Beiträge
48
Likes
0
  • #1

He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Hallo zusammen,

die Überschrift ist der Titel einer Komödie (dt. Titel: "Er steht einfach nicht auf dich") um die Irrungen und Wirrungen von Frauen, die sich 1001 Gründe einreden, warum ER sich nicht meldet (bzw. sie nicht heiratet, nicht mit ihr schläft etc.) und der Tatsache nicht ins Auge sehen wollen, dass ER einfach kein Interesse hat.

Der zeitlose Klassiker ist die Frau, die auf den Anruf oder zumindest die SMS wartet.

Es wird propagiert, dass ein Mann sich definitiv meldet, wenn er Interesse hat. Und zwar zeitnah! Er spielt keine Spielchen und taktiert nicht wie eine Frau.

KEIN:
"sie soll sich zuerst melden" oder
"ich melde mich nicht so super schnell, das könnte unattraktiv wirken oder überrumpeln" oder
"ich hab schon eine SMS geschickt und schicke keine zweite, bevor eine Antwort kommt"

Ist das so? Kein Taktieren?
Ich erlebe es manchmal, dass ich ungeduldig bin, wenn ein paar Stunden lang keine Rückmeldung kommt. Ich schließe dann von mir auf den Anderen und denke: Hey, wenn Interesse da ist, dann ist für eine kurze SMS doch IMMER Zeit, oder? Dann freut man sich doch, vom Anderen zu hören/lesen.... Und wenn nicht, dann nicht.


Bin ich pragmatisch-realistisch oder eine Nuance zu ungeduldig?
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #2
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Naja... ich fürchte, ganz so einfach ("Ein Mann, der sich nicht schnell meldet, hat kein Interesse") ist es auch wieder nicht.

Ich hab da schon alles mögliche erlebt, was nachweislich auch wirklich so war: Männer, die sich nach einer Woche erst gemeldet haben und sich "gewundert" haben, dass ich sie unterdessen abgehakt hatte. Jemanden, der sich nicht gemeldet hat, weil er die Handyrechnung nicht bezahlt hatte und sie sein Handy gesperrt hatten. Jemand, der sich auf einer Almhütte ohne Funknetz befand. Ein Mann, der mit Absicht etwas gewartet hat, bis er schreibt, weil er der Frau nicht "auf den keks" gehen wollte. Ein Freund wartet nach jeder sms erst ein bis zwei Tage, bis er antwortet, aus Prinzip - er sagt, er freut sich über die SMS und steckt dann aber das Handy erstmal ein und vergisst dann oft auch einfach, sich zurück zu melden.

Es gibt also nichts, was es nicht gibt (wobei mich hier die Meinung eines männlichen Forumsteilnehmers interessieren würde).

Männer haben es auf jeden Fall "gut" - sie müssen sich diese Fragen nicht stellen, da sie es ja traditionell sind, die sich "als erstes melden" sollen. Wobei da möglicherweise ja auch der Hase im Pfeffer liegt:
Der Mann weiß ja dann nicht, ob die Frau sich deshalb nicht bei ihm meldet, weil sie den Konventionen genügen will und abwarten will, bis der Mann den ersten Schritt tut - oder ob sie einfach kein Interesse an ihm hat. Das macht die Sache auch wieder kompliziert und könnte vielleicht unsichere Männer dazu bringen, lieber erstmal abzuwarten, ob vielleicht doch was von ihr kommt, damit sie dann sicher sein können, keinen Korb zu bekommen.

Das ganze könnte man dadurch aufheben, dass man auf jede Konvention pfeift und sich klar macht, dass man nichts zu verlieren hat - und sich einfach beim anderen meldet. Egal, ob man Mann oder Frau ist.
 
Beiträge
260
Likes
1
  • #3
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Ich spreche jetzt mal für mich und da gilt, eine kurze SMS geht immer. Wenn ich eine Nachricht bekomme, dann signalisiert mir das doch vorhandenes Interesse und darüber freue ich mich dann.

Das ist auch nicht die richtige Situation zum Spielchen spielen, dass müssen wir im Leben schon so oft machen, dass ich es bei meiner Partnersuche ganz bestimmt nicht tun werde.

Aber wie gesagt, dies ist nur meine persönliche Einschätzung
 
Beiträge
42
Likes
1
  • #4
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Nur ganz schnell, neben der Arbeit:

Grundsätzlich bin ich auch total jemand, der schnell zurück schreibt und habe schon sooo viele Stunden meines Lebens neben dem Handy verbracht mit dem Satz im Kopf: „Warum meldet sie sich nicht?“

Allerdings kam es selbst bei mir schon öfter mal vor, dass ich mich nicht gemeldet habe – und zwar gerade dann, wenn ich ganz doll was von der Frau wollte …
Gerade weil ich jemand bin, der sich schnell und oft meldet, gehört es für mich zu dem, blöd gesagt, „Werben“ um die Frau, wenn ich mich etwas weniger melde als sonst:
- Erstmal möchte ich Ihr nicht (wie Fenster schon geschrieben hat) auf den Keks gehen – wer weiß, vielleicht will sie ja gar nicht so viel von mir, wie ich von ihr? Vielleicht ist sie ganz genervt, wenn ich ihr schon wieder schreibe. Vielleicht sitzt sie auch gerade mit einem anderen Date am Tisch und lacht über meine SMSe!!? (Nagut – so schlimm ist es meistens nicht. Aber man gerät schon so ins Grübeln … )
- Dann kommt natürlich ein bisschen Rar-Machen dazu. Ich bin auf keinen Fall so, dass ich sage: „man muss sich genau drei Tage nicht melden“ o.s.ä. aber ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass man das (bzw. die) mehr begehrt, was (bzw. wen) man nicht so leicht haben kann.
- Und manchmal macht man sich ganz einfach viel zu viele Gedanken. Fängt SMSe an, überarbeitet die, speichert sie nochmal zwischen, verwirft sie und beginnt neue – einfach weil es einem zu wichtig ist und man nicht irgendwas Blödes schreiben will.


Bevor ich jetzt aber mit selbst mit guten Ratschlägen überschüttet werde: diese Sachen kommen MAL vor – ich hänge jetzt nicht mein ganzes Leben lang täglich über meinem Handy und überlege ob, wann und wie ich irgendwelche SMSe schreiben soll. Ich sage nur: dies sind real erlebte Situationen, die neben „Kein Netz“, „Kein Geld“ u.s.f. Gründe dafür sein können, warum sich jemand nicht meldet.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #6
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Es gibt Menschen, die die SMSerei einfach nicht leiden können. Ich gehöre seit 15 Jahren dazu.
- SMS ist kein zuverlässiges Medium (kann nicht oder verzögert ankommen)
- die Tipperei ist mit einem herkömmlichen Handy quälend
- die Tipperei ist auch mit einem Smartphone manchmal nicht möglich
- wer mehrere Handys verwendet (im Datingzusammenhang oft empfehlenswert), hat tagsüber ggf. nur das Erst- oder auch Diensthandy an.
- wenn ich eine Wanderung mache, bei Freunden bin, einem sonst. Hobby nachgehe, ist mein Handy lautlos. Und z.B. in der Theaterpause hole ich nicht das Handy heraus und smse oder schaue nach, was ich verpasst habe: nichts, denn ich genieße gerade etwas anderes! Ich staune gerade in der Situation immer mehr über Leute, die sich nicht mit anderen unterhalten oder neugierig durchs Foyer gehen, sondern ihr Handy streicheln. Ich frage mich dann auch immer, ob das solche Menschen sind, die im Profil angeben nicht auf ihr IPhone verzichten zu können. Traurig.

Ich sehe eine SMS (in der keine Frage gestellt ist) als eine kleine Freude, die man dem anderen macht und somit als Geschenk, das keiner quid-pro-quo-Erwiderung bedarf. Ich schreibe zurück, wenn mir danach ist. Im "Es kribbelt"-Stadium ist das vielleicht etwas häufiger.

Und ich verstehe die ganze Taktiererei nicht. Wer, wie oft, wann, berechnend, wer gerade dran ist: wenn einem danach ist: schreibt, ruft an, verschenkt Eure Zeit an den anderen, geht mit Worten nicht geizig um - wenn ihr eben so seid. Wenn es dem anderen zuviel wird, wird er es sagen, und dann passt es vielleicht ja auch nicht. Oder will sich jemand so früh schon anpassen?
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #7
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Zitat von Fackel:
Und ich verstehe die ganze Taktiererei nicht. Wer, wie oft, wann, berechnend, wer gerade dran ist: wenn einem danach ist: schreibt, ruft an, verschenkt Eure Zeit an den anderen, geht mit Worten nicht geizig um - wenn ihr eben so seid. Wenn es dem anderen zuviel wird, wird er es sagen, und dann passt es vielleicht ja auch nicht.
Das ist eine gute Einstellung. Es ist doch schön, wenn beide das gleiche Bedürfnis nach Kommunikation und gegenseitiger Aufmerksamkeit haben. Und das findet man eben nur heraus, indem man es tut.
Ich möchte auch nicht ständig darüber nachdenken müssen, ob ich jetzt soll... oder lieber doch nicht... aber vielleicht wartet er ja...oder ist er genervt...?
Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen :)
 
Beiträge
48
Likes
0
  • #8
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Zitat von Jonas:
Nur ganz schnell, neben der Arbeit:

- Dann kommt natürlich ein bisschen Rar-Machen dazu. (....) ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass man das (bzw. die) mehr begehrt, was (bzw. wen) man nicht so leicht haben kann.
Einerseits....


Rar-Machen. "Willst du gelten, mach dich selten." Scheiß Spiel, klare Taktiererei, aber da ist wohl was dran. Wer sich zu verfügbar macht, KANN u.U. unattraktiv wirken. Und die Männer wollen doch Jagen, nicht wahr? Oder erliege ich jetzt wieder alten Klischees? Ich hörte mehrfach von Männern, dass da was dran ist...
 
Beiträge
48
Likes
0
  • #9
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Zitat von Lisa:
(...) Es ist doch schön, wenn beide das gleiche Bedürfnis nach Kommunikation und gegenseitiger Aufmerksamkeit haben. Und das findet man eben nur heraus, indem man es tut.
Ich möchte auch nicht ständig darüber nachdenken müssen, ob ich jetzt soll... oder lieber doch nicht... aber vielleicht wartet er ja...oder ist er genervt...?
(...)
Andererseits....

Das ist an sich ein mir sehr wichtiger Punkt: der gleiche "Kommunikations-Level". Ich mag es, wenn man sich verbal die Bälle zuspielt. 2-3 SMS über den Tag verteilt stellen schon viel mehr (gefühlte) Nähe her als wenn man sich nur 1x am Tag oder gar alle 2-3 Tage schreibt.

Hinzu kommt, dass ich nun auch sehr vernetzt bin, mein iPhone viel nutze (u.a. auch die Parship-App, die leider ständig abstürzt!) und es aber allerbesten finde, wenn mein Flirtkandidat auch entsprechend ausgestattet ist und man z.B. wie selbstverständlich direkt von parship zu WhatsApp als Medium wechselt, sich zwischendurch vielleicht mal einen Fotoschnappschuss oder einen youtube-link schickt, der dann direkt "ankommt". Die Kommunikation wird einfach bunter dadurch. Aber das ist noch ein anderes Thema und da scheiden sich auch die Geister. ;-)
 
J

Jenny Treibel

  • #10
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Ist normales telefonieren inzwischen so out?
 
Beiträge
48
Likes
0
  • #11
AW: He's just not that into you.... oder: die SMS, die nicht kommt

Zitat von Jenny Treibel:
Das ist ein anderes Kommunikationsmittel. Telefon und SMS ergänzen einander. Eine SMS ist wie eine Nachricht, die auf einen AB gesprochen wird und beantwortet werden KANN, wenn der Andere gerade Zeit, Lust und Gelegenheit hat.