Myla

User
Beiträge
85
  • #32
Zitat von DerDogi:
Auch wenn das Gegenüber dann total unbehofen und unsicher daher kommt?

Sehe das schon ein was du sagst, aber wenn ich authentisch auch schlecht ankomme, ist ja dann eigentlich auch nicht viel verloren.

Lieber unbeholfen als krankhaft selbstsicher. Weshalb glaubst du, autenthisch schlecht anzukommen?
Wenn du einer Frau signalisieren möchtest, dass sie dir gefällt und du Interesse hast, lass Taten sprechen, schlag Unternehmungen vor, sag dass du dich freust sie zu treffen, lade sie zu einem Drink ein. Mir wäre keine Frau bekannt, die solche Signale nicht erkennen und schätzen würde. Simpel.
 

Some42

User
Beiträge
98
  • #33
@DerDogi: Danke für den Thread hier. Deine Schwierigkeiten kommen mir wirklich 1-zu-1 bekannt vor! Solang's hier nicht um "ätzönde" Musik geht, ist das Geschriebene echt interessant. Mal schauen, was ich schlussendlich davon mitnehmen kann.

Zum Thema:

Dass ein Ein-Tages-Kurs an sich viel bewirkt, egal zu welchem Thema, denke ich eher nicht.

Ich weiß nicht, ob du z.B. schonmal IHK-Schulungen zum Thema Sozialkompetenz o.ä. mitgemacht hast - die waren bei mir jeweils sogar zweitägig und haben jeweils interessanten Input gegeben, aber ändern für sich genommen halt nichts. Weder beim eigenen Auftreten noch beim Umgang mit anderen. Sie geben dir lediglich ein bißchen "Handwerkszeug" an die Hand, um dann selber damit tätig zu werden, d.h. bestimmte Dinge zu bemerken und bewusster wahrzunehmen, die dir vorher unbekannt waren, ein paar Anhaltspunkte, über was du nach der Erleben bestimmter Situation reflektieren kannst usw.

Definitiv interessant, aber wenig überraschend weder Wunderwaffe noch Allheilmittel. Diese Kurse waren lustigerweise bisher alle in ähnlichen Preisklassen wie deine "Flirtschulung" - aber vermutlich von renommierteren Trainerinnen / Dozentinnen gehalten und alles in allem wohl auch seriöser. Mit der BILD-Zeitung geworben wurde nicht. ;)

Ähnliche Ergebnisse würde ich im besten Fall - also wenn es gut gemacht ist, und evtl. ein bißchen "Rollenspiel" usw. mit einbezieht - von so einem "Flirtkurs" erwarten. Wenn dir das eventuell weiterhilft und dir das das Geld wert ist, ist ein guter Kurs in diese Richtung vielleicht eine ganz gute Idee.

Ob jetzt ein aggressiv suchmaschinenoptimierender Anbieter, der sich mit Nennungen in der BILD-Zeitung brüstet, unbedingt als empfehlenswert gelten kann - ich persönlich hätte starke Zweifel, kenne den Anbieter aber nicht aus eigener Erfahrung.


Anekdote zum Abschluss: Bei mir hat letztens tatsächlich wirklich mal eine Frau, die ich in der S-Bahn freundlich angelächelt habe, einen Anflug von Lächeln gezeigt, bevor sie sich schnell abgewendet und mich gemieden hat bis sie die Möglichkeit hatte, auszusteigen. Vermutlich war es eher ein mitleidiges Lächeln, aber hey - ihre Mundwinkel zuckten tatsächlich leicht nach oben. :) Ich war echt positiv überrascht. :)
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #34
Zitat von Myla:
Weshalb glaubst du, autenthisch schlecht anzukommen?
Wenn du einer Frau signalisieren möchtest, dass sie dir gefällt und du Interesse hast, lass Taten sprechen, schlag Unternehmungen vor, sag dass du dich freust sie zu treffen, lade sie zu einem Drink ein. Mir wäre keine Frau bekannt, die solche Signale nicht erkennen und schätzen würde. Simpel.

Erkennen und schätzen sicher. Dieses schätzen führt dann du dem "ach du bist so ein süßer Kerl, ich hoffe du findest Eine (andere, nur nich mich, lass mich un ruhe du loser)". Es entspricht aber meinem Wunsch eine echte Partnerin zu finden, die wirklich eine Beziehung mit mir haben will.

Wenn ich viele nette Frauen kenne, dich mich alle "nur nett" finden, mir von ihren Beziehungen mit den tollen männlichen Männern erzählen, dann ist es zwar schön mit tollen Menschen befreundet zu sein, aber ich bin weiterhin ohne Partnerin und unglücklich.

Nicht nur in vielen Gespächen mit vielen Frauen, Forum, Funk und Fehrnsehen, meine ich mitgenommen zu haben, dass unsicher auf 99,9% der Frauen unattraktiv wirkt. Und komm mir jetzt bitte nicht mit "dann such halt unter den restlichen 0,1%". Ich hatte auch erst ein Gespräch mit einer Freundin, von der ich mir mehr gewünscht hätte. Sie hat mir auch direkt zurückgemeldet, dass mein Auftreten gegenüber Frauen (also konkret gegenüber ihr) so unsicher war, dass sie im Leben nicht mit mir anfangen würde.... ja ja, ich weiß schon, dann war sie auch nicht die "Richtige", und die zig weiteren Mädels, bei denen es, sollte ich nichts an mir ändern, auch so laufen wird werden auch nicht die Richtige sein.... und ich warte und warte und warte .... oder unternehme wenigstens den Versuch etwas zu ändern, um mein Liebesglück nicht ganz so im Reich der Fabeln und Märchen zu suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Mei Dogi, mach' doch alles nicht so kompliziert. Nicht so schüchtern. Sonst stehst Du noch in 50 Jahren da und wägst ab, bis das Leben vorbei ist.
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #36
Zitat von Some42:
Ich weiß nicht, ob du z.B. schonmal IHK-Schulungen zum Thema Sozialkompetenz o.ä. mitgemacht hast - die waren bei mir jeweils sogar zweitägig und haben jeweils interessanten Input gegeben, aber ändern für sich genommen halt nichts. Weder beim eigenen Auftreten noch beim Umgang mit anderen. Sie geben dir lediglich ein bißchen "Handwerkszeug" an die Hand, um dann selber damit tätig zu werden, d.h. bestimmte Dinge zu bemerken und bewusster wahrzunehmen, die dir vorher unbekannt waren, ein paar Anhaltspunkte, über was du nach der Erleben bestimmter Situation reflektieren kannst usw.

Hab ich noch nicht, aber klingt interessant. Ich habe nur mal einen Ein-Tages Workshop mitgemacht, der hauptsächlich um Körpersprache (vor allem auch beim Flirten) ging. War auch sehr interessant und hat mich schon soweit gebracht, dass ich in einer Flirtsituation schneller gesehen hab, dass sie nichts von mir will.

Das Problem ist bei mir aber weiterhin überhaupt mal in eine Flirtsituation zu kommen. Da ich bei Parship eine Antowrtquote von 0 hab, hilft mir das auch nicht wirklich weiter. Deswegen der Impuls sich einen Schritt früher Hilfe zu suchen, um überhaupt mal öfter in so eine Situation zu kommen.

Zitat von Some42:
Ob jetzt ein aggressiv suchmaschinenoptimierender Anbieter, der sich mit Nennungen in der BILD-Zeitung brüstet, unbedingt als empfehlenswert gelten kann - ich persönlich hätte starke Zweifel, kenne den Anbieter aber nicht aus eigener Erfahrung.

Leider, deswegen auch der Thread. Ich hätte mir erhofft, dass jemand vielelicht auch andere Anbieter oder ein seriöses Seminar (wie der IHK Kurs) kennt.

Die Videos sahen nicht schlecht aus. Die Kerle saßen da mit den Schützlingen in einer Fußgängerzone und ließen sie erstmal eine Minute High-Fives sammeln, oder so Sachen wie "hol dir jetzt mal drei Körbe", was für mich nach einem realistischen Aufbau klingt.

Wenn man da am Ende des Tages ein paar Mädels angesprochen hat, und die Erfahrung gemacht hat, dass eine mal nicht ganz negativ reagiert hat, dann kann mir das ja schon was bringen. Solche Erfahrungen ließen sich auch mit dem Kumpel in irgendeiner fremden Stadt machen. Vielleicht mit so einem "Die sechs schritte zum Erfolgreichen Ansprechen"-Buch im Gepäck (kenn keins, aber gibts bestimmt). Aber ich hab nunmal keine Single Freunde mehr, und wenn dann sind sie mit ihrem Singledasein zufrieden, und haben keine Lust auf solche Aktionen.

Das wär auch günstiger als die besagten 600€.

Eben hatte ich noch den Gedangen, dass das Geld was ich in Alkohol in Bars investiere um "mal nicht daran zu denken, dass ich keine chance bei Frauen hab", oder Frustkäufe auf Amazon um sich daheim abzulenken, sich auch läppert. Da komme ich in wenigen Monaten auch auf solche Größenordungen.

Zitat von Some42:
Anekdote zum Abschluss: Bei mir hat letztens tatsächlich wirklich mal eine Frau, die ich in der S-Bahn freundlich angelächelt habe, einen Anflug von Lächeln gezeigt, bevor sie sich schnell abgewendet und mich gemieden hat bis sie die Möglichkeit hatte, auszusteigen. Vermutlich war es eher ein mitleidiges Lächeln, aber hey - ihre Mundwinkel zuckten tatsächlich leicht nach oben. :) Ich war echt positiv überrascht. :)

Yeah, weiter so :-
 
G

Gast

Gast
  • #37
Gibt es in deiner Stadt keine Selbsthilfegruppe für Unsichere oder Schüchterne? Oder Facebook Single Gruppen? "new in town" im normalen Web ist auch manchmal gut.
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #38
Zitat von FAZ:
Gibt es in deiner Stadt keine Selbsthilfegruppe für Unsichere oder Schüchterne? Oder Facebook Single Gruppen? "new in town" im normalen Web ist auch manchmal gut.

Gute Frage, hab ich noch nicht gesucht. Wäre auch ein Ansatz.

Ich würde mich eigentlich auch nicht als allgemein krankhaft schüchtern oder unsicher bezeichnen, sondern hab halt eben keine Flirterfahrung mir Frauen (Dates mit 2 Frauen bisher), und das merken die eben.
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #39
Zitat von DerDogi:
Gute Frage, hab ich noch nicht gesucht. Wäre auch ein Ansatz.

Ich würde mich eigentlich auch nicht als allgemein krankhaft schüchtern oder unsicher bezeichnen, sondern hab halt eben keine Flirterfahrung mir Frauen (Dates mit 2 Frauen bisher), und das merken die eben.

Ich wiederhole meinen Vorschlag: Was ist denn mit Speeddatings? Single-/Ü30-Partys?

Dogi, ich halte dich für selbstreflektiert genug, dass du deine Schwächen im Flirtverhalten kennst. Ob dir da ein (teurer) Flirtcoach hilft - ich habe da Zweifel. Du findest hier im Forum und auch mit ein wenig googeln viele viele Tipps im Internet. Flirten ist kein Geheimnis, das nur vom Vater zum Sohn weitergegeben wird. Gib dein Geld lieber anderweitig aus ;-)
 

Myla

User
Beiträge
85
  • #40
Zitat von DerDogi:
Erkennen und schätzen sicher. Dieses schätzen führt dann du dem "ach du bist so ein süßer Kerl, ich hoffe du findest Eine (andere, nur nich mich, lass mich un ruhe du loser)". Es entspricht aber meinem Wunsch eine echte Partnerin zu finden, die wirklich eine Beziehung mit mir haben will.

Wenn ich viele nette Frauen kenne, dich mich alle "nur nett" finden, mir von ihren Beziehungen mit den tollen männlichen Männern erzählen, dann ist es zwar schön mit tollen Menschen befreundet zu sein, aber ich bin weiterhin ohne Partnerin und unglücklich.

Nicht nur in vielen Gespächen mit vielen Frauen, Forum, Funk und Fehrnsehen, meine ich mitgenommen zu haben, dass unsicher auf 99,9% der Frauen unattraktiv wirkt. Und komm mir jetzt bitte nicht mit "dann such halt unter den restlichen 0,1%". Ich hatte auch erst ein Gespräch mit einer Freundin, von der ich mir mehr gewünscht hätte. Sie hat mir auch direkt zurückgemeldet, dass mein Auftreten gegenüber Frauen (also konkret gegenüber ihr) so unsicher war, dass sie im Leben nicht mit mir anfangen würde.... ja ja, ich weiß schon, dann war sie auch nicht die "Richtige", und die zig weiteren Mädels, bei denen es, sollte ich nichts an mir ändern, auch so laufen wird werden auch nicht die Richtige sein.... und ich warte und warte und warte .... oder unternehme wenigstens den Versuch etwas zu ändern, um mein Liebesglück nicht ganz so im Reich der Fabeln und Märchen zu suchen.

Dann frag dich doch mal, warum du so unsicher bist, und geh die Ursachen an. Es ist meines Erachtens wenig zielführend, wenn du die Ursachen in einem Pickup Semniar überspielen lernst. Der Change muss von Innen heraus kommen. Wurde hier ja schon weiter erläutert.
Ich habe in jüngeren Jahren Männer kennengelernt, die Pickup aktiv betrieben und offen darüber geredet haben. Sie schwörten darauf, damit Frauen abzuschleppen. Eine beständige Beziehung fand mit diesen Methoden keiner von Ihnen.
 

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #41
Zitat von Myla:
Dann frag dich doch mal, warum du so unsicher bist, und geh die Ursachen an. Es ist meines Erachtens wenig zielführend, wenn du die Ursachen in einem Pickup Semniar überspielen lernst. Der Change muss von Innen heraus kommen. Wurde hier ja schon weiter erläutert.
Ich habe in jüngeren Jahren Männer kennengelernt, die Pickup aktiv betrieben und offen darüber geredet haben. Sie schwörten darauf, damit Frauen abzuschleppen. Eine beständige Beziehung fand mit diesen Methoden keiner von Ihnen.

Natürlich hab ich mich das schon gefragt. Und meine bisherige Meinung ist die, dass das daher kommt, weil für mein alter viel zu unerfahren mit Frauen bin (nicht sexuell, sondern überhaupt mal flirten). Ich werde nicht jünger und meine Erfahrung wird durchs Rumsitzen nicht mehr.
Den Mangel an Erfahrung macht man wie weg? Richtig, durch üben. Aber woher nehmen und nicht stehlen? Beim Online Partnerbörsen krieg ich ausschließlich absagen. Und auf der Straße Frauen ansprechen ... na darum gehts ja, dass ich das nicht kann.

So Singlepartys oder Speeddatings sind ne gute Idee, aber die gibts in meiner Stadt zu gut wie nicht

Ich glaube fast aber du hast meine Absicht falsch verstanden, und nimmst dieses Schlagwort "Pickup" zu wichtig. Ich will kein Aufreißer werden, der alles klargemacht kriegt was rumläuft.
Ich will einfach nur überhaupt mal eine Möglichkeit finden die für mich funktioniert um dieses "Geh auf die Frauen zu" zu realisieren, dass einem immer wieder geraten wird.

Von außen sagt sich das immer so einfach: Sei doch wie du bist, das ist das beste.
Ich bin nunmal einer, der zum allein bleiben verdammt ist. Für mich klingt das nach einer schlechten Idee einfach so so bleiben wie ich bin. Wie ich in einem anderen Thread schon geschrieben habe, würde ich mich gerne verändern, um meinem Schicksal zu entgehen.

Momentan enden meine Möglichkeiten beim da sitzen und verschämt irgendeine hübsche Frau anzusehen, und ertappt wegsehen, wenn sie hersieht. Mehr krieg ich nicht auf die Reihe. Das ist authentisch. Ich hab ja schon verdeutlicht, dass ich nicht daran glaube, dass eine Frau vom Himmel herabsteigt und sagt "ich liebe solche Würstchen wie dich, bitte werde mit mir alt".
Ob Seminar oder Buch aus der Pickup Szene, wenn da ein motivierender Satz fällt, oder eine Erfahrung abfällt, die dazu führt, dass ich in der beschrieben Situation in der Lage bin den Blick zu halten und zu lächeln. Dann ist da nichts verwerfliches und nichts manipulierendes dabei.
 

Some42

User
Beiträge
98
  • #42
Zitat von DerDogi:
Solche Erfahrungen ließen sich auch mit dem Kumpel in irgendeiner fremden Stadt machen. Vielleicht mit so einem "Die sechs schritte zum Erfolgreichen Ansprechen"-Buch im Gepäck (kenn keins, aber gibts bestimmt). Aber ich hab nunmal keine Single Freunde mehr, und wenn dann sind sie mit ihrem Singledasein zufrieden, und haben keine Lust auf solche Aktionen.

Du wohnst nicht zufällig in der Nähe (oder halbwegs erreichbar) von Stuttgart oder Aachen? ;)
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #43

DerM

User
Beiträge
950
  • #44
Zitat von Some42:
Anekdote zum Abschluss: Bei mir hat letztens tatsächlich wirklich mal eine Frau, die ich in der S-Bahn freundlich angelächelt habe, einen Anflug von Lächeln gezeigt, bevor sie sich schnell abgewendet und mich gemieden hat bis sie die Möglichkeit hatte, auszusteigen. Vermutlich war es eher ein mitleidiges Lächeln, aber hey - ihre Mundwinkel zuckten tatsächlich leicht nach oben. :) Ich war echt positiv überrascht. :)

Naja, es ist eine S-Bahn. Die Leute wollen einfach in Ruhe von A nach B und fertig. Das ist einfach kein Ort für sowas. So wunderbar diese Träumerei auch theoretisch klingen mag:

Die zauberhafte Begegnung in der Bahn. Tatatatadada, ZACK, Amor fährt heute mit der S5 nach Friedrichsdorf. Und von da direkt weiter mit der Taunusbahn nach Usingen.
 

Some42

User
Beiträge
98
  • #45
Zitat von DerM:
Ja, dann ist das ja ne super Sache...... ..... ......... yeah!

Ich verstehe nicht ganz, weshalb du in deinem Post die beiden Aussagen von Myla zu in Beziehung setzt:

In dem zweiten Satz, auf den du dich beziehst, ging's Myla um diese Pickup-Artist-Methoden, von denen sie deswegen abrät.

​Sie bezog sich nicht auf ihre eigenen Vorschläge vom Post davor.



Zitat von DerM:
Naja, es ist eine S-Bahn. Die Leute wollen einfach in Ruhe von A nach B und fertig. Das ist einfach kein Ort für sowas.

Weiß ich ja und ist auch meine Erfahrung.

Demnach gibt's aber keinen Ort - im Sportstudio sollte man Frauen tunlichst nicht ansprechen, da man dort ständig Klagen darüber liest, dass sie dort von Männern nicht in Ruhe gelassen werden, obwohl sie nur trainieren wollen - und teilweise deswegen dann sogar das Sportstudio meiden, obwohl sie eigentlich Sport machen wollen. Dazu will man (oder zumindest ich) ja auch nicht beitragen, da Leute "wegzuekeln".

Auf der Straße geht auch nicht, denn wer dort unterwegs ist, will auch irgendwo hin oder irgendwas erledigen, ist mit dem Kopf ganz woanders oder beschäftigt und will bestimmt nicht, dass ihm / ihr plötzlich irgendwer Fremdes auf die Nerven fällt.

In Bars und Kneipen trifft man sich mit seinen Bekannten, und nicht um von angetrunkenen Hansel vom Nachbartisch belästigt zu werden.

Auf Konzerten ist das so ähnlich, nur dass man dort zusätzlich noch schlicht kein Wort versteht, weil's so laut ist.

Im Büro ist jeder Kontaktversuch, der über den beruflichen Kontext hinausgeht, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, mit allen Konsequenzen.


Fazit: Eine Partnerin zu finden ist unmöglich.


Bloß - man beobachtet schon das ein oder andere Pärchen da draußen - genau gesagt gibt es in Deutschland etwas über 20 Mio. Paare, d.h. 40 Mio. Menschen (Quelle: Statistisches Bundesamt 2011), die sich nicht nur gefunden haben, sondern sogar gemeinsam im Haushalt zusammenleben. (Nicht gemeinsam lebende Paare sind da noch nicht erfasst - die sind noch zusätzlich unter den restlichen 40 Mio, ebenso wie alle Kinder, verwitwete, und eben die "echten" Singles.)

Diese ganzen Paare werden sich sicherlich nicht alle über Kontaktanzeigen oder Parship gefunden haben - und wenn doch, dann bin ich beruflich im falschen Bereich unterwegs und habe gerade eine Goldgrube entdeckt...

Irgendwas kann an den obenstehenden Theorien also nicht so ganz stimmen - auch, wenn sie sich mit meiner Erfahrung zu praktisch 100% decken.

Fazit 2: Ich mache ganz offensichtlich da eben etwas falsch, dass ich diese Erfahrungen mache, und 50, 60 Millionen Deutsche eben andere Erfahrungen in den gleichen Situationen.

Wenn mir hunderte Geisterfahrer auf der Autobahn entgegenkommen, sollte ich dringendst prüfen, ob ich von den Verkehrsschildern, die ich passiere, die Vorder- oder die Rückseite sehe...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Myla

User
Beiträge
85
  • #46
Zitat von chiller7:
Mei Dogi, mach' doch alles nicht so kompliziert. Nicht so schüchtern. Sonst stehst Du noch in 50 Jahren da und wägst ab, bis das Leben vorbei ist.

Meine Beobachtung hier bei PS ist, dass Dates, die nach Aussen unsicher schienen, im Innern oftmals knallhart und endlos reflektieren und berechnen. Die Dates verlaufen nett, die Männer sind freundlich, aber nachher wird frau parkiert und hingehalten, weil im Hintergrund die Berechnungen laufen. Nicht selten waren es MINT-Akademiker, sie sich auch noch bei mir beklagten, wie schlecht das Dating lief.
 
M

Marlene

Gast
  • #47
Also, wenn ich mir überlege, wo sich die Pärchen aus meinem Bekanntenkreis so gefunden haben, auch die jetzt jungen, dann war das: schon zu Schulzeiten, bei der Ausbildung, Studium, Arbeit, in der Kneipe, in einem Verein, bei einem Projekt, bei einer Vernissage, auf einer Tagung, in der VHS, beim Klettern, beim SingleTanzkurs, in einer Selbsthilfegruppe, über Bekannte, einer sogar mal auf einer Hochzeit, in einem Club. Weiß jetzt aber nicht, ob das hilft.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Zitat von Some42:
Demnach gibt's aber keinen Ort - im Sportstudio sollte man Frauen tunlichst nicht ansprechen, da man dort ständig Klagen darüber liest, dass sie dort von Männern nicht in Ruhe gelassen werden, obwohl sie nur trainieren wollen - und teilweise deswegen dann sogar das Sportstudio meiden, obwohl sie eigentlich Sport machen wollen. Dazu will man (oder zumindest ich) ja auch nicht beitragen, da Leute "wegzuekeln".

Auf der Straße geht auch nicht, denn wer dort unterwegs ist, will auch irgendwo hin oder irgendwas erledigen, ist mit dem Kopf ganz woanders oder beschäftigt und will bestimmt nicht, dass ihm / ihr plötzlich irgendwer Fremdes auf die Nerven fällt.

In Bars und Kneipen trifft man sich mit seinen Bekannten, und nicht um von angetrunkenen Hansel vom Nachbartisch belästigt zu werden.

Auf Konzerten ist das so ähnlich, nur dass man dort zusätzlich noch schlicht kein Wort versteht, weil's so laut ist.

Im Büro ist jeder Kontaktversuch, der über den beruflichen Kontext hinausgeht, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, mit allen Konsequenzen.


Fazit: Eine Partnerin zu finden ist unmöglich.

Wenn mir hunderte Geisterfahrer auf der Autobahn entgegenkommen, sollte ich dringendst prüfen, ob ich von den Verkehrsschildern, die ich passiere, die Vorder- oder die Rückseite sehe...
Du siehst die Rückseite! :)

Frauen die beim Sport nicht angesprochen werden wollen, gehen in Frauenstudios.
Im tennisclub gibt es bei uns eine schöne Gastronomieterrasse, wo man sich trifft und auch den Hockeyspielern begegnet, da sind wirklich tolle Männer dabei.

Auf der Straße hat mich noch nie ein toller Mann angesprochen, das waren immer nur ganz komische Männer, die Frauen auf der Straße ansprechen, weil sie das irgendwo mal gehört haben, daß man das machen kann.

Bars sind gute Orte, um Leute kennenzulernen, Konzerte auch.

Viele die ich kenne, fanden sich über den Job.
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #49
Zitat von Some42:
Ich verstehe nicht ganz, weshalb du in deinem Post die beiden Aussagen von Myla zu in Beziehung setzt:

In dem zweiten Satz, auf den du dich beziehst, ging's Myla um diese Pickup-Artist-Methoden, von denen sie deswegen abrät.

​Sie bezog sich nicht auf ihre eigenen Vorschläge vom Post davor.

Ja... um die ging es mir auch. Ich stimmte ihr zu.
Die Aussagen stehen in keiner Beziehung und ich habe auch keine herstellen wollen.




Zitat von Some42:
Demnach gibt's aber keinen Ort - im Sportstudio sollte man Frauen tunlichst nicht ansprechen, da man dort ständig Klagen darüber liest, dass sie dort von Männern nicht in Ruhe gelassen werden, obwohl sie nur trainieren wollen - und teilweise deswegen dann sogar das Sportstudio meiden, obwohl sie eigentlich Sport machen wollen. Dazu will man (oder zumindest ich) ja auch nicht beitragen, da Leute "wegzuekeln".

Ja, hahaha. Da rührt das Beklagen wohl eher daher, dass die Kerle, die die Damen ansprechen, ihnen mal wieder nicht toll genug sind. Ist ja nicht so, dass es keine Studios nur für Frauen gibt, wo sie hingehen könnten, wenn sie nicht angesprochen werden wollen.... ;)
Aber ok, wenn man das ständig irgendwo nachlesen kann, dann ist das wohl so.

Zitat von Some42:
Auf der Straße geht auch nicht, denn wer dort unterwegs ist, will auch irgendwo hin oder irgendwas erledigen, ist mit dem Kopf ganz woanders oder beschäftigt und will bestimmt nicht, dass ihm / ihr plötzlich irgendwer Fremdes auf die Nerven fällt.

Korrekt. Zudem kann man nicht wissen, ob diejenige überhaupt single ist. Risiko zu hoch, Chance zu gering.

Zitat von Some42:
In Bars und Kneipen trifft man sich mit seinen Bekannten, und nicht um von angetrunkenen Hansel vom Nachbartisch belästigt zu werden.

Korrekt. Zudem kann man nicht wissen, ob diejenige überhaupt single ist. Risiko zu hoch, Chance zu gering.
Selbst neulich erlebt. Wir saßen in einer Kneipe und hatten die jüngere Schwester von einem Kumpel dabei.
Irgendein angetrunkener Typ vom Nachbartisch setzte sich einfach dazu und wollte ihren Namen und Telefonnummer.
Sagen wir es mal so: Der "Mut" wurde nicht belohnt. Mädel war auch gar kein Single. Sich komplett für nichts zum Affen gemacht.

Zitat von Some42:
Auf Konzerten ist das so ähnlich, nur dass man dort zusätzlich noch schlicht kein Wort versteht, weil's so laut ist.

Korrekt. Und zusätzlich auch hier... Risiko zu hoch, Chance zu gering. Trägt halt leider keine(r) ein Schild mit der Aufschrift "Single" herum.

Zitat von Some42:
Im Büro ist jeder Kontaktversuch, der über den beruflichen Kontext hinausgeht, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, mit allen Konsequenzen.

Korrekt.

Zitat von Some42:
Fazit: Eine Partnerin zu finden ist unmöglich.

Falsch. Paradox, gell?
Denn du sagst es selbst:
Zitat von Some42:
Bloß - man beobachtet schon das ein oder andere Pärchen da draußen - genau gesagt gibt es in Deutschland etwas über 20 Mio. Paare, d.h. 40 Mio. Menschen (Quelle: Statistisches Bundesamt 2011), die sich nicht nur gefunden haben, sondern sogar gemeinsam im Haushalt zusammenleben. (Nicht gemeinsam lebende Paare sind da noch nicht erfasst - die sind noch zusätzlich unter den restlichen 40 Mio, ebenso wie alle Kinder, verwitwete, und eben die "echten" Singles.)

Diese ganzen Paare werden sich sicherlich nicht alle über Kontaktanzeigen oder Parship gefunden haben - und wenn doch, dann bin ich beruflich im falschen Bereich unterwegs und habe gerade eine Goldgrube entdeckt...


Zitat von Some42:
Irgendwas kann an den obenstehenden Theorien also nicht so ganz stimmen - auch, wenn sie sich mit meiner Erfahrung zu praktisch 100% decken.

Tja, du fragst dich was dieses "irgendwas" wohl sei. Ich weiß es schon.
In einem anderen Thread erwähnte ich wie ein Kumpel zu seiner Frau kam. Wer es gelesen hat erinnert sich evtl. an "Disco und beim Armband suchen helfen kennengelernt.
Hier also noch eine Story von einem anderen:

Er und seine Zukünftige bewarben sich bei einem seeeehr großen Motorenhersteller auf die selbe Stelle. Die Frau bekam sie, wer auch sonst? Er bekam im selben Laden eben irgendetwas anderes und sie war für ihn "die blöde Tu..i", die ihm seinen Platz weggeschnappt hat. Nun, ergab sich aber der ZUFALL, dass sie trotzdem eine Aufgabe zusammen bekamen, nur diese beiden!!!
Man lernte sich gezwungenermaßen kennen... und so kam es eben. Heute sind die beiden ca. 12 Jahre zusammen und verheiratet. Der GROßGESCHRIEBENE Begriff in der Geschichte ist dein "irgendwas".

Und ich kann mit solchen Erlebnissen beliebig lange weitermachen.

Zitat von Some42:
Fazit 2: Ich mache ganz offensichtlich da eben etwas falsch, dass ich diese Erfahrungen mache, und 50, 60 Millionen Deutsche eben andere Erfahrungen in den gleichen Situationen.

Es gibt kein Richtig und Falsch. Du brauchst Begegnungen und die Passende muss dabei sein. Fertig.
Ist wie mit Würfeln. Je öfter du wirfst, desto mehr Chancen hast du das zu würfeln, was du brauchst. Die Chance ist trotzdem jedesmal aufs Neue 1/6. Theoretisch könntest du ewig würfeln und nie das Richtige erwischen.
Es gibt ja auch immer wieder Lotto-Gewinner. Da werden all die anderen bestimmt nur was falsch machen.....

Die LOGISCHSTEN Orte SOLLTEN Online Partnerbörsen, oder eben Veranstaltungen nur für Singles sein. Ganz einfach, um den Faktor "ist kein Single" zu eliminieren. Das sollte auch jedem noch so realitätsfremdem Romantiker einleuchten.
Und selbst da ist Glück nötig, die Richtige rauszupicken, denn die Damen wollen ja nur den einen super tollsten.

Und jetzt kommts... Glück kann all das oben (Fitnessstudio, S-Bahn, Bar, etc.) völlig negieren:
Leute kommen in der Bahn eben doch ins Gespräch, weil sie das gleiche Buch lesen, oder was es noch für bekloppte Zufälle gibt.

Zitat von Some42:
Wenn mir hunderte Geisterfahrer auf der Autobahn entgegenkommen, sollte ich dringendst prüfen, ob ich von den Verkehrsschildern, die ich passiere, die Vorder- oder die Rückseite sehe...

Jap. Solltest du definitiv.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Some42

User
Beiträge
98
  • #50
Zitat von FAZ:

Das ist mir klar, darauf wollte ich ja hinaus.

Ich suche - um bei der Analogie zu bleiben - gerade einen guten Platz, wo ich anhalten und wenden kann, ohne dass es eine Massenkarambolage gibt.

Dieser Vergleich war auch mehr an DerM gerichtet.


Zitat von FAZ:
Frauen die beim Sport nicht angesprochen werden wollen, gehen in Frauenstudios.

Ernst gemeinte Frage, denn ich versteh's einfach nicht:

Warum beschweren sich dann so viele, dass ihnen die Männer in gemischten Studios auf den Keks gehen?

Beschweren die sich einfach allgemein gerne über irgendwas?

Oder schimpfen die einfach gerne über "die blöden Männer", weil das "in" ist?

Oder was steckt dahinter?


Zitat von FAZ:
Auf der Straße hat mich noch nie ein toller Mann angesprochen, das waren immer nur ganz komische Männer, die Frauen auf der Straße ansprechen, weil sie das irgendwo mal gehört haben, daß man das machen kann.

Äh - woher soll der Mann vorher wissen, ob du ihn toll oder komisch findest?

Klar - wenn man von einem "tollen" Mann angesprochen wird, findet frau das möglicherweise überall gut. Umgekehrt will frau von "komischen" Männern wohl nirgendwo angesprochen werden.

Das klingt gerade ein bißchen so nach "Nein, natürlich sollen mich Männer auf der Straße gerne ansprechen! Ach, moment, nee, du da vorne nicht, dich hatte ich jetzt aber nicht gemeint, lass mich bloß in Ruhe!!!"

Wie soll ich (oder Männer allgemein) das jetzt im Vorfeld abschätzen? Meiner Erfahrung nach wirke ich auf alle Frauen "komisch" und auf praktisch keine "toll". Und nu, dann hab' ich halt die Arschkarte gezogen? Sehr befriedigend. :-(


Zitat von FAZ:
Bars sind gute Orte, um Leute kennenzulernen, Konzerte auch.

Ich vermute, hier gilt aber auch, man will lieber von "tollen" als von "komsichen" Männern angesprochen werden? Und bitte gar nicht, wenn man selber gerade in einer Beziehung ist, das muss der Mann doch sehen / riechen / fühlen?


Zitat von FAZ:
Viele die ich kenne, fanden sich über den Job.

Vielleicht sollte ich zum Erzieher oder so umschulen... :-/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Loner

User
Beiträge
286
  • #51
@Some42 mit tollen Typen sind wohl die mit Zahnpastawerbung lächeln, coolen Klamotten, Schlank, Sixpack (oder jetzt total angesagt ab crack), Hipster Bart, Ban Ray Sonenbrille, Tattoviert und dem neusten IPhone in der Tasche gemeint
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Some42

User
Beiträge
98
  • #52
Zitat von DerM:
Korrekt. Zudem kann man nicht wissen, ob diejenige überhaupt single ist. Risiko zu hoch, Chance zu gering.

Stimmt, den Aspekt, dass man gar nicht feststellen kann, ob jemand gerade einen Partner hat oder nicht, habe ich vergessen zu erwähnen.

Da die meisten Menschen in meinem Alter in einer Partnerschaft ist, ist es da leider ziemlich sicher, dass man danebenliegt und jemandem auf den Keks geht, der gar keinen Partner sucht.



Aber ich weiß schon, welche Seite der Schilder ich sehe - der Vergleich war an dich gerichtet. :)



Zitat von DerM:
Tja, du fragst dich was dieses "irgendwas" wohl sei. Ich weiß es schon.
In einem anderen Thread erwähnte ich wie ein Kumpel zu seiner Frau kam. Wer es gelesen hat erinnert sich evtl. an "Disco und beim Armband suchen helfen kennengelernt.
Hier also noch eine Story von einem anderen:

Er und seine Zukünftige bewarben sich bei einem seeeehr großen Motorenhersteller auf die selbe Stelle. Die Frau bekam sie, wer auch sonst? Er bekam im selben Laden eben irgendetwas anderes und sie war für ihn "die blöde Tu..i", die ihm seinen Platz weggeschnappt hat. Nun, ergab sich aber der ZUFALL, dass sie trotzdem eine Aufgabe zusammen bekamen, nur diese beiden!!!
Man lernte sich gezwungenermaßen kennen... und so kam es eben. Heute sind die beiden ca. 12 Jahre zusammen und verheiratet. Der GROßGESCHRIEBENE Begriff in der Geschichte ist dein "irgendwas".

Und ich kann mit solchen Erlebnissen beliebig lange weitermachen.

Aber der Typ auf der Arbeit musste die "Tu..i" dann auch ansprechen und fragen, ob sie denn einen Partner sucht.

Das gleiche vermutlich bei dem Typen in der Disko - habe den Artikel nicht gelesen - nach der Armbandsuche. Er musste mir ihr ins Gespräch kommen und herausfinden, ob sie Interesse hat und einen Partner sucht.

Beide hätten sich genauso zum Affen machen können wie der Typ in der Kneipe, von dem du berichtest - die Wahrscheinlichkeit dafür war auch in diesen Fällen extrem hoch.



Zitat von DerM:
Selbst neulich erlebt. Wir saßen in einer Kneipe und hatten die jüngere Schwester von einem Kumpel dabei.
Irgendein angetrunkener Typ vom Nachbartisch setzte sich einfach dazu und wollte ihren Namen und Telefonnummer.
Sagen wir es mal so: Der "Mut" wurde nicht belohnt. Mädel war auch gar kein Single. Sich komplett für nichts zum Affen gemacht.

Aber: Hätte ja klappen können - wenn sie single gewesen wäre und er zufällig ihr Typ gewesen wäre.

Ja, er hätte das Glück gebraucht - aber das kann er nur haben, wenn er's versucht.



Zitat von DerM:

Eigentlich gar nicht, und darauf wollte ich eigentlich hinaus.

Man muss es eben in den ganzen von mir geschilderten Fällen einfach trotzdem versuchen, auch wenn man kaum eine Chance hat.

Es muss einem egal sein, dass man sich in 99,9% der Fälle zum totalen Affen macht.

Und vor allem: Man darf keine Hemmungen haben, eventuell eine Frau zu belästigen, weil man eben nicht abschätzen kann, ob sie sich belästigt fühlen wird oder nicht.

Das ist der Punkt, der mir persönlich am schwersten fällt und mir so massiv widerstrebt.


Aber man kann das im Vorfeld eben nicht abschätzen. Von 100 Frauen werden sich halt 99 belästigt fühlen oder schlimmer, aber wenn ich Glück habe, dann ist vielleicht eine dabei, die ist froh, dass ich sie anspreche und will mit mir reden. Auch in der S-Bahn. Oder in der Fußgängerzone. Oder in der Bar am Tisch, wo sie mit ihrem älteren Bruder und seinem Kumpel sitzt.


Aber, wie gesagt, das fällt echt schwer - das mit dem "Frauen darf man nicht belästigen" ist irgendwie extrem tief drin. :-(


Nach einer ählichen Diskussion in einem anderen Thread hier versuche ich aber gerade das zu ändern, wenn auch auf niedrigem Niveau. Aber ich schaue jetzt z.B. in der S-Bahn oder auf der Straße mal bewusst eben Frauen an, oder auch beim Sport, statt ihnen mit den Blicken soweit wie möglich auszuweichen.

Wie zu erwarten ist, wenden sich die allermeisten halt schnell ab oder gucken weg und gehen zügig weiter, aber den einen Fall habe ich oben ja geschildert - eine Frau hatte tatsächlich einen Anflug eines Lächelns vor dem Wegschauen, auch wenn es eher ein mitleidiges Lächeln zu sein schien.

Aber da muss man wohl weitermachen und sich langsam herantasten, da langsam aber sicher deutlich "agressiver" vorzugehen und auch einfach anzusprechen und zu versuchen, die Frauen in ein Gespräch zu verwickeln.

Die "Erfolgsquote" lässt sich ja abschätzen - hier auf Parship, wo sich explizit nur Singels herumtreiben, die kontaktiert werden *wollen*, liegt die positive Antwortquote bei unter 5%. ("Positive Antwortquote" heißt, es kommt überhaupt eine Antwort, die nicht direkt eine Verabschiedung ist.)

Dann wird die Quote auf der Straße / in der Bahn / in der Kneipe vielleicht bei unter 0,5% liegen, aber das heißt, von 200 angesprochenen Frauen kann man sich dann mit einer vielleicht mal kurz unterhalten.

Und dann braucht man sicherlich auch das von dir genannte "Glück".


Aber: Wenn man gar kein Lotto spielt, gewinnt man sicherlich keine 6 Richtigen.
 
G

Gast

Gast
  • #53
Zitat von Some42:
Warum beschweren sich dann so viele, dass ihnen die Männer in gemischten Studios auf den Keks gehen?




Äh - woher soll der Mann vorher wissen, ob du ihn toll oder komisch findest?

Klar - wenn man von einem "tollen" Mann angesprochen wird, findet frau das möglicherweise überall gut. Umgekehrt wird frau von "komischen" Männern wohl nirgendwo angesprochen.

Das klingt gerade ein bißchen so nach "Nein, natürlich sollen mich Männer auf der Straße gerne ansprechen! Ach, moment, nee, du da vorne nicht, dich hatte ich jetzt aber nicht gemeint, lass mich bloß in Ruhe!!!"

Wie soll ich (oder Männer allgemein) das jetzt im Vorfeld abschätzen? Meiner Erfahrung nach wirke ich auf alle Frauen "komisch" und auf praktisch keine "toll". Und nu, dann hab' ich halt die Arschkarte gezogen? Sehr befriedigend. :-(


/
Ich habe noch nie Beschwerden gehört. Wo hörst du die?

Ein toller Mann weiß, daß er toll ist. So wie komische Männer das auch oft von sich wissen. Tolle Männer sprechen keine Frauen auf der Straße an.

Mach einfach aus dir einen optisch tollen Mann. Ein guter Friseur, neue Klamotten, können helfen. Du wirst sehen, daß die Frauen dich dann auch mit ganz anderen Augen betrachten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Philippa

Gast
  • #54
@DerM: Was ist denn das für ein Risiko, das immer zu hoch ist, wenn man eine Frau ansprechen würde? Was könnte denn dabei passieren? Du riskierst doch wohl nicht dein Leben, selbst wenn die Frau einen Freund hat oder einfach nicht interessiert ist?

Es ist ja nicht so, dass ich es einfach finde, Männer anzusprechen. Aber ich sehe das Problem nicht in irgendeiner Gefahr oder gar in den Männern selbst. Eher in meiner fehlenden Klarheit darüber, was ich will, und darin, dass ich manchmal zu langsam bin.

Jedenfalls finde ich Männer mutig, die Frauen ansprechen. Ihr Ansehen und ihre Chancen steigen schon deshalb bei mir.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Man fragt Frauen auch nicht, ob sie auf Partnersuche sind, man fragt sie, ob sie verheiratet sind oder bei jüngeren, ob sie einen Freund haben.
 

Some42

User
Beiträge
98
  • #56
Mh, ich glaube, man kann meine viel-zu-lange-Antwort mit diesem Aufhänger viel kürzer zusammenfassen:

Zitat von DerM:
Es gibt ja auch immer wieder Lotto-Gewinner. Da werden all die anderen bestimmt nur was falsch machen.....

Man muss eben Lotto spielen, um gewinnen zu können.

Das ist noch keine Garantie, dass man gewinnt. Aber wenn man gar nicht erst spielt, weil's ja sowieso nichts bringt, dann gewinnt man auf gar keinen Fall.

Das ist auch ok, aber dann darf man sich nicht lautstark darüber beschweren.
 

Loner

User
Beiträge
286
  • #57
Zitat von Some42:
Mh, ich glaube, man kann meine viel-zu-lange-Antwort mit diesem Aufhänger viel kürzer zusammenfassen:



Man muss eben Lotto spielen, um gewinnen zu können.

Das ist noch keine Garantie, dass man gewinnt. Aber wenn man gar nicht erst spielt, weil's ja sowieso nichts bringt, dann gewinnt man auf gar keinen Fall.

Das ist auch ok, aber dann darf man sich nicht lautstark darüber beschweren.

Ist eine Freundin zu bekommen wirklich so selten wie ein Lottogewinn!? Wenn das so wäre müssten doch viel weniger Paare auf der Straße laufen!
 

Some42

User
Beiträge
98
  • #59
Zitat von FAZ:
Mach einfach aus dir einen optisch tollen Mann. Ein guter Friseur, neue Klamotten, können helfen.

Scheint schwierig zu sein - ich laufe ohnehin nicht mit fleckigen oder zerissenen Klamotten herum und habe auch keine Haartracht wie Reinhold Messner.

Ich habe vor einigen Jahren auch ernsthaft versucht, mich da noch deutlich aufzuwerten - schicke, neue Freizeithemden, passende Hosen usw... (Schlipps-und-Anzugträger bin ich einfach nicht, das wäre absolut nicht authentisch - da merkt man glaube ich auch stark, dass ich mich in dem Fummel nicht zu Hause fühle...)

Schuhe trage ich ohnehin immer neutrale, schwarze Leder-Halbschuhe, die glaube ich zu den meisten Klamotten einigermaßen passen.

Dazu mache ich inzwischen viel Sport und hatte - eigentlich nur, um meine Chancen bei Frauen zu verbessern - gut 10 kg abgenommen (Hosengröße 48 bzw. 98, bzw. Jeansweite 32 - 33, Länge 36) und mit verschiedenen Frisuren experimentiert. (Alles Kurzhaarfrisuren, aber eben unterschiedlich kurz und unterschiedlicher Schnitt.)

Ich hatte keine Idee mehr, was ich noch hätte testen sollen.


Zitat von FAZ:
Du wirst sehen, daß die Frauen dich dann auch mit ganz anderen Augen betrachten werden.

Ich habe keinen wirklichen Unterschied bemerkt. Höchstens vielleicht, dass man manchmal angeschaut wurde, als wäre man ein Clown.


Daher bin ich nach einiger Zeit dann wieder auf T-Shirts zurückgewechselt, weil mir das Hemden-bügeln auf den Keks ging, und wenn Hemden ohnehin keinen Vorteil bringen, brauche ich das nicht als Beschäftigungstherapie...

Etwas zugenommen habe ich nach einigen Jahren leider auch wieder, aber das hatte ja auch keine Wirkung.

Hemden trage ich jetzt nur noch, wenn ich mich für mich selber zu bestimmten Anlässen mal ein bißchen chicker machen will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Loner

User
Beiträge
286
  • #60
Zitat von Philippa:
Manche scheinen das seltsamerweise zu glauben. Aber ich vermute, dass das dann eher mit ihnen zu tun hat als mit den Personen des anvisierten Geschlechts...

Oder daran das Sie nicht in das gängige Bild was allgemein als gut aussehend bezeichnet wird reinpassen also zu Dick oder das Gesicht sieht nicht gut genug aus etc.