Beiträge
3
Likes
1
  • #1

Hat er kein Interesse!?

Ich habe mal eine Frage:
ich bin seit 3 Jahren Single, und habe immer mal ein wenig rum gedatet.
Hatte nun eine längere Date-Pause, und habe es nun wieder versucht.
Aber wieder war das Problem dasselbe:
die Männer akzeptieren NIE das ich nix sexuelles suche und Dinge sich entwickeln müssen, bevor es überhaupt zu was führen kann.
Beim letzten mal, wollte der Mann beim 2.Date schon rum machen, und ich habe mehrmals "Nein" gesagt und mich weg gedreht wenn er mich küssen wollte.
Als er mich danach noch mal anschrieb, habe ich ihm gesagt, dass das nix für mich ist, das es mir viel zu schnell geht und ich Zeit für so was brauche. Danach kam nie wieder was von ihm.
Und sowas passiert immer!
Da frage ich mich doch, wie ernst die Männer das nehmen wenn eine Frau das nicht möchte? Ich habe das Gefühl, die denken man ziert sich nur.
Und: muss man immer alles überstürzen?
Ich finde es so schade, das die Männer sich nie Zeit lassen und immer gleich über einen herfallen wollen, denn so wird das mit Sicherheit nichts. Es gibt auch Frauen die einfach Zeit brauchen.
 
  • Like
Reactions: Feefaafuu
Beiträge
338
Likes
299
  • #2
Das hängt wirklich von der Person ab. Es gibt solche und solche Männer. Man muss sicherlich nichts überstürtzen aber jeder hat da eine andere Definition davon. Lass dich nie auf etwas ein, wenn du dich dabei unwohl fühlst! Dann war er eben nicht der Richtige für dich.
 
Beiträge
958
Likes
2.605
  • #3
Ich finde es so schade, das die Männer sich nie Zeit lassen
DIE MÄNNER stimmt so nicht, gibt noch ganz schön viele Normalos.
Aber ich hab das auch schon mehrmals erlebt.
der absolute Sieger: erste Nachricht : "erst mal ne Runde poppen, das volle Programm, dann sehen wir weiter mit Kaffee oder Spaziergang"..
Ich sehe das Leben positiv: wenn ER mich küssen oder mit mir ins Bett will, findet er mich attraktiv. Also ein super Kompliment, ich bin schon mal von einem 8 Jahre jüngerem begehrt worden. Mehr ist das nicht, nur Begierde.
Ich bin aber auch ein Schnelldater : 1 Brief - 1 Telefonat - wenn er sich gut macht am Telefon, gleich ein Treffen, aber in der Öffentlichkeit. Benimmt er sich dann blöde, macht es nix. Ich hatte mal wieder Gesellschaft, Zeit hab ich genug.
Wenn dich das stört und dir deine Zeit zu kostbar ist für solche Flirter bleibt dir nur die Möglichkeit des langsamen Kennenlernens. Viele Briefe, viele Telefonate. Das empfehlen sowieso viele Menschen.
Ansonsten wirst du immer wieder über solche stolpern. Meinem nächsten empfehle ich, es mal bei einer CD Börse zu versuchen . . . :D
Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner weiteren Suche, aber gib nicht auf, es gibt auch viele liebe wundervolle Männer, welche die Richtige noch nicht gefunden haben! . . . ;):rolleyes::)
 
  • Like
Reactions: Feefaafuu
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #4
Da frage ich mich doch, wie ernst die Männer das nehmen wenn eine Frau das nicht möchte? Ich habe das Gefühl, die denken man ziert sich nur.
Und: muss man immer alles überstürzen?
Du kommunizierst klar, wenn du etwas nicht möchtest. Das ist gut so. Mehr geht eigentlich nicht. Ich hab auch schon Übergrifflichkeiten erlebt. Einmal beim ersten Date im Restaurant zog ein Mann mich plötzlich an sich, sagte, ich wäre so süß und wollte mich küssen..... Seine Zunge prallte an meinem geschlossenen Mund ab und wenn Blick hätten töten können, wäre er vom Stuhl gekippt..... Es gab dann noch die entsprechenden "Nachsätze".

Es wird immer Männer geben, die schnell versuchen, was so geht. Weil es eben auch genug Frauen gibt, die das mitmachen oder selbst so wollen. Es gibt aber auch die anderen Männer, die zurückhaltend sind und für sich selbst auch Gefühle für Körperlichkeiten brauchen.
 
Beiträge
42
Likes
18
  • #5
Ich finde es so schade, das die Männer sich nie Zeit lassen und immer gleich über einen herfallen wollen,
Der Klassiker IMMER und NIE. Was lisalustig schreibt kann ich jederzeit unterstreichen. Es gibt solche und solche. Was haltet ihr von der Variante? Ich halte es so, dass ich mich regelmäßig mit einer Frau treffe und wir beide haben regelmäßig einvernehmlichen Sex, mehr nicht. Wir beide wissen, wenn sich einer verlieben sollte, wird das selbstverständlich aufhören. Somit kann ich mich ohne jeglichen Druck an die Suche ranmachen, Sie zu treffen. So kann mir niemand rein sexuelle Interessen unterstellen. Die Zeit der Trophäenjagd ist nunmal vorbei und es dient wunderbar dem Stressabbau. Ich bin eher derjenige, der sich bei einem Treffen ziehrt.
 
Beiträge
8.836
Likes
5.959
  • #6
@Der Det Woher weißt du denn, ob beim Kennenlernen (1-2 Date) eine Frau sich Annährungsversuche wünscht, oder diese als bedrängend empfindet? Weil ich stelle mir das aus männlicher Sicht auch schwierig vor, dies immer richtig einschätzen zu können.
Für die weibliche Sicht?: Gibt es Signale die eine Frau bewusst oder unbewusst aussendet, die das Verhalten des Mannes bezüglich der Annäherungsversuche beeinflussen? Kann eine Frau unbewusst kommunizieren, dass sie körperlichen Kontakt möchte, obwohl sie es willentlich doch gar nicht möchte?
Was meinst du, wie eine Frau deutlich kommunizieren kann (z.B. schon beim ersten Date), dass sie länger braucht, um Vertrauen aufzubauen, ohne dabei zu direkt zu werden (weil Direktheit könnte hier auch blöd rüber kommen). ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #7
Woher weißt du denn, ob beim Kennenlernen (1-2 Date) eine Frau sich Annährungsversuche wünscht, oder diese als bedrängend empfindet?
Erstes Date ohne Küsschen ... geht garnicht! Ein Griff an die Speckröllchen ist auch Pflich! Gerade im Winter ... :) Im Sommer ist daten viel einfacher ... Ich wünsche mir, dass viel mehr Männer den Mut aufbringen sollten ... o_O;)
 
Beiträge
42
Likes
18
  • #8
Woher weißt du denn, ob beim Kennenlernen (1-2 Date) eine Frau sich Annährungsversuche wünscht, oder diese als bedrängend empfindet?
Julianna, deine Frage ist sehr spannend. Salopp gesagt entscheidet immer das Gefühl, sofern vorhanden. Manchmal wird das Gefühl durch kurzlebige Gifte gestört oder gefördert. Es wird im Zusammensein deutlich, ob dir dein gegenüber zugewandt ist, deinen Blick standhält und dich gewissermaßen spiegelt. Ja klar und auch Interesse für alles mögliche was dich betrifft. Das können Psychologen deutlich treffender formulieren, bei mir spricht die reine Erfahrung. Wenn du als Mann deine Poren öffnest und alle Sinne schärfst, kannst du diese Signale erkennen. Das bedeutet weiter so oder sich einfach nur zurücknehmen. Bei nur winzigen körperlichen Näherungen bspw beuge ich mich am Tisch vor beugt sie sich auch vor oder lehnt sie sich zurück ist erkennbar, wie dein gegenüber mit Annäherungen umgeht. Das kann auch spielerisch gehen. Mein Tipp üben ohne zu überrumpeln. Der Abschied nach dem Date gibt Hinweise ob es weitergeht. Blickt sich die Frau nochmal um, stehen die Chancen gut.
Und was noch wichtig ist, eigentlich ist im Vorfeld PS-Schreiben/Email/Telefon/Kurznachrichten/Kaffee/Abendsdate ggf mit Essen und Allohol bereits viel entschieden.
Was meinst du, wie eine Frau deutlich kommunizieren kann (z.B. schon beim ersten Date), dass sie länger braucht, um Vertrauen aufzubauen, ohne dabei zu direkt zu werden (weil Direktheit könnte hier auch blöd rüber kommen). ?
Ich denke, dass Direktheit genau das richtige Mittel ist, um Vertrauen aufzubauen und damit Verständnis zu erzeugen. Ist natürlich auch entscheidend wie die Direkheit verpackt ist bzw rüberkommt. Schroffheit ist sicherlich fehl am Platz. Wobei es auch eine Reaktion auf all zu zudringliche Bewerber sein kann. Und der Richtige wird es verstehen und akzeptieren.
Wer notgeile Stelzböcke sucht wird ihn auch finden.
 
  • Like
Reactions: Lilith888, Julianna and t.b.d.
F

Friederike84

  • #11
Beides ist grenzüberschreitend!
Für mich wäre das Date da zügig vorbei :)
 
  • Like
Reactions: TPT
D

Deleted member 20013

  • #15
Schon klar ...
Du solltest beim Träumen die Augen zu machen und nicht auf Tastaturen rumklimpern.
Ein Griff an die Speckröllchen ist auch Pflich!
wie fändest du es wenn dir die Frau beim erste Date an die Hose zum abchecken fassen würde?
;)
Ach ja... klar.... du meintest die Lovehandles unter dem Hosenbund.... Mein Fehler! :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3
Likes
1
  • #18
Ich weiß echt nicht, ob ich lachen oder weinen soll bei manchen Beiträgen! *Kopf schüttel*

Na gut...also, es soll irgendwo noch nette Männer mit Gefühlen geben...hmm, na ich weiß ja nicht, ob ich das glauben kann, gesehen habe ich noch keine.
Aber gut..

danke erstmal für eure Antworten!

Mein Problem ist, das ich sehr viele schlechte Erfahrungen in meinem Leben habe machen müssen, und ich habe arge Probleme mit Nähe....und das nicht nur körperlich, bräuchte also wirklich einen Mann, de bereit wäre, sich Zeit zu lassen und mich nicht einfach anfässt.
Ich kann ja aber schlecht beim ersten Treffen sagen: Ey, höre mal zu, ich habe einen großen Knacks was Nähe angeht, also halte Dich mal fern von mir bis ich es schaffe Dir nahe zu kommen.
Versteht ihr?? Riesen Dilemma.
Merken tun Männer es anscheinend nicht, wenn die Frau stocksteif wird in ihren Armen...leider...und wenn ich es dann angesprochen habe..weg waren sie..ich bin noch nicht über ein 2.oder 3.Treffen hinaus gekommen.
und ja, ich muss gestehen, ich habe tatsächlich alle Hoffnung verloren, eben auch wegen meinem Problem
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #19
ich hoffe du hast das nicht ernst gemeint. wie fändest du es wenn dir die Frau beim erste Date an die Hose zum abchecken fassen würde?
Einfach herrlich was letztendlich alles interpretiert wird. :D Hinzu noch in schöner Fettschrift ... :D Als aufmerksame Leserin des Forums ist Dir bestimmt untergegangen, dass ich nicht date, nur dass ich nur ein Date habe. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Zumal es von der Couch aus deutlich bequemer ist. Für mich muss es sich lohnen! Somit kann ich im Vorfeld vieles ausschließen. Meine Schreiben bzw. Gespräche sind etwas tiefer als die Frage: Was machst Du am Wochenende? ... Ich hoffe, Deine Frage ist gelöst. Wenn sie weiterhin unbeantwortet ist - betrifft auch die Anspielung bzgl. Männer, schreibe ich gerne etwas ausführlicher ... :)
 
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #21
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #22
Woher weißt du denn, ob beim Kennenlernen (1-2 Date) eine Frau sich Annährungsversuche wünscht, oder diese als bedrängend empfindet?
Mit Empathie geht das sehr gut.Und immer kleine Schrittchen machen. Ein kleines Schrittchen. Dann abwarten ob und wie sie reagiert. Wenn man selbst sich von ihr angezogen fühlt kann man das zeigen indem man dieser Anziehungskraft ein Stück weit nachgibt. Fühlt sie sich dabei ebenfalls Anziehung, dann kommt sie auch etwas näher. Wenn nicht dann nicht und wenn sie sich entfernt fühlt sie wohl Abstoßung.
Das fängt schon beim Blickkontakt an. Erwidert sie ihn? Hält sie ihn? Sucht sie ihn? Vertieft sie den Kontakt? Oder weicht sie aus? Physisch ist es analog dazu. Rückt sie auch ein kleines bisschen näher oder bleibt sie auf Distanz?
Wenn man sich dann evtl schon ganz nah ist und mit seinen Fingerspitzen den ihren etwas entgegenkommt kommt sie dann auch entgegen?
Was geschieht falls die Hände einander berühren? Brizzelt es? Man kann auch darüber reden was man da jeweils fühlt und aufmerksam lauschen was der andere sagt. Wenn man dabei ehrlich zueinander ist und sich authentisch verhält kann das Ergebnis zwar immer noch ein Scheitern der "Sondierungsgespräche" sein, aber dann weiß trotzdem jeder woran man ist.
 
  • Like
Reactions: Pueppchen, MissSofie, Menno und 2 Andere
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #24
und ja, ich muss gestehen, ich habe tatsächlich alle Hoffnung verloren, eben auch wegen meinem Problem
Wenn Dir derzeit so hofffnungslos zu Mute ist, dann mach mal eine Pause. Manchmal braucht es Zeit für Regeneration. Vielleicht kannst Du es in Deinem Profil noch deutlicher zum Ausdruck bringen, dass Du Zeit zum Aufbauen von Nähe brauchst. Vertrauen muss eben wachsen. Und ein Mann, der Dir keine Zeit dazu lässt, ist der falsche. Es gibt viele falsche. So ist es nunmal. Gib trotzdem nicht auf, auch wenn es sooo schwer ist....
 
Beiträge
8.836
Likes
5.959
  • #25
Mein Problem ist, das ich sehr viele schlechte Erfahrungen in meinem Leben habe machen müssen, und ich habe arge Probleme mit Nähe....und das nicht nur körperlich, bräuchte also wirklich einen Mann, de bereit wäre, sich Zeit zu lassen und mich nicht einfach anfässt.
Ich kann ja aber schlecht beim ersten Treffen sagen: Ey, höre mal zu, ich habe einen großen Knacks was Nähe angeht, also halte Dich mal fern von mir bis ich es schaffe Dir nahe zu kommen.
Versteht ihr?? Riesen Dilemma.
Ja. Deswegen hatte ich an die Männer die Frage gestellt, wie man dies möglichst klar aber subtil "an den Mann bringt", ohne dass dieser gleich die Flucht ergreift.

Merken tun Männer es anscheinend nicht, wenn die Frau stocksteif wird in ihren Armen...leider...und wenn ich es dann angesprochen habe..weg waren sie..ich bin noch nicht über ein 2.oder 3.Treffen hinaus gekommen.
und ja, ich muss gestehen, ich habe tatsächlich alle Hoffnung verloren, eben auch wegen meinem Problem
Wenn du Probleme mit Nähe hast und selbst von "schlechten Erfahrungen" schreibst, dann wäre es gut, wenn du dich vielleicht erstmal mit den Ursachen und Gründen auseinandersetzt, bevor du wieder auf Partnersuche gehst. Möglicherweise kann hier auch eine Beratungsstelle weiterhelfen. Beispielsweise gibt es christliche Beratungsstellen die komplett kostenlos sind und verschwiegen und anonym. Hier könntest du mit einem psychologischen Berater mal über alles sprechen, was dir auf der Seele liegt und in Gesprächen herausfinden, wie du wieder mehr Nähe zulassen kannst und welche Strategien und Möglichkeiten es für dich gibt.
Man muss nicht immer alles mit sich selbst im stillen Kämmerlein verarbeiten. Manchmal ist es gut, wenn da ein kompetentes Gegenüber ist, dass mit Erklärungen und Rat tatsächlich weiterhelfen kann. Wünsche dir viel Erfolg und Mut die Dinge für dich in Angriff zunehmen, damit du bald wieder dazu bereit bist, eine Beziehung einzugehen, im idealfall ganz ohne Berührungsängste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.060
Likes
8.097
  • #26
I
Mein Problem ist, das ich sehr viele schlechte Erfahrungen in meinem Leben habe machen müssen, und ich habe arge Probleme mit Nähe....und das nicht nur körperlich, bräuchte also wirklich einen Mann, de bereit wäre, sich Zeit zu lassen und mich nicht einfach anfässt.
Ich kann ja aber schlecht beim ersten Treffen sagen: Ey, höre mal zu, ich habe einen großen Knacks was Nähe angeht, also halte Dich mal fern von mir bis ich es schaffe Dir nahe zu kommen.
Versteht ihr?? Riesen Dilemma.
Merken tun Männer es anscheinend nicht, wenn die Frau stocksteif wird in ihren Armen...leider...und wenn ich es dann angesprochen habe..weg waren sie..ich bin noch nicht über ein 2.oder 3.Treffen hinaus gekommen.
und ja, ich muss gestehen, ich habe tatsächlich alle Hoffnung verloren, eben auch wegen meinem Problem
Ich habe jetzt nicht alle deine Beiträge gelesen, daher frage ich dennoch, hast du dir jemals prof. Hilfe gesucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
723
Likes
1.194
  • #27
Ich kann ja aber schlecht beim ersten Treffen sagen: Ey, höre mal zu, ich habe einen großen Knacks was Nähe angeht, also halte Dich mal fern von mir bis ich es schaffe Dir nahe zu kommen.
Hast du das schon mal versucht? Mir fallen gleich mehrere Männer ein, bei denen ich glaube, dass sie dadurch nicht direkt verschreckt wären. Möglicherweise ist das aber auch eine Frage des Alters. Und du müsstest bei einer offenen Herangehensweise natürlich auch damit rechnen, dass der Mann nachfragt.
 
  • Like
Reactions: t.b.d.
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #28
Ja. Deswegen hatte ich an die Männer die Frage gestellt, wie man dies möglichst klar aber subtil "an den Mann bringt", ohne dass dieser gleich die Flucht ergreift.
Kommt darauf an. Ohne solch ein besonderes Päckchen das die TE zu tragen hat bleibt ein unterschiedliches Tempo bestehen. Derjenige der wartet wird immer wieder warten müssen während der andere sich immer wieder bedrängt fühlen wird. Ist der Unterschied zu groß dann passt es einfach nicht. Das erwähnte Päckchen ist nochmal eine ganz andere Geschichte. Hier sollte das Interesse der TE darin liegen diese Last aufzuarbeiten um sie so weit wie möglich hinter sich lassen zu können. Ein verständnisvoller Partner kann dabei bestimmt helfen. Das ist aber wirklich sehr kräftezehrend. Ich war selbst ein paar Jahre mit einer stark traumatisierten Frau und ihren nicht weniger traumatisierten Kindern zusammen. Das ist wirklich kein Spaziergang.
 
  • Like
Reactions: Ulla, rac and Julianna
Beiträge
187
Likes
139
  • #29
Solche Erfahrungen habe ich nicht. Klare Haltung und das Gegenüber kennt sich aus. Achte auf dein Inneres was du möchtest, was deine Werte sind.... das merkt das Gegenüber sofort und kommt gar nicht auf übergreifende Ideen. Respektvolle Begegnung sind Menschen wenn sie aneinander interessiert sind wichtig.
 
  • Like
Reactions: Menno