Beiträge
184
Likes
212
  • #47
Hello @Ufin , happy new year!
Ich finds echt gut, wie du (dich be)schreibst, das wirkt auf mich sehr klar, reflektiert und entspannt. Und du bist anscheinend ein echt netter Mensch, was dir vielleicht manchmal im Weg steht.
Ich habe den Eindruck, dass sie nicht so wirklich entflammt ist, aber nicht ausschließen will, dass das noch kommt. Vielleicht schaut sie erstmal, ob es Matches gibt, wo sie sich gleich verliebt?
Die spannende Frage wäre jetzt wohl, wie du begünstigen kannst, dass sie auf dich abfährt und neugieriger wird. Da wäre aber meine Frage zunächst, was du eigentlich für sie empfindest? Vielleicht hast du das hier einfach nicht geschildert, aber so richtige Begeisterung kommt bei mir nicht an. Bei ihr vielleicht auch nicht? (Btw, in Hinblick auf deinen anderen Thread, bist du eigentlich authentisch, wenn du so zurückhaltend bist?)
Eine andere Möglichkeit wäre, dass du ihr im Moment durch deine nette Art und dein Verständnis zu wenig Raum und Motivation lässt, aktiv auf dich zuzugehen. Sie muss das nicht, weil du ja signalisierst, dass du sowieso da bist und auf sie wartest.
Meine Empfehlung wäre, hier etwas taktischer vorzugehen, du bist glaub ich auf dem besten Weg in die friend zone.
Stell sicher, dass sie weiß, was du willst. Dass du sie toll findest, und dass du sie sehr gerne näher kennenlernen möchtest. Das darf - neben Worten - auch emotional rüberkommen. :)
Wenn sie sich dann zögerlich verhält, dann interpretier das ruhig mal als eher geringeres Interesse und reagiere entsprechend darauf. Das heißt, bleib locker und entspannt, aber geh ruhig mal einen Schritt zurück, damit du siehst, ob sie aktiver wird oder nicht. Wenn nicht, dann kannst ja in losem Kontakt bleiben, dich aber anderen Frauen zuwenden.
Es schadet in diesem Stadium imo auch gar nix, wenn sie sich fragt, ob sie interessant genug für dich ist. Und es schadet auch gar nix, wenn sie sich während des Urlaubs vielleicht mal fragt, ob sie dir nicht besser schreiben sollte, damit du nicht das Interesse verlierst.
Wenn du von vornherein so wahnsinnig nett bist und für alles endloses Verständnis signalisierst, dann hat sie nicht unbedingt den großen Anreiz, dir nachzujagen. Welcher Jäger will denn, dass Bambi schon tot auf der Fussmatte liegt? ;)
Außerdem wirkt so was auch gerne etwas profillos. Wer bist du? Was willst du?
Kann auch gut sein, dass es etwas schwieriger ist, weil ihr euch ja schon vom gemeinsamen Freundeskreis kennt, wenn auch nur flüchtig. Du kommst sozusagen schon aus der friend zone. Da musst du jetzt eventuell bisschen mehr taktieren. ;)
Der Mann, der irgendwie immer ganz charmant und individuell die passenden Worte findet ;) zu gerne lese ich deine Kommentare @WolkeVier
 
Beiträge
213
Likes
401
  • #50
Wenn ich so die Antworten auf meine Threads hier durchlese, komme ich wohl ziemlich kalt, berechnend (?), entfernt rüber.
Nö. Zumindest nicht bei mir und nicht aufgrund dieses threads. Auf mich wirkt dein Schreibstil sehr sympathisch und als seist du ein angenehmer Mensch.

Ich bin definitiv interessiert, nicht nur rein optisch, sondern auch charakterlich würde das soweit eigentlich passen.
Gleich zwei Relativierungen in einem kurzen Satz. Begeisterung sieht anders aus ;) Ich hoffe, du sprichst so nicht mit Frauen, an denen du Interesse hast. Wer will schon einen Mann mit dem es soweit und dann auch nur eigentlich passt? Einen Mann, der einen toll oder umwerfend findet, das ist erstrebenswert. Du willst doch sicher auch keine Partnerin, die dich nur so ganz ok findet, oder?

Und noch ein Kommentar zu den beiden "Nicht-Dates": Ich finde es schade für Euch beide, dass Ihr die Gelegenheit nicht zum Flirten genutzt habt. Das waren beides perfekte Situationen für einen Flirt. Sich nur auf offizielle Dates zu beschränken um sich näher zu kommen, ist echt eine verpasste Gelegenheit. Mich würde so ein Verhalten von Dir verunsichern.
 
Beiträge
51
Likes
84
  • #51
Gleich zwei Relativierungen in einem kurzen Satz. Begeisterung sieht anders aus ;) Ich hoffe, du sprichst so nicht mit Frauen, an denen du Interesse hast. Wer will schon einen Mann mit dem es soweit und dann auch nur eigentlich passt? Einen Mann, der einen toll oder umwerfend findet, das ist erstrebenswert. Du willst doch sicher auch keine Partnerin, die dich nur so ganz ok findet, oder?
Hmm, wieder ein schönes Beispiel fürs Zwischen den Zeilen Lesen. Natürlich rede ich anders mit Leuten, die ich mag, aber wenn ich die Situation hier in einem Forum, an einem neutralen Ort quasi, beschreibe, will ich das auch neutral halten. Ich habe mir mal Gedanken gemacht, warum. Irgendwie finde ich es befremdlich so "lovey dovey" zu schreiben. Also zumindest hier. Wenn ich hier einen Beitrag verfasse, überdenke ich, was ich denn zum Ausdruck bringen will. Und da versuche ich dann, auf Ausschmückungen zu verzichten. Zum Einen verlängert das meine Texte unnötig, zum Anderen bringt das schon eine Wertung in die Sache ein und ich will ja eure Meinungen hören und diese nicht schon - mehr oder weniger - mit einem von mir vorgegebenen Tonfall beeinflussen. Daher immer so trocken. Außerdem klingt das für mich irgendwie "seriöser", wenn ich relativ sachliche Beschreibungen zu einem Thema lese, als wenn da ausgeschmückt und geschwärmt wird. Seriös in Anführungszeichen, weil das Wort noch nicht so ganz zu dem passt, was ich meine. Mir fällt aber gerade nichts besseres ein :)

Und noch ein Kommentar zu den beiden "Nicht-Dates": Ich finde es schade für Euch beide, dass Ihr die Gelegenheit nicht zum Flirten genutzt habt. Das waren beides perfekte Situationen für einen Flirt. Sich nur auf offizielle Dates zu beschränken um sich näher zu kommen, ist echt eine verpasste Gelegenheit. Mich würde so ein Verhalten von Dir verunsichern.
Und ja, das hab ich mir im Nachhinein auch so gedacht. Man lernt ja nie aus.

Naja mal schauen, was nun draus wird, oder auch nicht. Sie hat sich auf jeden Fall 5 Tage lang gar nicht mehr gemeldet, nachdem ich ein erneutes Treffen vorschlug und nun, wo ich gerade damit abgeschlossen hatte, kam heute eine Zusage. Es wurde vergessen, zu antworten. Hups, kann ja mal passieren ;)
Und auch, wenn mir schon geraten wurde, meine Zeit besser woanders zu investieren, so habe ich mehr als genug davon (Zeit), weshalb ich das Spielchen erst einmal weiterspielen werde. Zu meinen konkreten Terminvorschlag nun warte ich auch schon wieder einen Tag lang auf Antwort.

Aber damit bringe ich mich nun in eine interessante Situation. Ein Kontakt, mit dem ich geistig schon fast abgeschlossen hatte. Wie viel bin ich nun bereit, hier emotional zu investieren? Interesse bestand wie gesagt von meiner Seite. Nur auf der Gegenseite habe ich da noch nicht so die Vibes (zu neudeutsch) gespürt, worin ich mich durch das beinahe-Ghosting ja auch bestätigt gefühlt hatte.
Irgendwo möchte ich vorsichtig sein, um nicht zu enttäuscht zu werden, sollte es nicht funktionieren. Die Chancen - wenn man das denn so nennen will - stehen ja nicht sonderlich gut für mich.
Andererseits glaube ich nicht, dass überhaupt etwas Gutes aus der Sache entstehen kann, wenn ich nicht voll dabei wäre. Ich werde also wohl den "Augen zu und volle Fahrt voraus" Ansatz wählen. Um die Folgen kümmere ich mich dann im Nachhinein. Das finde ich am fairsten für beide Seiten und am ehrlichsten mir selbst gegenüber.
 
D

Deleted member 21128

  • #52
Irgendwo möchte ich vorsichtig sein, um nicht zu enttäuscht zu werden, sollte es nicht funktionieren. Die Chancen - wenn man das denn so nennen will - stehen ja nicht sonderlich gut für mich.
Andererseits glaube ich nicht, dass überhaupt etwas Gutes aus der Sache entstehen kann, wenn ich nicht voll dabei wäre. Ich werde also wohl den "Augen zu und volle Fahrt voraus" Ansatz wählen. Um die Folgen kümmere ich mich dann im Nachhinein. Das finde ich am fairsten für beide Seiten und am ehrlichsten mir selbst gegenüber.
Ob es fair ist, stellt sich erst hinterher raus. Wenn du mit der Enttäuschung locker umgehen kannst, stehen die Chancen nicht schlecht, ansonsten wohl eher nicht.
"Gimme your heart, make it real or else forget about it" gilt ja für beide Seiten.
Am ehrlichsten für dich, weil du fast alles dafür tun würdest, um mit ihr in Richtung Liebesbeziehung zu gehen? Weil du sehr authentisch bist, wenn du daraus keinen Hehl machst?
Es wäre doch aber auch ehrlich und authentisch, ihr Raum und Zeit zu geben, auf dich zuzugehen, obwohl du eigentlich was anderes willst? Vor allem, wenn es deine Chancen erhöht?
Du hast einen Zielkonflikt, da ist kein Weg ehrlicher als der andere.
Ich kenn eine solche Situation auch. Mich hat es viel Kraft gekostet und ich habe gelitten wie ein Hund, ihr konnte ich keinen Vorwurf machen. So eine Art selbstgewähltes Leiden, im Nachhinein. Aber die Chance war da ...
 
Beiträge
51
Likes
84
  • #53
Am ehrlichsten für dich, weil du fast alles dafür tun würdest, um mit ihr in Richtung Liebesbeziehung zu gehen? Weil du sehr authentisch bist, wenn du daraus keinen Hehl machst?
Es wäre doch aber auch ehrlich und authentisch, ihr Raum und Zeit zu geben, auf dich zuzugehen, obwohl du eigentlich was anderes willst? Vor allem, wenn es deine Chancen erhöht?
Am ehrlichsten für mich, weil ich der Meinung bin, dass ich nicht vor dem eventuellen Glück zurückschrecken sollte, nur weil da irgendwo Angst ist, enttäuscht zu werden. Ich behaupte einfach mal, diese Angst gibt es bei jedem und ist normal. Es gilt lediglich abzuwägen, ob mir die Sicherheit, nicht verletzbar zu sein mehr Wert ist, als die Chance, einen Menschen für mich zu gewinnen, den ich sehr schätze. Und wenn ich da ehrlich zu mir selbst bin, ist mir Letzteres mehr Wert. So war das gemeint.

Und zu Zeit und Raum geben - habe ich das nicht getan? Ich hatte meine Anfragen zurückgeschraubt, nachdem ich stets Absagen bekam und habe mir selbst dann ein Ultimatum gesetzt mit der letzten Anfrage vor einigen Tagen. Danach habe ich die Sache ruhen lassen. Erst, als dann eine Zusage kam, habe ich das Thema wieder aufgenommen. Und auch jetzt, wo ich wieder in der Luft schwebe, da meine Vorschläge noch nicht beantwortet wurden, dränge ich da nicht. Ich sitze es einfach aus. Viel mehr Raum kann ich ja kaum lassen.
Ja, mir geht es hier nicht "schnell genug". Ja, ich würde da gern nachtreten, um den Termin jetzt endlich mal fix zu machen. Aber ich glaube nicht, dass das zum Ziel führen würde, was ich anstrebe, also halte ich mich hier zurück. Ich schätze, das war in etwa das, was du mir sagen wolltest? Dann stimme ich dir in diesem Punkt zu.
Und ist das jetzt authentisch oder nicht? Ich schätze schon. Für mich ist Authentizität (wie auch in meinem anderen Beitrag beschrieben) "so, wie ich halt bin" zu handeln. Und auch, wenn es einen gewissen Drang gibt, hier anders zu handeln, so entschließe ich mich doch selbst, es nicht zu tun. Das bin also auch ich. Das ist also auch authentisch - nach meiner Definition zumindest. Nicht zuletzt soll es auch für mich noch einen Lernprozess geben :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #54
Und ist das jetzt authentisch oder nicht? Ich schätze schon. Für mich ist Authentizität (wie auch in meinem anderen Beitrag beschrieben) "so, wie ich halt bin" zu handeln. Und auch, wenn es einen gewissen Drang gibt, hier anders zu handeln, so entschließe ich mich doch selbst, es nicht zu tun. Das bin also auch ich. Das ist also auch authentisch - nach meiner Definition zumindest.
Ja, so sehe ich das auch.
 
D

Deleted member 21128

  • #60
Oh nein, ich habe schon sehr viele Posts von dir zu den unterschiedlichsten Themen gelesen. Nix da mit gemein... fällt es dir etwa schwer mal so paar nette Worte anzunehmen @WolkeVier ?
Nein, ich hab sie ja angenommen und mich darüber gefreut.
Aber ich weiß auch, dass ich für viele sehr hart sein kann.
Und natürlich war es so halb scherzhaft und ein fishing for compliments. Hat ja auch funktioniert. :)
Danke! :):):)