabhängig von ihm existiert und ein schönes Leben gehabt, viel geschafft und einfach eine gute Zeit verbracht.

Bist du wieder auf eine tolle Koryphäe von Mann getroffen und hast es echt nicht gerafft, aber aus Fehlern lernt man (hoffentlich!)!
Wenn ich es nicht gerafft hätte, hätte ich ihn nicht darum bitten können, sich zu erklären. Du scheinst einem ähnlichen Fehler zu erliegen, wie diese Mentalista. Er hat sich mir nur erklärt und sein Verhalten begründet, aber mir nicht erst davon berichtet WIE er sich verhält.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #69
Da Sie hier anscheinend nur Ihre eigene Geschichte wiederkäuen, werde ich es mir in der Folge ersparen, auf Ihre, u.U. weiter folgenden, Beiträge zu reagieren.

Oh, getroffene Hunde bellen.;)

Nein, ich habe meine Geschichte nicht wieder gekäut. Wie kommst du auf so einen absurden Gedanken? Was hat meine Geschichte mit deiner zu tun?

Es ging lediglich darum, Hinweise zu geben, wie man bei bestimmten Situationen anders reagieren könnte, damit man in Zukunft andere bessere Erfahrungen macht.
 
S

Synonym

Gast
  • #70
Bitte richtig lesen: ich habe VIELLEICHT geschrieben. Das ist eine These, ein Gedanke, wo Schreiber auch daneben liegen kann.

Da bin ich froh, dass ich mit meinen Gedanken völlig daneben liegen. Aber komisch, erst wegen der Wegbereiter-Rolle rummaulen und nun warst du mit diese Rolle immer völlig in reinem. Wenn dem so war, warum die explizite Erwähnung?
Ein letztes Wort.
Ich habe geschrieben, dass ich nicht wieder die Wegbereiterrolle einnehmen möchte. Warum dem so ist, oder wie ich diese Wegbereiterrolle in der Vergangenheit gesehen habe, habe ich mit keinem einzigen Wort erwähnt. Das ich damit in der Vergangenheit unglücklich war, haben Sie sich hinzu phantasiert.

Die explizite Erwähnung habe ich vorgenommen, weil ich es dieses Mal nicht sein möchte, und weil ich; mMn schlüssig; erklärt habe, warum ich eine mögliche Wegbereiterrolle heraufziehen sehe (er als das Pendel, was zunächst in das Eine und danach in das Andere Extrem ausschlägt um erst dananach seinen Schwer-/Mittelpunkt finden zu können).
 

Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #71
Du scheinst einen ähnlichen Fehler zu erliegen wie diese Mentalista. Er hat sich mir nur erklärt und sein Verhalten begründet, aber mir nicht erst davon berichtet WIE er sich verhält.

Warum ist es ein Fehler, wenn Menschen andere Sichtweisen, andere Gedanken haben als du? Ist jede Ansicht, jeder Gedanke, der deinen nicht entspricht, gleich falsch?:eek:

Ich bedaure, dass dich meine Zeilen so aufwühlen. Die Vehemmenz, mit der du auf meine Gedanken reagierst lässt aber bei mir das Gefühl wachsen, dass da mehr ist, als du glaubst. Ansonsten würdest du viel gelasssener auf meinen Schmarrn reagieren.

Alles Gute für dich!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pablo Neruda
S

Synonym

Gast
  • #72
Raten kann und will ich hier zu keiner bestimmten Option, da es ganz davon abhängt, was du willst.
Liebe Meerjungfrau.
Ja, es war vordergründig ersteinmal traurig, aber es tat mir auch gut zu hören, dass mich mein Gefühl nicht getäuscht hat und es eigentlich nichts gibt, was ihn "abstößt" und dass ich eigentlich alles verkörpere, was er sich wünscht.

Ich habe mich für Option 4 entschieden. :)
Meine eigenen Barrieren und Zweifel und Zurückhaltung und Unsicherheiten über Bord werfen und mich voll und ganz auf ihn einlassen - denn man beeinflusst sich ja gegenseitig. Also nicht so weiter machen, wie bisher, sondern die neuen Informationen nutzen und sie Wegweiser sein lassen.
Ich weiß, dass das, mit nicht zu verachtender Wahrscheinlich, ein Rezept für Herzschmerz sein kann. Aber es ist der für mich richtige Weg, denn ich lebe mein Leben in vollen Zügen, koste jedes Tal und jeden Berg voll aus und werde im Sterbebett sicher nicht sagen "Ach, hätte ich mal....",

Wenn es sich bei ihm trotz dieser Richtungsänderung emotional trotzdem nicht so entwickelt, wie er es von sich erwartet und erhofft, dann ist es halt so und dann werden sich unsere Wege wieder trennen - auch wenn ich glaube, dass seine Erwartungen einfach nur exorbitant hoch sind, denn ich muss - anhand vieler Details, die hier den Rahmen sprengen würden - davon ausgehen, dass er diese emotionale Explosion bereits spätestens beim 2. oder 3. Treffen erwartet hat - naja... und danach begonnen hat ganz angestrengt zu suchen und zu verkrampfen und dann zu vermeiden und zu verdrängen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Starlight75 and meerjungfrau

Momo

Moderator
Beiträge
104
  • #73
Guten Abend.

@Synonym und @Mentalista - ihr seid euch nicht grün, das habt ihr seitenlang wirklich jedem Mitleser belegt. Dieses Drama ist nicht nur unproduktiv, es ist auch wirklich nicht so interessant.

Schade, dass ihr nicht über den dingen stehen könnt und dadurch wiederholt ein Thread komplett unlesbar wird.

Wir haben das im Auge.

Momo
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.