D

Deleted member 26132

Gast
  • #61
Na, ich mag sein Verhalten auch nicht. Aber ich mag auch das Verhalten der Bedienung, der Gäste und der Erzählerin nicht. Dieses ganze Klima ist mir etwas fremd, ich bevorzuge da generell ein anderes Klima und würde wohl auch andere Möglichkeiten haben und nutzen, Situationen zu prägen. Aber deine Geschichte muß von dir sicherlich genau so erzählt sein wie du sie erzählt hast.

In weiser Voraussicht hatte ich, als ich gebeten wurde, "an dem Date von dem ich geflüchtet war, teilhaben zu lassen", geschrieben:


Weil mir klar war, dass jemand wie du einen Aufhänger finden wird, und wenns nur dazu dient, einer Langeweile zu entgehen....
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26709, Megara and Deleted member 16046
D

Deleted member 26590

Gast
  • #62
Hm, sowas hab ich nie erlebt.
Ich hatte einmal nen mega Flop, wo er in echt ganz anders gewirkt hat wie er vorher rüber kam.
Wir trafen uns und ich war so enttäuscht. Ich hatte mich mega auf das Date gefreut, schon Luftschlösser gebaut, wie wir zusammen verreisen usw. Und dann das Treffen.... die Ausstrahlung und das Aussehen fand ich sehr unangenehm und innerlich hab ich mit mir und mit ihm gerungen. Wir liefen sehr kurz spazieren und dann dachte ich mir, ich kann es eh nicht mehr verbergen und ich sagte ihm, dass es von meiner Seite aus gar nicht passt und ich mir nix mit ihm vorstellen könnte, dass da mehr draus wird. Er wollte dann wissen, warum. Ich sagte ihm wie seine Ausstrahlung auf mich wirkt. Er meinte, er könne das nicht nachvollziehen und in seinen Augen sah ich Schmerz.
Wir haben uns dann verabschiedet und auf dem Heimweg hatte ich so ein schlechtes Gewissen, denn er war eine weitere Strecke zu mir gefahren. Ich fühlte mich mega schlecht.

Genauso war mein 2. Date über Parship. Danach habe ich die Segel gestrichen. Er sah so anders aus als auf den Fotos, dass ich dreimal mit suchendem Blick an ihm vorbei gerannt bin, bis er sich ein Herz fasste und mich ansprach. Ich glaube, der Schock und die Überraschung standen mir ins Gesicht geschrieben. Trotzdem war ich immer noch DIE Frau für ihn und ich musste es dann tatsächlich deutlich ausformulieren, da er es einfach nicht verstehen wollte, meine Hinweise vorher. 🙈
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26709 and Megara
D

Deleted member 23428

Gast
  • #63
  • Like
Reactions: Deleted member 26709, Megara, fafner und 2 Andere

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #64
Oh, in welchem Film bist du? Ich reagiere halt themengemäß. Es geht hier ja um ne Hitliste der schönsten Ausreden und entsprechenden. Mag sein, daß du dir eher wünschst, daß man deine Geschichte als Anschub zu neuerlicher Fernverachtung nutzt, wie es ja auch schon getan wurde. Ich reagier halt auf die Geschichte und das von ihr zum Ausdruck gebrachte Klima. Wie gesagt, das find ich eindrücklicher als der Mann, um den es ja laut Thema auch nicht geht. Ist ja keiner der tausend schon vorhandenen Threads über schlimmste Kandidaten, denen man begegnet ist. Auch wenn manche das offenbar in diesem Sinne mißverstehen möchten.
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #65
Und viele erzählen sie halt ab und an und viele haben ne Exit Strategie. Das Forum und Thema passen auch.
Bringt dann doch wenig solche unterhaltsamen Geschichten dann nachträglich auseinanderzunehmen zu wollen.
Ach was auseinandernehmen. Nicht immer so pikiert!
Ich belasse die Geschichte wie sie ist und teile meinen Eindruck davon mit, welches Klima sie zum Ausdruck bringt.

Aus welchem Interesse liest du solche Geschichten?
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #69
Ach was auseinandernehmen. Nicht immer so pikiert!
Ich belasse die Geschichte wie sie ist und teile meinen Eindruck davon mit, welches Klima sie zum Ausdruck bringt.

Aus welchem Interesse liest du solche Geschichten?

Na du hast schon die Tendenz dich an einzelnen Wörtern recht ausführlich zu reiben.
Och ich les nur quer, bei der Geschichte musst ich grinsen weil sie ein "Klassiker" ist.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26709, Megara and Deleted member 26132

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #70
einmal saß ich als Unbeteiligte in einem fast leeren Café und konnte ein Erstdate live miterleben....
der Mann kam rein und musterte mich, setzte sich an den gegenüberliegenden Tisch und starrte mich an. Völlig verdutzt vertiefte ich mich noch mehr in meine Zeitung und ärgerte mich über die Unverfrorenheit. Jedenfalls diskutierte er dann mit der Kellnerin, da er keine Bestellung aufgeben wollte, da er noch auf jemanden wartet. Ungefähr zeitgleich flog eine Dame mit eiligem Schritt durch das Café und musterte (mich!) und setzt sich an den Nebentisch des Mannes. Mein Gedanke dazu "wo bin ich da hingeraten, das war doch einmal ein wirklich gutes Lokal?!". Irgendwann begannen die beiden sehr zaghaft miteinander zu plaudern und es stellte sich heraus, die hatten ein Date vereinbart!
Den Talk über guten Café habe ich noch bissl verfolgt, keine Ahnung wie das weiterging!!

zum Thema zurück:... aktuell würde ich sagen: meine Gesichtsmaske ist gerade in der Wäsche :p
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26590
D

Deleted member 26590

Gast
  • #72
Ach was auseinandernehmen. Nicht immer so pikiert!
Ich belasse die Geschichte wie sie ist und teile meinen Eindruck davon mit, welches Klima sie zum Ausdruck bringt.

@Friederike84 hat meiner Meinung nach deine spezielle Art, dich in Diskussionen hier einzubringen in dem Notlügen-Thread sehr schön beschrieben und blieb dabei unemotional und wertungsneutral.

Und selbst da kam keine Form der Selbstreflektion von dir, du ziehst dein Ding durch, egal wie. Kann man machen. Aber dann solltest du mit derselben Objektivität, die du bei anderen einfordert, auch mal auf deine eigenen Beiträge blicken.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26709, Megara, Klaus123 und ein anderer User

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #73
Na du hast schon die Tendenz dich an einzelnen Wörtern recht ausführlich zu reiben.
Nein, geht nicht um einzelne Wörter selbst, und schon gar nicht reibe ich mich an ihnen. Ich nenne sie, um die in meinen Augen vermittelte Atmosphäre erfahrbarer zu machen.

Ja, du führst offensichtlich anderes im Schilde. :)

Und selbst da kam keine Form der Selbstreflektion von dir, du ziehst dein Ding durch, egal wie. Kann man machen. Aber dann solltest du mit derselben Objektivität, die du bei anderen einfordert, auch mal auf deine eigenen Beiträge blicken.
Na, mal nicht platzen!
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #76
Sehe ich nicht so. Ganz und gar nicht.

Was empfindest du daran "klassisch", dass eine Frau für ein erstes Treffen ein gehobenes Restaurant "wünscht"?
Ich finde das Schauspiel grandios, wie er sie vorgeführt hat/ sie vorführen konnte, weil in ihrer Wahrnehmung alle um sie herum genau nur ihre Wahrnehmung haben konnten. Ganz großes Kino. Ich wäre nicht überrascht, würde jemand auf die Idee kommen, so eine Show mit Absicht und Genuss abzuziehen. Ich selber komme leider nicht auf solche Ideen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 26132

Gast
  • #77
Nein, geht nicht um einzelne Wörter selbst, und schon gar nicht reibe ich mich an ihnen. Ich nenne sie, um die in meinen Augen vermittelte Atmosphäre erfahrbarer zu machen.

Genau darum geht es, das was in deinen Augen vermittelt wurde. Sicher nicht, was tatsächlich vermittelt werden sollte. Oder hast du mal danach gefragt?

Oh, in einem "gehobenen Restaurant" weist die Bedienung derart den Gast zurecht, richten sich alle Blicke auf den Alditütenträger, flüchten Gäste auf Toiletten und in Ausreden usw. So sauber die Servietten, so wenig bekleckert sich da jemand mit Ruhm. Ne Atmosphäre von Enge, schwitzigen Händen und Pikiertsein. In ner Komödie oder Mozartoper würden sich schließlich alle bei der Hand nehmen und furios miteinander lachen und einander verzeihen.
Die Wirklichkeit im Forum ist eher schwäbisch oder wenigstens unkultiviert. :)

Äh. Nein. Hast du nicht.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26709
D

Deleted member 26132

Gast
  • #78
Sehe ich nicht so. Ganz und gar nicht.
Was empfindest du daran "klassisch", dass eine Frau für ein erstes Treffen ein gehobenes Restaurant "wünscht"?
Ich finde das Schauspiel grandios, wie er sie vorgeführt hat/ sie vorführen konnte, weil in ihrer Wahrnehmung alle um sie herum genau nur ihre Wahrnehmung haben konnten. Ganz großes Kino. Ich wäre nicht überrascht, würde jemand auf die Idee kommen, so eine Show mit Absicht und Genuss abzuziehen. Ich selber komme leider nicht auf solche Ideen.

Au ja, jetzt sind die beiden Syn' s da. Wird ja immer besser. 😀
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26709 and Megara
D

Deleted member 23428

Gast
  • #79
  • Like
Reactions: Deleted member 26709, Megara, Deleted member 26590 und ein anderer User
D

Deleted member 25040

Gast
  • #80
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #81
Au ja, jetzt sind die beiden Syn' s da. Wird ja immer besser. 😀
Na, die Anzahl der Pikierten ist sicherlich noch ausbaufähig. Keine Sorge, kommen sicherlich noch welche, bevor sie platzen! Mußt keine Angst haben, in der Minderzahl zu sein. :)

Genau darum geht es, das was in deinen Augen vermittelt wurde. Sicher nicht, was tatsächlich vermittelt werden sollte. Oder hast du mal danach gefragt?
Selbstverständlich schreibe ich, was in meinen Augen vermittelt wurde. In welchen sonst?
Du kannst gerne schreiben, was in deinen Augen vermittelt wurde. Oder auch was du gern vermitteln wolltest.
Das sind verschiedene Dinge. Und was tatsächlich zum Ausdruck gebracht wurde, ist ne ganz andere Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 26132

Gast
  • #82
Das ist doch unwichtig. Der Klassiker ist, sich aus nem unangenehmen Date durch einen abgesprochenen Anruf zu befreiend.
Ohne selbst zurückweisen zu müssen.

Danke dir. Aber das wird nicht viel bringen.

Es ist davon abzuraten, hier im Forum einfach mal von einem Erlebnis zu schreiben. Der Sinn, sich über Erfahrungen und Erlebnisse auszutauschen geht hier nicht mehr. 🤷‍♀️
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26709, Deleted member 16046, Megara und ein anderer User
D

Deleted member 26590

Gast
  • #83
Sehe ich nicht so. Ganz und gar nicht.
Was empfindest du daran "klassisch", dass eine Frau für ein erstes Treffen ein gehobenes Restaurant "wünscht"?
Ich finde das Schauspiel grandios, wie er sie vorgeführt hat/ sie vorführen konnte, weil in ihrer Wahrnehmung alle um sie herum genau nur ihre Wahrnehmung haben konnten. Ganz großes Kino. Ich wäre nicht überrascht, würde jemand auf die Idee kommen, so eine Show mit Absicht und Genuss abzuziehen. Ich selber komme leider nicht auf solche Ideen.

Ganz ehrlich und völlig neutral von mir wahrgenommen (da ich keinerlei emotionales Verhältniss euch beiden gegenüber habe): warum nehmt du und @syntagma immer das Schlechteste von den hier Postenden an? Warum nicht mal ein bisschen menschliches Verständnis haben? Warum immer das (vermeintlich) rationale Seziermesser überall ansetzen?

Seid ihr über alles gefühlvolle Erleben erhaben?

Das hier ist ein Forum und keine naturwissenschaftliche Fachzeitschrift, in der ein Paper aufgrund der Studiensituation und der Statistik auseinander genommen werden sollte.

Was ist mit euch los? Ich verstehe es nicht.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26709, Megara, Deleted member 16046 und 3 Andere

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #84
Mit einem Wort: "Feigheit."
Klasse kann ich da nicht erkennen.
Als "klassisch" - d.h. weitläufig gebräuchlich - kenne ich das in real nicht. Auch wenn es in den Teeny- und Erwachsenen-Bravos drin stehen mag.
Klassiker, nicht Klasse. So erzählt man halt, üblicher Plot.
Deswegen ists ja so verwunderlich, daß so gerne durch die Geschichte hindurchgeschaut und über den Mann aufgeregt wird, anstatt die Geschichte als GEschichte zu lesen. Aber offenbar ist das das Bedürfnis.
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #86
warum nehmt du und @syntagma immer das Schlechteste von den hier Postenden an? Warum nicht mal ein bisschen menschliches Verständnis haben? Warum immer das (vermeintlich) rationale Seziermesser überall ansetzen?
Warum nimmst du immer das Schlechteste von Syni und mir an?
Also ich nehme meist das Beste von den Abwesenden an. Wenn die Konvention aber so ist, daß man die Abwesenden möglichst diffamieren und verachten soll, dann rücke ich diejenigen, die dieser Konvention einfach folgen, mit meinem Positivsehen der Abwesenden oder Relativieren der Diffamierungskonvention halt tendenziell in das schlechte Licht, in das sie die Abwesenden rücken.

Wenn ich was nicht verstehe, nehme ich nicht das Schlechteste von denjenigen an, die ich nicht verstehe.
 
  • Like
Reactions: lotuskern
D

Deleted member 25040

Gast
  • #87
Schwäbischer Gold Digga Film. Ganz professionell aufgezogen. Der Madame im Vorfeld das Blaue vom Himmel erzählen (Unternehmer, eigene Firma,...) und sie dann in ihrer eigenen Hood (deshalb "gehört es sich so", dass der Mann zu ihr kommt) so richtig in Grund und Boden blamieren, weil sie durch ihren eigenen Wunsch (gehobenes Restaurant) und ihr Selbst überhaupt erst so blamiert werden kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #90
Ich habe dir schon vor langer Zeit mitgeteilt, dass diese aufgezwungen Spiegel-Retourtsche bei mir nicht funktioniert. Sagt mehr über dich, als über mich aus. Hausfrauen-Psychologie.
Du meinst, ich darf bei dir keine Selbstreflexion vermissen, weil du mir fälschlicherweise unterstellst, wenig davon zu üben?
Ist das der Humorthread?

Also, dann ganz straight: weshalb nimmst du, wenn du etwas nicht verstehst, dann gleich das Schlechteste an, anstatt dich behutsam oder auch wild um Dazulernen zu bemühen?