suzanne

User
Beiträge
266
  • #61
Zitat von vivi:
Warum wird eigentlich immer der Wahrheitsgehalt der Männerwelt angezweifelt?

Was verstehst Du unter «Wahrheitsgehalt der Männer»? Mir jedenfalls geht es in diesem Thread nur um den Datepartner von Beate. Und ich habe mit keinem Wort gesagt oder gemeint, dass ich ihn für einen Lügner halte.

Ich habe lediglich den Eindruck geäussert, dass er m.E. über kein sonderlich reflektiertes Bewusstsein seiner selbst verfügt. Dies äussert sich in seinem Verhalten, z.B. darin, dass er seine letzten zwei Freundinnen noch in der Phase der «Beziehungsprüfung» -- wenn man noch gar nicht weiss, ob sich eine stabile Beziehung entwickeln kann -- seinem Sohn vorgestellt hat. Dies bedauert er nun offenbar, möchte sein Verhalten ändern und kommt zu dem Schluss, dass es besser sei, wenn er eine passive Rolle einnimmt. Dies erscheint mir nicht schlüssig. Er delegiert die Verantwortung für einen möglichen Beziehungsversuch an die Dame, in diesem Falle Beate. Das scheinen mir schlechte Voraussetzungen. Solange er nicht für Beate «Feuer fängt» und zwar mit seinem Herzen und nicht bloss weiter südlich (sorry, ich weiss nicht, wie ich das anders ausdrücken soll), ist er in meinen Augen ein ganz unsicherer Kandidat. Nun wissen wir nicht, ob Beate überhaupt eine stabile Beziehung anstrebt. Ich bin davon ausgegangen, aber es kann natürlich auch anders sein. Und natürlich kann sich so etwas wie eine ehrliche Herzenszuneigung auch später noch entwickeln. Einen Versuch ist es vielleicht wert, aber es kann nicht schaden, auch das Risiko zu sehen. Und ja, auch ich wünsche den Beiden viel Glück.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #62
Zitat von ENIT:
Sorry, falsch ausgedrückt. Ich meinte, dass ich sie nicht als sensibel eingeschätzt hätte, nachdem was ich gelesen habe.

Einschätzungsvermögen, Menschenkenntnis und Sensibilität müssen ja nicht jedem in gleichem Maß gegeben sein. Das macht einen doch nicht zu einem schlechteren Menschen.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #64

MsPerfect

User
Beiträge
32
  • #67
Slapstick, Krimi und Romane.. hier ist wirklich alles geboten. WENN überhaupt was "hilft".. dann manchmal Rückzug, weil es einen selber schont .. und dem anderen die Möglichkeit gibt sich zu besinnen und dabei vielleicht was anderes zu entdecken. War schon einmal sehr fundamental meine Erfahrung.... und wenn ich jetzt jemand kennenlerne, und bin nicht wirklich überzeugt, kann es furchtbar nerven, wenn es der andere nicht merkt.... ich dachte schon, es müsse reichen, sich nicht mehr zu melden, aber das tut es wohl nicht (immer).
 
G

Gast

Gast
  • #68
Zitat von MsPerfect:
Slapstick, Krimi und Romane.. hier ist wirklich alles geboten. WENN überhaupt was "hilft".. dann manchmal Rückzug, weil es einen selber schont .. und dem anderen die Möglichkeit gibt sich zu besinnen und dabei vielleicht was anderes zu entdecken. War schon einmal sehr fundamental meine Erfahrung.... und wenn ich jetzt jemand kennenlerne, und bin nicht wirklich überzeugt, kann es furchtbar nerven, wenn es der andere nicht merkt.... ich dachte schon, es müsse reichen, sich nicht mehr zu melden, aber das tut es wohl nicht (immer).

Tschuldigung, worum gings, ich hab grad den Kater gekrault
 

MsPerfect

User
Beiträge
32
  • #70
... just to make someone happy - wenn es auch "nur" die Katze ist. Was ihr dem geringsten unter uns getan habt.... etc. Glückliche Katze? :).
 
G

Gast

Gast
  • #71
Ich glaub sie hat mich angebaggert ! Aber so leicht bin ich nicht zu haben, ich bin kein Mann für eine Nacht !!
 

Serenity

User
Beiträge
48
  • #72
Ihr redet über Katzen aber habt noch nicht mal euren Hund im Griff geschweigen denn den Wolf der auch noch da ist.
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #74
Werde ich langsam alt und ganz schrecklich engstirnig? Oder war ich das schon immer? Jedenfalls habe ich allmählich zunehmend Mühe mit dem Forum und seinen Protagonisten. Aber das ist wohl der Lauf der Dinge: Take it or leave it. And I think I should better leave...

Ich mag OT-Diskussionen und habe wirklich nichts dagegen. Wenn aber Fäden gekapert werden für Smalltalk, während der/die TE nicht mit von der Partie ist, vielleicht weil er/sie gerade unbequeme (nicht jedoch unbedingt wahre!) andere Meinungen vor die Füsse geworfen bekommt, dann finde ich das nicht lustig. Denn sehr leicht kann sowas sehr verletzend wirken, obwohl es vielleicht gar nicht so gemeint ist. Mr. Bean, ich spreche damit Dich an. Du magst ja wirklich ganz ausserordentlich hart im Nehmen sein und/oder lustig oder/und zynisch sein, aber musst Du deswegen hier so unreflektiert austeilen bzw. Dich hier in diesem Thread breit machen?

Was hat all Dies mit Beate zu tun? Kannst Du da eine Verbindung herstellen?

Und dieser Pseudo-Spass (sie hat mich angebaggert...) – sorry, aber was soll das? Dafür fehlt mir offensichtlich der Humor.

Offenbar hat nichts von Deinen Äusserungen auch nur entfernt hier mit Beate zu tun. Oder habe ich was verpasst oder übersehen?

Fragt Dich die Spassbremse Suzanne...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #75
Zitat von suzanne:
Werde ich langsam alt und ganz schrecklich engstirnig? Oder war ich das schon immer? Jedenfalls habe ich allmählich zunehmend Mühe mit dem Forum und seinen Protagonisten. Aber das ist wohl der Lauf der Dinge: Take it or leave it. And I think I should better leave...

Ich mag OT-Diskussionen und habe wirklich nichts dagegen. Wenn aber Fäden gekapert werden für Smalltalk, während der/die TE nicht mit von der Partie ist, vielleicht weil er/sie gerade unbequeme (nicht jedoch unbedingt wahre!) andere Meinungen vor die Füsse geworfen bekommt, dann finde ich das nicht lustig. Denn sehr leicht kann sowas sehr verletzend wirken, obwohl es vielleicht gar nicht so gemeint ist. Mr. Bean, ich spreche damit Dich an. Du magst ja wirklich ganz ausserordentlich hart im Nehmen sein und/oder lustig oder/und zynisch sein, aber musst Du deswegen hier so unreflektiert austeilen bzw. Dich hier in diesem Thread breit machen?

Was hat all Dies mit Beate zu tun? Kannst Du da eine Verbindung herstellen?

Und dieser Pseudo-Spass (sie hat mich angebaggert...) – sorry, aber was soll das? Dafür fehlt mich offensichtlich der Humor.

Offenbar hat nichts von Deinen Äusserungen auch nur entfernt hier mit Beate zu tun. Oder habe ich was verpasst oder übersehen?

Fragt Dich die Spassbremse Suzanne...

Nun, in ihrem ersten Post war sie voller Zweifel ob er sie lieben könnte. Dann ein paar Tage später postet sie voller Zuversicht, dass er sie liebt. Also hatten sie Sex.

Ob er sie nun liebt oder nicht weiß kein Mensch. Das find ich schon wichtig.
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #76
Ok, diese Erklärung verstehe ich weitestgehend. Vielen Dank!
 
G

Gast

Gast
  • #77
Meine Ausdrucksweise ist nicht richtig das weiß ich auch. Aber mich erklären kann ich auch nicht, das würd das bißchen Kontrolle was ich mir mühseelig in den letzten Jahren aufgebaut habe, sofort zunichte machen. Wenns dich nervt, zieh ich mich zurück. Aber ich glaub nicht, dass es dich schon nervt :)
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #78
Mr. Bean, Du nervst mich keineswegs. Aber ich habe das Thema hier auch nicht gepostet. Vor ein, zwei Jahren habe ich hier selbst Themen gepostet, weil diese mich seinerzeit echt mitgenommen und persönlich bewegt haben. Ich habe das Forum damals als sehr vertrauensvolles Depot für alle möglichen Gedanken und Sorgen erlebt, die ich (und andere) hier geschildert haben. Ich mache mir manchmal Gedanken, wie ich selbst das ganze heute – zwei Jahre später – als Neuling wahrnehmen würde. Und ich bin mir nicht sicher, ob mich das Forum noch so «abholen» könnte, wie es dies damals konnte. Und ich finde diesen Gedanken sehr schade.

Aber natürlich entwickelt sich alles weiter... Heutzutage gibt es vielleicht andere Foren, die dieses vertrauensvolle Depot darstellen. Nur kenne ich diese andern Foren nicht und habe Sorge, dass Neuzugänge auf dieser Seite mehr Schaden als Nutzen aus ihrer emotionalen Öffnung hier ziehen könnten. Und das wäre für mich nicht mehr länger tragbar. Dann müsste ich hier gehen, weil ich es seinerzeit, als ich Not litt, anders erfahren habe. Und dafür bin ich dem Forum dankbar und will das nicht karikiert sehen.
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #79
Aber, Mr. Bean: All das hat eher wenig bis gar nix mit Dir zu tun. Du warst mit Deinen Bemerkungen in diesem Thread nur der Aufhänger für einige Gedanken.

Und ich denke, Du gehörst zu den Leuten, die sich auch allmählich hier öffnen mögen und können. Das begrüsse ich natürlich!
 
G

Gast

Gast
  • #80
Oder Neuzugänge erfahren, dass emotionale Öffnung eigentlich gar nichts so schlimmes ist, sondern zum Mensch sein gehört, wie das Atmen. Manchmal redet man völlig am Thema vorbei oder albert rum aber das schafft ein gutes Gefühl und darauf kommst an.

Dass ich davon sehr viel tue und meistens emotional bei keinem was bewege, sehe ich ein. Ich nehme die Kiritk an.

Ich finde es schön an diesem Forum, dass man hier fragt bevor man schießt. Son Forum ist mir in den letzten zwei Jahren nich begegnet und ich hab den Glauben schon verloren. Ich kann mit diesen ganzen Gefühlen nicht umgehen und trotzdem muss ich jeden Tag funktionieren. Es ist nicht leicht, es wächst, langsam und Rückschläge machen es stärker. Aber es braucht Zeit, viel Zeit.
 

suzanne

User
Beiträge
266
  • #81
Lieber Mr. Bean

Ich muss jetzt dringend schlafen gehen, aber ich danke Dir sehr für den sehr angenehmen Austausch! Lass uns in Kontakt bleiben und einander ansprechen, bevor wir unreflektiert losschiessen...

Schlaf gut, irgendwann...
Probier’ doch vielleicht mal, zu anderen Uhrzeiten als bisher gewohnt schlafen zu gehen. Könnte doch auch neue Erfahrungen beinhalten?
 
G

Gast

Gast
  • #82
“How blessed are some people, whose lives have no fears, no dreads; to whom sleep is a blessing that comes nightly, and brings nothing but sweet dreams.”
~ Bram Stoker, Dracula

Ich hab zu Danken ! Schlaf schön
https://www.youtube.com/watch?v=dHaNGTZWIxY
 
Beiträge
263
  • #83
Zitat von suzanne:
Mr. Bean, Du nervst mich keineswegs. Aber ich habe das Thema hier auch nicht gepostet. Vor ein, zwei Jahren habe ich hier selbst Themen gepostet, weil diese mich seinerzeit echt mitgenommen und persönlich bewegt haben. Ich habe das Forum damals als sehr vertrauensvolles Depot für alle möglichen Gedanken und Sorgen erlebt, die ich (und andere) hier geschildert haben. Ich mache mir manchmal Gedanken, wie ich selbst das ganze heute – zwei Jahre später – als Neuling wahrnehmen würde. Und ich bin mir nicht sicher, ob mich das Forum noch so «abholen» könnte, wie es dies damals konnte. Und ich finde diesen Gedanken sehr schade.

Aber natürlich entwickelt sich alles weiter... Heutzutage gibt es vielleicht andere Foren, die dieses vertrauensvolle Depot darstellen. Nur kenne ich diese andern Foren nicht und habe Sorge, dass Neuzugänge auf dieser Seite mehr Schaden als Nutzen aus ihrer emotionalen Öffnung hier ziehen könnten. Und das wäre für mich nicht mehr länger tragbar. Dann müsste ich hier gehen, weil ich es seinerzeit, als ich Not litt, anders erfahren habe. Und dafür bin ich dem Forum dankbar und will das nicht karikiert sehen.

In diesem Forum wird keineswegs zuerst gefragt und erst dann geschossen. Sondern Threads werden vom harten Kern der user in Beschlag genommen, mit blöden Sprüchen von der gestellten Frage abgelenkt, Antworten "abgefeuert" die gar nicht auf die Frage eingehen usw. Zudem ist die Moderation hier miserabel: In manchen Themenbereichen vergehen Stunden oder auch Tage bis ein ganz harmloser post überhaupt aufgeschaltet wird oder auch gar nicht, in anderen hat der Mod offenbar aufgegeben und lässt persönliche Angriffe unhinterfragt sofort stehen. Ich bin ein Neuling hier aber zum Glück kein Forenanfänger, sonst wäre ich sehr bald verletzt und beleidigt wieder abgehauen. Loben muss man dieses Forum aber sicher nicht (mehr).
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #84
Zitat von SchöneHelena:
In diesem Forum wird keineswegs zuerst gefragt und erst dann geschossen. Sondern Threads werden vom harten Kern der user in Beschlag genommen, mit blöden Sprüchen von der gestellten Frage abgelenkt, Antworten "abgefeuert" die gar nicht auf die Frage eingehen usw. Zudem ist die Moderation hier miserabel: In manchen Themenbereichen vergehen Stunden oder auch Tage bis ein ganz harmloser post überhaupt aufgeschaltet wird oder auch gar nicht, in anderen hat der Mod offenbar aufgegeben und lässt persönliche Angriffe unhinterfragt sofort stehen. Ich bin ein Neuling hier aber zum Glück kein Forenanfänger, sonst wäre ich sehr bald verletzt und beleidigt wieder abgehauen. Loben muss man dieses Forum aber sicher nicht (mehr).

Hallo Schöne Helena,
schade, dass du so empfindest, nachvollziehen kann ich es in vielen Fällen schon. Manchmal entwickelt sich hier eine Dynamik, ein "Kapern" von Threads durch andere Benutzer. Manchmal dadurch, dass viele "Informationen" nur vermutet werden, eigene Erfahrungen wichtiger, als die Fragestellung scheinen,...
Das Thema Moderation hängt auch irgendwie davon ab, ob gerade überhaupt ein Moderator vorhanden ist. Man sieht eigentlich am besten, ob da jemand draufschaut, wenn plötzlich wieder die Beiträge in den "moderierten" Bereichen blockweise auftauchen.
Das mit den persönlichen Angriffen - ich glaube, dazu braucht man kein Wort verlieren, da kann ich dir auch nur zustimmen, wie bei den anderen Punkten.
Eines möchte ich aber nicht behaupten, dass auch bei bereits x-fach abgehandelten Themen den Einsteigern hier gleich über den Mund gefahren wird, wie dies in vielen anderen Foren passiert und viele Anfragen hier erhalten doch hilfreiche Hinweise und Tipps, die zwar schon mal unbequem ausfallen, ins Blaue geschrieben sind und trotzdem gut zum Nachdenken anregen. Die Lösung der Probleme ist für mich immer nur durch eigenes Nachdenken und Erkennen zu erreichen. Die Einschätzungen der anderen sind dazu nur ein Mittel, den Weg zu beleuchten.

Übrigen ist das hier schon wieder ein gekaperter Thread. Eigentlich hättest du da auch einen eigenen Thread eröffnen können.
Sorry für meinen Eigenanteil am Kapern des Threads.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.519
  • #86
Zitat von Nettmann:
Hallo Schöne Helena,
schade, dass du so empfindest, nachvollziehen kann ich es in vielen Fällen schon. Manchmal entwickelt sich hier eine Dynamik, ein "Kapern" von Threads durch andere Benutzer. Manchmal dadurch, dass viele "Informationen" nur vermutet werden, eigene Erfahrungen wichtiger, als die Fragestellung scheinen,...
Das Thema Moderation hängt auch irgendwie davon ab, ob gerade überhaupt ein Moderator vorhanden ist. Man sieht eigentlich am besten, ob da jemand draufschaut, wenn plötzlich wieder die Beiträge in den "moderierten" Bereichen blockweise auftauchen.
Das mit den persönlichen Angriffen - ich glaube, dazu braucht man kein Wort verlieren, da kann ich dir auch nur zustimmen, wie bei den anderen Punkten.
Eines möchte ich aber nicht behaupten, dass auch bei bereits x-fach abgehandelten Themen den Einsteigern hier gleich über den Mund gefahren wird, wie dies in vielen anderen Foren passiert und viele Anfragen hier erhalten doch hilfreiche Hinweise und Tipps, die zwar schon mal unbequem ausfallen, ins Blaue geschrieben sind und trotzdem gut zum Nachdenken anregen. Die Lösung der Probleme ist für mich immer nur durch eigenes Nachdenken und Erkennen zu erreichen. Die Einschätzungen der anderen sind dazu nur ein Mittel, den Weg zu beleuchten.

Übrigen ist das hier schon wieder ein gekaperter Thread. Eigentlich hättest du da auch einen eigenen Thread eröffnen können.
Sorry für meinen Eigenanteil am Kapern des Threads.

Ach Nettmann, wie schön geschrieben!
 

sara1206

User
Beiträge
8
  • #87
Beate, gibt es was Neues von Deiner "Bekanntschaft"?

Das Thema interessiert mich... ich habe vor einem halben Jahr jemanden über eine andere SB kennengelernt, der sich ähnlich verhalten hat. Er hat lange gezaudert, ich habe meistens die Initiative ergriffen etc. Er hat allerdings zuerst davon gesprochen, dass er mich gern hat und schon ins Herz geschlossen hat. Auch hat er mich meist eingeladen etc.

Aber er hat seinen Worten nie Taten folgen lassen. Ich habe dann eine Beziehungsanbahnung initiiert, wogegen er sich nicht gewehrt hat; im Gegenteil. ;-) Er hat gleich von fester Partnerschaft, Zusammenziehen und Heiraten gesprochen. Als nach drei Monaten während eines gemeinsamen Urlaubs von ein paar Tagen die ersten Probleme auftauchten (weil wir eben nun mal alle Menschen sind), hat er Zweifel geäußert, aber das Ganze nicht beendet.... erst ein paar Tage später, als wir telefonieren wollten, hat er sich einfach nicht mehr gemeldet, ist nicht rangegangen, hat nicht zurückgerufen etc. Ich dachte schon, dass er halb tot im Krankenhaus liegt oder im Koma oder was auch immer. Dann habe ich mich aus einem unguten Gefühl heraus bei der SB eingeloggt, wo wir uns kennengelernt hatten, und habe gesehen, dass er dort fleißig online war. Auf diese Art und Weise zu erfahren, dass er noch lebt und die Beziehung als beendet betrachtet, war sehr demütigend und schmerzhaft.

Mein Fazit daraus: ja, wir leben im 21. Jahrhundert und frau darf auch mal initiativ werden, aber wenn der Mann das so gar nicht kann, dann zeigt er wohl damit auch, dass er keine Verantwortung übernehmen kann. Er konnte die Verantwortung und Entscheidung wohl nicht übernehmen, dass wir eine Beziehung beginnen, und er konnte es nicht mal, um die Sache respektvoll und anständig zu beenden. Und vielleicht war sein Gefühl für mich einfach auch nicht groß genug, sonst hätte er - schüchtern hin oder her - mehr um mich geworben. Er hat immer wieder von seiner langjährigen Beziehung gesprochen, von der er wohl schon seit acht oder neun Jahren getrennt ist - vielleicht ist er auch noch nicht wirklich über sie hinweg. Egal. In Zukunft würden bei mir sämtliche Alarmglocken läuten, wenn jemand so initiativlos ist und überhaupt nicht um mich "wirbt".

Ich wünsche Dir, dass Dir so eine Erfahrung erspart bleibt.
 
  • Like
Reactions: Mentalista