Beiträge
54
Likes
46
  • #46
Mehrmals die Woche Sport ist doch wenig Aussagekräftig, es kommt ja noch auf den Sport an. Daher würde ich das nie als ein ernstes Auswahl Kriterium sehen. Gut wenn man aus aus hunderten Auswählen muss vielleicht, aber ansonsten.
 
Beiträge
10.956
Likes
9.284
  • #48
Beiträge
10.956
Likes
9.284
  • #49
Wieviel Zeit "trotz" Sport noch bleibt, ist auch von der jeweiligen Sportart abhängig.
Wer Golf spielt betreibt höchstwahrscheinlich einen ganz anderen Zeitaufwand als derjenige, der sich zuhause für 40 Minuten auf's Spinning-Rad oder die Rudermaschine setzt. Derjenige hat dann auch keinen zeitlichen Aufwand für An- bzw. Abfahrt zum "Ort der Betätigung".
Und jeden Tag 20 Minuten "Rumpf-Stabi-Übungen" können auch ganz schön anstrengend sein - sind vom Zeitaufwand jedoch sehr überschaubar.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #52
Ich geh jetzt gleich zum Sport.....
4 x die Woche (je 1- 1,5 Stunden)..... Das Studio ist knapp 15 Minuten Fußweg von mir entfernt. Kein großer Aufwand.

Dafür muss ich am Wochenende dann nicht "Pflicht-Gewalttouren" mit dem Fahrrad oder zu Fuß machen, um ein Sportdefizit auszugleichen.... :eek:;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
278
Likes
327
  • #53
Ich mag sehr gern Sport, der sich nicht nach Sport anfühlt ;-)

Dann würde ich auch noch unterscheiden, ob mann/frau alleinerziehend ist oder nicht. Wenn man nach einem Vollzeitjob die Kinder versorgt hat, geht die Bettanziehungskraft häufig gegen Unendlich...

Da braucht es schon sehr viel guten Willen sich noch einmal aufzurappeln. Ein regelmäßiger Termin hilft sicherlich, aber auch da muss die Betreuung der Kinder gut organisiert sein - zumindest wenn sie jünger sind.

Was geht? Kinder und die Lieben einbeziehen und Organisationstalent beweisen. Aber häufig siegt dann doch die Physik...

Es gibt übrigens in den Tanzschulen auch Tanzkurse für Singles. Salsa macht zum Beispiel großen Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
33
Likes
21
  • #54
guter einwand .. habs jetzt mal geändert :D .. da die 2-3x/woche/1,5h+ eishockey im sommer wohl nichtmehr greifen :D .. änder ich im august dann wieder, wobei da ists dann auch nur 1x die woche .. hmmm ..
naja, vielleicht hats ja die ein oder andere frau abgeschreckt, dass keine antwort kam :D

ich persönlich gleich das dann ganz gern mit anderen angaben im profil ab:
- was mach ich in meiner freizeit
- diese themen interessieren mich
- sport
da kanns dann schon auch zu wiedersprüchen in sich kommen oder man kann sich ganz gut ein bild davon machen:
mehrmals die woche sport, als interessen sport und bei sport dann volleyball/tennis/fußball legt nahe, dass das dann in einem verein betrieben wird (übrigens auch ein guter aufhänger für die initial anschreiberei, vor allem, wenn sich der sport mit dem eigenen deckt ;) )
 
Beiträge
177
Likes
201
  • #55
man sollte einfach angeben, was man da für korrekt hält. es sollte nur nicht VÖLLIG daneben liegen. bei wolf und heinz wäre das also "mehrmals in der woche". mein letztes date hatte "mehrmals im monat" drinstehen, dazu nur porträtfotos. beim ersten date war ziemlich schnell ersichtlich, dass er eher gar nix macht. hat er sogar gesagt. und ergänzt: "aber wenn ich das ins profil schreibe, meldet sich ja keine". er hat zusätzlich auch noch erwähnt, dass er eher ungern längere spaziergänge und radtouren unternimmt. also da war dann wirklich hnau druopfen und malz verloren, was "sport" angeht. werde da künftig gezielter nachfragen ;-)
Genau darum geht es mir. Wer tatsächlich so viel sport treibt, dem zolle ich Respekt, finde ich echt gut. Aber ich habe das Gefühl, dass gerade auf dem Gebiet ganz gern gemogelt wird. Wer nicht sportlich aktiv ist, ist gleichzeitig unattraktiv??? für die Damenwelt, wozu ich ja nun auch zähle. Wird da jetzt dick aufgetragen um bei und mehr Chancen zu haben?
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #56
Nö.
Ich habe die Option gewählt die, im Vergleich zur benachbarten Option, der Realität am Nächsten kommt.


Wer nicht sportlich aktiv ist, ist gleichzeitig unattraktiv???
Ja. Erstens wegen den körperlichen Folgen und zweitens wegen dem geringen Aktivitätsdrang, wenn der gewünschte Partner gern aktiv ist und auf fitte Körper steht.

Und da beides populär ist, wird angenommen, dass der Wunsch danach weit verbreitet ist und es wird versucht dem vermuteten Wunsch zu entsprechen.


Wo ist eigentlich das Problem?
Wenn Herr XY nicht zu viel Sport macht, was der Beziehungsanbahnung entgegen stehen könnte, verbringt er vielleicht seine ganze Freizeit damit seine Briefmarken zu sortieren.
Ergo: du kannst nicht alles abfragen. Was zählt ist, ob Anfangssympathie da ist. Wen. Ja, einfach treffen, und "schauen" ob man sich "riechen" kann.

Fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
177
Likes
201
  • #57
Wo ist eigentlich das Problem?
Wenn Herr XY nicht zu viel Sport macht, was der Beziehungsanbahnung entgegen stehen könnte, verbringt er vielleicht seine ganze Freizeit damit seine Briefmarken zu sortieren.
Ergo: du kannst nicht alles abfragen. Was zählt ist, ob Anfangssympathie da ist. Wen. Ja, einfach treffen, und "schauen" ob man sich "riechen" kann.

Fertig.
Du bist so herrlich unkompliziert.
Wahrscheinlich bin ich viel zu sehr verkopft, genau das wollte ich nie werden......mal an die Stirn greif...
 
Beiträge
12.018
Likes
6.141
  • #59
Mein Eindruck ist, daß die "sportlichen" Singles auch nicht schneller vom Markt sind... :rolleyes: