Delfin1968

User
Beiträge
15
  • #1

Hat man Chancen bei Frauen wenn man mehr als 3 Kinder hat?

Ich musste leider immer öfter die Erfahrung machen, das die meisten Frauen die ich kennen gelernt hatte, abgeschreckt war wenn ich mehr Kinder habe. Auch die normalen Anschreiben auf die potentiellen Frauen hier im Internet bei Parship, werden nicht kommentiert und auch nicht zurück geantwortet. Finde ich sehr schade, wenn der Mann immer den ersten Schritt macht zum schreiben und dann nix zurück kommt ist schon sehr depremierend und es vergeht einen die Lust Frauen noch anzuschreiben. ??? LG Stefan
 

Mentalista

User
Beiträge
16.432
  • #2
Zitat von Delfin1968:
Ich musste leider immer öfter die Erfahrung machen, das die meisten Frauen die ich kennen gelernt hatte, abgeschreckt war wenn ich mehr Kinder habe. Auch die normalen Anschreiben auf die potentiellen Frauen hier im Internet bei Parship, werden nicht kommentiert und auch nicht zurück geantwortet. Finde ich sehr schade, wenn der Mann immer den ersten Schritt macht zum schreiben und dann nix zurück kommt ist schon sehr depremierend und es vergeht einen die Lust Frauen noch anzuschreiben. ??? LG Stefan

Vielleicht liegt es an den drei Kindern, vielleicht liegt es am Profil, an der Grösse, am Gewicht, lass dein Profil doch mal gegenschecken.
 

SchokiBär

User
Beiträge
17
  • #3
Servus Stefan.
Zu Deinem Post möchte ich Dir ein paar Zeilen scheiben. Vorweg, ich kann hier nur meine Beobachtungen (als Mann) wiedergeben.
Auch ich werde selten zurückgeschrieben, manchmal kommt gleich der Satz "Mach's gut, aber..." soll sein, da weiß ich wenigstens, sie will nicht. Meistens wird einmal gar nichts zurück geschrieben, das ist überall so, PS ist nicht die erste Partnersuch - Plattform, welcher ich angehöre. Zu Deinem Profil kann ich nichts sagen, was die drei Kinder angeht, kann ich wiederum nur aus meiner Sicht sprechen.
Ich selbst bin auf "Weibchensuche", wenn man dies so sagen darf. Auch ich habe mir natürlich Partnervorschläge MIT Kind(ern) angesehen, einige davon haben gleich mit "Mach's gut, aber" geantwortet, die Anderen gleich gar nicht. 1 -2 Kinder wäre noch kein Problem für mich, aber es waren Vorschläge mit 3 - 5! Kindern dabei, was mich als Hausbesitzer, der seine Hütte nicht aufgeben will, vor ein Platzproblem stellt, ohne gröbere Umbauten könnte ich 3 Kinder fast nicht unterbringen. Das wäre mein Problem. Bei Dir wird ja, so nehme ich an, die Zukünftige bei Dir einziehen können, somit gibts das Problem mit Platz nicht. Vielleicht scheuen viele Frauen einfach nur die Verantwortung oder die doch gewaltige Umstellung, - 3 Kinder sind eine Aufgabe, selbst wenn sie noch so brav sind. Trotzdem ermutige ich Dich den Kopf nicht hängen zu lassen, irgendwo da draußen gibt es SIE bestimmt. Weiterhin alles Liebe, Dir UND Deinen Kindern.
 

Musica44

User
Beiträge
1
  • #4
Zitat von Delfin1968:
Ich musste leider immer öfter die Erfahrung machen, das die meisten Frauen die ich kennen gelernt hatte, abgeschreckt war wenn ich mehr Kinder habe. Auch die normalen Anschreiben auf die potentiellen Frauen hier im Internet bei Parship, werden nicht kommentiert und auch nicht zurück geantwortet. Finde ich sehr schade, wenn der Mann immer den ersten Schritt macht zum schreiben und dann nix zurück kommt ist schon sehr depremierend und es vergeht einen die Lust Frauen noch anzuschreiben. ??? LG Stefan

Lieber Stefan
Ich glaube nicht, dass es was mit Deinen drei Kindern zu tun hat. Ich mache ja die gleiche Erfahrung. Es schreibt einfach kein Mann zurück, obwohl ich sicher eine interessante Frau bin. Es braucht einfach unglaublich Geduld, aber die wird sicher irgendwann belohnt. Ich glaube daran. lg Priska
 

Delfin1968

User
Beiträge
15
  • #5
Zitat von SchokiBär:
Servus Stefan.
Zu Deinem Post möchte ich Dir ein paar Zeilen scheiben. Vorweg, ich kann hier nur meine Beobachtungen (als Mann) wiedergeben.
Auch ich werde selten zurückgeschrieben, manchmal kommt gleich der Satz "Mach's gut, aber..." soll sein, da weiß ich wenigstens, sie will nicht. Meistens wird einmal gar nichts zurück geschrieben, das ist überall so, PS ist nicht die erste Partnersuch - Plattform, welcher ich angehöre. Zu Deinem Profil kann ich nichts sagen, was die drei Kinder angeht, kann ich wiederum nur aus meiner Sicht sprechen.
Ich selbst bin auf "Weibchensuche", wenn man dies so sagen darf. Auch ich habe mir natürlich Partnervorschläge MIT Kind(ern) angesehen, einige davon haben gleich mit "Mach's gut, aber" geantwortet, die Anderen gleich gar nicht. 1 -2 Kinder wäre noch kein Problem für mich, aber es waren Vorschläge mit 3 - 5! Kindern dabei, was mich als Hausbesitzer, der seine Hütte nicht aufgeben will, vor ein Platzproblem stellt, ohne gröbere Umbauten könnte ich 3 Kinder fast nicht unterbringen. Das wäre mein Problem. Bei Dir wird ja, so nehme ich an, die Zukünftige bei Dir einziehen können, somit gibts das Problem mit Platz nicht. Vielleicht scheuen viele Frauen einfach nur die Verantwortung oder die doch gewaltige Umstellung, - 3 Kinder sind eine Aufgabe, selbst wenn sie noch so brav sind. Trotzdem ermutige ich Dich den Kopf nicht hängen zu lassen, irgendwo da draußen gibt es SIE bestimmt. Weiterhin alles Liebe, Dir UND Deinen Kindern.
Danke Schoki Bär, stimmt es ist in der Tat so, dass man die machts gut.. und das teilweise gar nicht geantwortet wird. Ja viele Frauen scheuen sich auch teilweise die Entfernung. Hatte bereits aus dem Emsland eine Frau damals in der 3 tätige Prophase kennen gelernt. So war eine Entfernung von 250 Kilometer locker drin. Dir wünsche ich auch alles Gute bei der
"Weibersuche" LG Delfin1968 (Stefan)
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #6
Zitat von SchokiBär:
1 -2 Kinder wäre noch kein Problem für mich, aber es waren Vorschläge mit 3 - 5! Kindern dabei, was mich als Hausbesitzer, der seine Hütte nicht aufgeben will, vor ein Platzproblem stellt, ohne gröbere Umbauten könnte ich 3 Kinder fast nicht unterbringen. Das wäre mein Problem. Bei Dir wird ja, so nehme ich an, die Zukünftige bei Dir einziehen können, somit gibts das Problem mit Platz nicht. Vielleicht scheuen viele Frauen einfach nur die Verantwortung oder die doch gewaltige Umstellung, - 3 Kinder sind eine Aufgabe, selbst wenn sie noch so brav sind.
Was ist das eigentlich für ein altmodisches Lebensmodell, wenn davon ausgegangen wird, daß die Frau zum Mann ziehen soll? Es soll auch Frauen geben, die ein eigenes Haus besitzen und damit sehr zufrieden sind und gar nicht umziehen wollen, sondern einfach nur einen netten Mann suchen, mit dem sie eine Partnerschaft leben können, ohne in dessen Haus zu leben und ohne einen Ersatzvati zu suchen. Daher weiß ich auch nicht, von welcher Verantwortung geredet wird.
 

zauberer01

User
Beiträge
19
  • #7
Du solltest als erstes berücksichtigen, dass in den Internet-Singlebörsen Frauen in der Minderheit sind und förmlich von Anfragen zugeschüttet werden.
Als zweites solltest Du berücksichtigen: für drei Kinder unterhaltspflichtig zu sein bedeutet, dass Dir von Deinem Einkommen nicht viel bleibt - genauer gesagt: gerade so viel, wie für Dich notwendig. So etwas schreckt viele ungemein ab. Das ist genau dasselbe, als wärest Du 100% erwerbsunfähig verrentet. Deutschland ist eben ein sehr, sehr konservatives Land und die überkommenen Denkweisen verschwinden nun einmal nicht von heute auf morgen aus den Köpfen. Die Denkweise, die Frau bliebe zu Hause und der Mann ernähre die Familie ist zumindest in den Hinterköpfen der Menschen noch vorhanden. Nicht umsonst reicht ein Teil der Ehefrauen die Scheidung ein, wenn der Mann unheilbar schwer erkrankt.

Was Du aber auch berücksichtigen musst: viele von den Über-30-jährigen haben sehr, sehr schlechte bis sehr traumatische Beziehungs- und Trennungsgeschichten hinter sich. Dazu gehöre ich auch. Manchmal reicht da ein falsches Wort, eine falsche Formulierung oder ein falsches Bild aus und schon ist das déja vu da.

Es gibt Dinge, die ich z.B. ganz fürchterlich finde: zum Beispiel die "frechen" Profilfotos, auf denen einem gleich mal die Zunge rausgestreckt wird. Ebenso reagiere ich unwillkürliche allergisch auf all zu sehr gestellte Posing-Bilder. Gibt noch eine ganze Menge mehr...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #8
Zitat von zauberer01:
...
Als zweites solltest Du berücksichtigen: für drei Kinder unterhaltspflichtig zu sein bedeutet, dass Dir von Deinem Einkommen nicht viel bleibt - genauer gesagt: gerade so viel, wie für Dich notwendig. So etwas schreckt viele ungemein ab. Das ist genau dasselbe, als wärest Du 100% erwerbsunfähig verrentet. ...[
/QUOTE]
Aha, woher kennst du das Einkommen? Woher weißt du, was übrig bleibt? Es gibt durchaus Menschen, die haben auch nach Abzug von Unterhaltszahlungen ein ansehnliches Einkommen.
 

zauberer01

User
Beiträge
19
  • #9
Zitat von Nettmann:
Zitat von zauberer01:
...
Als zweites solltest Du berücksichtigen: für drei Kinder unterhaltspflichtig zu sein bedeutet, dass Dir von Deinem Einkommen nicht viel bleibt - genauer gesagt: gerade so viel, wie für Dich notwendig. So etwas schreckt viele ungemein ab. Das ist genau dasselbe, als wärest Du 100% erwerbsunfähig verrentet. ...[
/QUOTE]
Aha, woher kennst du das Einkommen? Woher weißt du, was übrig bleibt? Es gibt durchaus Menschen, die haben auch nach Abzug von Unterhaltszahlungen ein ansehnliches Einkommen.

Weil das ein gängiges Vorurteil ist. Vorurteile spielen da eine erhebliche Rolle.
 

WhiteLion

User
Beiträge
27
  • #10
Also ich weiß nicht, wie die Damen das sehen, aber ich könnte mir vorstellen, dass der potentielle Partner befürchtet, nicht ausreichend Zuwendung zu bekommen, da die Kinder IMMER das wichtigste sind (währe auch schlecht, wenn nicht!). Ich habe eine Freundin (Also Kumpeline;) ) Die hat einen Sohn. Da kommt es eben vor, das Verabredungen kurzfristig abgesagt werden, usw. weil das Kind gerade krank ist, nicht untergebracht werden kann, usw. Ich als noch relativ junger Mann finde das störend. Ich denke, das ist aber auch definitiv eine Frage des Alters. Es wird genug Menschen geben, denen es nichts ausmacht. Es erschwert halt nur die Anfangsphase.
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #11
Zitat von Delfin1968:
Ich musste leider immer öfter die Erfahrung machen, das die meisten Frauen die ich kennen gelernt hatte, abgeschreckt war wenn ich mehr Kinder habe. Auch die normalen Anschreiben auf die potentiellen Frauen hier im Internet bei Parship, werden nicht kommentiert und auch nicht zurück geantwortet. Finde ich sehr schade, wenn der Mann immer den ersten Schritt macht zum schreiben und dann nix zurück kommt ist schon sehr depremierend und es vergeht einen die Lust Frauen noch anzuschreiben. ??? LG Stefan

In welcher Altersklasse suchst Du denn? Das spielt vielleicht auch eine Rolle.
Als Frau im gebaerfaehigen Alter mit Kinderwunsch wuerde mich ein Mann mit 3 Kindern abschrecken, weil ich einfach davon ausgehen wuerde, dass ein Mann mit 3 Kindern keine weiteren Kinder mehr wollen wuerde.

Lass Dir die Lust am Schreiben nicht nehmen. Manche koennen auch nicht antworten, weil sie nur Basismitglied sind. Zum Onlinedating gehoert auch ein bisschen Glueck!
 

Erratic

User
Beiträge
65
  • #12
Zuerst einmal ist das mit den Frauen (bzw. Männern) die überhaupt nicht antworten hier und überall sonst Gang und Gebe, und hat vermutlich nichts mit deinen Kindern zu tun.
Zu all den Denkansätzen, die bisher so geboten wurden, will ich noch einen weiteren hinzufügen: Es gibt wahrscheinlich einige wenige Frauen, die bei 3 Kindern an einen Draufgänger denken, der auf vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzt, und wo eben das eine oder andere Mal ein Kind bei rausgekommen ist. Dass du so einer bist werf ich dir natürlich nicht vor, um Himmels Willen. =D
Ich sag nur, dass vielleicht ein paar Damen so denken _könnten_ und deswegen zumindest vorsichtig sind.

An die Keine-Antwort-Kultur wirst du dich gewöhnen müssen, das kennen wir alle. =P
 
G

Gast

Gast
  • #13
Zitat von Erratic:
Zuerst einmal ist das mit den Frauen (bzw. Männern) die überhaupt nicht antworten hier und überall sonst Gang und Gebe, und hat vermutlich nichts mit deinen Kindern zu tun.
Zu all den Denkansätzen, die bisher so geboten wurden, will ich noch einen weiteren hinzufügen: Es gibt wahrscheinlich einige wenige Frauen, die bei 3 Kindern an einen Draufgänger denken, der auf vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzt, und wo eben das eine oder andere Mal ein Kind bei rausgekommen ist. Dass du so einer bist werf ich dir natürlich nicht vor, um Himmels Willen. =D
Ich sag nur, dass vielleicht ein paar Damen so denken _könnten_ und deswegen zumindest vorsichtig sind.

An die Keine-Antwort-Kultur wirst du dich gewöhnen müssen, das kennen wir alle. =P

Sorry, dass ich dir widersprechen muss. Ich glaube nicht, dass eine Frau, die ein Profil von einem Mann liest, der drei Kinder angibt, an einen Draufgänger denkt.
 
Beiträge
2.399
  • #14
Zitat von WhiteLion:
Also ich weiß nicht, wie die Damen das sehen, aber ich könnte mir vorstellen, dass der potentielle Partner befürchtet, nicht ausreichend Zuwendung zu bekommen, da die Kinder IMMER das wichtigste sind (währe auch schlecht, wenn nicht!). I.
Das gibt es umgekehrt genauso und ich will gar nicht wissen, wie viele Männer ihren Partnerinnen Zuwendung unzureichend geben, da sie sich von ihrem Beruf auffressen lassen.
 

SchokiBär

User
Beiträge
17
  • #16
@ Bauhaus.
Altmodischer Lebensstil, Frau zum Mann ziehen. Ich erkläre Dir das kurz: Wenn ich in einer Wohnung lebe und die Frau ein Haus besitz, dann erwarte ich nicht, daß die Frau auf ihr Haus pfeifft und zum Mann in die Wohnung zieht. Was aber, wenn der Mann ein eigenes Haus mit Garten, vielleicht noch eine zweite Liegenschaft und vielleicht noch andere "Sachen" hat. Glaubst Du er gibt sie alle auf? Vielleicht? Im Fall von Delfin1968 wird er vielleicht nicht von zu Hause weggehen, ich glaube, er wird seine 3 Kinder nicht aus ihrer gewohnten Umgebung herausreissen wollen.
Zum Punkt Verantwortung: Papi hat eine neue Freundin, er ist glücklich mit ihr, sie mit ihm, und wie gehts den Kindern dabei, wenn die Neue an Papi's Seite nicht so gut mit Kindern will oder kann? Ich glaube nicht, daß dies auf Dauer halten kann.
 

eyn_mann

User
Beiträge
27
  • #17
Zitat von Delfin1968:
Ich musste leider immer öfter die Erfahrung machen, das die meisten Frauen die ich kennen gelernt hatte, abgeschreckt war wenn ich mehr Kinder habe. Auch die normalen Anschreiben auf die potentiellen Frauen hier im Internet bei Parship, werden nicht kommentiert und auch nicht zurück geantwortet. Finde ich sehr schade, wenn der Mann immer den ersten Schritt macht zum schreiben und dann nix zurück kommt ist schon sehr depremierend und es vergeht einen die Lust Frauen noch anzuschreiben. ??? LG Stefan

Nimm das ganze nicht persönlich, der Spruch, dass die Liebe nur einen Klick entfernt ist, stimmt so nicht. Mit einem Klick geht nur ein Kontakt weg: http://www.parship.at/ratgeber/die-vorauswahl/ein-klick-und-die-liebe-ist-weg.htm

Es sind eher sehr viele Klicks und Tastaturanschläge. Möglicherweise hast Du viel in die einzelnen Anschreiben investiert und gehst davon aus, dass es an dir liegt, dass keine Antworten kommen. Aber das ist allgemein so.

Du kannst die Zahl der Nichtantworten reduzieren, indem Du einmal nur Profile ansiehst, sie als Favoriten markierst, und dir die Zahl der Favoriten merkst. Nach ein paar Tagen, wirst du sehen dass sich die Zahl reduziert hat. Wenn in deinem Profil die Kinderzahl eingetragen ist, können dich dann jene, für die du nicht in Frage kommst, sofort löschen. Sei froh, wenn sie das tun. Es spart dir Arbeit und Aufmerksamkeit, die du besser in angenommene Kontakte steckst.

Habe den Eindruck, dass es viele kinderlose Frauen auf PS gibt, die noch ein Kind wollen, aber eben ein erstgeborenes. Ist halt so eine Phantasie von 40-jährigen. Aber das ist reine Spekulation.

Übersicht über deine Kontakte erhälst du, indem du sie nach "gerade online" sortierst und nur die Aktiven weiter anschreibst.
 

Viola

User
Beiträge
154
  • #18
Zitat von eyn_mann:
...Habe den Eindruck, dass es viele kinderlose Frauen auf PS gibt, die noch ein Kind wollen, aber eben ein erstgeborenes. Ist halt so eine Phantasie von 40-jährigen. Aber das ist reine Spekulation...

Man merkt, dass Du von der Realitaet nicht viel Ahnung hast.
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #20
Mehr als drei Kinder sind aber schon ein wenig viel. Wie viele sind es denn genau?
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #21
Ich muss gestehen, dass ich mal von einem Mann angeschrieben worden war, in dessen Profil "verwitwet mit 4 Kindern" stand. Das hat mich tatsächlich abgeschreckt, deshalb habe ich nicht geantwortet. Er war ziemlich hartnäckig und hat mir trotzdem noch 2 oder 3 weitere Nachrichten geschickt. Es tat mir leid, aber 4 Kinder, die ihre Mutter verloren haben + mein eigenes - das wäre mir zu viel. Definitiv mehr als ich ertragen kann. Die Partnersuche kann schwierig werden, aber die Menschen sind unterschiedlich, deshalb nicht aufgeben. Auch für Kinderlose ist es nicht einfach, eine Liebe zu finden.
 

LolaXXXL

User
Beiträge
1
  • #22
Ich persönlich bin bei (vorallem jüngeren) abgeschreckt, weil ehrlich gesagt mein erster Gedanke ist, dass die Person einfach zu blöd zum Verhüten war - mehrmals...
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #23
Zitat von Rätsel:
Ich muss gestehen, dass ich mal von einem Mann angeschrieben worden war, in dessen Profil "verwitwet mit 4 Kindern" stand. Das hat mich tatsächlich abgeschreckt, deshalb habe ich nicht geantwortet. Er war ziemlich hartnäckig und hat mir trotzdem noch 2 oder 3 weitere Nachrichten geschickt. Es tat mir leid, aber 4 Kinder, die ihre Mutter verloren haben + mein eigenes - das wäre mir zu viel. Definitiv mehr als ich ertragen kann. Die Partnersuche kann schwierig werden, aber die Menschen sind unterschiedlich, deshalb nicht aufgeben. Auch für Kinderlose ist es nicht einfach, eine Liebe zu finden.

Zusaetzlich zur Anzahl der Kinder waere mir ein Witwer mit Kind(ern) irgendwie lieber als ein geschiedener Mann mit Kind(ern) im eigenen Haushalt.
 

Mercedes

User
Beiträge
35
  • #25
Zitat von anaj:
Zusaetzlich zur Anzahl der Kinder waere mir ein Witwer mit Kind(ern) irgendwie lieber als ein geschiedener Mann mit Kind(ern) im eigenen Haushalt.

Ja, das kann ich nachvollziehen. Ich habe selber (leider) keine Kinder. Diese Patchwork-Idee macht mir ehrlich gesagt Angst. Z.B. der Kontakt zur Ex muss ja weiterhin bestehen bleiben. Und ich sehe auch lauter ??? in meinem Kopf aufploppen, wenn ich versuch mir vorzustellen, welche Beziehung man dann als 'Neue' ohne eigene Kinder zu den Kindern aus der alten Beziehung aufbauen soll.

Bei jemand verwitweten sehe ich da, obwohl das mit Sicherheit total viele andere emotionale Herausforderungen birgt, zumindest nicht diese komplizierte Situation zwischen zwei Haushalten und weiteren zu erhaltenden Bindungen.
 

Delfin1968

User
Beiträge
15
  • #27
Zitat von Musica44:
Lieber Stefan
Ich glaube nicht, dass es was mit Deinen drei Kindern zu tun hat. Ich mache ja die gleiche Erfahrung. Es schreibt einfach kein Mann zurück, obwohl ich sicher eine interessante Frau bin. Es braucht einfach unglaublich Geduld, aber die wird sicher irgendwann belohnt. Ich glaube daran. lg Priska

Schau mal drauf VBT594Z4 ? :)
 

Delfin1968

User
Beiträge
15
  • #28
Zitat von zauberer01:
Du solltest als erstes berücksichtigen, dass in den Internet-Singlebörsen Frauen in der Minderheit sind und förmlich von Anfragen zugeschüttet werden.
Als zweites solltest Du berücksichtigen: für drei Kinder unterhaltspflichtig zu sein bedeutet, dass Dir von Deinem Einkommen nicht viel bleibt - genauer gesagt: gerade so viel, wie für Dich notwendig. So etwas schreckt viele ungemein ab. Das ist genau dasselbe, als wärest Du 100% erwerbsunfähig verrentet. Deutschland ist eben ein sehr, sehr konservatives Land und die überkommenen Denkweisen verschwinden nun einmal nicht von heute auf morgen aus den Köpfen. Die Denkweise, die Frau bliebe zu Hause und der Mann ernähre die Familie ist zumindest in den Hinterköpfen der Menschen noch vorhanden. Nicht umsonst reicht ein Teil der Ehefrauen die Scheidung ein, wenn der Mann unheilbar schwer erkrankt.

Was Du aber auch berücksichtigen musst: viele von den Über-30-jährigen haben sehr, sehr schlechte bis sehr traumatische Beziehungs- und Trennungsgeschichten hinter sich. Dazu gehöre ich auch. Manchmal reicht da ein falsches Wort, eine falsche Formulierung oder ein falsches Bild aus und schon ist das déja vu da.

Es gibt Dinge, die ich z.B. ganz fürchterlich finde: zum Beispiel die "frechen" Profilfotos, auf denen einem gleich mal die Zunge rausgestreckt wird. Ebenso reagiere ich unwillkürliche allergisch auf all zu sehr gestellte Posing-Bilder. Gibt noch eine ganze Menge mehr...

Kannst ja schauen unter VBT594Z4 wenn du magst:)
 

Delfin1968

User
Beiträge
15
  • #29
Zitat von eyn_mann:
Nimm das ganze nicht persönlich, der Spruch, dass die Liebe nur einen Klick entfernt ist, stimmt so nicht. Mit einem Klick geht nur ein Kontakt weg: http://www.parship.at/ratgeber/die-vorauswahl/ein-klick-und-die-liebe-ist-weg.htm

Es sind eher sehr viele Klicks und Tastaturanschläge. Möglicherweise hast Du viel in die einzelnen Anschreiben investiert und gehst davon aus, dass es an dir liegt, dass keine Antworten kommen. Aber das ist allgemein so.

Du kannst die Zahl der Nichtantworten reduzieren, indem Du einmal nur Profile ansiehst, sie als Favoriten markierst, und dir die Zahl der Favoriten merkst. Nach ein paar Tagen, wirst du sehen dass sich die Zahl reduziert hat. Wenn in deinem Profil die Kinderzahl eingetragen ist, können dich dann jene, für die du nicht in Frage kommst, sofort löschen. Sei froh, wenn sie das tun. Es spart dir Arbeit und Aufmerksamkeit, die du besser in angenommene Kontakte steckst.

Habe den Eindruck, dass es viele kinderlose Frauen auf PS gibt, die noch ein Kind wollen, aber eben ein erstgeborenes. Ist halt so eine Phantasie von 40-jährigen. Aber das ist reine Spekulation.

Übersicht über deine Kontakte erhälst du, indem du sie nach "gerade online" sortierst und nur die Aktiven weiter anschreibst.

Danke für den Tipp. Wenn kannst du ja mal schauen ob das Profil so passt VBT594Z4 LG
 

Claudi

User
Beiträge
706
  • #30
Hallo Stefan,

wie viele Kinder sind denn bei Dir "mehr als drei" :)))? Klar ist mal, dass Du eine Frau brauchst, die das "Kinder-Ding" richtig klasse findet, denn die "mehr als drei" kannst Du weder unterm Couchtisch verstecken noch im Nebenzimmer eine DVD schauen lassen, weil sie sich wahrscheinlich nicht auf den Film einigen können. Der beste Beziehungsversuch, den ich hier bei PS hatte, war ein Mann, der ganz oben in seinem Profil den Satz stehen hatte: "Mich gibt´s nur im Paket mit meinen Kindern und meinem Hund." ich bin voll drauf angesprungen, andere hat das sicher abgeschreckt. So hatten wir vier tolle Monate mit zwei Hunden und vier Kindern. Wenn´s nach mir gegangen wäre, hätte es für immer so bleiben können.

Meine Schwester ist mit einem Mann zusammen und richtig glücklich, den sie online kennengelernt hat. Der hat ihr am Anfang zwei Kinder verschwiegen. Er hat also vier, zusammen haben sie jetzt sechs. Es gab die Krise, als die beiden sehr Kleinen auch noch auftauchten, sie hätte beinahe Schluß gemacht. Er hat - zu recht - gesagt: "Wenn ich Dir das beim ersten Date gesagt hätte, hättest Du mich doch gar nicht wieder getroffen." Es war also in diesem speziellen Fall ganz clever von ihm zu warten, bis sie so richtig verliebt in ihn war :)). Grundsätzlich kann so ein Verschweigen natürlich immer das abrupte Ende der Beziehung bedeuten, so gut die Gründe dafür auch sein mögen. ich hab ihr übrigens geraten, sich einen guten Mann auf keinen Fall entgehen zu lassen, nur wegen zwei weiterer Kinder.

Anderer Fall: ich hab mal mit einem geschrieben, den seine Frau mit drei Kindern und -zig Tieren auf einem Resthof in der Pampa sitzen gelassen hat. Prinzipiell hab ich nichts gegen Kinder und Tiere und Pampa. Aber der wirkte so verzweifelt, stand finanziell, emotional und in der Organisation des Alltags mit dem Rücken zur Wand. Das hat mich abgeschreckt und ich hab mich aus dem Kontakt zurückgezogen, weil ich das "Wenn Du dem den kelinen Finger reichst..."- Gefühl hatte, Ein entspanntes Kennenlernen wäre da nicht möglich gewesen. Das war so jemand, der schon eine Beschwerdemail hinterher geschickt hat, wenn ich nicht innerhalb von 3 Stunden geantwortet habe.

Ich hab selber zwei Kinder und finde die Vorstellung blöd, die bei der Partnersuche einem neuen Mann "unterjubeln" zu müssen. Das haben sie auch nicht verdient, als "unvermeidbares Übel" oder "Pferdefuß" verbucht zu werden. Deswegen kommuniziere ich sie aktiv und weise auch beizeiten vor dem ersten Date darauf hin, dass es zwei sind, die noch mindestens zehn Jahre in meinem Haushalt leben werden. Das dezimiert natürlich die Kandidatenanzahl, aber ich seh da keine Alternative. Außer vielleicht Affären, bis die Kinder aus dem Haus sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: