A

aberbittemitsahne

  • #124
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Fraunette and Deleted member 22756
D

Deleted member 22756

  • #125
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
13.025
Likes
11.081
  • #126
Während für Dich bekanntermaßen Auseinandersetzungen schnell vergessen sind, schon klar, meine Dame.
Kleiner, aber feiner Unterschied: Meine Meinungsverschiedenheiten mit den Herren hier lege ich relativ schnell bei. Es sind die Damen, die gerne so lange weiter sticheln, bis sie selbst genervt (und bisweilen erschöpft) sind, weil leider nicht der Punkt eintritt, an dem sie das letzte Wort (und somit Recht) haben.
 
D

Deleted member 24688

  • #128
Es sind die Damen, die gerne so lange weiter sticheln, bis sie selbst genervt (und bisweilen erschöpft) sind, weil leider nicht der Punkt eintritt, an dem sie das letzte Wort (und somit Recht) haben.

.... ich reiche dir mal von der Seite .... also von nebenan ... lieber @IMHO .... nur noch ein paar Fettnäpfchen .... vielleicht magst du da ja auch noch reintreten .... ;););) ... ich verschwinde ganz schnell wieder ... :oops: ...
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, aberbittemitsahne, Seelchen und ein anderer User
D

Deleted member 22756

  • #129
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Seelchen
D

Deleted member 22408

  • #132
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: IMHO, fraumoh, Seelchen und ein anderer User
Beiträge
6.851
Likes
10.844
  • #133
Och nöööö! Nicht schon wieder! :(
 
A

aberbittemitsahne

  • #135
Um mal auf das Ursprungsthema zurück zu kommen: Meiner Erfahrung nch, sowohl aktiv als auch passiv, ist ein Haus bei der Partnersuche eher hinderlich. Ich rate trotzdem dazu, das zu tun, was sich JETZT gut anfühlt, weil alles andere völlig unplanbar ist. Also, viel Spaß beim Häusle bauen, @Mabaxx!
 
Beiträge
877
Likes
1.493
  • #136
ich (27 Jahre, wohne noch Zuhause), möchte jetzt ausziehen und überlege mir gerade ein kleines Häuschen zukaufen.

Würde es euch stören, wenn Ihr jemanden nettes kennen lernt, der schon ein teures Haus gekauft hat? Oder würde es euch vielleicht sogar freuen, wenn es sich um ein schönes Haus handelt?
So ganz kann ich mich da nicht rein versetzen, da ich ja schon alt und grau ;) bin; ich glaube, dass mich damals "bei den Eltern wohnen" mehr gestört hätte als "im eigenen Haus".
Sollte man vielleicht erst einen festen Partner finden und dann erst eine teure Immobilie zusammen kaufen?
Teuer ist ja relativ. Da gibt’s unterschiedliche Meinungen dazu. Sicherlich möchte eine "theoretische" Partnerin auch ein Wörtchen mitreden, wo gemeinsam gewohnt wird, andererseits sind ja immer irgendwelche Gegebenheiten zu berücksichtigen. Eine Immobilie ist mit zwei Verdiensten leichter zu finanzieren.

Allerdings sollte das Fell des Bären nicht geteilt werden, bevor er erlegt ist ;) - sprich, die vielleicht irgenwann mal vorhandene Partnerin/Familie sollte nicht dein jetziges Handeln bestimmen. Wer weiß, wie’s kommt?

Mieten macht für mich finanziell wenig Sinn, die einzige alternative wäre noch eine günstigere ETW, diese wäre dann aber natürlich zu klein für Frau und Kind, und müsste wieder verkauft werden(Vorfälligkeitsentschädigung)

Hier würde ich Frau und Kind auch erst mal außen vor lassen. Die drei wichtigsten Kriterien für den Immobilienkauf sind Lage, Lage und Lage. Hast du eine gute Lage und einen vernünftigen Preis, kannst du auch immer wieder verkaufen. Die deutsche Mentalität ist allerdings deutlich "verhafteter" als in anderen Ländern. Nebenbei, die Vorfälligkeitsentschädigung dürfte bei der derzeitigen Zinslage nicht so sehr ins Gewicht fallen, da sind die Kaufnebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notarkosten, ggf. Makler) schon deutlich spürbarere Faktoren bei einem Wechsel.
Wie gesagt es ist eher ein kleines Häuschen, im EG Küche, Wohnzimmer, Gäste WC und in der 1.ET Badezimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer das wars.
Das Haus find ich wirklich schön, es hat einen kleinen Garten den man wahrscheinlich in unter 5 min mähen kann.
Das klingt doch sehr nett. Gute Partylocation :rolleyes:.
Das Haus (in NRW) kostet mit Küche und Tiefgarage 280.000€, ich bekomme 0,999% Zinsen und habe im Monat ungefähr noch 1000€ Netto für mich über, wenn man Kredit,Strom,Essen/Trinken,Netflix
usw. abzieht.
Ob das ein lageangemessener Preis ist, musst du selbst herausfinden. Ich gehe davon aus, dass du neben den niedrigen Zinsen auch eine entsprechend höhere Tilgung als die standardmäßigen 1% (5 bis 7%) eingeplant hast, sonst wirst du nie fertig mit der Finanzierung.

Viel Spaß mit dem selbständigen Leben :).
 
  • Like
Reactions: Deleted member 24543, Deleted member 21128 and IMHO
Beiträge
877
Likes
1.493
  • #137
  • Like
Reactions: Mentalista, IMHO and IPv6
Beiträge
31
Likes
26
  • #138
Hallo Mabaxx,

finde es super, dass du die Einstellung hast, das Haus jetzt zu kaufen, wenn es dir gefällt und es dann später vielleicht einfach zu vermieten, wenn es dann nicht mehr passt.

Letztens ist bei mir zum Beispiel eine Beziehungsanbahnung u.a. daran gescheitert. Er hatte ein Haus (gegen Ende der langjährigen Beziehung mit seiner Ex zusammen ausgesucht). Für ihn war es selbstverständlich, dass er dort wohnen bleibt.
Für mich war eine gewisse Kompromissbereitschaft selbstverständlich. Also, ich möchte zukünftig grob in der Region wohnen, wo ich herkomme, würde aber auch etwas „in der Mitte“ nehmen (ca. 1 Std. auseinander), er nicht. Die Rückzahlung an die Ex kommt, wenn sie das später verlangt.
Tja, und wenn dann der Wert gestiegen ist, ist sind die 50% es auch. Gerade im weiteren Umfeld erlebt...
Ich wollte nicht in dem mit der Ex ausgesuchten Haus wohnen, keine Ahnung, vermutlich hätte ich dann Miete zahlen müssen und dies würde ich bei einem Partner nicht machen, ihm quasi das Haus abbezahlen. Dann würde ich davon ausgehen, dass das ein Ungleichgewicht in der Beziehung mit sich bringt, dann lieber selbst mieten oder kaufen. Oder man hätte eben gemeinsam das Ganze abbezahlt, was man sich nicht gemeinsam ausgesucht hat. Auch nicht wirklich toll.

Und das war jetzt nichtmal am Phönixsee :eek:
*Ironie off*
Dort ist es nicht unbedingt verwunderlich, dass man dann zu zweit, dritt oder viert als Familie bei 1.000.000 Euro Kaufpreis aufwärts nicht direkt wieder fürstlich urlauben kann :rolleyes:

Würde ich was kaufen, dann auch nicht für die zukünftige Family, sondern primär für mich. Vermieten geht doch immer, wenn die Lage halbwegs stimmt.

Ich glaube, dass mein Date mit dieser Einstellung eher Frauen anziehen wird, die einfach auf das Haus stehen und denen ihre eigene Karriere/ihre Wünsche nicht so wichtig sind. Oder solche, die sowieso direkt um die Ecke arbeiten und wohnen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 22756

  • #139
Inwiefern unterscheidet sich das eigentlich von deinen eigenen Wertungen und "Vorstellung vom richtigen Schreiben", was meinst du?
Indem ich versuche, nicht zu schreiben was jemand tun und lassen soll und was richtig oder falsch ist (für alle), sondern was ich machen würde und was meiner Ansicht nach Vor- und Nachteile wären.
Kann natürlich sein, dass das anders rüber kommt. Habe natürlich auch meine persönlichen Vorlieben und Vorstellungen.
 
D

Deleted member 23363

  • #140
Ich habe zwar einen sehr netten Kontakt, aber so weit war ich schon öfter und wer weiß schon, wie sich das entwickeln wird.
Ich bin so etwas wie Schrödingers Partner(insucher). ;)
Die Katze .. äh .. der Partnerinsucher ist aus der Kiste:
Nach dem 2-stündigen 1. Date verabschiedete sie sich mit den Worten:
"Du bist sehr nett, interessant usw. ...
Aber ich glaube nicht, dass ich mich in dich verlieben werde."
Ich bedankte mich für ihre klare Ansage und musste innerlich über ihre, auf mich etwas skurril wirkende Formulierung lachen.
 
D

Deleted member 7532

  • #141
Die Katze .. äh .. der Partnerinsucher ist aus der Kiste:
Nach dem 2-stündigen 1. Date verabschiedete sie sich mit den Worten:
"Du bist sehr nett, interessant usw. ...
Aber ich glaube nicht, dass ich mich in dich verlieben werde."
Ich bedankte mich für ihre klare Ansage und musste innerlich über ihre, auf mich etwas skurril wirkende Formulierung lachen.
Das Pedant von männlicher Seite ist da "du bist eine wirklich tolle Frau" :D
 
Beiträge
15.338
Likes
12.645
  • #142
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 7532

  • #143
Ich hörte jetzt 2 mal , es "passt nicht so ganz" nach einem "erstmal sacken lassen" bzw "ja klar". Fände ich bei nem 1. Date aber auch seltsam. Wobei die 1. Dates, wo es gleich ganz passte, endeten grausam. Wenn ich das höre, hab ich mir vorgenommen aufzupassen. :rolleyes:
Ich kann nach einem ersten Date nur sagen wenn es ganz sicher überhaupt nicht passt. Da brauch ich dann aber keine Euphemismen a la "du bist so toll, aber", . . .
Für alles andere brauche ich lange - ich weiß auch, dass ich mich in Personen verlieben kann, die aufs erste nicht mein Typ sind.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23363
D

Deleted member 23363

  • #144
Ich kann nach einem ersten Date nur sagen wenn es ganz sicher überhaupt nicht passt. Da brauch ich dann aber keine Euphemismen a la "du bist so toll, aber", . . .
Für alles andere brauche ich lange - ich weiß auch, dass ich mich in Personen verlieben kann, die aufs erste nicht mein Typ sind.

Ersteres ist auch bei mir so. Dann sage ich auch klar, dass es für mich nicht passt, ohne ein "Du bist so toll, ABER ... " und ein "Es tut mir wirklich leid." finde ich ganz schrecklich (Bekam ich gerade in der schrifltichen Verabschiedung)

Wenn mir eine Frau beim 1. Date sympathisch ist, treffe ich sie gern ein zweites Mal, um zu sehen, wie es sich entwickelt. Aber ich habe in letzter Zeit den Eindruck, dass die Frauen, die ich date, die Dates abarbeiten; also möglichst effizient vorgehen (Stichwort "Datingökonomie").
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 23363

  • #145
Wobei die 1. Dates, wo es gleich ganz passte, endeten grausam. Wenn ich das höre, hab ich mir vorgenommen aufzupassen. :rolleyes:
Diese Erfahrung habe auch ich gemacht. Rückblickend stelle ich fest, dass nicht die Menschen zueinander gepasst haben, sondern Projektionen, die während der längeren Korrespondenz entstanden und gewachsen waren. Darauf will ich jetzt besser aufpassen.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
D

Deleted member 7532

  • #146
Ersteres ist auch bei mir so. Dann sage ich auch klar, dass es für mich nicht passt, ohne ein "Du bist so toll, ABER ... " und ein "Es tut mir wirklich leid." finde ich ganz schrecklich (Bekam ich gerade in der schrifltichen Verabschiedung)

Wenn mir eine Frau beim 1. Date sympathisch ist, treffe ich sie gern ein zweites Mal, um zu sehen, wie es sich entwickelt. Aber ich habe in letzter Zeit den Eindruck, dass die Frauen, die ich date, die Dates abarbeiten; also möglichst effizient vorgehen (Stichwort "Datingökonomie").
Datingökonomie war auch in meiner aktiven Zeit nie nötig.
Hier ist der Markt so überschaubar und eingeschränkt, dass sich ohnehin nur alle heiligen Zeiten ein Kontakt ergeben hat, der in einem Date mündete - da hat man keinen Stress mit abarbeiten :D.
Vor- und Nachteile der Provinz ;)
 
  • Like
Reactions: Look
Beiträge
15.338
Likes
12.645
  • #148
Diese Erfahrung habe auch ich gemacht. Rückblickend stelle ich fest, dass nicht die Menschen zueinander gepasst haben, sondern Projektionen, die während der längeren Korrespondenz entstanden und gewachsen waren. Darauf will ich jetzt besser aufpassen.

Ich werde das nicht schaffen, diese Leichtigkeit manchmal ist einfach zu verlockend, barfuß händchenhaltend durch die Blumenwiese in den Sonnenuntergang tanzen beim 1. Date.
Kann ich mich nicht wehren, leide ich halt wieder paar Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Fraunette
Beiträge
6.851
Likes
10.844
  • #149
Ich werde das nicht schaffen, diese Leichtigkeit manchmal ist einfach zu verlockend, barfuß händchenhaltend durch die Blumenwiese in den Sonnenuntergang tanzen beim 1. Date.
Kann ich mich nicht wehren, leide ich halt wieder paar Jahre.
Mein Like (mit denen ich jetzt nur noch vorsichtig umgehe) bezog sich nicht auf den letzten Satz.
Wobei ich die Vorstellung schon skurril finde beim 1. Date. Habe gerade Heidi und den Ziegenpeter vor Augen. :D
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 23363

  • #150
Nach was für einer Art Frau suchst du eigentlich? So etwa in deinem Alter und kinderlos?
Ja, so etwa in meinem Alter. Kinderlos muss nicht sein. Ich habe "egal,wenn nicht im Haushalt" eingestellt, wobei erwachsene Kinder im Haushalt auch o.k. wären. Und dann gibt es halt noch andere Aspekte, die passen müssten, die man durch Suchkriterien nicht erfassen kann.