Megara

User
BeitrÀge
13.620
  • #122
Zweifellos. Da haben anale Fixierungen so an sich, dass man sie dafĂŒr hĂ€lt. Und ĂŒber den von @evelyn_75 verlinkten Artikel hinaus – Wasser ist vermutlich hygienischer – gestatte ich mir die Beobachtung, dass man sich in jener anderen WelthĂ€lfte beim Kacken nicht so dreckig macht wie hier, weil man nicht sitzt, sondern hockt.
Und die ErnÀhrung.
Spielt ja auch eine Rolle. đŸ€­
 
BeitrÀge
821
  • #128
Also bei mir Stapeln sich im Keller immer noch die Kisten mit Lebensmittel, meiner hammsterkÀufe des ersten lockdown bis zur Decke. Keiner wusste ja damals wie schlimm es werden könnte, und ich sagte mir, es ist wichtiger das was rein kommt, raus kommt es zu Not von alleine.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26905
BeitrÀge
821
  • #130
Hat allerdings den Vorteil, sollte ich wie viele durch die Corona Maßnahmen meinen Job verlieren ( was ich bei meinem Job allerdings sehr bezweifle), brauch ich das erste Jahr fĂŒr Lebensmittel kein Geld mehr auszugeben :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 26905

Gast
  • #131
Also bei mir Stapeln sich im Keller immer noch die Kisten mit Lebensmittel, meiner hammsterkÀufe des ersten lockdown bis zur Decke. Keiner wusste ja damals wie schlimm es werden könnte, und ich sagte mir, es ist wichtiger das was rein kommt, raus kommt es zu Not von alleine.
Eine gewisse Vorratshaltung wird ja sogar von offizieller Seite empfohlen. War erst vor wenigen Tagen bei uns im Radio zu hören. Was, wenn der Strom ausfĂ€llt, oder Ärgeres in Richtung Hackerangriffe passiert? VorrĂ€te zu haben, ist etwas NatĂŒrliches, meine Großmutter lagerte auch Kartoffeln, Kohl, Kompotte etc. im kĂŒhlen und trockenen Keller.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Erin

User
BeitrÀge
1.516
  • #132
Eine gewisse Vorratshaltung wird ka sogar von offizieller Seite empfohlen. War erst vor wenigen Tagen bei uns im Radio zu hören. Was, wenn der Strom ausfĂ€llt, oder Ärgeres in Richtung Hackerangriffe passiert. VorrĂ€te zu haben, ist etwas NatĂŒrliches, sie lagerte auch Kartoffeln, Kohl, Kompotte etc. im kĂŒhlen und trockenen Keller.
Falls man so ein altes Haus besitzt, welches einen kĂŒhlen Keller hat. Die heutigen Keller sind nicht geeignet fĂŒr VorrĂ€te.
 
  • Like
Reactions: Pit Brett and Deleted member 25040
BeitrÀge
821
  • #133
Das Thema Prepper, fand ich schon immer sehr interessant, von daher habe ich nicht nur seit Corona vorgesorgt, auch nicht nur mit Lebensmittel. War also eigentlich schon ganz gut vorbereitet. Zum befĂŒrchten Zusammenbruch ist es ja Gott sei Dank nicht gekommen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26905
BeitrÀge
821
  • #135
Man weiß ja nie wenn man morgens aufsteht, und seinen Kaffee kocht, ob einem irgend so eine Apokalypse den ganzen Tag versaut? :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26590, fafner and Deleted member 26905
BeitrÀge
821
  • #138
Das naheliegendste ist ja der Blackout. 😬 Und dann ginge es schon damit los, daß die Kaffeemaschine gar nicht funktionierte. đŸ˜„
Guter Einwand, Zombie apokalypse ohne Morgendliche Latte ( Milchkaffee ), geht ĂŒberhaupt nicht Aber jetzt mal im Ernst, bin jetzt keiner von diesen Spinnern, aber das Thema Prepper oder survival, hat mich einfach schon immer interessiert. Von daher hatte ich mir keine Unmengen an Nudel und Lebensmittel die Wasser als Zugabe brauchen, gelagert. Wenn alles zusammen bricht, arbeitet auch niemand im Strom oder Wasserwerk 😜
 
Zuletzt bearbeitet:
BeitrÀge
821
  • #139
Irgendwie etwas vom Thema abgekommen, aber interessant (-:
 

Malcador

User
BeitrÀge
3.689
  • #141
61p1OyOHzZL.jpg
 
  • Like
Reactions: fraumoh, GroßnoArtig and Doktor Love

chrissi22

User
BeitrÀge
1.603
  • #142
Ja, ich wollte nur die Tradition der Vorratshaltung veranschaulichen. Ich hab auch nur einen Kellerraum bei meiner Wohnung dabei. Mineralwasser, TP, etc. gehen sich aus.
Was haltet Ihr von dem guten alten Kompott? Bei meiner Oma fand ich damals welches, das war von 1975, hat 1992 immer noch geschmeckt..... Bei mir stapeln sich nur GlÀser mit selbstgemachter Marmelade.
... ohne Morgendliche Latte ... geht ĂŒberhaupt nicht
😆 Oh wat bin ich froh, ne Frau zu sein...........
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26905 and Megara

Megara

User
BeitrÀge
13.620
  • #146
Guter Einwand, Zombie apokalypse ohne Morgendliche Latte ( Milchkaffee ), geht ĂŒberhaupt nicht Aber jetzt mal im Ernst, bin jetzt keiner von diesen Spinnern, aber das Thema Prepper oder survival, hat mich einfach schon immer interessiert. Von daher hatte ich mir keine Unmengen an Nudel und Lebensmittel die Wasser als Zugabe brauchen, gelagert. Wenn alles zusammen bricht, arbeitet auch niemand im Strom oder Wasserwerk 😜
Aber eine Weile mit Notstromaggregat,Gaskocher u.s.w.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26905
BeitrÀge
821
  • #148
Oh Cooles Bild, M1 Garand halbautomat, mein Lieblingsgewehr .. aber im ernst, natĂŒrlich glaubt kein Mensch, der noch richtig im Kopf tickt, an eine Zombie oder Alien Inversion ( auch wenn ich solche tv Serien und Filme liebe ) , aber ein Zusammenbruch der Versorgung wĂ€re durchaus möglich. Keine kannte zu Beginn, den Verlauf der Pandemie. Was wĂ€re den gewesen, wenn halb Deutschland flach gelegen hĂ€tte ? lkw Fahrer die nicht mehr liefen können, kranke SupermĂ€rktekassierer , Fabrikarbeiter oder Angestellte der Strom und Wasserwerke? Etwas Vorsorge sollte immer sein, auch zu normalen Zeiten
 
Zuletzt bearbeitet: