Beiträge
493
Likes
30
  • #91
Wenn sie es nicht kann dann ist es eben so.
Regina, mach das so wie du dich am besten damit fühlst. Fertig.
 
H

Hafensänger

  • #92
Zitat von Reg_ina:
Habe ich ja gemacht. Es ergibt ja alles keinen Sinn, egal, wie ich es drehe. Ich will einfach die Sache vergessen, weil es eh keinen Sinn hat, drüber nachzudenken. Er will nicht, und fertig. Dieses "Warum" ist nur immer da. Ich finde es schrecklich, wenn das immer noch offen ist. Es ist etwas anderes, wenn jemand sagt, ich finde dich nicht toll oder du bist zu klein oder zu alt oder hast Falten - damit kann ich umgehen aber nicht mit so etwas, wo ich einfach nicht weiß, in welche Richtung ich denken soll. Wenn man einen Menschen sehr gerne hat, macht man sich eben halt Gedanken, auch wenn man einen Fehler gemacht hat. Fehler sind aber dazu da, um sie zu machen. ;)

Okay, du hast immerhin schon einen Eindruck. So ich das richtig verstehe bekommst du die Gründe Ursachen nicht heraus bzw. nicht rund, hast aber den Eindruck als Partnerschaft wird das nichts.
Mir fällt "Er will nicht und fertig" auf. Ich finde, die eigene Unsicherheit gehört zu einer solch unklaren Situation dazu. man kann dann schon zu Eindrücken kommen, aber mit fertig wäre ich vorsichtig. Euer Status, eure derzeitige Beziehung ist ja trotzdem eine wechselseitige. Was ich sagen will, das Tun oder eine Absicht des Einen beeinflusst den Anderen. Damit wird das ein weites Feld und bringt Unsicherheit mit sich. Dein "er will nicht" lässt sich nicht definitiv begründen solange er sich nicht eindeutig erklärt und verhält. Du hast mehr oder weniger gute Indizien für deinen Eindruck.

Und nun willst du dir begründen warum es keine Partnerschaft wird. Meinst du, du kannst ausreichend erfahren ohne sein Zutun? Es hängt erheblich von ihm ab. Du könntest versuchen ihn bezüglich seiner Erklärung zu beeinflussen, Aber wie wichtig ist das noch, wenn die Perspektive Partnerschaft keine mehr ist? Ob es dir hilft, wenn er dir irgend etwas, auch nicht überprüfbares als Grund auftischt, wage ich mal zu bezweifeln. Es ist wahrscheinlich, dass du dich mit dieser unklaren Sachlage abfinden musst. Mehr oder weniger ist das der Regelfall.
Dir bleibt dein Eindruck, zu dem du dir in einem gewissen Maße sicher bist - und der Rest ist Unsicherheit. Mir hilft dieses Wirken lassen und auch das Akzeptieren einer Nichtlösbarkeit.
Wichtig ist doch die Erkenntnis, wird es etwas oder nicht. Darauf konzentrierte ich mich, wie viele und welche Informationen dafür zur Verfügung stehen ist schlicht von den Umständen abhängig.
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #93
Zitat von BoiledFrog:
Okay, du hast immerhin schon einen Eindruck. So ich das richtig verstehe bekommst du die Gründe Ursachen nicht heraus bzw. nicht rund, hast aber den Eindruck als Partnerschaft wird das nichts.
Mir fällt "Er will nicht und fertig" auf. Ich finde, die eigene Unsicherheit gehört zu einer solch unklaren Situation dazu. man kann dann schon zu Eindrücken kommen, aber mit fertig wäre ich vorsichtig. Euer Status, eure derzeitige Beziehung ist ja trotzdem eine wechselseitige. Was ich sagen will, das Tun oder eine Absicht des Einen beeinflusst den Anderen. Damit wird das ein weites Feld und bringt Unsicherheit mit sich. Dein "er will nicht" lässt sich nicht definitiv begründen solange er sich nicht eindeutig erklärt und verhält. Du hast mehr oder weniger gute Indizien für deinen Eindruck.
Und nun willst du dir begründen warum es keine Partnerschaft wird. Meinst du, du kannst ausreichend erfahren ohne sein Zutun? Es hängt erheblich von ihm ab. Du könntest versuchen ihn bezüglich seiner Erklärung zu beeinflussen, Aber wie wichtig ist das noch, wenn die Perspektive Partnerschaft keine mehr ist? Ob es dir hilft, wenn er dir irgend etwas, auch nicht überprüfbares als Grund auftischt, wage ich mal zu bezweifeln. Es ist wahrscheinlich, dass du dich mit dieser unklaren Sachlage abfinden musst. Mehr oder weniger ist das der Regelfall.
Dir bleibt dein Eindruck, zu dem du dir in einem gewissen Maße sicher bist - und der Rest ist Unsicherheit. Mir hilft dieses Wirken lassen und auch das Akzeptieren einer Nichtlösbarkeit.
Wichtig ist doch die Erkenntnis, wird es etwas oder nicht. Darauf konzentrierte ich mich, wie viele und welche Informationen dafür zur Verfügung stehen ist schlicht von den Umständen abhängig.

Danke, dass du dir so viel Mühe gibst.
Er verhält sich doch aber m. E. n. eindeutig, und dies erklärt doch schon alles. Was soll ich denn noch tun? Nach meiner "Tat" habe ich auf den AB gesprochen, mich entschuldigt, und ihn gebeten, sich erst wieder zu melden, wenn er weiß, was er will. 3 Tage später habe ich alles, was bis dahin geschehen ist schriftlich aufgezeigt, sein Verhalten, und meines dazu begründet. Dann habe ich vorige Woche mich in der blöden kostenlosen SB angemeldet, und ihm die Wahrheit geschrieben, dass es bei mir gefunkt hatte, und mein Herz "Ja" und mein Verstand "Nein" gesagt hat, mit Begründung. Auch, was mir an ihm gefallen hat. Am nächsten Morgen hatte ich gesehen, dass er den Brief gelesen hatte, und habe das Profil wieder gelöscht. Hatte aber auch geschrieben, dass ich es lösche, wenn gelesen wurde. Das ist doch genug. Ist ja schon Hinterherlaufen, und das will ich nicht. Wenn er mich wirklich gerne hätte, hätte er schon angerufen oder weiß ich was. Er muss doch gemerkt haben, dass es mir nicht so gut geht oder ich etwas durcheinander bin. Auch wenn ich bat, sich erst zu melden, wenn er weiß, was ich will. Seit wann macht ein Mann, was eine Frau will? ;))) Wenn ich einen Menschen gerne habe, gehe ich doch dann auf ihn zu. Selbst, wenn ich schüchtern bin, oder Angst vor Vorwürfen etc. hätte. Was soll ich denn noch beeinflussen können? Eigentlich doch gar nichts mehr. Diese Stille sagt doch alles. Wenn ein Mann nicht will, meldet er sich nicht mehr. Ist zwar unfair aber na ja ... Was heißt für dich, ich habe mehr oder weniger Indizien für meinen Eindruck?
Eine Nichtlösbarkeit finde ich schwer zu akzeptieren. Es fällt mir sehr schwer, damit umzugehen.
Er ist auch so durcheinander und immer in Gedanken ... Er scheint jedenfalls echt ne Krise zu haben. Irgendwie so mit sich selbst und seiner Umwelt äußerst unzufrieden.
 
H

Hafensänger

  • #95
Hallo Reg_ina,

ihm zu stecken, Herz/ja und Verstand/nein, fand ich super. Keine Reaktion ist auch eindeutig.
Ich will dir nur nicht zu etwas raten, was ich nur ungenügend beurteilen kann. Du kannst das und dazu wollte ich dich ermutigen. Meine besten Wünsche!
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #96
Zitat von BoiledFrog:
Hallo Reg_ina,
ihm zu stecken, Herz/ja und Verstand/nein, fand ich super. Keine Reaktion ist auch eindeutig.
Ich will dir nur nicht zu etwas raten, was ich nur ungenügend beurteilen kann. Du kannst das und dazu wollte ich dich ermutigen. Meine besten Wünsche!

Ja, keine Reaktion ist eindeutig, leider. Hätte nicht gedacht, dass ich ihm wirklich so gleichgültig bin. So kann man sich halt irren. Danke, beste Wünsche zurück.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #97
Zitat von Reg_ina:
Ja, keine Reaktion ist eindeutig, leider. Hätte nicht gedacht, dass ich ihm wirklich so gleichgültig bin. So kann man sich halt irren. Danke, beste Wünsche zurück.
Ich habe es dir bereits auf Seite 1 erklärt. Lies es am besten noch einmal.
Dein Gefühlsausbruch wird ihn verschreckt haben.
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #98
Zitat von Truppenursel:
Ich habe es dir bereits auf Seite 1 erklärt. Lies es am besten noch einmal.
Dein Gefühlsausbruch wird ihn verschreckt haben.

Wir waren schon einmal verabredet, und er wollte in der Woche anrufen. Wir wollten am WE etwas unternehmen, weil er mal frei hatte. Er hatte nicht angerufen, die Woche war wohl zu stressig und ein Todesfall gab es auch. Kann verstehen, dass er da durcheinander war. Aber er hätte ja auch anrufen oder schreiben können, dass es nix wird. Ich hatte die ganze Woche und das WE über gewartet. Und dann passiert so etwas. Er hatte ja auf meine Anzeige geantwortet und nach dem schönen Treffen, gesagt, dass wir uns wiedersehen. Er hatte sich dann doch nicht mehr gemeldet, sondern erst 2 Monate später. Mein Vertrauen war nicht mehr da. Hatte ihn ja auch in dieser Onlinebörse gesehen. Drei mal hatte ich mich jetzt entschuldigt. Ich finde schon, dass er wenigstens einen Satz hätte schreiben oder sagen können. Nein, ich bin nicht hysterisch. Das weiß er auch. Ich denke, er kommt nicht aus sich heraus durch die Krise, die er hat. Aber ich will nicht nochmal etwas machen, sieht so nach nachrennen aus. Weihnachtskarte vielleicht aber vielleicht ist das auch blöd. Sicherlich hat er schon eine andere im Visier. Na ja, wir haben beide Fehler gemacht.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #99
Angesichts eines Todesfalles ist man nicht immer in der Verfassung, um an alles zu denken oder Fragen zu beantworten.
Du kannst dich entschuldigen soviel wie du willst, es wird nicht ungeschehen machen, welchen Eindruck du vermittelt hast.
Eine solche Reaktion wie die deine, in Rage einen Geldschein zu zerreissen und zurückzusenden, würde mich als möglicher Partner sehr nachdenklich stimmen und wer weiss, womit er bei einem weiteren Verhalten, was dir missfällt, zu rechnen hätte.
Es ist vorbei.
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #100
Zitat von Truppenursel:
Angesichts eines Todesfalles ist man nicht immer in der Verfassung, um an alles zu denken oder Fragen zu beantworten.
Du kannst dich entschuldigen soviel wie du willst, es wird nicht ungeschehen machen, welchen Eindruck du vermittelt hast.
Eine solche Reaktion wie die deine, in Rage einen Geldschein zu zerreissen und zurückzusenden, würde mich als möglicher Partner sehr nachdenklich stimmen und wer weiss, womit er bei einem weiteren Verhalten, was dir missfällt, zu rechnen hätte.
Es ist vorbei.

Ja, ich weiß, dass es vorbei ist. Aber ich muss mir nicht alleine an allem die Schuld geben. Sicherlich habe ich Fehler gemacht, aber er auch. Ich stehe wenigstens dazu, und kann mich entschuldigen. Ich hatte ihm auch 2 Chancen gegeben, dagegen habe ich gar keine.
Nein ich möchte mich nicht ins rechte Licht rücken. Wenn ich so unmöglich bin, hätte er ja das Schreiben auch gar nicht lesen brauchen. Hatte ihm ja als ich nachfragte wegen dem Abend auch geschrieben, dass ich sein blödes Geld nicht haben möchte. Meine Reaktion kam ja auch von daher, dass ich nicht wusste, wohin, weil ich verknallt war/bin. Wollte ihm ja an dem Tag alles sagen. Das teilte ich ihm ja vorige Woche mit. Ich denke schon, dass ein Mann, der eine Frau mag, sich dann meldet, und wenigstens mal mit ihr redet. Du stellst mich ja so hin, als wäre ich nur an allem Schuld und eine hysterische Ziege. Nein, das bin ich nicht. Nur, mir fällt das Vertrauen zu Männern, die nicht offen sind, sehr schwer.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #101
Ich stelle dich nicht so hin. Ich habe doch nur versucht dir zu zeigen, wie er das Ganze betrachten könnte.
Was ich von seiner Unzuverlässigkeit halte, steht auf einem anderen Blatt.
Liebe und Gefühle kann man aber nicht einfordern. Und ja, leider wird man nicht immer gewollt und geliebt, nur weil man das von ganzem Herzen wünscht, es verdient hat oder man so nett ist. Manche sind ganz üble Charakterschweine und werden dennoch von jemandem geliebt.
Es kann ja auch sein, dass dieser Mann schon mal eine Frau hatte, die ähnlich wie du reagiert hat und daher ganz besonders allergisch reagiert.
 
Beiträge
598
Likes
70
  • #102
Zitat von Reg_ina:
Das ich sehe, dass der andere traurig darüber ist.

Danke für die Ehrlichkeit. -
Wenn das 'aktuelle' vorbei und verarbeitet ist - denke mal darüber nach, ob Du das nicht doch aushalten könntest. In diesem Gespräch können meiner Meinung und Erfahrung nach beide viel gewinnen und - es ist ja vorbei - wohl kaum etwas verlieren.
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #103
Zitat von Fackel:
Danke für die Ehrlichkeit. -
Wenn das 'aktuelle' vorbei und verarbeitet ist - denke mal darüber nach, ob Du das nicht doch aushalten könntest. In diesem Gespräch können meiner Meinung und Erfahrung nach beide viel gewinnen und - es ist ja vorbei - wohl kaum etwas verlieren.

Ich weiß jetzt nicht, was - wie du das meinst. In welchem Gespräch, mit wem?
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #104
Zitat von Truppenursel:
Ich stelle dich nicht so hin. Ich habe doch nur versucht dir zu zeigen, wie er das Ganze betrachten könnte.
Was ich von seiner Unzuverlässigkeit halte, steht auf einem anderen Blatt.
Liebe und Gefühle kann man aber nicht einfordern. Und ja, leider wird man nicht immer gewollt und geliebt, nur weil man das von ganzem Herzen wünscht, es verdient hat oder man so nett ist. Manche sind ganz üble Charakterschweine und werden dennoch von jemandem geliebt.
Es kann ja auch sein, dass dieser Mann schon mal eine Frau hatte, die ähnlich wie du reagiert hat und daher ganz besonders allergisch reagiert.

Danke für die Richtigstellung und deine Mühe.
Ja, das ist schon richtig, Liebe und Gefühle kann man nicht einfordern. Durch seine Unentschlossen- und Unverlässlichkeit hat er mir nicht gezeigt, dass ich ihm vertrauen kann. Dadurch habe ich vieles nicht richtig interpretiert, weil ich sehr unsicher war. Bei uns hat das offene Gespräch gefehlt, so im nachhinein. Na ja, ist ja vorbei und hoffentlich bald vergessen.
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #105
Ein schönes Adventswochenende trotz allem, was so manchen bedrückt.
 
Beiträge
56
Likes
2
  • #106
Zitat von Dr. Bean:
Das ist aber ein genereller Fall. Wenn er so unzuverlässig ist, wie bei dir, ist er u.U. Kein Planer. Da rufen die Kumpels am Freitag an und fragen ob er Bock hat einen saufen zu gehen und er hat mit dir vor 2 Wochen bereits den Kinobesuch geplant. Naja..

Ich würde heutzutage auch immer die Kumpels vorziehen, weil die bleiben ein Leben lang.



Danke für diese Information, das ist interessant. Hier kann man tatsächlich fürs Leben dazu lernen.
So würde eine Frau glaube ich nicht reagieren.
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #108
Zitat von Dr. Bean:
Wenn er so unzuverlässig ist, wie bei dir, ist er u.U. Kein Planer. Da rufen die Kumpels am Freitag an und fragen ob er Bock hat einen saufen zu gehen und er hat mit dir vor 2 Wochen bereits den Kinobesuch geplant. Naja..
Nee, die vorher zugestimmte Verabredung sollte Priorität haben.

Zitat von Dr. Bean:
Ich würde heutzutage auch immer die Kumpels vorziehen, weil die bleiben ein Leben lang.
Prinzipiell hast Du recht. Wenn es auf eine harte entweder-oder-Entscheidung rausläuft, schlägt Freundschaft Beziehung immer. Oder spätestens nach der ersten Trennung.

Aber vor diese Art Wahl wird man gottseidank selten genug gestellt.
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #109
Zitat von Reg_ina:
Ich hatte einen Bekannten, der ein Herr "Ich weiß nicht, was ich will" ist. Wir waren verabredet zum Besuch einer Veranstaltung. Zwei Tage davor war noch alles klar. Bezüglich der Uhrzeit wollte er einen Tag davor anrufen. Er rief aber nicht an. Als ich spät am Abend nachfragte, bekam ich eine Ausrede - angeblich kam ein Handwerker nicht aus dem Knick. Er wolle mir das Geld für die Karten geben. Ich war ziemlich sauer, da der Besuch lange vorher verabredet war, und ich ja so spät keine Freundin mehr aktivieren konnte. Am nächsten Tag hatte ich das Geld im Briefkasten. Ich war so sauer, dass ich den Schein einmal druchriss, und mit einem Zettel dran "Ich brauch dein blödes Geld nicht" zurückschickte. Ich weiß nicht, warum ich das gemacht hatte, ich war noch nie so außer mir vor Wut. Bin eigentlich nicht jähzornig oder so aber da kam alles zusammen, was sich während der Zeit wieso angestaut hatte. Nach 3 Tagen hatte ich mich wieder beruhigt und schrieb ihm mal all das, was mich bewegt hat. Das ist so etwa 1 Woche her. Wenn er mich wirklich gerne hätte, würde er sich bemerkbar machen? Wenn er sich nicht meldet, ist davon auszugehen, dass er mich nicht gerne hatte? Wie lange würdet ihr beleidigt sein?

Ja, ja, die verletzte Weiblichkeit - grausam ist der Frauen Zorn und furchtbar ihre Rache. Dein weiblicher Stolz war verletzt und die Tatsache das er Dich mit einer Ausrede abgefrühstückt hatte machte die Sache erst richtig schlimm. Und dann, wenn Frau das passiert, wird alles geschehene nochmal aufgerollt und unter genau DIESEM Eindruck neu bewertet. Kurzum: AHA, SOOOOOO WAR DAS ALSO! NA WARTE, JETZT KANNST DU WAS ERLEBEN!!! Und zack fliegen die Klingen aus dem Futteral und ehe Mann sich's versieht hat der weibliche Dracula sein Opfer gepfählt, ihm das Herz aus der Brust gerissen und ihn bis auf den letzten Blutstropfen ausgelutscht. Und erst im nachhinein setzt der Verstand ein und Frau fragt sich:"Ääääh...Moment mal...und was wenn er...was wenn er einfach nur unsicher war? Oder einen guten Grund hatte?" Und wenn dann auch noch rauskommt, warum er das gemacht hat und das ein guter Grund ist...nun, tot ist das Opfer im übertragenen Sinn sowieso, der Schaden angerichtet. Und aus dieser Nummer herauszukommen wird schwieriger als die Landung in der Normandie am Omaha Beach anno Juni 1944.

Denn das wird dann richtig happig. Und wir Männer können seeeeeehr nachtragend sein.
 
G

Gast

  • #110
Zitat von nurzauber:
Danke für diese Information, das ist interessant. Hier kann man tatsächlich fürs Leben dazu lernen.
So würde eine Frau glaube ich nicht reagieren.

Ich möchte anregen, in die Foren-FAQs hineinzuschreiben, daß der Forist Bean nicht identisch mit dem Mann an sich ist und die Foristein Nurzauber nicht mit der Frau an sich. Ein Blick quer durch die Threads zeigt: offenbar kann nicht davon ausgegangen werden, daß das jedem klar ist.
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #111
Zitat von Butte:
Ich möchte anregen, in die Foren-FAQs hineinzuschreiben, daß der Forist Bean nicht identisch mit dem Mann an sich ist und die Foristein Nurzauber nicht mit der Frau an sich. Ein Blick quer durch die Threads zeigt: offenbar kann nicht davon ausgegangen werden, daß das jedem klar ist.
???
Der "Forist Bean" ist mit wem nicht identisch?
"Nurzauber" ist mit welcher Frau nicht identisch?
 
Beiträge
133
Likes
7
  • #112
Zitat von vhe:
???
Der "Forist Bean" ist mit wem nicht identisch?
"Nurzauber" ist mit welcher Frau nicht identisch?


das ist blos Geblubber, weil ihr die Meinung von nurzauber nicht passt...mich hat nurzauber in ihrer Ansicht jedenfalls mit drin..:)
Ein Mann, der seine Freunde vorzieht, ist schon so gut wie gestorben...
Es gibt ja auch bei PS die Auswahlmöglichkeit, was einen am meisten stört: ...die Schwiegermutter oder ähnliches..und ich würde sagen: der allzu große Einfluss alter Freunde..
Partnerschaft sollte meiner Meinung nach immer an erster Stelle stehen..sonst taugt das nichts. Wenn eine Freundin kommt und sagt: wenn der da ist, komm ich aber nicht mehr, dann gibt es keine Einladung mehr für sie, bis sie sich umentschließt..no other way..
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #113
Zitat von Sieben:
Wenn eine Freundin kommt und sagt: wenn der da ist, komm ich aber nicht mehr, dann gibt es keine Einladung mehr für sie, bis sie sich umentschließt..no other way..
Nun ja, den Fall hatte ich bisher weder erlebt noch gehört. Nur den umgekehrten. Eine Beziehung sagt, er/sie oder ich.

Das gute an Freunden ist ja gerade, dass sie einen nicht vereinnahmen, deshalb sind es auch eher selten (meiner Meinung nach eigentlich fast nie) die Freunde, die einem so die Pistole auf die Brust setzen.

Man kann es auch anders formulieren: Der erste, der mich zu so einer Entscheidung zwingt, hat verloren. Und das ist eben meistens /nicht/ der Kumpel oder die Kumpeline. Freundschaft kennt keine Eifersucht.
 
Beiträge
133
Likes
7
  • #114
Zitat von vhe:
Nun ja, den Fall hatte ich bisher weder erlebt noch gehört. Nur den umgekehrten. Eine Beziehung sagt, er/sie oder ich.

Das gute an Freunden ist ja gerade, dass sie einen nicht vereinnahmen, deshalb sind es auch eher selten (meiner Meinung nach eigentlich fast nie) die Freunde, die einem so die Pistole auf die Brust setzen.

Man kann es auch anders formulieren: Der erste, der mich zu so einer Entscheidung zwingt, hat verloren. Und das ist eben meistens /nicht/ der Kumpel oder die Kumpeline. Freundschaft kennt keine Eifersucht.


doch, hab ich schon sehr oft erlebt..vielleicht schleppe ich ja auch immer solche Unsympathen an...weiß der Geier..:p

umgekehrt habe ich ebenfalls schon erlebt..also die Freunde des Partners weit wichtiger waren, als die Beziehung...und in der Reihe war ich nicht die erste, bei der es damit Schwierigkeiten gab..
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #115
Zitat von Sieben:
doch, hab ich schon sehr oft erlebt..vielleicht schleppe ich ja auch immer solche Unsympathen an...weiß der Geier..:p
Moment - das Dir ein Freund sagt, was er von Deiner neuen Flamme hält, gehört so. Das er seine Freundschaft mit Dir als Hebel einsetzt, nicht. (Ok, wenn mein Freund mit irgendeiner Nazi-Zippe oder Rassistin geht, hätte die Freundschaft definitiv auch ein Problem, vor allem, weil ich dann davon ausgehen müßte, dass er mit ihren Ansichten irgendwie klarkommt. Das ist dann aber keine Erpressung, sondern eine Konsequenz.)

Zitat von Sieben:
umgekehrt habe ich ebenfalls schon erlebt..also die Freunde des Partners weit wichtiger waren, als die Beziehung...und in der Reihe war ich nicht die erste, bei der es damit Schwierigkeiten gab..
Freundschaft ist ... anders wichtig.

Oder ein bisschen polemischer formuliert:
Eine Beziehung ist Risiko und anstrengend, sie wird mit Erwartungen total überfrachtet und geht deshalb auch oft genug in die Hose. Eine Freundschaft nicht. Die ist dann üblicherweise die Stelle, wo man sich wegen der Beziehung Rat holen oder ausheulen kann. Oder eine Schulter leihen, wenn der Freund ein Problem hat.
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #116
Zitat von LuckyJones:
Ja, ja, die verletzte Weiblichkeit - grausam ist der Frauen Zorn und furchtbar ihre Rache. Dein weiblicher Stolz war verletzt und die Tatsache das er Dich mit einer Ausrede abgefrühstückt hatte machte die Sache erst richtig schlimm. Und dann, wenn Frau das passiert, wird alles geschehene nochmal aufgerollt und unter genau DIESEM Eindruck neu bewertet. Kurzum: AHA, SOOOOOO WAR DAS ALSO! NA WARTE, JETZT KANNST DU WAS ERLEBEN!!! Und zack fliegen die Klingen aus dem Futteral und ehe Mann sich's versieht hat der weibliche Dracula sein Opfer gepfählt, ihm das Herz aus der Brust gerissen und ihn bis auf den letzten Blutstropfen ausgelutscht. Und erst im nachhinein setzt der Verstand ein und Frau fragt sich:"Ääääh...Moment mal...und was wenn er...was wenn er einfach nur unsicher war? Oder einen guten Grund hatte?" Und wenn dann auch noch rauskommt, warum er das gemacht hat und das ein guter Grund ist...nun, tot ist das Opfer im übertragenen Sinn sowieso, der Schaden angerichtet. Und aus dieser Nummer herauszukommen wird schwieriger als die Landung in der Normandie am Omaha Beach anno Juni 1944.

Denn das wird dann richtig happig. Und wir Männer können seeeeeehr nachtragend sein.

Musst dir keine Sorgen mehr um das Herz des armen Mannes machen. Ist in der SB versorgt und glücklich. Er hätte nur anrufen und mir erklären müssen, warum es nicht klappt. Das hat er nicht getan. Dabei hatte er vor kurzem versprochen, dass es nie wieder passieren wird, dass er nicht anruft, wenn er sagt, dass er anruft. Manchmal kann sich eben eine verletzte Weiblichkeit schon mal veralbert fühlen. Wer ist wieder dran Schuld? Die blöde Zicke. ;) Bin eben jetzt die blöde Zicke. Habe dann wenigstens noch einen weiteren Namen. Vielleicht hätte ich ja zu den Entschuldigungen noch nen roten Teppich ausrollen und Blumenkinder bestellen sollen. Ich denke, dass wenn ein Mann eine Frau mag, und weiß, dass sie empfindlich ist, nach 3 Entschuldigungen doch einen Satz sagen könnte. Aber na ja ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
66
Likes
1
  • #117
Zitat von nurzauber:
Danke für diese Information, das ist interessant. Hier kann man tatsächlich fürs Leben dazu lernen.
So würde eine Frau glaube ich nicht reagieren.

Richtig, wir Frauen handeln halt nach dem Herzen. Wenn wir mit nem Mann verabredet sind, klappt das auch von unserer Seite aus, es sei denn, es gibt einen Notfall.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #118
Zitat von Reg_ina:
Er hätte nur anrufen und mir erklären müssen, warum es nicht klappt. Das hat er nicht getan. Dabei hatte er vor kurzem versprochen, dass es nie wieder passieren wird, dass er nicht anruft, wenn er sagt, dass er anruft.
das war aber vor der Geldschein Zerreissaktion, nicht wahr?
Zitat von Reg_ina:
Manchmal kann sich eben eine verletzte Weiblichkeit schon mal veralbert fühlen. Wer ist wieder dran Schuld? Die blöde Zicke. ;) Bin eben jetzt die blöde Zicke. Habe dann wenigstens noch einen weiteren Namen. Vielleicht hätte ich ja zu den Entschuldigungen noch nen roten Teppich ausrollen und Blumenkinder bestellen sollen. Ich denke, dass wenn ein Mann eine Frau mag, und weiß, dass sie empfindlich ist, nach 3 Entschuldigungen doch einen Satz sagen könnte. Aber na ja ...
Du hast es immer noch nicht verstanden, was ich dir bereits letzte Woche mehrfach zu erklären versuchte.
Kurzform:
Kaputt ist kaputt. Da kann man nichts mehr kleben!
man kann nicht das gesamte Porzellan zerdeppern und danach denken, mit Entschuldigungen oder gar Neukauf sei die Sache wieder im Lot. So denken prügelnde Ehemänner. Die verstehen ja auch nie, was sie falsch gemacht haben.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #119
Da ich leider manche Male zu schnell übereagiere...tut es mir Leid für Dich. Nur ein wenig jedoch. Weil ich tue mir selbst auch nicht Leid, wenn ich nicht ruhig bleibe. Es hat bei mir Jahre gekostet, zu verstehen, wie ich den Anderen weh tat. Es klappt immer besser, fließender.
...Und: es war bestimmt vieles nicht richtig abgesprochen, bezüglich eurer Kommunikation und hat vielleicht deshalb diesen Ausbruch ausgelöst.
 
Beiträge
66
Likes
1
  • #120
Zitat von Truppenursel:
das war aber vor der Geldschein Zerreissaktion, nicht wahr?
Du hast es immer noch nicht verstanden, was ich dir bereits letzte Woche mehrfach zu erklären versuchte.
Kurzform:
Kaputt ist kaputt. Da kann man nichts mehr kleben!
man kann nicht das gesamte Porzellan zerdeppern und danach denken, mit Entschuldigungen oder gar Neukauf sei die Sache wieder im Lot. So denken prügelnde Ehemänner. Die verstehen ja auch nie, was sie falsch gemacht haben.

Das erste Mal nicht anrufen, obwohl versprochen war vorher. Das zweite Mal war der Auslöser der Zerreisaktion.
Kaputt - ich weiß das doch. Hatte ja nur einen Kommetar zum Kommentar abgegeben. Ein Urteil kann sich doch wieso niemand richtig erlauben, da man nur Ausschnitte und nicht beide Parteien kennt.
Aber ist nun so, wie es ist und fertig.