Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
828
Likes
1.238
  • #31
Ihr könnt ja gern weiter über Wohnungen reden, aber mein Thema ist das definitiv nicht - daher gern an einem anderen Ort.
Das wäre nicht der erste Thread, der sich im Laufe der Diskussion in eine andere Richtung bewegt ;) Aber Du hast Recht, also back to the roots. Wollte sowieso gerade noch mal bei mir zu Hause feucht durchwischen....dünn drüber eben :rolleyes:
 
Beiträge
6
Likes
4
  • #33
Hallo Synonym,

für mich als objektiven Leser deiner Situation klingt es ein bisschen danach, als wenn dein Auserwählter noch nicht frei von seinen Altlasten ist. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung und EINE von zahlreichen möglichen Erklärungen.
Ich denke das es dort noch jemanden in seinem Leben gibt, den er nicht ganz losgelassen hat. Er versucht nach vorne zu schauen und genießt die Zeit mit auch zweifelsohne, aber es gibt da womöglich noch jemand anderen auf den er insgeheim hofft. Merkwürdig finde ich, dass die Vorschläge für Treffen nur von dir ausgehen. Und 5 Monate ohne körperliche Annäherung klingt für mich auch eher untypisch. Laut deiner Beschreibung seid Ihr derzeit eher gute Freunde. Habt Ihr euren Status denn mal genauer besprochen? Nach 5 Monaten sollte man einen Mann durchaus darauf mal ansprechen können, ohne das er panisch seine Beine in die Hand nimmt und davon läuft.
Und es geht dir wahrscheinlich ja auch gar nicht darum Ihn gleich auf eine Beziehung festzunageln, du willst einfach nur wissen ob ihr in die gleiche Richtung lauft und das ist nur mehr als verständlich.
Daher mein Rat: frag ihn einfach, was das zwischen euch beiden für ihn ist.
 
  • Like
Reactions: Synonym and Ursina60
S

Synonym

  • #34
Weil nur redenden Menschen geholfen werde kann.

Du müsstest mal mit ihm reden :)
Männer können seltsam sein. Reden hilft da. Auf eine nette Art. Wenn du es hinbekommst, machs ihm einfach.
Sehr schön gesagt. Ja, reden hilft!

Ich wünschte, er hätte schon früher geredet. Aber es braucht halt alles seine Zeit und man kann nichts erzwingen. ("you can't hurry love")
Ich bin aber froh und sehr erleichtert, dass er jetzt endlich geredet hat.
Auch wenn der Inhalt für mich traurig ist.

Ich scheue mich, das hier zu schreiben, weil ich Angst habe, er könnte sich erkennen, aber ich denke, ich kann recht sicher sein, dass er hier nicht liest. Und selbst wenn er sich erkennt - die Geschichte kennt er ja; von daher wird für ihn hier nichts Neues stehen. Und es wird ihn auch niemand anderes erkennen, der ihn privat kennt - denn ich glaube nicht, dass er mit irgendjemandem; der auch noch hier lesen würde; darüber gesprochen hat.
Und außerdem könnte das ja gerade überall im deutschsprachigen Raum hundertfach ganz genau so ablaufen.

Laut seiner Aussagen:
Was ihn umtreibt und ihn schier verzweifeln lässt ist, dass alles so ist, wie er es sich vorstellt / wünscht / erträumt. Nur ein einziges Ding fehlt: Das Herz!
Er kann es sich nicht erklären und kämpft deshalb ständig mit sich. Aber es will und will nicht in Gang kommen.
Ich merke es ja auch selbst: Wir haben eine phantastische Zeit miteinander, haben Spaß, haben kompatible Interessen. Aber wenn wir uns einfach nur lange in die Augen sehen, knistert da nichts, da brennt keine Luft, da ist in jedem von uns sogar sowas wie eine kleine Wand, wir gucken uns im wahrsten Sinne des Wortes nur vor den Kopf.
Die Luft fängt erst Feuer, wenn es körperlich wird. Und ich glaube darin liegt begründet, warum er mich oft meidet, wie der Teufel das Weihwasser.


Und 5 Monate ohne körperliche Annäherung klingt für mich auch eher untypisch.
Es ist nicht so, dass die 5 Monate komplett ohne körperliche Annäherung liefen - aber zu ca. 90% schon. In der Hinsicht war/ist es sehr sehr wechselhaft und für mich praktisch unvorhersehbar, was gerade geht und was nicht.


Ich denke das es dort noch jemanden in seinem Leben gibt, den er nicht ganz losgelassen hat. Er versucht nach vorne zu schauen und genießt die Zeit mit auch zweifelsohne, aber es gibt da womöglich noch jemand anderen auf den er insgeheim hofft.
So verkehrt scheinst du damit gar nicht zu liegen. Aber auch nicht ganz richtig. Mit der Ex scheint er abgeschlossen zu haben. Er berichtet, dass sie so ganz und gar nicht das ist was/wen er sucht. Er kann sich selbst (und sein Umfeld konnte es sich auch) nicht erklären, wie er mit dieser Frau anbandeln konnte. Sein Herz war ihr aber verfallen! Emotionales Feuerwerk! Wider jeder Ratio!
Und dieses Feuerwerk möchte er wiederhaben und sucht intensiv danach - findet es aber bei mir nicht. :(

Und deshalb hat er - meiner Einschätzung nach - auch so lange hinter den Berg gehalten und mich vertröstet und sogar angefangen sich intensiv abzulenken und mich dadurch zu meiden. Weil er auf der Suche ist und es finden will, langsam an sich selbst verzweifelt, sich selbst nicht versteht und hoffte es gar nicht ansprechen zu müssen, weil es vielleicht doch noch auf magische Weise erscheint.

Aber ich fürchte, je angestrengter er sucht, um so besser wird es sich vor ihm verstecken. :(

Ich habe Angst einfach nur wieder Wegbereiter zu sein. Ich war schon so oft Wegbereiter. Als ob das meine Funktion auf Erden wäre.
Also ich meine, dass er von dem Extrem ganz-und-gar-nicht-was-er-sucht-aber-emotionales-Feuerwerk (Ex) in das andere Extrem voll-und-ganz-was-er-sucht-aber-Herz-ausgeschaltet (ich) ausschlägt, nur um danach für seine Lebenspartnerin bereit zu sein.

Es ist zum Mäusemelken! :(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #35
Weil nur redenden Menschen geholfen werde kann.
Dieser Spruch passt m.E. hier aber nicht.

Gut, ER hat sich ihr jetzt erklärt. Gehts ihr besser? War nicht schon vorher klar, dass er nicht will, dass er nicht für sie brennt? Muss Frau das wirklich erst von dem Mann gesagt bekommen, damit sie es scheckt? Vor allen Dingen, weil sie schon öfter Wegbereiter war. Da sollte man doch langsam wissen, wie der Hase läuft, oder nicht?
 
Beiträge
15.308
Likes
12.619
  • #36
Dieser Spruch passt m.E. hier aber nicht.

Gut, ER hat sich ihr jetzt erklärt. Gehts ihr besser? War nicht schon vorher klar, dass er nicht will, dass er nicht für sie brennt? Muss Frau das wirklich erst von dem Mann gesagt bekommen, damit sie es scheckt? Vor allen Dingen, weil sie schon öfter Wegbereiter war. Da sollte man doch langsam wissen, wie der Hase läuft, oder nicht?
Ich glaube du kannst sie auch direkt ansprechen ;)
Und ja, es zu wissen hilft. Auch wenns jetzt erstmal weh tut.
 
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #37
Ich habe Angst einfach nur wieder Wegbereiter zu sein. Ich war schon so oft Wegbereiter. Als ob das meine Funktion auf Erden wäre.
Sei diesem Mann dankbar, er hat dich noch mal auf dein destruktives Verhalten gewiesen. Du scheinst nicht rechtzeitig zu schauen, ob der Mann wirklich Interesse hat oder nicht. Vielleicht bist du auch zu sehr beziehungsssüchtig oder hast grosse Sehnsucht nach Liebe und nach einer Beziehung und machst einfach zu viel mit, wartest, hoffst und machst dich damit selber zum Wegbereiter.:(

Du hast es in der Hand, keine Wegbereiterin mehr zu sein. Also fang an. Verstehst du?
 
Beiträge
15.308
Likes
12.619
  • #39
  • Like
Reactions: mino65, Ekirlu, Fraunette und 2 Andere
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #40
Sollte Frau nicht wissen, dass sie jetzt auch mal sensibel reagieren könnte und nicht noch auf jemanden einprügeln muss, dem es schlecht geht?
Hoffen, ahnen, wissen. Schön für dich wenn du das alles selbst so leicht hinbekommst.
Manchmal muss es weh tun, die knallharte Wahrheit gesagt zu bekommen, damit Frau aufwacht und ihr Verhalten ändert. Ich musste meine Lektionen lernen, bzw. lerne immer weiter. Ich danke den Menschen, die knallhart ehrlich mit mir waren, denn die haben mir letztendlich am besten geholfen.

Mit Eididei, du arme Maus, tut mir ja leid, dass es dir so schlecht geht, ist Frau langfristig nicht geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
38
Likes
35
  • #41
Bloß Haken drunter und ganz schnell weg von dem Typen.
5 Monate hast du wieder für umsonst verballert. Und ob die Story wirklich abschließend so stimmt ....naja, da hätte ich noch ein paar Zweifel.
Bist du wieder auf eine tolle Koryphäe von Mann getroffen und hast es echt nicht gerafft, aber aus Fehlern lernt man (hoffentlich!)!
 
  • Like
Reactions: Deleted member 22408
Beiträge
6
Likes
4
  • #42
Puh,
das ist bestimmt im ersten Moment ein harter Brocken für dich gewesen, liebe Synonym. Und das sage ich aus aktuell eigener Erfahrung. Ich kann wirklich mitempfinden, da ich momentan in einer ähnlich gestrickten/verzwickten Situation stecke. Ein wenig andere Worte und Umstände, aber ähnliches Grundproblem.
Ich fürchte du hast auch schon oft zu hören bekommen, du wärst eine tolle Frau, aber...
Ich bin es jedenfalls leid zu hören.
Ich denke du kannst jetzt zwischen 3 Optionen wählen:
1. Kontakt abbrechen, leiden, heilen, weiter machen
2. So weiter machen wie bisher, dich vllt. etwas von dem Gedanken lösen, das euch aus, in naher Zukunft etwas Ernstes wird, und gucken ob sich die Gefühle doch irgendwann entwickeln. Und ja ich denke, dass es möglich ist, sofern man dies beide Parteien wirklich möchten und beide eine, auf Sympathie und Freundschaft gegründete Basis haben. Vllt. wird es kein explosives Feuerwerk, aber ich vermute, dass die wenigsten in Ihrem Leben ein dauerhaftes Feuerwerk zu Hause haben.
Allerdings bist du in der Zeit nicht wirklich offen für andere Männer und es gibt keine Garantie, dass sich Liebe entwickeln wird. Man läuft Gefahr vergebens zu warten und Zeit zu verschwenden.
3. Versuche ihn als Freund in deinem Leben zu halten, hake ihn aber als potentiellen Lebenspartner ab.

Raten kann und will ich hier zu keiner bestimmten Option, da es ganz davon abhängt, was du willst. Wenn du aber schreibst, dass du Angst davor hast, Wegbereiter zu sein und dieses nicht willst, dann solltest du dich vllt. wirklich lieber zurück ziehen, so hart es erstmal auch wird. Das musst du aber ganz für dich alleine entscheiden.

Sei diesem Mann dankbar, er hat dich noch mal auf dein destruktives Verhalten gewiesen. Du scheinst nicht rechtzeitig zu schauen, ob der Mann wirklich Interesse hat oder nicht. Vielleicht bist du auch zu sehr beziehungsssüchtig oder hast grosse Sehnsucht nach Liebe und nach einer Beziehung und machst einfach zu viel mit, wartest, hoffst und machst dich damit selber zum Wegbereiter.:(
Das ist eine Sichtweise die ich nur allzu traurig finde. Für mich klingt das so, als müsste ich als Frau, darauf warten, dass mir ein Mann hinterher läuft. Und ich kann dann nur entscheiden ob ich darauf eingehe oder eben nicht. Der Mann jagt, die Frau läuft weg. Solange, bis er genug um sie gekämpft hat. Da habe ich als Frau nicht unbedingt das Gefühl aktiv Einfluss auf meine Partnerwahl zu haben. Wieso kann/darf Frau nicht auch mal versuchen um einen Man zu kämpfen? Vllt. nicht offensiv und mit der Keule aber subtil, mit den Waffen einer Frau (am besten so, dass der Mann denkt es wäre seine Idee gewesen). Das muss doch möglich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: creolo
Beiträge
6.851
Likes
10.844
  • #43
Sei diesem Mann dankbar, er hat dich noch mal auf dein destruktives Verhalten gewiesen. Du scheinst nicht rechtzeitig zu schauen, ob der Mann wirklich Interesse hat oder nicht. Vielleicht bist du auch zu sehr beziehungsssüchtig oder hast grosse Sehnsucht nach Liebe und nach einer Beziehung und machst einfach zu viel mit, wartest, hoffst und machst dich damit selber zum Wegbereiter.:(

Du hast es in der Hand, keine Wegbereiterin mehr zu sein. Also fang an. Verstehst du?
Dieser Spruch passt m.E. hier aber nicht.

Gut, ER hat sich ihr jetzt erklärt. Gehts ihr besser? War nicht schon vorher klar, dass er nicht will, dass er nicht für sie brennt? Muss Frau das wirklich erst von dem Mann gesagt bekommen, damit sie es scheckt? Vor allen Dingen, weil sie schon öfter Wegbereiter war. Da sollte man doch langsam wissen, wie der Hase läuft, oder nicht?
Manchmal muss es weh tun, die knallharte Wahrheit gesagt zu bekommen, damit Frau aufwacht und ihr Verhalten ändert. Ich musste meine Lektionen lernen, bzw. lerne immer weiter. Ich danke den Menschen, die knallhart ehrlich mit mir waren, denn die haben mir letztendlich am besten geholfen.

Mit Eididei, du arme Maus, tut mir ja leid, dass es dir so schlecht geht, ist Frau langfristig nicht geholfen.
Und damit rechtfertigst du deine mitunter schroffe Art? Weil du deine Lektionen hast lernen müssen? Was für dich gut ist, muss nicht zwingend für jeden anderen auch gut sein. Die Wahrheit lässt sich auch netter verpacken, ohne das Gefühl zu vermitteln, man sei doch selbst schuld oder schlicht zu blöd. Denn so kommen deine "Ratschläge" manchmal an.
Ich denke, weh tut es auch so schon. Den Satz: "Da sollte man doch langsam wissen, wie der Hase läuft, oder nicht?" hättest du dir einfach sparen können. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen, in seinem eigenen Tempo. Und ja, vielleicht musste sie das von dem Mann gesagt bekommen, um es besser zu verstehen.
Und deine Spekulationen, sie sei evtl. "Beziehungssüchtig" etc. sind total daneben. Nur weil eine Frau nicht alleine leben möchte, sich einen Partner wünscht und auch mal auf die Schnauze fällt und dann traurig ist, ist sie "Beziehungssüchtig"? Lass diese Unterstellungen (die du gerne in Fragen verpackst) doch bitte mal weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: mino65, BellaDonna, Lilith888 und 5 Andere
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #44
Und damit rechtfertigst du deine mitunter schroffe Art? Weil du deine Lektionen hast lernen müssen? Was für dich gut ist, muss nicht zwingend für jeden anderen auch gut sein. Die Wahrheit lässt sich auch netter verpacken, ohne das Gefühl zu vermitteln, man sei doch selbst schuld oder schlicht zu blöd. Denn so kommen deine "Ratschläge" manchmal an.
Ich denke, weh tut es auch so schon. Den Satz: "Da sollte man doch langsam wissen, wie der Hase läuft, oder nicht?" hättest du dir einfach sparen können. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen, in seinem eigenen Tempo. Und ja, vielleicht musste sie das von dem Mann gesagt bekommen, um es besser zu verstehen.
Und deine Spekulationen, sie sei evtl. "Beziehungssüchtig" etc. sind total daneben. Nur weil eine Frau nicht alleine leben möchte, sich einen Partner wünscht und auch mal auf die Schnauze fällt und dann traurig ist, ist sie "Beziehungssüchtig"? Lass diese Unterstellungen (die du gerne in Fragen verpackst) doch bitte mal weg.
Guten Morgen Fraunette, meine direkten klaren Worte sollen nicht schroff ankommen. Tut mir leid, dass es so auf dich wirkt. Meine Gedanken sind meine Meinung, die ich haben darf und ich bedaure es, dass du sie oft negativ abwertest und z.B. als Spekulationen und Unterstellungen bezeichnest. Wenn das mal nicht schroff und unsachlich ist.

Fragen, direkte Fragen, dienen dazu wachzurütteln und in sich zu gehen und zu überlegen, was man in Zukunft ändern muss. Ist nicht jedermanns Sache, aber jeder ist sein Glückes Schmied.

Interessant aber, dass du Nemo73 nicht anschreibst. Er selber schreibt als Mann, dass die FS es nicht "gerafft" hat und hoffentlich aus dem Fehler lernt. Er sieht das ganze Thema für mich! also genauso. DatingLusche likt diesen Beitrag, des nicht Raffens, aber auch interessanter Weise deinen Kritik-Beitrag an mich. Jetzt muss ich schmunzeln....
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #45
Nur weil eine Frau nicht alleine leben möchte, sich einen Partner wünscht und auch mal auf die Schnauze fällt und dann traurig ist, ist sie "Beziehungssüchtig"? Lass diese Unterstellungen (die du gerne in Fragen verpackst) doch bitte mal weg.
Nicht aufregen, geehrte @Fraunette!
Unsere geehrte @Mentalista ist der geborene Dauersingle. Aus ihrer Perspektive sind schon diejenigen 'beziehungssüchtig', die überhaupt nur im Ansatz erwägen, einen Partner zu suchen und sich trauen zuzugeben, dass das Leben zu zweit doch schön sein könnte. o_O
 
  • Like
Reactions: Deer One, creolo and himbeermond
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #46
Nicht aufregen, geehrte @Fraunette!
Unsere geehrte @Mentalista ist der geborene Dauersingle. Aus ihrer Perspektive sind schon diejenigen 'beziehungssüchtig', die überhaupt nur im Ansatz erwägen, einen Partner zu suchen und sich trauen zuzugeben, dass das Leben zu zweit doch schön sein könnte. o_O
Hihi, so ein Schmarrn am frühen Morgen. Richtig lesen hilft, müsstest du als Studierter eigentlich können:D.
 
Beiträge
15.308
Likes
12.619
  • #47
Interessant aber, dass du Nemo73 nicht anschreibst. Er selber schreibt als Mann, dass die FS es nicht "gerafft" hat und hoffentlich aus dem Fehler lernt. Er sieht das ganze Thema für mich! also genauso. DatingLusche likt diesen Beitrag, des nicht Raffens, aber auch interessanter Weise deinen Kritik-Beitrag an mich. Jetzt muss ich schmunzeln....
Dich mit @Nemo_73 zu vergleichen solltest vielleicht nochmal überdenken ...:D
 
  • Like
Reactions: himbeermond
Beiträge
7.147
Likes
11.143
  • #48
Guten Morgen Fraunette, meine direkten klaren Worte sollen nicht schroff ankommen. Tut mir leid, dass es so auf dich wirkt. Meine Gedanken sind meine Meinung, die ich haben darf und ich bedaure es, dass du sie oft negativ abwertest und z.B. als Spekulationen und Unterstellungen bezeichnest. Wenn das mal nicht schroff und unsachlich ist.

Fragen, direkte Fragen, dienen dazu wachzurütteln und in sich zu gehen und zu überlegen, was man in Zukunft ändern muss. Ist nicht jedermanns Sache, aber jeder ist sein Glückes Schmied.

Interessant aber, dass du Nemo73 nicht anschreibst. Er selber schreibt als Mann, dass die FS es nicht "gerafft" hat und hoffentlich aus dem Fehler lernt. Er sieht das ganze Thema für mich! also genauso. DatingLusche likt diesen Beitrag, des nicht Raffens, aber auch interessanter Weise deinen Kritik-Beitrag an mich. Jetzt muss ich schmunzeln....
Es ist wirklich erstaunlich, wie Du es immer wieder schaffst, ehrliche Kritik an Deinem harten herzlosen Stil eiskalt zu ignorieren. Deine Fragen und Deine Unterstellungen (beziehungssüchtig!) sind anmaßend und verletzend. Es gibt keine Anzeichen, dass Du an Deiner Selbstwahrnehmung in den letzten Monaten in irgendeiner Form gearbeitet hättest. Stattdessen lenkst Du wieder von Dir und dem eigentlichen Thema auf Nebenschauplätze ab.
Mir tut es sehr leid, dass Du so verletzt wurdest, dass Herz und Seele wohl bis heute keine Chance hatten zu gesunden und ein liebevoller, wertschätzender Umgang mit anderen Menschen für Dich nicht mehr möglich ist.
 
  • Like
Reactions: BellaDonna and Lilith888
Beiträge
7.147
Likes
11.143
  • #49
@Synonym - Ich weiß nicht, ob sich ein Herz nach so langer Zeit noch erobern lässt (und wie). Bzw. weiß ich nicht, warum sein Herz schweigt.
Aber für ihn gehört es dazu, dass die Schmetterlinge feuerwerken. Da machst Du erstmal nix.

Geh Deinen Weg, finde wieder zu Dir. Vielleicht bekommt er dadurch den Raum zu erkennen, dass ehrliches Verliebtsein sich auch anders anfühlen kann.
 
  • Like
Reactions: Lilith888
F

fleurdelis*

  • #50
Manchmal muss es weh tun, die knallharte Wahrheit gesagt zu bekommen, damit Frau aufwacht und ihr Verhalten ändert.
Wow ... :eek: ... erstens: Nein, nix muss erstmal weh tun, man denkt man würde den Menschen auf die erdenklich schlimmste Art und Weise helfen, das stimmt aber nicht ... Zweitens: die knallharte Wahrheit ... wer maßt sich bitte an, diese nach kürzester Zeit hier durch ein paar Kommentare zu kennen? ... Drittens: übernimmst du Verantwortung, damit "die Frau aufwacht" ... möchtest du das? Kannst du beurteilen, wann für sie die Zeit ist, sich mit ihrem Problem auseinander zu setzen? .... Verbales Schlagen ist dasselbe wie körperliches Schlagen .... kommt jedenfalls beim Empfänger so an ...


Ich musste meine Lektionen lernen, bzw. lerne immer weiter. Ich danke den Menschen, die knallhart ehrlich mit mir waren, denn die haben mir letztendlich am besten geholfen.
Dann bist du Schläge gewohnt und hast eine gute Erklärung dafür gefunden, sie ertragen zu können?!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Lilith888 and himbeermond
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #51
Wow ... :eek: ... erstens: Nein, nix muss erstmal weh tun, man denkt man würde den Menschen auf die erdenklich schlimmste Art und Weise helfen, das stimmt aber nicht ... Zweitens: die knallharte Wahrheit ... wer maßt sich bitte an, diese nach kürzester Zeit hier durch ein paar Kommentare zu kennen? ... Drittens: übernimmst du Verantwortung, damit "die Frau aufwacht" ... möchtest du das? Kannst du beurteilen, wann für sie die Zeit ist, sich mit ihrem Problem auseinander zu setzen? .... Verbales Schlagen ist dasselbe wie körperliches Schlagen .... kommt jedenfalls beim Empfänger so an ...

Dann bist du Schläge gewohnt und hast eine gute Erklärung dafür gefunden, sie ertragen zu können?!
Interessanter Blickwinkel. Ich könnte jetzt die Argumente umdrehen, die ihr mir zuschreibt, mache ich aber nicht.
 
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #52
Es ist wirklich erstaunlich, wie Du es immer wieder schaffst, ehrliche Kritik an Deinem harten herzlosen Stil eiskalt zu ignorieren. Deine Fragen und Deine Unterstellungen (beziehungssüchtig!) sind anmaßend und verletzend. Es gibt keine Anzeichen, dass Du an Deiner Selbstwahrnehmung in den letzten Monaten in irgendeiner Form gearbeitet hättest. Stattdessen lenkst Du wieder von Dir und dem eigentlichen Thema auf Nebenschauplätze ab.
Mir tut es sehr leid, dass Du so verletzt wurdest, dass Herz und Seele wohl bis heute keine Chance hatten zu gesunden und ein liebevoller, wertschätzender Umgang mit anderen Menschen für Dich nicht mehr möglich ist.
Es ist wirklich erstaunlich, wie du mir immer wieder ein Verhalten zuschreibst, was du aus deinem Blickwinkel so siehst, aber die Wahrheit nicht beurteilen kannst. Deine Zeilen sind für mich anmassend, dazu bedaure ich, dass du meine Beiträge, so ist mein Eindruck, nur kritisiert.

Deine Wahrnehmung zu meiner Selbstwahrnehmung sei dir gegönnt, aber bevor ich jemanden zuschreibe, dass er seine Selbstwahrnehmung mal überprüfen sollte, was ich ziemlich frech und anmassend finde, würde ich erst mal bei mir selber anfangen.

Allein deine Aussage, dass mir ein liebevoller, wertschätzender Umgang mit anderen Menschen ..... nicht möglich ist und ich Schläge gewohnt wäre:eek:, ohne mich persönlich zu kennen, ist anmassend und verallgemeinernd. Diese Unterstellung/en von dir, so gebe ich dir dein Geschriebenes zurück, ist/sind in keinster Weise nachvollziehbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.190
Likes
8.214
  • #54
Das ist eine Sichtweise die ich nur allzu traurig finde. Für mich klingt das so, als müsste ich als Frau, darauf warten, dass mir ein Mann hinterher läuft. Und ich kann dann nur entscheiden ob ich darauf eingehe oder eben nicht. Der Mann jagt, die Frau läuft weg. Solange, bis er genug um sie gekämpft hat. Da habe ich als Frau nicht unbedingt das Gefühl aktiv Einfluss auf meine Partnerwahl zu haben. Wieso kann/darf Frau nicht auch mal versuchen um einen Man zu kämpfen? Vllt. nicht offensiv und mit der Keule aber subtil, mit den Waffen einer Frau (am besten so, dass der Mann denkt es wäre seine Idee gewesen). Das muss doch möglich sein.
Es ist traurig. Da hast du recht. Mach es anders, mache deine Erfahrungen. Ich gönne dir von Herzen, wenn du bessere Erfahrungen, als ich machst.
 
Beiträge
7.147
Likes
11.143
  • #56
Es ist wirklich erstaunlich, wie du mir immer wieder ein Verhalten zuschreibst, was du aus deinem Blickwinkel so siehst, aber die Wahrheit nicht beurteilen kannst. Deine Zeilen sind für mich anmassend, dazu bedaure ich, dass du meine Beiträge, so ist mein Eindruck, nur kritisiert.

Deine Wahrnehmung zu meiner Selbstwahrnehmung sei dir gegönnt, aber bevor ich jemanden zuschreibe, dass er seine Selbstwahrnehmung mal überprüfen sollte, was ich ziemlich frech und anmassend finde, würde ich erst mal bei mir selber anfangen.

Allein deine Aussage, dass mir ein liebevoller, wertschätzender Umgang mit anderen Menschen ..... nicht möglich ist und ich Schläge gewohnt wäre:eek:, ohne mich persönlich zu kennen, ist anmassend und verallgemeinernd. Diese Unterstellung/en von dir, so gebe ich dir dein Geschriebenes zurück, ist/sind in keinster Weise nachvollziehbar.
Manchmal muss es weh tun, die knallharte Wahrheit gesagt zu bekommen, damit Frau aufwacht und ihr Verhalten ändert. Ich musste meine Lektionen lernen, bzw. lerne immer weiter. Ich danke den Menschen, die knallhart ehrlich mit mir waren, denn die haben mir letztendlich am besten geholfen.
Gleiches Recht für alle. :)
 
Beiträge
6.851
Likes
10.844
  • #57
Guten Morgen Fraunette, meine direkten klaren Worte sollen nicht schroff ankommen. Tut mir leid, dass es so auf dich wirkt. Meine Gedanken sind meine Meinung, die ich haben darf und ich bedaure es, dass du sie oft negativ abwertest und z.B. als Spekulationen und Unterstellungen bezeichnest. Wenn das mal nicht schroff und unsachlich ist.
Wenn es direkte klare Worte wären, wäre es ja noch ok. Aber sie sind abwertend. Es wirkt nicht nur so, es ist schroff. Du kannst natürlich deine Meinung haben, genauso wie ich. Und man darf auch anderer Meinung sein.
Fragen, direkte Fragen, dienen dazu wachzurütteln und in sich zu gehen und zu überlegen, was man in Zukunft ändern muss. Ist nicht jedermanns Sache, aber jeder ist sein Glückes Schmied.
Du stellst keine direkten Fragen, du implizierst. Beispiel:
Muss Frau das wirklich erst von dem Mann gesagt bekommen, damit sie es scheckt?
Klingt nach: Wie blöd muss Frau eigentlich sein?
Sei diesem Mann dankbar, er hat dich noch mal auf dein destruktives Verhalten gewiesen.
Ohne Worte!
Du scheinst nicht rechtzeitig zu schauen, ob der Mann wirklich Interesse hat oder nicht.
Eindeutig eine Unterstellung, die durch nichts begründet ist.

... dienen dazu wachzurütteln und in sich zu gehen und zu überlegen, was man in Zukunft ändern muss. Ist nicht jedermanns Sache, aber jeder ist sein Glückes Schmied.
Was man ändern muss? Wohl eher, was man ändern kann!
Das Gleiche (Wachrütteln) habe ich schon bei dir versucht. Diese Diskussion haben wir bereits mehrfach geführt.

Vielleicht bemerkst du, was ich meine, wenn ich dir folgende Fragen stelle:
Fällt dir da nichts auf? Fehlt es dir an Empathie und Taktgefühl?
In sich gehen und das Verhalten zu überdenken ist vielleicht nicht so deine Sache?
(Für mich klingen diese Fragen nach Unterstellungen. Das ist die Art "direkter" Fragen, die du gerne stellst. Ich finde es furchtbar.)
Interessant aber, dass du Nemo73 nicht anschreibst. Er selber schreibt als Mann, dass die FS es nicht "gerafft" hat und hoffentlich aus dem Fehler lernt. Er sieht das ganze Thema für mich! also genauso. DatingLusche likt diesen Beitrag, des nicht Raffens, aber auch interessanter Weise deinen Kritik-Beitrag an mich. Jetzt muss ich schmunzeln....
Wer was liked, dir zustimmt oder deiner Meinung ist, ist doch hier völlig unerheblich. Benötigst du die Bestätigung anderer? Auf manche Beiträge bestimmter Foristen gehe ich grundsätzlich nicht ein, weil sie eh immer nur in das gleiche Horn blasen und immer feste "druffhauen".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
S

Synonym

  • #58
Zunächsteinmal würde es mich sehr freuen, wenn ihr (alle Beteiligten) euren Zickenkrieg an geeigneterer Stelle austragen könntet.
Danke.
 
  • Like
Reactions: mino65
S

Synonym

  • #59
Dieser Spruch passt m.E. hier aber nicht.

Gut, ER hat sich ihr jetzt erklärt. Gehts ihr besser? War nicht schon vorher klar, dass er nicht will, dass er nicht für sie brennt? Muss Frau das wirklich erst von dem Mann gesagt bekommen, damit sie es scheckt? Vor allen Dingen, weil sie schon öfter Wegbereiter war. Da sollte man doch langsam wissen, wie der Hase läuft, oder nicht?
Was für einen maßlos unverschämte und von jedem Fuken Anstand befreite Person sind Sie denn? Sie zitieren mich und sprechen dann in der 3. Person von mir....
Wenn Ihr Benehmen das Resultat Ihrer Lernerfahrungen ist, dann verzichte ich ganz ausgesprochen gern darauf, mir an Ihnen ein Beispiel zu nehmen. Falls Sie einfach nur eine unaussprechlich schlechte Kinderstube genossen haben, spreche ich Ihnen hiermit mein Mitgefühl und Beileid aus - entschuldigen kann ein solcher Umstand ihr haarstäubendes Auftreten jedoch nicht, denn ich vermute, dass Sie alt genug sind, um sich von Ihrer Kinderstube gelöst haben zu können.
 
S

Synonym

  • #60
Ja, es geht mir mit seiner Aussprache sehr viel besser als zuvor.

Da Sie eine Leseschwäche zu haben scheinen, nehme ich gern Rücksicht auf Sie und wiederhole es für Sie gern nocheinmal:
Ich bin froh und erleichtert, weil eine enorme Anspannung von mir abgefallen, weil ich seine Ambivalenz zuvor weder einordnen, noch verstehen konnte.
Im Gegensatz zu Ihnen sehe ich keinen Dämon vor mir, sondern einen Menschen der an seinen eigenen Themen knabbert. Dafür verurteile ich ihn nicht. Was er sagt, klingt plausibel, stimmig, nachvollziehbar, passt zu meiner Wahrnehmung und ich kann mich in seine Schwierigkeiten einfühlen.

Ich habe sogar eine Idee, wie sie sich über den Verlauf entwickelt haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.