Beiträge
310
Likes
0
  • #1

"Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Hallo Forumsteilnehmer,
liebe Forumsteilnehmer,

in der Kommunikation mit Männern über Parship lautet die Anrede überwiegend "Hallo ..." oder "Liebe ...". Für mich klingt "Hallo ..." ziemlich distanziert und ich verwende es in den Fällen, wo ich mich distanzieren möchte oder wo ein "Liebe(r) ..." (noch) als zu intim wahrgenommen werden könnte. Als Beispiel führe ich mal ein gutes Verhältnis unter Geschäftspartnern an, das in E-Mails vom "Sehr geehrte(r) ..." über "Hallo ..." vielleicht zum "Liebe(r) ..." gelangt.

Bei einem Parship-Kontakt orientiere ich mich meist an den Vorgaben des Mannes, übernehme aber auch schon mal die Initiative und gehe zum "Lieber ..." über. Absagen leite ich oft mit "Lieber ..." ein, damit sie weniger hart klingen.

Nun gibt es Fälle, die mich irritieren. Männer treffen mich, sind anscheinend sehr angetan und wollen mich wiedersehen. Doch in den Nachrichten heißt es weiter "Hallo ...".

Welche Bedeutung haben für Euch die unterschiedlichen Anreden?
 
Beiträge
51
Likes
0
  • #2
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Die unterschiedlichen Anredeformen haben keinerlei Bedeutung (ausser sie wären unhöflich oder respektlos, was aber bei deinen Beispielen nicht zutrifft). Man muss sich das Leben nicht unnötig schwer machen, indem man jedes Wort einzeln hinterfragt. Jeder hat seinen Stil - das soll man akzeptieren und letztlich soll der Gesamteindruck entscheiden, ob man einen Kontakt weiterführen will oder nicht und nicht die Anrede und die Grussformel.
 
Beiträge
70
Likes
0
  • #3
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Liebe Mira

Wo kommst du her bzw. die entsprechenden Männer?

Das macht sehr viel aus. Im Süden geht man sehr schnell zum "lieber" über, sobald man sich mehrfach gemailt oder persönlich kennengelernt hat.

Im Norden ist man eher reserviert und bleibt beim Hallo.

Eine grosse Bedeutung solltest du dem aber nicht beimessen.
 
Beiträge
310
Likes
0
  • #4
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Zitat von Leila:
Die unterschiedlichen Anredeformen haben keinerlei Bedeutung (ausser sie wären unhöflich oder respektlos, was aber bei deinen Beispielen nicht zutrifft). Man muss sich das Leben nicht unnötig schwer machen, indem man jedes Wort einzeln hinterfragt. Jeder hat seinen Stil - das soll man akzeptieren und letztlich soll der Gesamteindruck entscheiden, ob man einen Kontakt weiterführen will oder nicht und nicht die Anrede und die Grussformel.
Man kann sich das Leben mit einer unpassenden Anrede durchaus schwerer machen und mit einem Gefühl für eine gut passende auch leichter.

Hier mal ein Link für Geschäftskorrespondenz:
http://www.wirtschaftsdeutsch.de/lehrmaterialien/korrespondenz-anrede.pdf

Wörter wecken Assoziationen. Es gibt emotionale Wortbedeutungskomponenten (Konnotationen). Auf mich wirkt ein "Hallo ..." zum Beispiel auch bei einer Freundin nicht so angenehm wie "Liebe ...".
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #5
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Auch wenn ich Leila darin zustimme, dass man wegen einer Anrede in einer E-Mail oder einer Nachricht hier nicht unbedingt bei jedem darauf schließen sollte, welche gemeinsame Zukunft man noch miteinander hat: Ich sehe das dennoch etwas anders. Ein "Liebe Annika..." (der Name ist völlig frei gewählt) ist, wenn ich es schreibe, dann schon ein sehr deutliches Zeichen meiner Zuneigung. Das muss keine Liebe sein, aber ich empfinde viel für diesen Menschen, er liegt mir wirklich am Herzen. Ich fühle mich wohl, gut aufgehoben, sicher, gemocht... Wie auch immer. Das drücke ich dann auch meinem Gegenüber durch ein "weicheres" Miteinander aus. Ein "Hallo" ist noch ziemlich gefühlsneutral, oder aber auch vorsichtig meinerseits. Das kann auch bedeuten, dass ich durchaus sehr neugierig und interessiert bin, dass ich aber nicht mit der Tür ins Haus fallen möchte und mein Gegenüber nicht mit zuviel plötzlicher Nähe belästigen möchte. Ohje, ich glaube, ich bin da recht kompliziert. Und das als Mann! *schock*
 
Beiträge
310
Likes
0
  • #6
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Zitat von blueeye:
Liebe Mira

Wo kommst du her bzw. die entsprechenden Männer?

Das macht sehr viel aus. Im Süden geht man sehr schnell zum "lieber" über, sobald man sich mehrfach gemailt oder persönlich kennengelernt hat.

Im Norden ist man eher reserviert und bleibt beim Hallo.

Eine grosse Bedeutung solltest du dem aber nicht beimessen.
Der Unterschied ist mir bisher nicht aufgefallen.
 
Beiträge
310
Likes
0
  • #7
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Zitat von Jörg739:
Auch wenn ich Leila darin zustimme, dass man wegen einer Anrede in einer E-Mail oder einer Nachricht hier nicht unbedingt bei jedem darauf schließen sollte, welche gemeinsame Zukunft man noch miteinander hat: Ich sehe das dennoch etwas anders. Ein "Liebe Annika..." (der Name ist völlig frei gewählt) ist, wenn ich es schreibe, dann schon ein sehr deutliches Zeichen meiner Zuneigung. Das muss keine Liebe sein, aber ich empfinde viel für diesen Menschen, er liegt mir wirklich am Herzen. Ich fühle mich wohl, gut aufgehoben, sicher, gemocht... Wie auch immer. Das drücke ich dann auch meinem Gegenüber durch ein "weicheres" Miteinander aus. Ein "Hallo" ist noch ziemlich gefühlsneutral, oder aber auch vorsichtig meinerseits. Das kann auch bedeuten, dass ich durchaus sehr neugierig und interessiert bin, dass ich aber nicht mit der Tür ins Haus fallen möchte und mein Gegenüber nicht mit zuviel plötzlicher Nähe belästigen möchte. Ohje, ich glaube, ich bin da recht kompliziert. Und das als Mann! *schock*
Das finde ich gar nicht kompliziert, es geht mir genauso. Auch das vorsichtige "Hallo ..." kann ich gut nachempfinden. Ich frage mich nur, ob es Männer gibt, die völlig anders ticken, die viel für eine Frau empfinden und trotzdem "Hallo ..." schreiben.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #8
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Zitat von Mira:
Ich frage mich nur, ob es Männer gibt, die völlig anders ticken, die viel für eine Frau empfinden und trotzdem "Hallo ..." schreiben.
Ja, ich bin so einer. Ich schreibe (privat) immer "Hallo " und unterschreibe nur mit meinem Vornamen. Einzige Ausnahme ist (sozusagen aus Tradition) eine uralte Brieffreundschaft (noch auf Papier), wo ich mit "Liebe ..." anfange. Ich konzentriere mich stattdessen auf den Teil zwischen der ersten und der letzten Zeile, da kann ich mich dann zur genüge "austoben".
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #9
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Mich turnen diese ganzen Floskeln überhaupt nicht an.

Immer kann man sie nicht vermeiden, das ist klar.
Aber Hallo X als einzige Alternative zu Liebe(r) X ist doch eigentlich langweilig, oder?
 
Beiträge
378
Likes
7
  • #10
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Zitat von faraway:
Mich turnen diese ganzen Floskeln überhaupt nicht an.
Aber Hallo X als einzige Alternative zu Liebe(r) X ist doch eigentlich langweilig, oder?
Dieser Meinung bin ich auch. Das "Liebe/r" ist mir zu vertraulich und "Hallo" von einem fast- oder sogar völlig- unbekannten Menschen zu flapsig. Es gibt weitaus mehr Möglichkeiten eine Nachricht zu beginnen
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #11
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

@faraway, @GLÜCKLICH:

Könnt ihr vielleicht ein paar Tipps geben für nicht langweilige Alternativen?
 
Beiträge
105
Likes
0
  • #12
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Bei allen Respekt, aber wenn Frauen sich über sowas lächerliches wie ein "Hallo ...." oder "Liebe ..." aufregen und versuchen darin etwas tiefgründiges zu erkennen wie gut oder schlecht die Beziehung läuft, wundert es mich nicht wenn Männer Schwierigkeiten haben die Frauen einzuschätzen.

Wir in Wien sind privat sehr schnell mit "Liebe/r ....", die Anrede ist nur eine Höflichkeitsfloskel, darin sollte man keine Verschwörung vermuten.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #13
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Hallo, liebe Mira :D

jetzt, wo du's ansprichst, gestehe ich auch das Wort "Hallo" sehr oft zu benutzen. Vieles hängt von der Situation ab. Bin ich einfach nur "frech" auf eine Aussage in einem Profil, dann schreibe ich gar keine Anrede, sondern nur den Kommentar. Habe ich Mailkontakt, dann in der Regel "Liebe und den Vornamen, und nimmt die Mailkonversation Chattcharakter, dann wiederum ohne Anrede - hin und her ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
310
Likes
0
  • #14
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Zitat von iceage:
Hallo, liebe Mira :D

jetzt, wo du's ansprichst, gestehe ich auch das Wort "Hallo" sehr oft zu benutzen. Vielen hängt von der Situation ab. Bin ich einfach nur "frech" auf eine Aussage in einem Profil, dann schreibe ich gar keine Anrede, sondern nur den Kommantar. Habe ich Mailkontakt, dann in der Regel "Liebe und den Vornamen, und nimmt die Mailkonversation Chatcharakter, dann wiederum ohne Anrede - hin und her ...
Hallo, lieber iceage,

diese Form der Anrede hatte ich auch schon, die kommt bei mir gut an. Und ich bin ebenfalls keine Anhängerin einer Standardanrede.

@Prinz_im_Kuhstall
Es ist interessant, dass die Anrede für manche belanglos zu sein scheint und für andere nicht. Ich frage mich, ob jemand aus der einen Gruppe mit einem Anhänger der anderen harmonieren könnte.

Mein Mann wusste Anreden sehr vielfältig zu variieren, womit er vor allem Frauen oft erfreute, weil er ihnen schon damit eine besondere Wertschätzung zeigte. Vielleicht ist ein "Hallo-Mann" zu nüchtern für mich.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #15
AW: "Hallo" oder "Liebe(r)" - was hat das zu bedeuten?

Zitat von GLÜCKLICH:
Dieser Meinung bin ich auch. Das "Liebe/r" ist mir zu vertraulich und "Hallo" von einem fast- oder sogar völlig- unbekannten Menschen zu flapsig. Es gibt weitaus mehr Möglichkeiten eine Nachricht zu beginnen
und die wären?