Beiträge
4.669
Likes
357
  • #121
AW: Heiraten ???!!

Zitat von Traumichnich:
Sorry, gerade erst gesehen !

Meine Einstellung dazu ist eigentlich recht simpel : Ich brauche kein "Papier" und keine "Institution", aber das uneingeschränkte "JA ! meiner Partnerin.

Gruß,

Traumichvielleicht.
Worin besteht die Uneingeschränktheit?
 
Beiträge
186
Likes
0
  • #123
AW: Heiraten ???!!

Es soll ja auch Menschen geben, die heiraten nicht aus steuerlichen Gründen, nicht aus verorgungsrechtlichen Gründen oder sonstewas, sondern schlicht und ergreifend, weil sie ihr Miteinander ganz bewusst und vor aller Welt unter Gottes Segen stellen wollen: im Sinne von: Danke für diesen tollen Partner und bitte sei bei uns, auch wenn wir mal in turbulentes Gewässer geraten ...
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #124
AW: Heiraten ???!!

Zitat von Traumichnich:
Entschuldige bitte, die Frage verstehe ich nicht !?

Gruß,

Traumichnich.
Du hattest doch geschrieben, du bräuchtest keine Institutionen und derlei, sondern einfach nur ein uneingeschränktes Ja.
Woran denkst du bei "uneingeschränkt"?
 
Beiträge
6.100
Likes
6.617
  • #125
AW: Heiraten ???!!

Zitat von Heike:
Du hattest doch geschrieben, du bräuchtest keine Institutionen und derlei, sondern einfach nur ein uneingeschränktes Ja.
Woran denkst du bei "uneingeschränkt"?
Für mich ist "uneingeschränkt" eigentlich selbsterklärend : Keine Einschränkungen, Zweifel und/oder Vorbehalte, gleich welcher Art, hinsichtlich der Grundsatzentscheidung für einander.

Daß es in einer Beziehung immer mal Situationen gibt, in denen man an sich und/oder dem Partner zweifelt, steht auf einem anderen Blatt. Aber "steht" die Grundsatzentscheidung, sollte das kein Problem sein oder werden.

Ich hoffe, ich konnte mich verständlich machen ... ?

Gruß,

Traumichnich.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #126
AW: Heiraten ???!!

Traumichnicht, ich hab halt ein Bild vor Augen, wie zwei Menschen heiraten. Aber ich habe nicht so sehr ein Bild vor Augen, wie sie uneingeschränkt Ja zueinander sagen.
Heiraten hat ja etwas mit einer Entscheidung zu tun. Ist das Ja auch eine Entscheidung, also so ein Entschluß? Und das Uneingeschränkte: kann ich mich irgendwie zu Uneingeschränktheit entscheiden?
Oder geht es bei der Alternative zum Heirats-Entschluß gar nicht so sehr um Vermeidugn von Institution und eine andere Art von Entscheidung, sondern eher um eine Alternative zur Entscheidung, eben so ein uneingeschränktes Ja einfach in sich zu spüren, und deswegen nichts mehr entscheiden zu müssen?
 
Beiträge
6.100
Likes
6.617
  • #127
AW: Heiraten ???!!

Hallo, Heike,

ich versuch's mal ander : Wenn 2 Menschen eine Beziehung eingehen, wird es erst einmal eine Weile brauchen, bis sie sich kennen- und liebengelernt haben. Und irgendwann wir der Punkt kommen, an dem sie sich fragen : Wie geht es mit uns weiter ?

An dem Punkt ist es *mir* dann völlig egal, ob mit oder ohne Trauschein : Wenn beide sich als Paar sehen und begreifen und *zu einander* "JA !" sagen, brauche *ich* keinen Trauschein, der das nach außen dokumentiert, um mich "verheiratet" zu fühlen.

Was nicht ausschließt, daß ich mich trauen würde ... ! ;-)

Gruß,

Traumichnich.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #128
AW: Heiraten ???!!

Traumichnich, naja, ich halte dieses "keinen Trauschein brauchen" halt für eine recht überstrapazierte Floskel. Die verheirateten Paare, die ich kenne, haben das nicht gemacht, weil sie gerne einen Schein haben.
Da gibt es natürlich viele Gründe.
Aber ein starker ist meist, daß sie eben ausdrücklich eine Entscheidung treffen wollen. Nicht bloß feststellen: huch, wir sind ja ein Paar und miteinander verbunden. Sondern sich ausdrücklich binden wollen, einen Entschluß fassen wollen. Das kann man auch ohne Zuschauer, natürlich. Man kann auch seinen Geburtstag allein feiern, oder zu zweit, oder aber auch Freunde einladen.
Eine Entscheidung kann mehr Gewicht und Bedeutung bekommen, wenn man sie nicht so für sich allein trifft, und auch nicht nur wechselseitig, sondern auch noch vor dritten.
Kann man, muß man nicht. Aber die, die es machen, kann man ja mal verstehen und muß ihnen nihct unterstellen, bloße Schein-Jäger zu sein. :)
 
Beiträge
6.100
Likes
6.617
  • #129
AW: Heiraten ???!!

Hey, das hast *DU* gesagt ! ;-)

*Ich* hab' lediglich festgestellt, daß ich es nicht *brauche*, aber es auch nicht ausschließe ... !

Gruß,

Traumichnich.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #130
AW: Heiraten ???!!

Zitat von Heike:
Eine Entscheidung kann mehr Gewicht und Bedeutung bekommen, wenn man sie nicht so für sich allein trifft, und auch nicht nur wechselseitig, sondern auch noch vor dritten.
Kann man, muß man nicht. Aber die, die es machen, kann man ja mal verstehen und muß ihnen nicht unterstellen, bloße Schein-Jäger zu sein. :)
Das würde ich gern unterstreichen. Eine Eheschließung ist mehr als ein Vertrag - sie ist für mich zuallererst ein öffentliches Bekenntnis zum Partner und Menschen meines tiefsten Vertrauens, den ich von ganzem Herzen liebe und mit dem ich mein Leben verbringen möchte. Sie ist die Bejahung eines "UNS" als Einheit.
Natürlich können zwei Menschen sich auch ohne Heirat zueinander bekennen und die gleiche Verbundenheit spüren, aber für mich hat ein bloßes Bekenntnis ohne Verbindlichkeit den Anschein, das sogenannte Hintertürchen offen lassen zu wollen und somit nicht dasselbe Gewicht.
Heirat ja, vorschnelle Heirat aber nein. Bevor zwei Menschen sich das Jawort geben, sollte die Beziehung auf Tragfähigkeit getestet sein. Wie lange das im Einzelnen braucht, sei mal dahin gestellt. Ein guter Freund sagte mir einmal: "Bevor eine Beziehung in eine Ehe mündet, sollte sie gesommert und gewintert haben." Und damit meinte er nicht nur die Jahreszeiten...
 
Beiträge
194
Likes
1
  • #131
AW: Heiraten ???!!

Zitat von Schreiberin:
Im echten Leben gibt es ja momentan ALLES an Tendenzen. Wie sieht das hier bei euch aus ? .. Seid ihr da flexibel und nicht festgelegt ? Hat sich eure Position aufgrund von Erfahrungen drastisch verändert ?
Gute Frage ;-) Als ich Teenager war, war mir klar, dass ich irgendwann meinen Märchenprinzen heiraten würde. Als ich 19 wurde, beendete ich die 1 Jahr dauernde Beziehung zu meinem ersten festen Freund, da es mir langweilig wurde. Es kam mir vor, als wären wir schon ein altes Ehepaar. Darauf folgten viele Episoden... auch eine große Liebe - dieser Mann war aber schon verheiratet, leider.
Ich habe dann nie geheiratet, allerdings dann 13 Jahre in einer festen Beziehung gelebt - ohne Trauschein. Ich bekam 3x einen Heiratsantrag, allerdings immer so früh, dass ich die Flucht ergriffen bzw. abgelehnt habe. Ich selbst habe einen Mann niemals danach gefragt - das Thema sehe ich konservativ. In meiner derz. Beziehung gab es vor ca. 2 Jahren den Punkt, an dem ich sofort JA gesagt hätte - jetzt ist das wieder vorbei, quasi überschritten. Käme jetzt von ihm ein Antrag, ich wüsste ehrlich nicht wie ich mich verhalten soll, ich hätte eher Angst vor einer Heirat - bis hin zur Panik, der Gedanke, dass dann alles total festgelegt wäre, würde mich wohl etwas lahm legen... (Wir verändern uns doch, wie will man wissen, ob man auch später noch zusammenpasst?)
Selbstverständlich würde ich den Treueschwur ernst nehmen, das Versprechen, in guten wie in schlechten Zeiten zu ihm zu stehen, etc. Diese Frage sollte allerdings JEDEM VOR einer Heirat ganz klar sein! Eine Hochzeit wäre für mich keine finanzielle Angelegenheit, sondern wirklich eine Herzenssache.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
194
Likes
1
  • #133
AW: Heiraten ???!!

Zitat von Rätsel:
Ich bin davon überzeugt, dass ein Mensch, der sich dagegen wehrt, seine(n) Partner/-in zu heiraten, sich nicht 100% sicher mit seiner Wahl ist. Er hofft immer noch (vielleicht unbewußt), jemand Besseres zu finden.
Das mag stimmen. Im Moment höchsten Verliebtseins sagt man eher JA als später, rational denkend... Was ist besser?
Sicher kann man sich nie sein. Es kann sich nur um Gefühle handeln, die entweder sehr stark bejahend sind oder eben nicht. Oder es geht um die reine finanzielle Absicherung - soll's ja auch geben...
 
Beiträge
194
Likes
1
  • #134
AW: Heiraten ???!!

Zitat von Andre:
Zitat von Freitag
andre kann mir gerne mein drecksgeld zurückgeben was ich zwangsweise in den aufbau drecksloch ost stecken mußte.

Wenn du mir das Geld aus den ganzen Nachwendeanbzockereien wiedergibst, hätt ich sogar was da. Allerdings ist euer Angebergeld doch so oder so längst abgeschafft. Besser ist das.
Also Jungs - macht mal langsam, was glaubt Ihr, was wir alle für Brüssel zahlen? Für die UNO? Für alle, die in Deutschland nichts tun und nur kassieren? Ich wäre auch reich, wenn ich dies alles hätte sparen können....
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #135
AW: Heiraten ???!!

Es gibt kreative Männer :)

http://de.nachrichten.yahoo.com/-kinder-%C3%BCberraschung---verlobungsring-im-%C3%BC-ei-094741593.html
 
Beiträge
207
Likes
0
  • #136
AW: Heiraten ???!!

Been there...done that!
 
Beiträge
480
Likes
1
  • #137
AW: Heiraten ???!!

und nochmal kurz: w, 51, geschieden, Heirat ja (im Sinne von wirklich füreinander einstehen, sich definitiv für diesen Menschen entscheiden) - dauerndes Zusammenleben nein (im Sinne von zu-einer-Symbiose-verschmelzen) - in der beide Einzel-Menschen verloren gehen und damit auch die Grundlage der Beziehung und der Liebe
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
K Beziehung 169
N Beziehung 44