Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #31
Jein. Mit den Nachrichten vs Profil gebe ich dir Recht. Einen Augenmerk auf den Punkt ‚Allergien“ würde ich dennoch werfen. Meiner Erfahrung nach reden die Leute häufig von sich selber und in der Allergie-Rubrik kannst du in etwa nachlesen, was dich erwarten könnte, wenns mit dem betreffenden Herrn mal nicht rund laufen dürfte.
Finde die Frage auch super um auszusieben... Je nach dem was da steht, weiss ich schon, welches Gejammer/Gemotze ich mir in Zukunft NICHT anhören möchte. Ganz schlimm finde ich auch, wenn da Negatives über andere Männer steht!!
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #32
Hallo Sweclane,

meine Parship-Zeit ist zwar vorbei, da ich zu meinem großen Glück in der Welt da draußen eine wundervolle Frau kennengelernt habe, aber da will ich dann doch einmal antworten -

Also grundsätzlich fand ich es immer schöner, eine kurze Absage auf mein Anschreiben zu bekommen. Einfach ignoriert zu werden, da gebe ich den anderen Postern, die das schon geschrieben haben recht, empfand ich einfach als sehr unhöflich, vor allem, da ich mir immer Mühe mit meinen Anschreiben gegeben habe (und ja, tatsächlich die Frauenprofile genau durchgelesen habe. Ich will schließlich wissen, mit wem ich da Kontakt aufnehme.)

Das hat jetzt nichts mit "warmduschendem Weichei zu tun", (und ich finde es schon etwas schwach, sich auf so eine altehrwürdige Floskel zurückzuziehen wenn einem eine abweichende Einstellung nicht passt), sondern damit, dass mir Umgangsformen wichtig sind, so naiv das im Internet auch sein mag.
Wenn dann da noch ein Feedback drin ist - super!

Nicht zum "runterziehen lassen" oder warum auch immer, sondern weil das manchmal bei Unbeholfenheiten tatsächlich hilfreich sein kann - das hat mit Persönlichkeit ändern nicht viel zu tun, aber wenn irgendwelche humorigen Floskeln beispielsweise eben besser ankommen wenn man sich schon eine Weile kennt, mag das gut sein, das schon einmal gehört zu haben, oder dass man einfach deutlich zu viel schreibt, was man auch einfach anders halten könnte. Kleine "technische" Details, die man selbst womöglich einfach nicht bemerkt, die zu ändern aber kein Hexenwerk ist und eine große Hilfe für die Zukunft ist.
Und wenns nur an der Distanz, dem Bildungsabschluss oder was-weiß-ich liegt, weiß man auch, woran man ist, und das kann man dann abhaken.

Ich fand es immer angenehm, wenn sich eine die Mühe gemacht hat, noch ein paar Zeilen zur Ablehnung zu schreiben. Traurig, wenn jemand damit nicht umgehen kann, aber das ist dann das Problem derjenigen Person.

beste Grüße,
Rotkohl.
 
  • Like
Reactions: Hanseatin68, Roxaroo, XX und ein anderer User

Saibot

User
Beiträge
562
  • #33
Einen Augenmerk auf den Punkt ‚Allergien“ würde ich dennoch werfen. Meiner Erfahrung nach reden die Leute häufig von sich selber und in der Allergie-Rubrik kannst du in etwa nachlesen, was dich erwarten könnte, wenns mit dem betreffenden Herrn mal nicht rund laufen dürfte.
Diesen Punkt habe ich in meinem Profil tatsächlich weggelassen. Natürlich lässt sich diese Antwort auf eine ironische Art und Weise beantworten (z.B. "Auf Pollen und Gräser"). Mir wurde allerdings anfangs vom Kundendienst geraten, dass von der anderen Seite wohl eine andere Antwort in diesem Punkt erwartet wird. Mein Dilemma in dieser Hinsicht: Bei zu viel Ehrlichkeit kann besonders bei diesem Punkt im Profil jedoch nur eine negative Antwort herauskommen. Und vielen geht es da wohl ähnlich wie mir. Dann besser nichts antworten, vor allem, weil ja das eigene Profil möglichst positiv rüberkommen soll.

Ansonsten der Rat an alle Suchenden: Nicht eine einzelne Antwort in einem Profil zu sehr überbewerten. Es ist "nur" ein Profil. Einen Menschen besser kennenlernen funktioniert nur bei persönlichen Treffen. Außerdem ist unbekannt, in welcher Stimmung die Person war, als sie ihr Profil ausgefüllt hat. Und ich weiß auch nicht, wie viele Mitglieder bei Parship regelmäßig ihr Profil überprüfen und bearbeiten. Ein paar mal schreiben (am besten nicht zu lange), ggf. telefonieren und möglichst zeitnah ein Treffen ausmachen...so funktioniert es bei einer Online-Singlebörse wohl am besten.
 
  • Like
Reactions: Hanseatin68, Inge21 and Rotkohl

IPv6

User
Beiträge
2.669
  • #34
Das hat jetzt nichts mit "warmduschendem Weichei zu tun", (und ich finde es schon etwas schwach, sich auf so eine altehrwürdige Floskel zurückzuziehen wenn einem eine abweichende Einstellung nicht passt), sondern damit, dass mir Umgangsformen wichtig sind, so naiv das im Internet auch sein mag.
Naja, die "altehrwürdige Floskel" soll euch einfach mal hinterm Herd hervorholen, um sich zu fragen weshalb es so berührt, wohlgemerkt von einem Fremden ausgelöst. Das es berührt ist ja offensichtlich, sonst würden hier ja nicht wöchentlich neue Threads mit den selben Reklamationen eröffnet werden.
Also: "Weshalb berührt es euch so?"
Und Nein, es ist nicht, dass mir eine andere Einstellung dazu nicht passt, ich frage mich dann nur immer: Wie ist es dann in einer Beziehung mit Differenzen, kommt dann der totale Rückzug, Abschottung und Beziehungebeendigung, wenn ansonsten schon Fremde solche Betroffenheit auslösen können...
Wie ist es im "Real life", wenn's schon im Virtuellen so berührt...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 20013 and Tone

Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #35
Was ist "berühren"? "Betroffenheit"? Ich kann jetzt nur für mich sprechen - es berührte mich - in der Masse wohlgemerkt! - in etwa so, wie wenn sich jemand in der Schlange vordrängelt.
"Berührt" es andere in gleichem Maß, weniger, mehr? Ganz bestimmt, denn wir reagieren unterschiedlich auf so etwas. Kann deine Kritik, und deine Schlussfolgerung (wobei die mir nicht ganz einleuchtet; um Differenzen geht es hier schließlich nicht, sondern eben darum, einfach eine Antwort schuldig zu bleiben... eigentlich also gerade eben nicht darum) möglicherweise auf einige treffen, die wirklich überreagieren? Womöglich.

Aber ich halte es für vollkommen vertretbar, sich darüber zu ärgern, in der Masse einfach keine Antwort auf wohlüberlegte Anschreiben zu bekommen, sei das bei Bewerbungen oder auf einer Partnerbörse. Eben so, wie man sich darüber ärgert, wenn sich jemand beim Bäcker vordrängelt. (spontanes Beispiel, und mit Tun und Unterlassen schwer vergleichbar, aber was den Grad der "Betroffenheit" angeht, genau was ich meine.
Natürlich - wenn man dann herausfindet, dass es an wirklichen Überschemmungen bei Frauen unter 30/Männern über 40 liegt, oder daran, dass da wirklich ein furchtbar wichtiger Zug nicht verpasst werden darf, aber ein weinendes Kleinkind im Spiel ist, wirft das nochmal ein anderes Licht auf die Angelegenheit - aber die erste Emotion ist vollkommen vertretbar, und auch die Mehrheit solcher Threads, die immer wieder von Frauen und Männern hier erstellt werden, denen es so geht.

Wäre mehr Gelassenheit besser für uns alle? Bei so etwas sicher, aber wir sind keine Roboter. Über so etwas kann man sich ruhig ärgern, ohne dass altehrwürdige Totschlagfloskeln aus dem Sack kommen müssen.
 
  • Like
Reactions: Hanseatin68, Roxaroo, XX und ein anderer User
D

Dr. Bean

Gast
  • #36
Jein. Mit den Nachrichten vs Profil gebe ich dir Recht. Einen Augenmerk auf den Punkt ‚Allergien“ würde ich dennoch werfen. Meiner Erfahrung nach reden die Leute häufig von sich selber und in der Allergie-Rubrik kannst du in etwa nachlesen, was dich erwarten könnte, wenns mit dem betreffenden Herrn mal nicht rund laufen dürfte.

Also meinste, meine Frauenallergie könnte ein NoGo sein?
 
Beiträge
23
  • #39
Ich habe meinen Freund online kennengelernt und ihn angeschrieben. Ich hatte eigentlich schon gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet, als ich dann doch Post von ihm in meinem elektronischen Postfach hatte. Auch wenn ich zuvor keine Absage erhalten hatte.

Selbst habe ich es so gehandhabt, dass ich bemühten Männern sehr wohl kurze und freundliche Absagen geschrieben habe. Für solche, die sich bei ihren Nachrichten keine Mühe gegeben haben, habe ich mir auch keine Mühe gemacht.
 
  • Like
Reactions: Roxaroo

Pueppchen

User
Beiträge
330
  • #42
[...]das hat mit Persönlichkeit ändern nicht viel zu tun, aber wenn irgendwelche humorigen Floskeln beispielsweise eben besser ankommen wenn man sich schon eine Weile kennt, mag das gut sein, das schon einmal gehört zu haben, oder dass man einfach deutlich zu viel schreibt, was man auch einfach anders halten könnte. Kleine "technische" Details, die man selbst womöglich einfach nicht bemerkt, die zu ändern aber kein Hexenwerk ist und eine große Hilfe für die Zukunft ist.

Und wenns nur an der Distanz, dem Bildungsabschluss oder was-weiß-ich liegt, weiß man auch, woran man ist, und das kann man dann abhaken.
Verstehe ich nicht! Ehrlich nicht!

Denn das ist doch dann auch nur eine Einzelmeinung!

Für die eine schreibst du zu viel, bei der nächsten kommt aber vielleicht genau das besonders gut an!
Die eine mag eher einen flapsigen Tonfall, die nächste mag es gerne sehr ernsthaft!
Der einen sind 50km Entfernung schon zu viel, die nächste sucht im Radius von 200km..... usw

Außerdem musst du davon ausgehen, dass aus Höflichkeit nicht immer der wahre Grund genannt wird!

Wozu also sollen diese Feedbacks gut sein?
Möchtest du dich denn wirklich anders geben, als du bist?
Wenn du authentisch bleibst, hast du ggf nicht so viele Kontakte, dafür aber tendenziell die „richtigen“!

Also ich kann deiner Argumentation jedenfalls nicht folgen bzw. zustimmen
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

Gast
  • #43
Denn das ist doch dann auch nur eine Einzelmeinung!
Über die Masse könnte sich ein Bild formen.

Absurdes Bsp: Mann schickt beim ersten Whatsapp-Nachrichtenaustausch ein Penis-Bild mit. Für ihn ganz logisch und eine Frage der Fairness. Er sieht ihr Dekolté schließlich auch und Frau will bestimmt nicht den Sack - ääähhhhhhm ... die Katze - im Sack daten.

Natürlich ist es eine Einzelmeinung, wenn ihm ein Kontakt sagt, dass sie das Genitalbild gar nicht genial fand.
Wenn das über die Zeit hinweg aber z.B. 18 von 20 Kontakten sagen, dann kristallisiert sich raus, dass ein Großteil der Frauen verwunderlicher Weise wohl doch kein Penisbild wünschen, sobald man PS verlässt.

Jetzt kann der Mann in sich gehen.
Wenn er wieder aus sich raus kommt sagt er sich:

A) Mir egal, was die meisten Frauen wollen, ich will nur die eine finden, die sexuell genau so aufgeschlossen ist, wie ich und das Penisbild ist ein guter Filter und ich werde es daher weiterhin versenden.

B) Mein Penis ist ein essentieller Teil meiner Selbst, wenn Frau damit nicht klar kommt, dann hat eine Beziehung eh keinen Sinn. Ich schicke weiter Penisbilder. Entweder sie liebt mich sofort, wie ich bin, oder eben halt nicht.

C) Oh.... Frauen wollen gar keine Penisbilder. Hätte ich gar nicht gedacht. Gut, dann brauche ich mich auch nicht mehr zum Horst machen. Mir war das eh nie wichtig. Ich dachte die Frauen würden das toll finden. Nun, da offensichtlich nicht, kann ich es auch bleiben lassen.

"Penisbildchen" durch alles mögliche ersetzbar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: XOX, Monk, Roxaroo und 9 Andere

Pueppchen

User
Beiträge
330
  • #44
Über die Masse könnte sich ein Bild formen.

Absurdes Bsp: Mann schickt beim ersten Whatsapp-Nachrichtenaustausch ein Penis-Bild mit. Für ihn ganz logisch und eine Frage der Fairness. Er sieht ihr Dekolté schließlich auch und Frau will bestimmt nicht die Kiatze im Sack daten.

Natürlich ist es eine Einzelmeinung, wenn ihm ein Kontakt sagt, dass sie das Genitalbild gar nicht genial fand.
Wenn das über die Zeit hinweg aber z.B. 18 von 20 Kontakten sagen, dann kristallisiert sich raus, dass ein Großteil der Frauen verwunderlicher Weise wohl doch kein Penisbild wünschen, sobald man PS verlässt.

Jetzt kann der Mann in sich gehen.
Wenn er wieder aus sich raus kommt sagt er sich:

A) Mir egal, was die meisten Frauen wollen, ich will nur die eine finden, die sexuell genau so aufgeschlossen ist, wie ich und das Penisbild ist ein guter Filter und ich werde sie daher weiterhin versenden.

B) Mein Penis ist ein essentieller Teil meiner Selbst, wenn Frau damit nicht klar kommt, dann hat eine Beziehung eh keinen Sinn. Ich schicke weiter Penisbilder. Entweder sie liebt mich sofort, wie ich bin, oder eben halt nicht.

C) Oh.... Frauen wollen gar keine Penisbilder. Hätte ich gar nicht gedacht. Gut, dann brauche ich mich auch nicht mehr zum Horst machen. Mir war das eh nie wichtig. Ich dachte die Frauen würden das toll finden. Nun, da offensichtlich nicht, kann ich es auch bleiben lassen.

"Penisbildchen" durch alles mögliche ersetzbar.

@Synergie du bist einfach ZU genial :D
:D:D:D:D
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #47
Über die Masse könnte sich ein Bild formen.

Absurdes Bsp: Mann schickt beim ersten Whatsapp-Nachrichtenaustausch ein Penis-Bild mit. Für ihn ganz logisch und eine Frage der Fairness. Er sieht ihr Dekolté schließlich auch und Frau will bestimmt nicht den Sack - ääähhhhhhm ... die Katze - im Sack daten.

Natürlich ist es eine Einzelmeinung, wenn ihm ein Kontakt sagt, dass sie das Genitalbild gar nicht genial fand.
Wenn das über die Zeit hinweg aber z.B. 18 von 20 Kontakten sagen, dann kristallisiert sich raus, dass ein Großteil der Frauen verwunderlicher Weise wohl doch kein Penisbild wünschen, sobald man PS verlässt.

Jetzt kann der Mann in sich gehen.
Wenn er wieder aus sich raus kommt sagt er sich:

A) Mir egal, was die meisten Frauen wollen, ich will nur die eine finden, die sexuell genau so aufgeschlossen ist, wie ich und das Penisbild ist ein guter Filter und ich werde es daher weiterhin versenden.

B) Mein Penis ist ein essentieller Teil meiner Selbst, wenn Frau damit nicht klar kommt, dann hat eine Beziehung eh keinen Sinn. Ich schicke weiter Penisbilder. Entweder sie liebt mich sofort, wie ich bin, oder eben halt nicht.

C) Oh.... Frauen wollen gar keine Penisbilder. Hätte ich gar nicht gedacht. Gut, dann brauche ich mich auch nicht mehr zum Horst machen. Mir war das eh nie wichtig. Ich dachte die Frauen würden das toll finden. Nun, da offensichtlich nicht, kann ich es auch bleiben lassen.

"Penisbildchen" durch alles mögliche ersetzbar.

Also wenn dir nen Mann nen Penisbild schickt, zieh ich nen rosa Kleidchen an und update mein Facebook
 
  • Like
Reactions: elbtexterin

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #55
@Synergie : Danke! Du hast ein jahrelanges, grundlegendes Missverständnis zwischen Männer und Frauen aufgedeckt. Männer, die Bilder ihres Penis versenden, möchten einfach nur von Beginn an ehrlich sein und mit offenen Karten spielen... Dass ich das nicht früher verstanden habe.... :D:D:D
 
  • Like
Reactions: Dancing, Jacinta, Deleted member 7532 und ein anderer User

Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #56
Nun gut - dann verabschiede ich mich aus diesem Gesprächsstrang, denn mit einem Nichtmeinenden kann ich wenig anfangen. ;)

Synergie hat darauf eigentlich schon sehr gut geantwortet. Das Penisbild liegt, so absurd es für uns ist, vielleicht tatsächlich an einem "Ich würde mich über ein Brüstebild freuen, also freut sich die Frau bestimmt über ein Penisbild"-Gedankengang von schlichten Gemütern. ;)

Allgemeiner gesagt - viele haben kleine, dusslige Macken, die sie bei der Partnersuche behindern. Sei es ein dussliger Topfhaarschnitt, die Vorliebe für ein bestimmtes Wort, die Neigung, zu distanziert zu schreiben, den sprachlichen Unterschied zwischen "Verliebtsein" und "Liebe" nicht zu kennen, und das falsche zu benutzen... manchen Leuten ist so etwas einfach nicht bewusst. Ein netter Hinweis hilft da einfach weiter, denn daran kann man arbeiten. Und, wie Synergie schreibt, wenn man sich vom Topfhaarschnitt nicht trennen mag, kann man einfach drauf pfeifen und eben nach der Ausschau halten, die sich nicht dran stört.

Um auf das zu viel schreiben zurückzukommen - das hab ich auf Parship auch gemacht. Vermute ich zumindest; mir hat man nie ein dementsprechendes Feedback gegeben - aber ich habe subjektiv das Gefühl, dass kürzere Texte besser ankamen und lockerer wirkten. Nun ist in einer Nachricht fünf Absätze schreiben wirklich kein Bestandteil meiner Persönlichkeit, nicht mehr als in einer Nachricht zwei Absätze zu schreiben - da wäre ein Feedback von wegen "Du, deine Romane sind viel zu lang für ein lockeres Kennenlern-Gespräch, du solltest das nächstes Mal etwas ruhiger angehen" wirklich sehr hilfreich gewesen.

Um mal grundsätzlich festzustellen - ich will hier niemanden zu Feedback verpflichten, ich meine nur, dass ich mich drüber gefreut habe, als ich noch auf Parship gesucht habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

Gast
  • #57
Synergie solltest du niemals antworten, die ist ne Maschine und nur hier um uns bei Laune zu halten :)
 

Dancing

User
Beiträge
617
  • #58
Ihr schweift vom Thema ab! ;-)
Mir wäre jetzt auch nicht das "Warum" so wichtig zu wissen.
Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist, aber ich lege da schon Wert auf eine Reaktion auf ein Anschreiben und wenn es nur eine Verabschiedung ist,
so ist die wenigsten höflicher als das "Anschweigen und Aussitzen".
 
  • Like
Reactions: BS1962

Marwellus

User
Beiträge
16
  • #59
Liebe Herren,

mich würde mal ein Stimmungsbild interessieren (was ihr denkt, liebe Damen, wüsste ich aber auch gern).

Ich las eben in einem anderen Thread zum wiederholten Mal das Lamento, dass "Frauen ja nicht mal wenigstens zurückmelden, warum es nicht passt".

Lass mich raten: Empathie ist nicht unbedingt deine Stärke?

Einen Grund zu nennen, bedeutet ihn formulieren zu müssen. Das bedeutet, sich mit der Situation auseinandersetzen zu müssen und vor allen: mit dem Gegenüber. Auch wenn man es eigentlich nicht will. "Wildfremd" bedeutet nicht, dass es sich nicht um einen Menschen handelt, den man wie ein Ding behandeln kann.

Wenn es dir egal ist, fein. Wundere dich aber am Ende nicht darüber, dass Du dich mit Typen triffst, denen Du womöglich eigentlich ebenso egal bist. Bei denen Verständnis und Mitgefühl einzufordern, ist vergeudete Zeit. Wenn das für dich okay ist und du damit umgehen kannst, dann ist alles gut. Dein Ding.

Falls nicht, setz dich damit auseinander. Formuliere den Grund, warum du den Kontakt abbrichst. Nur wenn du wirklich für dich selbst das Gefühl hast, dass er sich nicht recht bemüht hat oder dir seit Tagen/Wochen nicht geantwortet hat, dann brauchst du dich auch nicht zu bemühen. Kontakt beenden und gut ist. Halte ich genauso bei meinen Anfragen/Antworten. Keine Antwort ist auch eine Antwort - hier im mehrfachen Sinn. Ce la vie.

Aber in dem Moment, wo du meinst, dass das Gegenüber eine kurze Antwort verdient, denkst du nach. Und vielleicht - nur vielleicht, merkst du, dass die Gründe albern, vorgeschoben oder sonst welcher Natur sind. Vergib die Chancen nicht zu leicht, jemanden kennenzulernen.

Viele Grüße
 
  • Like
Reactions: Julianna and Saibot