Beiträge
263
Likes
110
  • #1

Haupproblem: Ferien

Hallo zusammen
eines meiner grössten Probleme als single ist und bleibt die Gestaltung von Ferien. Jetzt ist es wieder so weit, ich könnte es schon wieder dringend Erholung brauchen, in zwei - drei Wochen sind auch noch Wochen ohne Termine.... bloss hab ich keinen Schimmer was ich damit anfangen soll.
Ich möchte gerne was erholsames machen, nicht zu weit weg fahren, entweder nochmal so richtig in den Schnee oder dann wo hin wo's schon warm wird. Muss keine Riesen action sein, Städtereise oder einfach an einen schönen Ort ein wenig rumhängen.
Aber single? Keine Chance. Wenn ich allein an einen Ort fahre möchte ich gern Raum haben um abzuhängen, ein gutes Buch lesen, am Kamin sitzen... Aber Einzelzimmer in besseren Hotels, also die auch Aufenthaltsräume und Restaurant bieten, sind ja grundsätzlich schei**** und nicht bezahlbar. Ferienwohnung kann ich mir allein natürlich auch nicht leisten. Wellnessurlaub... ganz allein rumplätschern während sich links und rechts die Päärchen abknutschen? Städtereise... wäre ev. noch so halbwegs drin. Aber allein in der Gegend rumstapfen bis mir die Decke auf den Kopf fällt ist auch nur mittelmässig attraktiv.
Ich war ein paar Mal jetzt mit einem Wander-Anbieter mit einer Gruppe unterwegs. Soweit ganz schön, aber ehrlich gesagt hätt ich meinen nächsten Kurzurlaub gerne etwas geruhsamer als hopp, morgens um 7 in die Schneeschuhe steigen.
Kenne mich mit Gruppenreisen aber auch noch nicht so aus, ausser dass mir das auch immer überteuert erscheint.
Für den letzten Kurzurlaub schnappte ich mir eine BEkannte. Natürlich alles zu spät gebucht, wir kriegten nur noch ein zimmer in dem wir uns das Doppelbett teilen mussten. Wir waren beide unkompliziert, aber bequem wars also nicht.

Was meint ihr dazu? Wie gestaltet ihr eure Ferien?
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #2
Zitat von SchöneHelena:
Hallo zusammen
eines meiner grössten Probleme als single ist und bleibt die Gestaltung von Ferien. Jetzt ist es wieder so weit, ich könnte es schon wieder dringend Erholung brauchen, in zwei - drei Wochen sind auch noch Wochen ohne Termine.... bloss hab ich keinen Schimmer was ich damit anfangen soll.
Ich möchte gerne was erholsames machen, nicht zu weit weg fahren, entweder nochmal so richtig in den Schnee oder dann wo hin wo's schon warm wird. Muss keine Riesen action sein, Städtereise oder einfach an einen schönen Ort ein wenig rumhängen.
Aber single? Keine Chance. Wenn ich allein an einen Ort fahre möchte ich gern Raum haben um abzuhängen, ein gutes Buch lesen, am Kamin sitzen... Aber Einzelzimmer in besseren Hotels, also die auch Aufenthaltsräume und Restaurant bieten, sind ja grundsätzlich schei**** und nicht bezahlbar. Ferienwohnung kann ich mir allein natürlich auch nicht leisten. Wellnessurlaub... ganz allein rumplätschern während sich links und rechts die Päärchen abknutschen? Städtereise... wäre ev. noch so halbwegs drin. Aber allein in der Gegend rumstapfen bis mir die Decke auf den Kopf fällt ist auch nur mittelmässig attraktiv.
Ich war ein paar Mal jetzt mit einem Wander-Anbieter mit einer Gruppe unterwegs. Soweit ganz schön, aber ehrlich gesagt hätt ich meinen nächsten Kurzurlaub gerne etwas geruhsamer als hopp, morgens um 7 in die Schneeschuhe steigen.
Kenne mich mit Gruppenreisen aber auch noch nicht so aus, ausser dass mir das auch immer überteuert erscheint.
Für den letzten Kurzurlaub schnappte ich mir eine BEkannte. Natürlich alles zu spät gebucht, wir kriegten nur noch ein zimmer in dem wir uns das Doppelbett teilen mussten. Wir waren beide unkompliziert, aber bequem wars also nicht.
Was meint ihr dazu? Wie gestaltet ihr eure Ferien?
Ich darf mich noch nach meinem Sohn richten. Bei uns reicht es nur für 1 Wo Sommerurlaub an der Küste. Wenn ich alleine wäre, hätte ich mit Urlaub ein Problem. Bin zu ruhig, um alleine wegzufahren. Taxiunternehmen bieten ja auch Kurzreisen an. Vielleicht könntes du dort auch mal nachfragen. Singlereisen gibt es wohl auch. Habe aber k. A., wie das so ist.
 
Beiträge
90
Likes
4
  • #3
Hallo,

falls du experimentierfreudig bist, kannst du im Internet auf verschiedenen Portalen Reisepartner suchen, die ebenfalls allein sind (z.B. joinmytrip.de gibt aber auch andere). Man kann da Reise-Ideen anbieten oder alternativ anschauen, was die anderen anbieten und da dann teilnehmen.

Viele Grüße,
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #4
Hallo TK85,
nja.... was ich meine ist eben dass ich nicht bei jedem Urlaub so abenteuerlustig drauf bin. Bin ich abenteuerlustig und will z.B. drei Wochen durch Südamerika trekken, bietet sich ein Reisepartner-Portal durchaus an. Aber um nur mal kurz ein paar Tage meine Ruhe zu haben und zu relaxen... eben. Mit oberflächlichen Bekannten das Bett teilen im Wellnesshotel, da fällt für mich ein Teil der Wellness schon mal weg. Mit der Wandergruppe letzten Sommer mussten wir zu dritt ein Zimmer teilen. Alles Frauen zwischen Anfang und Ende 40. Das gab gleich in der ersten Nacht Zoff weil ich leider manchmal schnarche. Einzelzimmer waren aber nicht zu haben.
Das ist doch nervig sowas.
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #5
Ich empfehle Dir die Casa: http://www.casaelmorisco.com
Da kann man vollkommen entspannt für sich sein, im Garten lesen oder ans Meer wandern und baden gehen. Aber wahrscheinlich kommst Du gar nicht dazu, weil Du so viele interessante Leute treffen kannst (nahezu ausschliesslich allein reisende Frauen) und die Zeit wie im Flug vergeht. Zum Relaxen empfehle ich, keinen speziellen Kurs zu buchen, sondern das hauseigene «Wohlfühlprogramm» zu belegen. Daran kann man teilnehmen, aber es ist nur ein Angebot. Wenn Dir nicht danach ist, schläfst Du einfach aus oder gehst morgens schwimmen. Der Ort ist eine kleine Oase und das Essen ist echt lecker, wenn man gerne vegetarisch isst.
Dort gibt es sehr viele Einzelzimmer, das Bad teilt man sich dann meist zu zweit.
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #6
Das Dorf und das Meer sind übrigens nicht so top, aber es gibt auch Ausflüge an andere, sehr schöne Strände. Ich war zweimal da und kenne einige Frauen, die schon öfter da waren.
 
Beiträge
2.024
Likes
564
  • #7
Zitat von SchöneHelena:
Hallo zusammen
eines meiner grössten Probleme als single ist und bleibt die Gestaltung von Ferien.
Im ersten Jahr meiner Trennung habe ich einfach durchgearbeitet. Da ich selbständig bin, war das "kein Problem". Ich versuche im März einen Wandertrip mit "Studiosus" in Andalusien ...
 
Beiträge
16.010
Likes
8.075
  • #8
Ferien habe ich keine, bin ja kein Schüler mehr ,-).

Ich habe in den letzten Jahren zwei lange Sommerurlaube in Berlin verbracht und es nie bereut. Dieses Jahr werde ich es ähnlich machen. Ich hatte früher wenig Zeit und Geld meine Stadt richtig kennenzulernen, es hat sich so viel verändern, es verändert sich immer noch viel. Dazu findet man hier alles, was das Herz begehrt, bis auf die Touri-Zentren ist die Stadt in den Sommermonaten, sobald die Schul-Ferien angefangen haben, fast leer. Ich kann alles mit dem Rad erkunden, wandern, baden, Boot paddeln, Klettern, Kultur erleben usw., setzte mich in die S- oder U-Bahn und bin in kurzer Zeit im Wald, wo keine Menschenseele ist. Ich wüsste nicht, was ich hier nicht machen könnte.

Wettermässig war in Berlin oft besseres Wetter als in den südlichen Ländern mit enormer Hitze, Waldbrand oder Stürme.

In diesem Frühjahr werde ich wieder eine intensive Kur-Wellness-Woche mit zig Anwendungen in einem wirklich klasse 4-Sterne-Hotel in Waren/Müritz machen. Waren zwar nur ältere Menschen da, aber alle hatten das gleiche Ziel, es war sehr entspannt, ruhig, sehr nett, ich wurde sehr verwöhnt, dazu eine super Entschleunigung zur Hauptstadt, dazu die tolle Umgebung von Waren, kurze Anreise, dazu ökologisch mit der Bahn. Ich bin kontaktfreudig, aber kann auch gut mit mir alleine sein.

Wozu in die Ferne schweifen, wenn so gutes vor der Haustür liegt...
 
G

Gast

  • #9
Gruppenreisen sind in der Tat nicht das Nonplusultra. Meistens heillos überteuert und man kann für das selbe Geld das Dreifache der Zeit alleine verreisen. Google mal nach "Urlaubspartner" oder "Reisepartner". www.joinmytrip.de ist ne gute Seite und es gibt noch mehr. Dort suchen viele Leute, denn zu Zweit fahren, macht immer doppelt Spaß.
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #10
Hallo
danke für den Tipp suzanne. Das checke ich gerne aus. Ich habe so ein ähnliches kleines Hotel hier im Tessin, ohne Kursprogramm, aber auch so mit "alleinreisende Frauen" und Öko-Schlagseite. Aber um einen Tipp für eine Abwechslung bin ich eben sehr froh.

@Mister Bean: Ja danke, das hatte mir KT85 schon geraten.

@Mentalista: Schön für dich, dass du Berlinerin bist, in einer richtig fantastischen Stadt lebst und viel besser Deutsch sprichst als ich. Nur hast du offenbar noch nicht gemerkt dass das nicht der Nabel der Welt ist. Ich lebe in der Schweiz und habe auch URLAUBsmöglichkeiten vor der Haustür, für die reist ihr Deutschen kilometerweit an. Und ja, wir sagen auch "Ferien", wenn es um Erwachsene geht. Ist jetzt nicht so dass ein Städtetrip nach Berlin nicht auch eine gute Idee wäre aber dann würde ich ja in den von dir beschriebenen Touri-Zentren landen und könnte nicht die tollen Geheimtipps erleben die du als Einheimische jetzt zwei Sommer lang geniessen konntest.
Es ging mir hier weniger ums "wo" als ums "wie".
 
Beiträge
16.010
Likes
8.075
  • #11
Zitat von SchöneHelena:
@Mentalista: Schön für dich, dass du Berlinerin bist, in einer richtig fantastischen Stadt lebst und viel besser Deutsch sprichst als ich. Nur hast du offenbar noch nicht gemerkt dass das nicht der Nabel der Welt ist. Ich lebe in der Schweiz und habe auch URLAUBsmöglichkeiten vor der Haustür, für die reist ihr Deutschen kilometerweit an. Und ja, wir sagen auch "Ferien", wenn es um Erwachsene geht. Ist jetzt nicht so dass ein Städtetrip nach Berlin nicht auch eine gute Idee wäre aber dann würde ich ja in den von dir beschriebenen Touri-Zentren landen und könnte nicht die tollen Geheimtipps erleben die du als Einheimische jetzt zwei Sommer lang geniessen konntest.
Es ging mir hier weniger ums "wo" als ums "wie".
Du Liebe, du schreibst so gut deutsch und es gibt hier so viele Menschen, die nicht gut deutsch sprechen können und trotzdem in Berlin problemlos Urlaub machen und auch die Ecken finden, die angeblich nur die Einheimischen kennen. Mit ein bissel Vorarbeit findet man dank Internet auch diese Ecken.

Die Erwähnung des Nabels der Welt kann ich nicht nachvollziehen.

Und ob jetzt, nach dem die Schweizer Währung so teuer geworden ist, noch viele Deutsche in die Schweiz Urlaub machen kommen..? Vielleicht eher die, die eh zu viel Geld haben und ein Käffchen bei einer Schweizer Bank trinken wollen...

So oder so wünsche ich dir, dass du ein gutes Ferien-Ziel findest und dich dort gut erholst.
 
Beiträge
263
Likes
110
  • #12
Liebe Mentalista, tut mir leid wenn ich übertrieben heftig reagiert habe. Aber wir SchweizerInnen sind nun mal empfindlich wenn man sich über unsere Ausdrucksweise lustig macht. Danke für das Lob zu meiner Ausdrucksweise - insofern verstehe ich den Seitenhieb bezüglich der Begriffe Urlaub vs Ferien eben nicht ganz.
Ich hatte aus deinem Post den Eindruck dass du sehr Berlin-zentriert denkst und gar nicht auf die Idee kommst, dass ich eine Person vom anderen Ende des deutschsprachigen Raums sein könnte. Vielleicht ein Missverständnis, also sorry.

Insofern hat tina* natürlich recht, das eigene Umfeld erkunden, ist natürlich schon ein guter Tipp. Wird vielleicht auch darauf hinauslaufen. Das mit dem Bahnhof ist eine lustige Idee. Ich hatte mir tatsächlich schon öfters vorgenommen, in der Stadt in der ich lebe, einfach mal eine Stadtführung zu machen, mit den ganzen Japanern zusammen. Vielleicht mach ich das ja mal.

Was Städtereisen betrifft hatte ich ja schon geschrieben, dass das durchaus eine Idee ist. Mich nervt nur das Problem, im Hotel ein anständiges Einzelzimmer zu kriegen.....

Und nein, die Deutschen kommen natürlich nicht mehr in die Schweiz in die FERIEN ;-) weil es wirklich kaum noch erschwinglich ist, woraufhin die Tourismusbranche natürlich jammert. Ich bitte euch zu bedenken dass nicht jeder Mensch der in einem Land lebt, die Politik dieses Landes vorbehaltlos unterstützt. Und dass wir hier 49,7% waren die GEGEN eine Abschottung gegenüber der EU waren. Ich habe das T-shirt mit dem slogan "we are the other half", falls ihr einen BEweis braucht. Ich würde es schon schätzen wenn ich als Schweizerin einfach normal behandelt würde und in euren Köpfen nicht irgend eine Film abläuft im SInne von "ach wie süss, die drücken sich so lustig aus und machen sone bescheuerte Politik" jedesmal wenn ich hier schreibe.
 
Beiträge
16.010
Likes
8.075
  • #13
Zitat von SchöneHelena:
Liebe Mentalista, tut mir leid wenn ich übertrieben heftig reagiert habe. Aber wir SchweizerInnen sind nun mal empfindlich wenn man sich über unsere Ausdrucksweise lustig macht. Danke für das Lob zu meiner Ausdrucksweise - insofern verstehe ich den Seitenhieb bezüglich der Begriffe Urlaub vs Ferien eben nicht ganz.
Ich hatte aus deinem Post den Eindruck dass du sehr Berlin-zentriert denkst und gar nicht auf die Idee kommst, dass ich eine Person vom anderen Ende des deutschsprachigen Raums sein könnte. Vielleicht ein Missverständnis, also sorry.

Und nein, die Deutschen kommen natürlich nicht mehr in die Schweiz in die FERIEN ;-) weil es wirklich kaum noch erschwinglich ist, woraufhin die Tourismusbranche natürlich jammert. Ich bitte euch zu bedenken dass nicht jeder Mensch der in einem Land lebt, die Politik dieses Landes vorbehaltlos unterstützt. Und dass wir hier 49,7% waren die GEGEN eine Abschottung gegenüber der EU waren. Ich habe das T-shirt mit dem slogan "we are the other half", falls ihr einen BEweis braucht. Ich würde es schon schätzen wenn ich als Schweizerin einfach normal behandelt würde und in euren Köpfen nicht irgend eine Film abläuft im SInne von "ach wie süss, die drücken sich so lustig aus und machen sone bescheuerte Politik" jedesmal wenn ich hier schreibe.
Sorry, es tut mir leid, dass meine Zeilen bei dir so angekommen sind. Ich habe doch dein gutes geschriebenes Deutsch sogar gelobt und kann daher den Eindruck, dass wir angeblich alle Deutschen sich über das Schweizer Deutsch lustig machen, in keiner Weise nachvollziehen. Ich hatte jahrelang Chefs aus der Schweiz und mochte ihre Aussprache gern hören.

Die anderen Probleme hat sich die Schweizer Politik selber gemacht, aber dafür kannst du ja nichts.

Zu Berlin... du hast nicht unrecht, dass ich sehr auf Berlin zentriert bin. Ich liebe diese Stadt über alles und wollte nur den Gedanken in den Raum werfen, dass man gut, preiswert, vielfältig, Wetterunabhängig und vor allen Dingen erholsam seine Ferien in seiner Stadt bzw. in seinem Land verbringen kann.

Dieses Phänomen mit den teuren Einzelzimmern kenne ich nur bedingt. In meinem Wellnesshotel gibt es keine Unterschiede zwischen Doppel- und Einzelzimmer, es wird nach Person bezahlt.

Alles Gute für dich.
 
Beiträge
12.342
Likes
6.502
  • #14
Zitat von SchöneHelena:
Ich hatte aus deinem Post den Eindruck dass du sehr Berlin-zentriert denkst und gar nicht auf die Idee kommst, dass ich eine Person vom anderen Ende des deutschsprachigen Raums sein könnte. Vielleicht ein Missverständnis, also sorry.
Nee nee, haste richtig verstanden, wa. Die Balina sind so, wa.

Ich würde es schon schätzen wenn ich als Schweizerin einfach normal behandelt würde und in euren Köpfen nicht irgend eine Film abläuft im SInne von "ach wie süss, die drücken sich so lustig aus und machen sone bescheuerte Politik" jedesmal wenn ich hier schreibe.
Mit der neuen Frau in meinem Leben sauge ich jedes Wörtchen Dialekt auf. Auch wenn ich ihn vermutlich nie völlig beherrschen werde. Mit etwas Glück darf ich in gut vier Jahren auch die Politik mitbestimmen. Nöd? Momol! Wegen mir muß ich nicht zurück in den großen Kanton... :)

Es gibt für Euch leider fast nur die Extreme mit den Sauschwaben. Entweder haben sie schlicht keine Ahnung von der Schweiz, oder sie leben bei Euch und wollen dann auch einfach nicht wieder weg. ;-)
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #15
Ich bin zwar nicht Single, mein Freund reist jedoch überhaupt nicht gern, ich aber schon, also habe ich das gleiche Thema.

Ich bin mehrmals auf Reisen allein gewesen. Zwei Wochen Strandurlaub allein wäre sicher nicht empfehlenswert, aber eine knappe Woche habe ich schon gemacht und es war ganz gut auszuhalten. Ich habe allerdings sympathische Leute im Hotel kennen gelernt und war nicht die ganze Zeit allein. Städtetrips gehen wunderbar auch allein. Man ist eh den ganzen Tag unterwegs Sightseeing und am Abend total kaputt. Was ich noch allein gemacht habe ist 2 Wochen nach individuellem Plan durch ein fremdes Land mit dem Zug gefahren und ca. 7 interessante Städte dort besucht (pro Stadt 1 bis 3 Tage Aufenthalt, je nach Größe und Attraktivität). Das hat Spaß gemacht, sich in der fremden Umgebung und mit der ungewöhnlichen Sprache zurecht zu finden und von A nach B zu kommen, immer neue Orte zu entdecken, da ist keine Langeweile aufgekommen. Wenn du Unterkünfte über airbnb buchst, kommst du direkt mit Einheimischen in Kontakt, die meisten wollen sich mit dir unterhalten, manche laden dich zum Essen ein oder sind bereit, etwas gemeinsam zu unternehmen und du fühlst dich weniger ausgeschlossen.
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Kleeblatt87 Beziehung 29
H Single-Leben 31
Parship Beziehung 3