Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Hilfe! Affäre mit Arbeitskollegein - Chance auf eine einer Beziehung retten?!

Liebes Experten Team,
ich habe ein großes Problem und weiss nicht mehr weiter. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Vor 4 Jahren habe ich erfahren, dass meine Frau eine Affäre mit jemand aus unserer Bekanntschaft hatte. Der Schmerz und die Bearbeitung der Affäre (Paartherapie, wir haben vieles zusammen unternommen) hat uns 1 Jahr gekostet, aber wir wollten es zusammen schaffen. Danach lief unsere Beziehung viel besser - harmonischer und ohne Stress. Meine Frau hat sich richtig bemüht die Beziehung zu retten. Jedoch, ihre Affäre hat mein Vertrauen zerrüttet und ich habe immer noch Angst Sie wieder so zu lieben wie früher. Seitdem habe ich das Gefühl dass "Etwas" in unsere Beziehung fehlt und das macht mich unglücklich. Die Konsequenz war, dass ich angefangen habe mich nach anderen Frauen zu sehen.
Vor etwa 2 Jahren habe ich jemanden auf einer Tagung kennen gelernt. Eine junge Frau die auf meinem Flirt reagiert hat, was mich am Anfang überraschte hatte aber mich sehr geschmeichelt hat. Sie war grade dabei ihre Promotion zu beenden und es bot sich an bei uns eine Folgestelle zu bekommen. Obwohl es während der Tagung nur zu einem Kuss kam hatte Sie darauf bestanden nicht weiter zu gehen da wir wahrscheinlich Kollegen sein werden. Wir haben uns immer wieder Emails geschrieben in der ich eine weitere Annährung versucht habe. Zwei Monate später kam sie bei uns auf einem Vorstellungsgespräch, der sehr gut für sie ablief; meine Vorgesetzten waren sehr zufrieden. Wir haben danach zu dritt (ein zweiter Kollege war dabei) in die Stadt gefeiert. Die Nacht habe ich mit ihr ins Hotel verbracht. Jedoch, Sie hatte zuvor von meinen Kollegen erfahren dass ich verheiratet bin. Aus diesem Grund wollte Sie, dass der verbrachte Abend, der letzte dieser Art sein sollte. Ich habe Ihr erzählt wie unglücklich ich mit meiner Beziehung bin und ich bereit wäre für Sie einen Neuanfang zu machen. Sie fuhr am nächsten Tag zurück und wir haben uns für 6 Monate nicht mehr gesehen, da Sie erst zu diesem Zeitpunkt die Stelle bei uns annehmen konnte. In diesen 6 Monaten waren meine Annährungsversuche immer wieder gescheitert und ich war mir nicht sicher ob Sie noch kommen wird. Ich war ziemlich überrascht als ich dann hörte, dass Sie doch die Stelle annahm. Sie kam dann für ein Wochenende um eine Wohnung zu suchen und ich habe ihr dabei geholfen. Sie war sehr kalt und distanziert und es hat mich ziemlich überrascht. Als Sie bei uns anfing hatte ich die Hoffnung längst aufgegeben, jedoch sind wir einmal Ausgegangen und Sie hat mir erzählt, dass sie jemand kennengelernt hat, der in etwa 6 Monate auch in unsere Stadt eine Stelle annehmen wird. Ich habe diese Situation akzeptiert, aber ihr klar gesagt, dass ich immer noch etwas für sie empfinde und traurig bin über diesen Zustand. Danach musste ich Sie wieder mal vergessen – aber Sie überraschte mich abermals. Jedes Mal wo wir uns sahen zeigte Sie mir einen wunderbaren Lächeln und fing an mich um kleine Gefälligkeiten zu bitten und langsam fingen wir an wieder Emails zuschreiben und uns zu treffen. Wir fingen eine Affäre an. Sie war am Wochenende mit ihr Freund, wir trafen uns in der Woche bei der Arbeit oder danach. Da es geplant war, dass wir gemeinsam auf eine Tagung fahren sollten, kam Sie mit der Idee paar Tagen abzuhängen um zusammen mit anderen Kollegen die Sehenswürdigkeiten zu sehen. Ich war mir nicht so sicher was Sie genau will, da unsere Affäre recht hoch und runter lief und Sie mich ziemlich in Ungewissheit hielt. Diese Tage waren für mich eines der schönsten Momente in meinem Leben. Und Sie sagte es ist so Schade, dass wir uns nicht früher getroffen haben. Jedoch spürte ich immer wieder, dass Sie nicht voll dabei war. Auf dem Rückflug sagte Sie mir, dass Sie diese Affäre beenden möchte. Ich wollte es nicht glauben… ich konnte mich sehr schwer damit abfinden deshalb versuchte ich die nächsten Wochen Sie immer wieder zu verführen. Manchmal hat es geklappt und manchmal nicht. Ich stellte fest, dass ich mich in ihr verliebt habe….Es war jedoch zu spät, und als ihr Freund in die Stadt kam wollte Sie gar kein Kontakt mehr. Sie sagte: „Sie ist satt sich zu verstecken und zwischen uns könnte so oder so nicht funktionieren. Ich kenn Sie zu wenig und ich weiss gar nicht in wem ich mich verliebt habe. Ich sollte alle Emails löschen und den Kontakt nur auf professionelle Ebene halten. Sie weiss dass ein Typ wie ich nicht zu ihr passt – für zwei Wochen war es sehr gut aber langfristig würde es mit mir nicht klappen“ (Woher kann Sie so was wissen???) Es lief alles auf einem Minimum. Es kam bei mir zum Liebeskummer und starken Schmerz, der noch bis heute ansteht. Ich hatte die Hoffnung nicht aufgegeben, aber jedes kleine Annäherungsversuch produziert bei Ihr nur noch Wut und bei mir noch mehr Schmerz. Deshalb hatte ich etwa 6 Monate kein Kontakt zu ihr, jedoch zum Valentinstag schickte ich ihr eine E-Mail mit einer Blume und wünschte ihr viel Glück in ihre Beziehung. Sie war danach „sehr wütend“. Zwei Monate hatten wir uns nur noch das nötige „guten Tag“ gesagt…
Die jetzige Situation: Ihr Freund ist ausgezogen und Sie haben sich „getrennt“. Sie fährt demnächst mit einer Freundin in den Urlaub, aber Sie meidet und will kein Kontakt zu mir.
Was mich komplett verwirrt hat!! Sie fing seit 2 Monaten mit einem Kollegen einmal die Woche Sport zu machen, was mich wahnsinnig gemacht hat und sie es auch gemerkt hat. Darauf habe ich sie auf ein Treffen gebeten und ihr gesagt wie schmerzhaft das für mich ist und ich mit der Situation sehr unglücklich bin. Unterandern sagte Sie zu mir „ich hatte zwei Jahre Zeit etwas zu unternehmen und ich habe nichts getan. Ich bin unglücklich und ich soll etwas ändern sonst würde mich das nur noch krank machen. Aber mit ihr ist es endgültig aus ich habe keine Chance bei ihr (obwohl ich mehrmals sagte das ihr Ablehnen so unglücklich macht)! Ich sollte mich auch nicht mehr in ihr Leben einmischen und mit wem sie sich trifft betrifft nur Sie!“ am Ende entschuldigte Sie sich für den Schmerz den Sie bei mir verursacht hat, ihr war es nicht bewusst dass es mich schmerzen wird. Noch etwas verwirrend für mich war als Sie sagte, dass „ich ihr zwei Jahre aus ihr Leben ruiniert habe und sie will nicht etwas für mich entscheiden, dass muss ich selber tun“ ; wobei dass mit ihr Leben ich gar nicht so gut verstehe, denn sie hat den Kontakt abgebrochen und mir keine Möglichkeit gab was zu unternehmen – wo sie das sagte war sie sehr leidenschaftlich und ich glaube immer noch, dass etwas dahinter steckt.
In dieser Situation weiss ich nicht mehr weiter – trifft Sie diesen Kollegen (auch verheiratet mit Kindern) mit Absicht (mit mir war sie sehr vorsichtig, bei ihm stellt sie es irgendwie zu Show)? Will Sie dass ich mich trenne und zu ihr gehe? Habe ich überhaupt noch eine geringe Chance bei ihr (obwohl Sie so was nie zugeben würde)? Was soll das mit ihr Leben ruinieren, kann sie nicht klar sprechen und sagen dass sie mich geliebt hat und eigentlich mit mir sein wollte? Oder spinne ich jetzt komplett?
Ich bin für Eure Kommentare und Berichte über ähnliche Erfahrung sehr dankbar. Ich muss brini35 zitieren: „bin ich völlig irre & bilde mir alles nur ein?“
Tausend Dank!!!
Aldo
 
Beiträge
503
Likes
236
  • #2
AW: Hilfe! Affäre mit Arbeitskollegein - Chance auf eine einer Beziehung retten?!

Hallo Aldo,
vielen Dank für ihren sehr ausführlichen Beitrag. Was sie schildern klingt für den Leser sehr kompliziert, nach einem mehrjährigen Gefühlschaos. Ich versuche mal, für mich die Situation zu sortieren: sie sind verheiratet und haben Kinder. Nachdem ihre Frau sie betrogen hat, ist die Ehe zwar oberflächlich wieder intakt, den Schmerz des Betruges spüren sie aber bis heute und tiefes Vertrauen zu fassen, fällt ihnen schwer. Vor 2 Jahren haben sie sich dann in eine jüngere Frau verliebt, mit ihr eine Affäre gehabt, die von ihrer „Bekannten“ – warum auch immer – beendet wurde. Ihr Gefühl für diesen Menschen ist aber noch immer vorhanden und sie fragen sich nun, was sie tun sollen.

Ich kenne ihre Bekannte nicht, weiß weder etwas über deren Beweggründe, sich auf eine Affäre mit ihnen einzulassen, noch über die Motivation, sie nun abzulehnen. Deutlich angekommen ist bei mir aber, dass sie ihnen unmissverständlich mitgeteilt hat, dass eine Beziehung zwischen ihnen beiden für sie nicht infrage kommt. Egal warum, das sollten sie akzeptieren. Ich bin mir sehr sicher, dass sie nicht „spinnen“ – ich kann mir vielmehr vorstellen, dass ihnen durch die letzten Jahre der emotionalen Unklarheit der „Blick von oben“ versperrt ist. Es ist sicher schmerzhaft, sich in so einer Situation dann nicht komplett aus dem Weg gehen zu können, aber aus meiner Sicht sollten sie einen ganz klaren und eindeutigen Schnitt machen und ihre Kraft darauf richten, die Beziehung zu ihrer Ehefrau weiter zu klären.

Alles Gute und herzliche Grüße,
Markus Ernst
 
Beiträge
65
Likes
0
  • #3
AW: Hilfe! Affäre mit Arbeitskollegein - Chance auf eine einer Beziehung retten?!

Aldo,

Du willst wirklich einen Rat auf diesen Bericht? Als erstes muss ich sagen, dass Du im Moment nicht besser bist, als deine Frau. Du hast sie auch hintergangen, belogen und betrogen. Eigentlich müsstest Du doch wissen, wie sich das anfühlt? Wolltet ihr nicht einen neuen Versuch starten? Wenn Du doch gemerkt hast, es funktioniert nicht und dein Herz spielt da nicht mit, warum warst Du dann nicht ehrlich und hast die Ehe mit deiner Frau beendet?

Du spielst gerade ein Spiel mit dieser Arbeitskollegin - oder sie mit Dir. Ich kann einfach nicht verstehen, warum Mann/Frau sich immer gegenseitig betrügen muss. Wenn eine Beziehung nicht mehr funktioniert, dann seit ehrlich und beendet diese. Und es ist egal, was vorher geschehen ist. Es geht hier um Dich! Sei ehrlich, beendet deine Ehe und werde Dir im klaren darüber, was Du vom Leben willst!
 
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #4
AW: Hilfe! Affäre mit Arbeitskollegein - Chance auf eine einer Beziehung retten?!

Zitat von Aldo:
.... trifft Sie diesen Kollegen (auch verheiratet mit Kindern) mit Absicht (mit mir war sie sehr vorsichtig, bei ihm stellt sie es irgendwie zu Show)? Will Sie dass ich mich trenne und zu ihr gehe? Habe ich überhaupt noch eine geringe Chance bei ihr (obwohl Sie so was nie zugeben würde)? Was soll das mit ihr Leben ruinieren, kann sie nicht klar sprechen und sagen dass sie mich geliebt hat und eigentlich mit mir sein wollte? Oder spinne ich jetzt komplett?....
Ja, der Thread ist sehr schwierig zu lesen....ich hab's jetzt 3x getan und m.E. - ohne jegliche Wertung der Handlungen der Beteiligten - da ist von Seitens der Frau nach 2 Jahren "Geliebte" eine Entscheidung getroffen worden, die innerhalb der Zeit fällig war...egal in welche Richtung und von wem.
Ihre Haltung & Äußerungen machen aus meiner Sicht deutlich klar, dass es Ernst zu nehmen / gemeint ist. Du solltest Diese aktzeptieren und Geschehnisse in IHREM Leben nicht zu deiner Angelegeheit machen oder überbewerten. Versuche Abstand zu gewinnen und nicht nur zu ihr....da scheinen mir noch andere "Baustellen" zu sein, mit denen du dich beschäftigen solltest. Was ist z. Bsp. mit dir? Weißt du, was du willst? Was ist mit deiner Ehe / Familie? Du hast mit keinem Wort darüber geschrieben, was in dieser Richtung in der Zeit gelaufen ist. Was ist mit deiner Ehe bzw. mit der Beziehung zu deiner Frau? Wie ist dein / euer Verhältnis zueinander? Was wollt ihr beide dahingehend? Ich denke auch du solltest jetzt - endlich - mal eine Entscheidung für dich und dein Leben treffen.
Den vermeintlichen Trennungsschmerz wird dir keiner nehmen können...ist ne Frage, wie man damit umgeht...übrigens war es doch eh nur eine Affäre.