J

jolie_geloescht

Gast
  • #1

Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Hallo Zusammen, ich habe eine Frage. Ich lernte einen Mann kennen, der mir gefiel und ich ihm wohl auch. Jedoch "flüchtet" er vor mir?!? In meiner Gegenwart fühlt er sich unwohl, aber er hält weiterhin Kontakt zu mir. Als Ausrede meinte er, es wäre ihm alles zu laut. Jedoch brachte mich jetzt ein Bekannter auf die Idee, es könnte nur eine Ausrede sein. Was meint Ihr dazu? Ich war sehr verletzt und verwirrt. Freue mich aber über jeden Anruf, SMS oder Mail von ihm.Ich würde ihn nicht bedrängen, ich möchte es nur verstehen. Irgendwie mag ich den Mann samt Macken. Vielen Dank w.30
 

Polly

User
Beiträge
897
  • #2
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Drehe die Wörter doch mal um. Wenn er deine Nähe sucht, sich mit dir wohlfühlt, was auch immer ihm zu laut ist.... das es angenehm für seine Ohren ist, dann wäre das doch was.

Die Vokabeln, die du schreibst können in einer Beziehung vorkommen, aber jetzt schon....?
Mir würde das zu denken geben. Willst du so leben? bzw., wie stellst du dir ein gemeinsames Leben vor? Was ist dir so wichtig wie die Luft zum atmen? Wie kann ein gemeinsames Leben mit ihm aussehen?

Paß auf dich auf :)
 
D

daisy

Gast
  • #3
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Hallo Jolie,

ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht ganz. Du schreibst, er fühle sich in deiner Gegenwart unwohl. Woher weißt du das? Hat er dir das so gesagt?

Was ist denn eine Ausrede? Dass er sagt, dass alles in Ordnung sei? Ich finde sein Verhalten sehr merkwürdig. Er möchte nicht in deiner Nähe sein, hält aber weiter zu dir Kontakt? Das verstehe ich nicht so ganz.

Warum sprichst du ihn nicht einfach direkt darauf an und sagst ihm, dass dich sein Verhalten verwirrt. Darauf muss er ja irgendwie reagieren.
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #4
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Danke Polly, ja die Kinder waren ihm zu laut, wobei ich sagen muss, sie waren normal und er ist wohl sehr empfindlich. Ich jedenfalls war verletzt und irritiert. Jetzt mache ich mir Gedanken, war es ihm zu laut oder lief er "nur" weg?! Soetwas kenne ich nicht. Und ich habe einige Freunde ohne Kinder.
 

da capo

User
Beiträge
116
  • #5
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von jolie:
Hallo Zusammen, ich habe eine Frage. Ich lernte einen Mann kennen, der mir gefiel und ich ihm wohl auch. Jedoch "flüchtet" er vor mir?!? In meiner Gegenwart fühlt er sich unwohl, aber er hält weiterhin Kontakt zu mir. ..................

Liebe Jolie,
ich vermute mal, dass du dich sehr nach einer Partnerschaft sehnst, und sogar in Kauf nehmen würdest, dass ER sich in deiner Gegenwart nicht wohlfühlt!?!? Findets du nicht, dass du jemanden "verdient" hast, der deine Gegenwart schätzt und angenehm findet, der sich nach dir sehnt (auch körperlich und nicht nur per sms, Mail etc)?
Für mich hört sich das nicht so an, als wäre der Anfang des Kennenlernens geglückt und gelungen. Dass du ihn magst trotz Macken - ok, aber um DIESEN Preis???
Der Richtige kommt sicher noch.............und dann stimmt es vermutlich von Anfang an zwischen euch. Das wünsche ich dir.
LG, da capo
 
Beiträge
213
  • #6
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von jolie:
... Jedoch "flüchtet" er vor mir?!? In meiner Gegenwart fühlt er sich unwohl, aber er hält weiterhin Kontakt zu mir. Als Ausrede meinte er, es wäre ihm alles zu laut. ... Freue mich aber über jeden Anruf, SMS oder Mail von ihm.

Hallo jolie,

die Antwort bekommst Du, wenn, nur von diesem Mann selbst. Alles andere hier ist Spekulation. Ich kann mit 'zu laut' z.B. nichts anfangen. Da ist alles möglich, nur als Beispiel: kommt er vom Land, Du lebst in einer Großstadt? Er in einer 30-er-Zone, Du an einer Durchgangsstraße? Er hat wenige, gute Freunde, bei Dir bimmelt permanent das Telefon? Er liebt die Stille, bei Dir dudelt ständig Radio und Fernsehen? Er liebt Flötenkonzerte, Du Metal?

Oder ist er schon hinter diesen Zug ...
Zitat von jolie:
Einen neuen Mann würde ich aber ausspionieren, denn das finde ich schon wichtig. Aber, ich würde es ihm nicht sagen. Tja, so bin ich nunmal.
... von Dir gekommen und schützt sich davor?

Sprich mit ihm. Und lass' den Unfug aus Teil II.
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #7
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

@da capo:
Auch dass kann sein, aber in Erster Linie würde ich ihn gerne verstehen.

@fackel:
Du scheinst ein lustiger Mensch zu sein. Klasse!
Nein, ich habe ihn nicht ausspioniert, denn dazu sah ich keinen wirklichen Anlass. Ihn zu fragen wäre natürlich eine Möglichkeit, aber...es anschließend vielleicht auch noch glauben zu wollen...? Hm...

Danke an Euch alle!
 
Beiträge
231
  • #8
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Fackel:
Hallo jolie,
Sprich mit ihm. Und lass' den Unfug aus Teil II.

Liebe jolie,

ich kann Fackel nur voll zustimmen. Sprich mit ihm, kläre es - für Dich, für ihn und für ein mögliches Ihr. Der Prozess des Kennenlernes - unabhängig davon, was daraus später wird - bietet eine ziemlich einmalige Chance. Die Möglichkeit Wunden / Narben bei uns selbst zu erkennen, die wir ignorieren, gut verstecken und möglichst umgehen. Da wir uns öffnen und Nähe zulassen berührt machmal der andere diese "Narben auf der eigenen Seele" ohne es zu wissen / ohne es zu wollen / und in aller Regel definitiv nicht vorsätzlich um zu verletzen. Und derjenige der berührt - manchmal auch den Finger voll in die Wunde legt und unwissentlich Salz reinstreut - versteht dann die Reaktion des (zukünftigen) Partners nicht mehr, weil er unwissentlich etwas auslöst / antriggert, was er/sie einfach noch nicht kennt.

Hier hilft nur eins: Miteinander Reden, fragen, Verständnis haben, Achtsamkeit und Fürsorge signalisieren um zu verstehen und zu klären. Das ist manchmal sehr schmerzhaft und dennoch oft die faszinierende Möglichkeit einen späteren Heilungsprozess zu ermöglichen. Jedes andere Vorgehen - schweigen, spekulieren usw - ist nicht hilfreich.

LG Jorge

PS: life erlebt, die letzten zwei Wochen mindestens dreimal und gerade auch deswegen liebe ich sie und sehe sehr gute Zukunftsperspektiven für uns, weil wir damit umgehen können, empathisch, achtsam und mit viel Wärme und Verständnis gegenseitig.
 

da capo

User
Beiträge
116
  • #9
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von jolie:
Danke Polly, ja die Kinder waren ihm zu laut, wobei ich sagen muss, sie waren normal und er ist wohl sehr empfindlich. Ich jedenfalls war verletzt und irritiert. Jetzt mache ich mir Gedanken, war es ihm zu laut oder lief er "nur" weg?! Soetwas kenne ich nicht. Und ich habe einige Freunde ohne Kinder.

@ Jolie,
LEIDER sind diese Zeilen von dir erst heute zu lesen. Das macht es hier manchmal etwas schwer, wenn Beiträgeerst so spät frei geschaltet werden!!!
Jetzt verstehe ich deine Anfangszeilen anders. Dass ihm die KInder zu laut waren und er sich deswegen unwohl gefühlt hat.............hmm......ich kann verstehen, dass dich das verletzt und irritiert hat. Wenn er dennoch gerne den Kontakt mit dir will, dann hilft sicher am nesten nur miteinander reden - und das an einem ungestörten Ort und vielleicht ohne Kinder?
LG, da capo
 
Beiträge
123
  • #10
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von jolie:
Danke Polly, ja die Kinder waren ihm zu laut, wobei ich sagen muss, sie waren normal und er ist wohl sehr empfindlich. Ich jedenfalls war verletzt und irritiert. Jetzt mache ich mir Gedanken, war es ihm zu laut oder lief er "nur" weg?! Soetwas kenne ich nicht. Und ich habe einige Freunde ohne Kinder.

Liebe jolie,
dann kann ich Dir - aus eigener Erfahrung - nur abraten von diesem Mann. Selbst wenn die Kinder in diesem Moment wirklich "zu laut" waren - sie gehören zu Dir, und werden Dich sicher noch ein paar Jahre Deines Lebens begleiten. Entweder, jemand ist an Dir so sehr interessiert, dass er in der Lage ist, den dazugehörigen Kinder"lärm" zumindest zu ignorieren, oder aber er mag Kinder von sich aus gern - dann ist der Geräuschpegel ohnehin kein Problem. Ich halte es für schwierig und wenn, dann für ein dauerhaftes Konfliktpotential, wenn einer der beiden mit den zuhause lebenden Kindern des anderen ein wie auch immer geartetes Problem hat. Ich verstehe es, dass einem Kinder auf die Nerven gehen können. Ein Partner mit KLEINkindern wäre deshalb auch nicht mein Taum. Aber wenn Du mit Kindern suchst, dann kommt für Dich nur jemand in Frage, der mit ihnen zurechtkommt. Und dieser Mann tut dies offenbar nicht.

OT: hab ich es richtig verstanden, dass das erste Treffen zwischen Euch bei Dir zuhause und im Beisein der Kinder stattfand? Das würde ich nicht machen. Du bist doch viel freier, wenn Du ihn erstmal alleine und auf neutralem Boden triffst. Kinder würde ich erst ins Boot holen, wenn ich mir bzw. wir uns schon ziemlich sicher wären.
 

Polly

User
Beiträge
897
  • #11
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

@ jolie
Dich gibt es nur mit Kindern. Also..... wenn ihn der 'Lärm' jetzt schon stört..... gäbe es für mich keine weitere Überlegung als wie nein. Je früher desto besser. Je mehr Nähe sich aufbaut, desto schwieriger wird es, die Bremse zu ziehen.

Wenn ich in so einer Konstellation ein Date auch nur für mich haben wollte, so war es hier ja wohl gut, dass er sofort mittendrin bei den Kindern war und schnell rausgelassen hat, was für ihn geht und was nicht.

Die Enttäuschung ist da, ohne Frage, aber eine Ent - täuschung ist das Ende einer Täuschung.

Bedenke alles gut :)
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #12
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

@Alle; danke für die Beiträge! Für alle, ich gehöre nicht zu den Frauen, die die Kinder mit zum Date schleppen würden. Ich rate es jedem nicht zu machen, da sonst ein böses Bild der Mutter entstehen könnte und man ja als Frau wahrgenommen möchte. Beim Date geht es sich um 2 Erwachsene Personen und nicht um Kinder. Kinder könnten auch störe. Ich würde eher ein Date absagen aufgrund fehlender Nanny. Nein, wir haben uns schon bevor er hier war kennengelernt. Somit sollte für ihn klar gewesen sein, dass es lauter wird. Dachte ich zumindestens. Naja, was soll´s...
 
A

Amina

Gast
  • #13
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

hallo jolie,
ich würde die Finger von ihm lassen, kompliziert, schwierig oder einfach irr raffiniert, hält dich auf Distanz und schaut sich weiter um,
lg a.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #14
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Pusteblume:
Entweder, jemand ist an Dir so sehr interessiert, dass er in der Lage ist, den dazugehörigen Kinder"lärm" zumindest zu ignorieren ...
Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun - aber deine Kernaussage ist korrekt: er ist nicht der richtige. Der Zusatz, dass er nicht interessiert sei, ist unnötiges und unnützes Nachtreten. Das Gegenteil kann der Fall sein -- und wenn die Geschichte hört sich so an, als sei es das auch.

Belasst es doch einfach mal bei der simplen Feststellung, dass es nicht passt! Warum muss immer und überall noch Dreck hinterhergeworfen werden!
 
Beiträge
123
  • #15
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Mal ganz abgesehen davon, dass in diesem Fall das eine mit dem anderen sehr wohl was zu tun hat - die Mutter gibt es eben nur mit Kindern - , seh ich nicht, wo hier jemand mit Dreck geworfen hätte.
 
Beiträge
213
  • #16
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Dieser Thread ist schräg. Ok, teilweise durch die verzögerte Freischaltung von Beiträgen zusätzlich verwirrend, aber ich widerspreche dem vorherrschenden Tenor:

Vorab, @jolie, je mehr Informationen Du hier preisgibst, desto weniger muss gerätselt werden.
Dass Du in der Ausgangsfrage die Basissituation nicht einmal erwähnst (Du mindestens 2-fache Mutter, er vermutlich (?) kinderlos), ist für mich nicht nachzuvollziehen. So bekommt die Frage ja eine ganz andere Richtung. -

Diese Patchwork-Konstellation geht millionenfach gut - warum sollte er das nicht auch schaffen können? Was für Dich normaler Kinderlärm ist (geworden ist?), ist für ihn offenbar neu und gewöhnungsbedürftig. Von Null auf Hundert war in dem Fall eben zuviel. Er spricht doch wenigstens darüber und zeigt weiter Interesse an Dir. Man sollte ihm die Zeit schon geben, sich an eine Familienkonstellation zu gewöhnen!

Warum Pusteblume, Polly, Amina (hier ist der gesamte Beitrag durch nichts untermauert und pures Geschwätz) und Andre sich hier schon zu einem 'Finger weg!' hinreißen lassen, begreife ich nicht. Das geht viel zu schnell. Probiert es einmal ruhiger anzugehen.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #18
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Fackel:
Andre sich hier schon zu einem 'Finger weg!' hinreißen lassen
Man kann es genausogut auch umgekehrt sagen: sie ist nicht die Richtige für ihn. Das hat er im Grunde ja schon selber gesagt. Und wenn er wüsste, das ihm Desinteresse (also im Grunde Heuchelei) unterstellt, dann könnte er sich da sogar ganz sicher sein, dass sie nicht die Richtige ist.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #19
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Hier gilt die Regel: wer verletzt ist, hat recht. Jolie schreibt, sie sei verletzt dadurch, daß es ihm bei ihr zu laut gewesen sei. Aber sie möge seine Macken. Hoffen wir also, daß dieser Mann auch verletzt ist, etwa dadurch, daß ihm gleich Ausreden, Angst vor Gefühlen und dergleichen unterstellt werden. Aber er mag Jolie offenbar, also mag er vielleicht auch gerade ihre Macken. Insofern wäre jeder verletzt und mag die Macken des anderen und nicht einfach ablassen. Das könnte schon ok sein. Meine Einschätzung beim gegenwärtigen mackenhaften äh mangelhaften Informationsstand: alles offen!
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #21
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

@Andre, deine Worte sind schon hart. Das weißt du doch,oder? Ich unterstelle ihm keine Heuchlerei. Ich spekulierte nur!
Ein Mann mit Kindern wäre für mich kein NO-GO. Hast du etwa welche und wurdest deshalb schon ausgeschloßen oder warum verteidigst du es so?

@Heike deinen Beitrag fand ich witzig. Zum Schluß hatte ich nur noch das Wort "Macken" im Hinterkopf ;-)

@Alle andere: Auch wenn nichts daraus wird, so habe ich ihn wirklich gern!
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #22
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Heike:
Hier gilt die Regel: wer verletzt ist, hat recht. Jolie schreibt, sie sei verletzt dadurch, daß es ihm bei ihr zu laut gewesen sei. Aber sie möge seine Macken. Hoffen wir also, daß dieser Mann auch verletzt ist, etwa dadurch, daß ihm gleich Ausreden, Angst vor Gefühlen und dergleichen unterstellt werden.
Kurz gesagt: alles ist möglich, aber nur, wenn immer die anderen schuld sind.
 
M

Minze

Gast
  • #23
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von jolie:
Hallo Zusammen, ich habe eine Frage. Ich lernte einen Mann kennen, der mir gefiel und ich ihm wohl auch. Jedoch "flüchtet" er vor mir?!? In meiner Gegenwart fühlt er sich unwohl, aber er hält weiterhin Kontakt zu mir. Als Ausrede meinte er, es wäre ihm alles zu laut. Jedoch brachte mich jetzt ein Bekannter auf die Idee, es könnte nur eine Ausrede sein. Was meint Ihr dazu? Ich war sehr verletzt und verwirrt. Freue mich aber über jeden Anruf, SMS oder Mail von ihm.Ich würde ihn nicht bedrängen, ich möchte es nur verstehen. Irgendwie mag ich den Mann samt Macken. Vielen Dank w.30

Erfreulich ist, dass ihr euch gefallt. Der Mann drückte aus, dass er sich unwohl fühle, da ihm alles zu laut sei und du schließt nicht aus, dass dies nur eine Ausrede war.
Hilfe, Hilfe, ich versteh' wohl einiges nicht. Ein Bekannter brachte dich auf die Idee...

Warum kommst du nicht auf die Idee, dass Wirrungen und Irrungen (wie Sarah an anderer Stelle so nett schrieb) am Anfang normal sind, dass sie dazugehören. Dass Kennenlernen eine Phase, eine Zeit ist, in welcher man mehr übereinander erfahren kann, wenn man es möchte und sich die Zeit dazu gibt. Wenn man sich mag, dann wirkt sich das natürlich positiv auf die Neugier aufeinander aus, dann möchte man mehr erfahren voneinander im Umgang miteinander. Dass manches noch fremd oder ungewohnt ist, das gehört doch irgendwie zu einer Anfangsphase dazu und natürlich kann es Zustände oder Gegebenheiten geben, die einen so er- und abschrecken, dass man nicht zusammenkommen kann, das ist dann so, das lässt sich in der Kennenlernzeit herausfinden.
 
Beiträge
231
  • #24
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Heike:
Hier gilt die Regel: wer verletzt ist, hat recht. Jolie schreibt, sie sei verletzt dadurch, daß es ihm bei ihr zu laut gewesen sei. Aber sie möge seine Macken. Hoffen wir also, daß dieser Mann auch verletzt ist, etwa dadurch, daß ihm gleich Ausreden, Angst vor Gefühlen und dergleichen unterstellt werden. Aber er mag Jolie offenbar, also mag er vielleicht auch gerade ihre Macken. Insofern wäre jeder verletzt und mag die Macken des anderen und nicht einfach ablassen. Das könnte schon ok sein. Meine Einschätzung beim gegenwärtigen mackenhaften äh mangelhaften Informationsstand: alles offen!

Einspruch, "Euer Ehren"

es geht nicht um Recht haben, es geht darum, dass die Verletzung auftritt und die entscheidende Frage ist, wie beide mit der auftretenden Verletzung umgehen. Sie ist eine Chance, zum gemeinsamen Wachsen und Zusammenwachsen. (s. meinen Beitrag vor einigen Tagen hier).

LG Jorge
 
L

Löwefrau

Gast
  • #25
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Minze:
Erfreulich ist, dass ihr euch gefallt. Der Mann drückte aus, dass er sich unwohl fühle, da ihm alles zu laut sei und du schließt nicht aus, dass dies nur eine Ausrede war.
Hilfe, Hilfe, ich versteh' wohl einiges nicht. Ein Bekannter brachte dich auf die Idee...
en.

Es könnte aber doch auch sein, dass es eine Ausrede für ein "nein, du bist nicht Richtuge" sein, und er einfach nur zu Feige ist, die Wahrheit auszusprechen.

Ich denke, es passt nicht.
 
Beiträge
213
  • #26
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Löwefrau:
... eine Ausrede für ein "nein, du bist nicht Richtuge" sein, und er einfach nur zu Feige ist, die Wahrheit auszusprechen.

Nein, das darf man ihm nicht unterstellen. Schließlich hält er ja auch den Kontakt:

Zitat von jolie:
... aber er hält weiterhin Kontakt zu mir. ... Freue mich aber über jeden Anruf, SMS oder Mail von ihm.

Ich halte es mit Andre:

Zitat von Andre:
Man kann es genausogut auch umgekehrt sagen: sie ist nicht die Richtige für ihn.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #27
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Zitat von Jorge:
Einspruch, "Euer Ehren"

es geht nicht um Recht haben, es geht darum, dass die Verletzung auftritt und die entscheidende Frage ist, wie beide mit der auftretenden Verletzung umgehen. Sie ist eine Chance, zum gemeinsamen Wachsen und Zusammenwachsen. (s. meinen Beitrag vor einigen Tagen hier).

LG Jorge

Ja, natürlich geht es nicht um "Recht haben". Mein Beitrag war ein ironisch-liebevoller Kommentar zur Geschichte und insbesondere anderen Kommentaren dazu. Auffälligerweise geht es bei solchen Beiträgen ja oft schnell darum, wer jetzt wen nicht verdient hat, und daß Verletztwerden ein absolutes No-Go ist, was allein ein "Finger weg!" nach sich ziehen sollte. Diese Verletzungsphobie finde ich hier ziemlich stark ausgeprägt. Und natürlich meine ich wie du, daß es für die Partnerschaft nicht so sehr darauf ankommt, jedes Verletztwerden zu vermeiden, sondern eher nach Weisen Ausschau zu verhalten, wie man gut mit Verletzungen umgehen kann. Dafür empfiehlt es sich zuweilen auch, mal die Perspektive zu wechseln.
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #28
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Ok und danke an Alle! Ob ich die Falsche bin oder er der Falsche, dass läßt sich jetzt nicht klären. Wer wieviele Macken hat auch nicht und ob man damit leben kann. Ich werde mit ihm am WE jetzt mal in Ruhe darüber sprechen und ich werde auch kein Problem damit haben ihm zu sagen, dass ich mir in einem Foum Hilfe geholt habe, da ich verletzt und durcheinander gewesen bin. ER hat gefragt, ob er mich besuchen kann, was ich jetzt erstrecht nicht verstehe. Vielleicht habe ich übereagiert, weil seit dem ich Single bin (vor 3 Jahren) ich nur 2 Dates bisher hatte. Und somit "Unerfahren" bin. Gerne würde ich weitehin Eure Meinung lesen. An dieser Stelle möchte ich mich auch Entschuldigen, da ich am Anfang nicht alles erzählt habe. Das nächste Mal werde ich es besser machen, verspochen!
 
J

jolie_geloescht

Gast
  • #29
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Vielleicht denkt er ,daß er eh keine Chance bei dir hat ,weil er zu arm,zu klein was weiß ich ist und jetzt wo du den Kontakt aufrecht hälst.Sieht er mehr und mehr ,daß er falsch lag und es Sinn macht für die Beziehung zu dir zu kämpfen.Es muß nicht so sein aber es kann.Ich bin ja auch ein Mann.Gruß W.
 
L

Löwefrau

Gast
  • #30
AW: Hat er Angst vor seinen Gefühlen?

Ich bin von Fackel leider aus dem Zusammenhang gerissen zitiert worden.
Ich schrieb: es könnte sein, dass....
Womit aus der Unterstellung eine bloße Vermutung wird.

Und ja, selbst wenn Männer sich sporadisch melden heißt das nichts anderes als: "ich habe habe leider noch nichts besseres gefunden als dich, und bevor mir langweilig wird...melde ich michmal bei dir."

Du Fackel, magst es vielleicht nicht so tun, aber deine Erfahrungen mit Männern im Punkt Liebesbeziehung dürfte wohler eingeschränkt sein.