Beiträge
9
Likes
0
  • #1

Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Hallo
Bereits mehrmals habe ich folgendes feststellen müssen. Um die Kommunikation zu erleichtern, da man auf PS doch etwas eingeschränkt ist, frage ich nach einer Mailaddy oder gebe meine an.
Anschliessend kommt das grosse Schweigen...... Das verwundert, ja verunsichert mich ein wenig.
Andersherum haben aber einige Damen keine Probleme mir ihre Handynummer zeitig zu geben.

Eine Mailadresse ist in 2 Minuten erstellt und kann bei "Missbrauch" schnell wieder gelöscht werden. Bei einer Telefonnummer ist es nun doch nicht ganz so einfach.

Wie sind da eure Erfahrungen?

LG - de Türli
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #2
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

In welcher Art und Weise ist die Kommunikation auf PS anders als per Mail? Will sich mir nicht erschließen. Den Schriftverkehr finde ich hier sehr bequem, weil alles so schön beeinander ist. Nur Basismitglieder haben davon nichts. Es könnte auch sein, dass PS die Mailadressen an/von Basismitgliedern rausfiltert. Die sollen ja Bezahlmitglieder werden.

Ich finde es komisch, wenn mir ein Mann gleich seine Mailadresse sendet. Wozu brauche ich die?

Vielleicht wollen die Frauen ihre private Mailadresse nicht bekannt geben (und müssten sich dafür extra eine "wegwerfmailadresse" anschaffen), haben dafür aber ein Prepaidhandy.
 
Beiträge
140
Likes
1
  • #3
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Auch mein Gedanke.
Viele Leute wissen nichts bzgl. Wegwerf-Email-Adressen (oder -Weiterleitungen), und haben dann als einzige Email eine mit ihrem Namen.
Die Handy-Nummer hat hingegen keinen Namen.
Von daher denken die dann Handy > Email.
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #4
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Die Kommunikation ist dahin gehend eingeschränkt, dass ich z.B. keine Anhänge verschicken kann. Weiterhin muss ich mich auf PS einloggen um neue Nachrichten lesen zu können. Weil eben alles unter einem Dach ist, passieren schnell Fehler wenn es gerade mehr als einen Kontakt gibt.
Werde ich zugetextet wird die Mailadresse gelöscht, beim Prepaidhandy hingegen sind immer Kosten damit verbunden.
Ausserdem nimmt es den Druck zu meinen, immer zeitnah antworten zu müssen - ok, den Druck macht man sich selber......
Nutzen Basismitglieder ihre 3 Tage Gratis-Premium ist anschliessend kein Kontakt mehr möglich und ich Anfangs keine Kommunikation übers Telefon mag. Natürlich wird vor einem Date telefoniert ;)

Für mich ist eine Handynummer viel persönlicher, da ich mein Telefon nie lautlos habe/haben kann und mich zuviel eingehende Nachrichten stören.
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #5
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Finde es auch seltsam, Türli, die Gründe nennst Du ja bereits.
Ich bevorzuge auch den Austausch per Mail, weil per IMAP die Kommunikation in Echtzeit erfolgen kann.
Ein Weiteres ist, dass Anhänge möglich sind.
Außerdem finde ich, dass man sich einen vernünftigen Mail-Account leisten sollte. Trotz aller Umsonst-Mentalität.
Die 2-3 Euro, die das im Monat kostet, sollte einem das im Jahre 2014 wert sein. Da sind Aliase möglich, IMAP und größere Anhänge und zudem bleibt man durch gute Filter sehr von SPAM verschont.

Bezog sich auf Post 1.
Post 4 war zu dem Zeitpunkt noch nicht freigeschaltet.
Die Timeline der Beiträge lässt manche Beiträge etwas unsinnig erscheinen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #6
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Hi Türli und Lone rider,

ist doch alles prima!

Ihr wisst, was ihr wollt und welches Verhalten ihr komisch findet. Dann ist doch das ein brauchbares Selektionskriterium. Oder ihr versucht es einfach mal mit so einer komischen Frau, die da anders d´rauf ist als ihr; vielleicht ist die dann froh, von euch zu lernen...

;-)
C.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #7
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Ich verstehe die Argumentationen von "Türli" und "Ione Rider" nicht so recht.

Wozu muss ich mit einem Unbekannten "große Anhänge" austauschen?
Warum muss ich in Echtzeit mit diesem kommunizieren?

Bei PS ist unter dem jeweiligen Kontakt der ganze Schriftverkehr aufgeführt, da kann ich gar nicht durcheinanderkommen. Anders bei fiktiven email-adressen... Und da muss ich mich auch einloggen, ähnlich wie bei PS.

Ich habe ein Prepaidhandy und außer der Anschaffung 0 Kosten. Ich lass mich da nämlich nur anrufen und rufe dann auf meinem Flateratehandy (ohne Rufnummeranzeige) zurück. Und natürlich habe ich auch eine "wegwerfmail für große Anhänge"....

Vielleicht sollte man nicht sein eigenes technischen Know-How auf die jeweiligen Damen übertragen und sich einfach nicht wundern.....
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #8
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

lisalustig,
doch nicht von Anfang an, sondern wenn ich die Person besser kenne.
Und mit einem Mailprogramm muss ich mich doch nicht groß einloggen, sondern bekomme die Nachricht sofort, ohne großes Mach und Tu. Eben über IMAP. Es gibt zudem SMS-Benachrichtigungen bei Eingang einer Mail eines bestimmten Absenders. Das alles ist viel komfortabler. Und Anhänge senden macht schon Sinn. Es ging um die Kommunikation nachdem man sich kennt. Dazu gehören Mail, Skype, Telefon, was auch immer. Einfach um in Kontakt zu bleiben.
Ist das jetzt so ungewöhlich? Und was hat eine Wegwerfmailadresse mit großen Anhängen zu tun?
Es ging mir darum, zu verdeutlichen, dass Gratismailadressen eher geringen Komfort bieten hinsichtlich der Feature.

carlo,
ein Auswahlkriterium ist es nicht, aber eine zähe Kommunikation kann ein K.O.-Kriterium nach einer Weile sein. Einfach weil's zäh ist.

Türli jedoch wunderte sich darüber, dass manche eher ihre Telefonnummer sagen als ihre Mailadresse.
Und das wunderte mich auch. Eine Telefonnummer kann man nicht so schnell wechseln, wie ein Mailadresse.
Und wenn ich jemand kaum kenne, gebe ich dem doch nicht gleich meine Telefonnummer. Darum ging es.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
112
Likes
1
  • #9
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Ich sehe den Sinn und Zweck eines E-Mailadressen-Austauschs nicht ein, die können leidenschaftliche Anhänger von Brieffreundschaften auch via PS kultivieren. Anhänge hochladen? Ich erlebe einen Menschen lieber live, die virtuellen Anhänge eines bislang fremden Mannes interessieren mich weniger :)
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #10
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

@ Ione rider

Du verallgemeinerst Deine Technik-Affinität. IMAP und SMS-Benachrichtungen über e-mail-Eingang - habe ich nicht - brauche ich nicht - will ich nicht. Ich bin damit sicher nicht alleine.

Türli ging es wohl doch eher um die Anfangskontakte, in denen man sich noch nicht persönlich kennengelert hat. Danach ist es ja auch was anderes und man gibt dann auch persönlichere Daten bekannt.

Eine Wegwerf-email-Adresse ist für die Kommunikation mit einem Unbekannten gut geeignet, z. B. wenn jemand sein Foto nicht in der Börse einstellen will sondern mir nur per Mail senden mag.

Eine neue Prepaidnummer kostet ca. 10 Euro, also auch so ein Wegwerfding im Falle des Falles.

Ich bin kein Fan großer Schreiberei und bevorzuge ein persönliches schnelles Kennenlernen und danach weiterführend die Kommunikation mündlich per Telefon. Ich suche ja keinen "Brieffreund"....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #11
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

lusalustig,
aber Unbekannten Fotos per Mail schicken ist alles schon okay?

Und für IMAP muss man nicht besonders technikaffin sein. Es gibt POP und IMAP.

Oder loggst Du Dich auf der Website des Mailproviders ein?
Und wenn sich jemand als Nervensäge entpuppt, dann legst Du Dir eine neue Telefonnummer zu oder wie ist das zu verstehen? Das ist mit einem Alias oder die Aufnahme in die Blacklist besser gelöst.

Und in der Kennenlernphase schickst du dann eventuell zusätzliche Fotos als MMS. Sehr praktisch und günstig.

Tut mir leid, aber die Argumente überzeugen mich nicht. Mir scheint es eher so, dass aus Unkenntnis eine Philosophie gebaut wird. Brauch' ich nicht, will ich nicht. Ohne zu wissen, von was die Rede ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
112
Likes
1
  • #12
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

Zitat von lone rider:
aber Unbekannten Fotos per Mail schicken ist alles schon okay?
Dein Post war zwar nicht an mich gerichtet, aber: Wozu denn zusätzliche Fotos verschicken?? Ist es denn nicht viel einfacher, einander unverbindlich zu treffen? Was wird mit diesem Extrem-"Virtuellisieren" denn bezweckt?
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #13
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

@Ione rider

Es muss Dich auch nicht überzeugen. Offenbar kannst Du Dir nicht vorstellen, dass es noch Menschen gibt, die das wirklich nicht brauchen und/oder wollen. Auch wenns in Deinen Augen unpraktisch erscheint. Lass doch jeden machen, wie er will. Ich be-/verurteile doch auch nicht die Leute, die ständig erreichbar sein wollen. Ich will das nicht.

Ich habe meine Fotos online gestellt und brauche diese zusätzliche Mailadresse eigentlich überhaupt nicht - aber es gibt Herren, die eben ihre Fotos nicht über eine Börse online stellen wollen und denen ich eben nicht meine private oder geschäftliche Mail (über outlook-POP abrufbar!!) bekannt geben will. Nur dafür habe ich eine Fake-Mail.

Ich gebe Unbekannten weder meine private, noch meine geschäftliche Telefonnummer! Dafür habe ich das Prepaid. Und ja, falls einer nervt, schmeiß ich den Telefonchip für 10 Euro weg und hole mir einen neuen.... So nun dürft doch alles geklärt sein - auch wenn ich in Deinen Augen wohl äußerst rückständig erscheine... Lass gut sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #14
AW: Handynummer hui, Mailaddy pfui?

lisalustig,
Du hast angefangen. Du hast geschrieben "warum muss". Ich habe doch nicht gesagt, dass irgendjemand irgendwas muss.
Mir ist nur die Widersprüchlichkeit aufgefallen.
Und ich suche niemanden per Profil. Das war alles nur so allgemein. Der Icherzähler als literarischer Kunstgriff sozusagen.
Mir sind anderer Leute Fotos egal und überhaupt: Peace.
Jeder wie er lustig ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
33
Likes
0
  • #15
Mail-was?

Hallo Türli,

fragst Du wörtlich nach einer "Mailaddy"?

himmelblau