Beiträge
2
Likes
0
  • #1

Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

nachdem ich so einige negative Erfahrungen hier gemacht habe, gab es diese Woche dann doch mal ein erstes Date. Bild und Profil gefielen ganz gut, der erste Kontakt am Telefon war auch ok. Dann das Treffen - ich sah ihn und wusste im gleichen Augenblick - geht garnicht, dabei könnte ich die Gründe nicht mal nennen. Wollte ihn dann nicht enttäuschen und wir sind in einen Biergarten gegangen - obwohl ich ihm am Telefon schon gesagt hatte, dass ich zur Zeit nicht gut zu Fuss bin wegen anstehender OP, liefen wir ein ganzes Stück, hörte mir dann noch eine Stunde lang an, wieviel er für Ex und drei Kinder bezahlen muss ( wollte schon einen Hut rumgehen lassen) bezahlte meine Cola und ging wieder nachhause.
Habe ihm dann geschrieben, dass er noch bei weitem nicht genug Abstand für eine neue Beziehung hat und lernen müsse, nochmal auf einen anderen Menschen einzugehen, worauf er nur stinksauer war und meinte ich wolle nur Dampf ablassen....ach ja, und das mit dem Bein müsse ich ins Profil schreiben, schliesslich suche er eine sportliche Partnerin. Nach dieser Erfahrung denke ich, werde ich nur noch die blöde Rückmeldung geben, dass die "Chemie" nicht gestimmt hat und damit gut. Dabei finde ich es doch eigentlich ganz wertvoll, eine Rückmeldung zu bekommen - manche Verhaltensweisen kommen schliesslich einfach falsch an, ist doch gut wenn jemand mir das sagt, oder wollt ihr auch nicht soviel Ehrlichkeit?
 
Beiträge
631
Likes
0
  • #2
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Um ehrlich zu sein, finde ich dein Verhalten gar nicht so ehrlich. Bzw. fände ich die Aussage, dass die Chemie nicht stimmt, noch deutlich ehrlicher.

Denn genau das war es doch. Du schreibst, dass du gleich im ersten Moment wusstest, dass es nichts werden würde. Ehrlich wäre in meinen Augen, dann auf das gemeinsame Getränk zu verzichten oder spätestens im Gesprächsverlauf klar zu stellen, dass du dir nichts vorstellen kannst.

So wirken deine Erklärungen sehr fadenscheinig. Und, wer weiß ob dich diese Dinge genauso gestört hätten, wenn dich der Typ "umgehauen" hätte.

Das war jetzt vermutlich nicht, was du hören wolltest, aber dafür meine ehrliche Meinung.

Viele Grüße
Anka
 
Beiträge
704
Likes
356
  • #3
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

@Moonlight:
Ich finde Ehrlichkeit gut und deshalb ist es toll, dass Du die Karten so offen auf den Tisch gelegt hast. Die Wenigsten kriegen das hin. Und fälschlicherweise wird häufig angenommen, sich gar nicht mehr zu melden sei weniger verletzend. Das finde ich überhaupt nicht. Ich habe mir zur Gewohnheit gemacht, jedem Datingpartner hinterher zu sagen, wie ich es fand und ob ich mir eine Fortsetzung vorstellen könnte. Im Prinzip finde ich also gut was Du machst.
ABER: Der Ton macht die Musik. Versuch mal einen Perspektivwechsel. Stell Dir vor Dir hätte jemand genau das gesagt, was Du Deinem Datingpartner gesagt hast. Auf einmal ist zu verstehen, wie der auf "Dampf ablassen" gekommen ist, oder? Und seine Retourkutsche mit Deinem Bein hat offenbar auch gesessen. Das sind Verletzungen auf beiden Seiten, die vermeidbar gewesen wären. Ein schlichtes "Ich finde, wir passen nicht zusammen." hätte in diesem Stadium völlig gereicht. Wenn Du noch mehr Info loswerden willst oder danach gefragt wirst, versuche, bei Dir zu bleiben. Die berühmten Ich-Botschaften :). "Ich habe mich bei unserem Daten nicht wohl gefühlt und möchte das nicht wiederholen" oder "Ehrlich gesagt habe ich mich bei unserem Date gelangweilt und fand das Gespräch etwas mühsam." In der Form ist die Kritik für den anderen besser zu ertragen. Ich ärgere mich auch noch über meinen letzten Datingpartner, der es zwar "schön fand" aber danach 5 Tage keine Zeit zum Telefonieren hatte und sich dann gar nicht mehr gemeldet hat. Ich hätte besser gefunden, wenn er offen gesagt hätte: "Du, ich glaube, das wird nix mit uns beiden." Aber deswegen rufe ich den doch jetzt nicht an und sage ihm, dass er ziemlichen Mundgeruch hatte. Obwohl das vielleicht eine interessante Info für ihn wäre. Aber mir kann es ja jetzt egal sein ;-).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.091
Likes
6.604
  • #4
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Claudis Ausführungen habe ich nichts hinzuzufügen - 100 % auch meine Ansicht !

Gruß,

Joachim.
 
Beiträge
16
Likes
0
  • #5
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Kann man denn nicht einfach höflich UND ehrlich sein?

Zitat von Moonlight:
Dann das Treffen - ich sah ihn und wusste im gleichen Augenblick - geht garnicht, dabei könnte ich die Gründe nicht mal nennen.
Deine Absage hat also zuallererst was mit der nicht passenden Chemie zu tun. Wobei hier natürlich die Frage im Raum steht: er hat ja Fotos von sich ins Netz gestellt, die ein Bild von ihm gezeigt haben, die musst du ja ganz ansprechend gefunden haben - was ist da passiert? So gesehen wäre deine Antwort "Chemie hat nicht gepasst" doch absolut ehrlich gewesen.

Im Prinzip hast du (FS) richtig gehandelt: erst mal das Treffen mitgemacht, aber nicht zu stark in die Länge gezogen. Danach hast du ihm nach kurzer Zeit(!) ein Feedback gegeben und ihm klar gemacht, dass es keine Zukunft gibt. Allerdings: so gut kennst du ihn ja auch noch nicht: ihm deshalb gleich pauschal mangelnde Empathie zu unterstellen, finde ich doch etwas heftig. Und: hast du denn VOR dem Treffen KLAR und DEUTLICH ausgedrückt, dass du Probleme beim Gehen hast? Viele Männer tun sich nämlich schwer damit, "zwischen den Zeilen" zu lesen, vielleicht hat er es vorher eben gar nicht gewusst? Ins Profil brauchst du sowas natürlich nicht zu schreiben, zumal die Beeinträchtigung ja auch nur vorübergehend ist.

Das Verhalten deines Verehrers WÄHREND des Treffens - Plaudern über die Ex usw. - finde ich in der Tat auch seltsam und befremdlich. Dass er NACH deiner Absage gekränkt ist, musst du allerdings auch einkalkulieren.
 
Beiträge
166
Likes
13
  • #6
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

es ist eigentlich ganz einfach... "höfliche ehrlichkeit" ;-).
wie claudi es schon schrieb, der ton macht die musik. ich halte viel von ehrlichkeit, wenn sie denn nicht gerade wie ein vorschlaghammer daherkommt. von unaufgeforderten körben kann man halten was man will. ich selbst gebe nach einem ERSTEN date nur körbe, wenn eine dame nochmal nachfragt. damit bin ich bislang auch recht gut gefahren. dieses verhalten war zu 99% auch auf der anderen seite so.
einen unaufgeforderter korb mit einer ausführlichen begründung habe ich selbst auch noch nie erlebt - fände ich in dieser phase auch etwas krampfig. warum schwierig wenns auch einfach geht.
ich selbst habe allerdings in späteren begegnungen verblüffend auch sehr offene und verletzende ehrlichkeit erleben dürfen. problem war hier allerdings weniger der inhalt als der ton. ein nicht verletzender ton setzt allerdings voraus, dass ein gewisses einfühlungsvermögen existiert - was auch bei frauen nicht immer gegeben ist.
ja, gerade in der "startphase" meine ich, ist eine gehörige portion höflichkeit, respekt und empathie erforderlich, ohne die ehrlichkeit aus dem auge zu verlieren. manchen fällt es leichter, manchen schwerer...
 
C

casbavaria_geloescht

  • #7
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

..ich gebe meinen Vorrednern in grossen Teilen recht - Ehrlichkeit ist gut, sollte aber nicht verletzend rüberkommen. Und nach dem ersten Date zu beurteilen, jemand sei noch nicht reif für eine Beziehung, kommt - auch wenn es vielleicht stimmt - doch sehr verletzend rüber.

Ich hatte z.B. mal ein Date mit einem Herrn, der - obwohl in meinem Profil steht " schlank und sportlich gesucht" - mindestens 30 kg (!) zuviel hatte...da war mir beim ersten Blick klar, dass das nie und nimmer was wird! (und bitte hier keine Diskussionen über die inneren Werte... zu dick geht bei mir gar nicht, basta). Ich hab den Abend durchgestanden, wir haben uns höflich verabschiedet und es gab den üblichen Spruch, dass es leider nicht passt. Hätte ich sagen sollen, "du bist mir viel zu dick" ? Auch wenn das gestimmt hat - es war unnötig.
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #8
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Zitat von casbavaria:
..ich gebe meinen Vorrednern in grossen Teilen recht - Ehrlichkeit ist gut, sollte aber nicht verletzend rüberkommen. Und nach dem ersten Date zu beurteilen, jemand sei noch nicht reif für eine Beziehung, kommt - auch wenn es vielleicht stimmt - doch sehr verletzend rüber.

Hätte ich sagen sollen, "du bist mir viel zu dick" ? Auch wenn das gestimmt hat - es war unnötig.
Stimmt!
Es kommt doch einfach auch darauf an, wann man sagt, dass es nicht stimmt!
Nach einem ersten Date kann man sich, nein soll man sich höflich verabschieden, weil man da sein Gegenüber nur oberflächlich kennt! Eben, zu dick, noch nicht bereit für eine neue Beziehung, die Chemie nicht stimmt! Da reicht es, wenn man sagt: Es passt nicht!
Aber wenn man schon länger mit jemandem Kontakt hatte und damit auch die Möglichkeit, einander näher kennen gelernt zu haben, finde ich plakative Höflichkeit unehrlich!
Floskeln wie: Es liegt nicht an dir, es ist keine andere Frau, ich bin eben noch nicht soweit...... die sind dann schon eher verletzend. Wir sind ja schliesslich nicht blöd! Da könnten Hinweise betreffend "warum" doch sehr hilfreich sein, wenn man höflich ehrlich ist!
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #9
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Hallo Moonlight,
Es ist absolut i.O. ehrlich zu sagen, dass man sich keinen weiteren Kontakt mehr vorstellen kann...aus welchem Grund auch immer.
Da wäre es sogar eine Möglichkeit gewesen zu schreiben: Mir fehlt bei Dir Sensibilität. Ich war eingeschränkt in der Bewegung und musste dennoch soviel laufen...o.Ä.

Aber jemandem nach einem ersten Date zu sagen, was er zu tun hat und woran er noch arbeiten müsste...finde ich mindestens genauso unsensibel wie anmaßend.

Bei deiner Absage kann ich das beleidigte Nachtreten des Mannes verstehen.
 
W

winzling_geloescht

  • #10
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Hallo Moonlight,

du hast ihn gesehen und wusstest sofort, es geht gar nicht? Bist du sicher, dass es dafür nicht vorher schon Anzeichen gab? Wenn ich lese, "Bild und Profil ganz gut" und "erster Kontakt am Telefon ok", dann denk ich mir, prickelnde Begeisterung sieht anders aus. Vielleicht solltest du über diesen besonderen Augenblick nochmals nachdenken und gucken, was du da im Vorfeld schon hättest erkennen können?

Wenn man dann so am schwatzen ist, bestimmt ja nicht nur einer das Gespräch. Es sei denn, man(n)/frau lässt das zu und beschränkt sich dann demzufolge auf's Zuhören. Selbst dann kann man solch ein Gespräch aber durch Zwischenfragen lenken um hinter die Dinge zu kommen, die einem wichtig sind. Meine vier Datepartner haben ausgiebig über ihre Ex-Frauen gesprochen, für mich sehr aufschlussreich und für sie ja möglicherweise auch.
Keiner kam beziehungstechnisch für mich in Frage, das war telefonisch schon abgeklärt. Im persönlichen Gespräch, und das ziehe ich dem geschriebenen Wort dann immer vor, ist es für alle Beteiligten leichter, mit einer Ablehnung umzugehen, die ja niemand wirklich toll findet. Jemanden als Partner abzulehnen bedeutet ja nicht zwingend, ihn als Mensch nicht zu mögen.

Voraussetzung für das Mitteilen von Ablehnungsgründen sollte immer sein, dass der Gegenüber diese auch wirklich wissen möchte. Das kann man erfragen. Und selbst dann riskiert man(n)/frau ja ganz augenscheinlich, hier im Forum unbekannterweise zerrissen zu werden, die vielen Beiträge dazu beweisen das hinlänglich. Denn Ablehnung, ganz egal, wie warmherzig man sie transportiert, verletzt immer. Da kommt man dann also eh nicht drumrum.

Wenn du deinen Ablehnungsgrund so pauschal rübergebracht hast, wie du ihn hier schilderst, dann kann ich den Ärger des Gegenübers gut verstehen, denn damit kann er wenig anfangen. Eigentlich gar nichts. Denn auf andere Frauen wirkt er ja möglicherweise ganz anders, geht möglicherweise auch zugewandter mit ihnen um, ein Gespräch/ein Zusammensein gestaltet sich möglicherweise ganz anders. Er wünscht sich eine Partnerin, du wünschst dir einen Partner. Er war es nicht für dich, du warst es nicht für ihn. Mehr ist doch eigentlich gar nicht passiert.
 

uma

Beiträge
127
Likes
28
  • #11
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Zitat von winzling:
Meine vier Datepartner haben ausgiebig über ihre Ex-Frauen gesprochen, für mich sehr aufschlussreich und für sie ja möglicherweise auch.
Keiner kam beziehungstechnisch für mich in Frage, das war telefonisch schon abgeklärt.
Hallo Winzling,
habe ich das richtig verstanden, dass Du schon VOR den Dates wußtest (und abgeklärt hast ?), dass die Kandidaten nicht für eine Beziehung passen und hast Dich dennoch mit diesen vier Männern getroffen ? Wenn dem so ist - warum hast Du das macht ? Wo liegt da der Sinn ?
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #12
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

danke für Eure Rückmeldungen, im Nachhinein verstehe ich sein Verhalten wohl auch, er fühlte sich angegriffen und hat zurückgetreten. Eigentlich besitze ich ein grosses Einfühlungsvermögen und ich kann mich auch durchaus in die Lage eines Mannes versetzen, der verlassen wurde und nun für Frau und drei Kinder Unterhalt zahlen muss - hab ich ihm auch rüber gebracht, aber jeder Versuch das Gespräch in andere Richtung zu lenken endete wieder an dem Punkt - Hobbys nicht möglich, weil Geld fehlt, mit den Kindern was unternehmen...geht ja nicht weil es so teuer ist....... Wie gesagt ich verstehe die deprimierende Lage von Ihm, aber glaubt ihr wirklich, dass die besser wird, wenn er dem nächsten Date wieder in gleicher Art sein Leid klagt? Klar würde ich mich selbst über so eine Reaktion auch ärgern, aber gleichzeitig doch darüber nachdenken was der andere meinte, und so doch vielleicht davon profitieren. Egal wie, beim nächsten Mal wieder höfliches Verabschieden auch wenn ich genau weiss, dass mein Date eine andere WIrkung haben könnte, wenn er etwas verändern würde.....
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #13
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Ich hatte mal jemanden nach einem an sich netten Kontakt geschrieben "... wir haben wohl doch zu unterschiedliche Vorstellungen von Beziehung... " oder so ähnlich.

Postwendend kam zurück: "Nein, wir passen nicht zusammen."

Quod erat demonstrandum....

C.
 
Beiträge
402
Likes
0
  • #14
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Höflichkeit ist erfrischend und Ehrlichkeit sicher eine von vielen Charaktereigenschaften. Mir fehlte beim Lesen des Themas die Leichtigkeit, die Vorfreude, der Humor und eine ganze Menge Charme, wohl von beiden Seiten. Ich würde ein erstes Treffen immer locker gestalten und nie ausschließlich auf eine Partnerschaft fixiert sein, zum Beispiel eine „location“ wählen, wo derjenige keine chance hätte, mir die „Trümmer“ seiner Vergangenheit ausführlich zu berichten.

Was ich verstanden habe, sie mit anstehender op und er in Geldsorgen...nicht so der Hit für ein erstes Treffen. Selbst auf die Gefahr hin, hier analytisch zerrissen zu werden, wer es nicht von zu Haus mitbekommen hat, es gibt den neuen „Knigge“, da kann „jedermann“ nachlesen, was er so gegenüber Fremden preisgibt oder eben nicht.

:)
 
Beiträge
236
Likes
12
  • #15
AW: Höflichkeit oder Ehrlichkeit - wie haltet Ihr es?

Man muss ja nicht beim ersten Date gleich alle Details seiner Lebensgeschichte loswerden. Aber ehrlich währt am längsten, ich lass mich durch die vielen Rückschläge, die ich durch meine Ehrlichkeit hinnehmen muss, nicht entmutigen.