Beiträge
611
Likes
881
  • #122
Also icht tue das ganz bewusst nicht (abgesehen davon dass ich gar nicht mehr suche), denn ein Mann der glaubt, er sei so (abgesehen von ein paar hard fact Eckdaten, die aber auch gekonnt überlesen werden), interessiert mich nicht. Wohingegen, der der sich selbst nicht so wahrnimmt - oder von der Beschreibung sogar verschreckt wäre - wäre ein ernst zu nehmender Kandidat, denn das was mich interessiert, existiert in erster Linie in meinen Augen. Dabei ist es nebensächlich, ob er oder Andere dieselbe Wahrnehmung, Priorisierung haben (natürlich nur im gewissen Rahmen, an dessen Rand ich mir Selbstbetrug eingestehen muss).
Ja, finde ich auch. Und, wer lässt sich schon kategorisieren in bestimmte Eigenschaften, ich bekomme da immer Bauchschmerzen, wenn jemand das macht, man schafft dies ja im Endeffekt nicht einmal bei sich selbst.
 
Beiträge
40
Likes
33
  • #123
Ich persönlich habe keinen Typ der mich anspricht. Was ich eher negativ bewerte sind jüngere Männer, Bärte, stark Übergewichtige und stark Untergewichtige. Was mich eher anspricht ist Intelligenz gepaart mit Humor und Eloquenz und ich mag sehr gerne graue Haare. Das wars auch schon. Bei mir kommt aber dazu, dass ich ohnehin Gesichter schlecht wiedererkennen kann. Diese Gesichtserkennungsschwäche (Prosopagnosie) ist recht verbreitet und führt bei mir einfach dazu, dass ich überhaupt kein visueller Mensch bin. Okay, Vielreder mag ich nicht. Ich bin eher Schweigsam und finde es unerträglich, wenn jemand meint Gesprächspausen mit Monologen füllen zu müssen.
 
C

Challenge72

  • #124
Ich finde graumelierte dunkelhaarige Männer sehr anziehend. Wenn sie dann auch noch gut riechen und gescheite Dinge von sich geben, dann ist es schon fast um mich geschehen. Intelligenz ist überhaupt total sexy! Mich interessieren eher Männer, die älter sind als ich und Ecken und Kanten und im Grunde ein gutes Herz haben.
Mit sehr weichen Männern, die wie alte Buben auf mich wirken, kann ich nichts anfangen. Sind dann auch noch die Haare gefärbt, dann passt es gar nicht.
Er sollte Spaß in allen Lebenslagen haben können, aber nicht ein ständig von sexuellem Begehren vernebeltes Hirn haben.
Es wäre sehr leicht für mich für Sex/eine Affäre Jemanden zu finden. Aber das will ich nicht. Viele Männer, die Familiengründung, Ehe inklusive kostenintensiver Scheidung hinter sich haben, wollen es unverbindlich halten-geht ja so auch. Oder sie wollen mich an die Kette legen und das geht schon einmal gar nicht! Oder sie brauchen so viel Freiheit und der Duft vieler Frauen betört sie, dass eine Beziehung nach meinen Vorstellungen auch nicht möglich ist.
Es ist nicht einfach, denn die Sehnsucht danach "anzukommen" bleibt...
 
M

MaryCandice

  • #125
C

Challenge72

  • #126
Danke, liebe @MaryCandice! Ich bin hier zwar erst seit kurzem Mitglied, lese aber schon länger mit. Deine Beiträge habe ich auch immer mit Interesse und Sympathie gelesen:)!
 
Beiträge
10.956
Likes
9.283
  • #130
Lohnt es sich Eurer Meinung nach, auch auf mögliche Partner zuzugehen, welche diesem Bild erst mal nicht entsprechen.
Wenn von "lohnen" die Rede ist, denke ich immer an Aufwand und Anstrengung, die betrieben werden müssen, um ein konkretes Ziel zu erreichen. (Aufwand und Ertrag). Wenn man Partnersuche unter diesem Aspekt betrachtet, frage ich mich, ob da nicht bereits im Ansatz etwas "falsch läuft". Wenn jemand an Menschen generell interessiert ist, "lohnt" es sich womöglich, auf jeden Menschen zuzugehen. Wenn man sich dagegen auf ein eher "ausgesuchtes" soziales Umfeld limitiert, dann sieht die Sache schon anders aus.
Und bezüglich des "auf jemand anderen, der auf den ersten Blick möglicherweise nicht sonderlich attraktiv erscheint, zuzugehen, wäre zwischen SB und RL zu unterscheiden.
Im RL zählt der erste Eindruck (äußere Erscheinung, Gestik, Mimik, Stimme etc.) schon erheblich mehr, als in der SB, wo der erste Kontakt aus reinem Lesen und Schreiben besteht. Somit also eher die Chance, sich ohne Äußerlichkeiten "ins rechte Licht zu rücken", sodass die Möglichkeit besteht, selbst wenn nach Freischalten der Fotos der Anblick nicht auf Anhieb überzeugt, sich dennoch interessant genug be- oder witzig genug ge-schrieben zu haben, damit es zu einem Date kommt. Im RL würde ein solcher Kontakt aufgrund der nicht gefallenen Optik wahrscheinlich gar nicht zustande kommen.
 
Beiträge
10.956
Likes
9.283
  • #131
:)
Am liebsten wäre mir so eine Wunschliste, wo dann alles stimmt!Zwei Männer, die ich mal gesprochen habe, meinten, man sollte sich den Partner so genau wie möglich wünschen.
Damit schränkst du dich (und eine mögliche Auswahl) allerdings bereits stark ein und bist u.U. nicht mehr ganz offen für mögliche "Alternativen".
"Wünschen" kann man sich ja vieles. Wichtiger jedoch ist, glaube ich, dass man anderen Menschen möglichst offen und vorbehaltlos begegnet.
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #133
Also wenn´s eine gäbe die mir eine Augenweide wäre, betörend riechen würde, die mich gut verstehen würde, mit der ich mich gut verstehen würde, bei der ich das Gefühl hätte mich vorbehaltlos anvertrauen zu können und nicht enttäuscht würde, wir miteinander über vieles lachen könnten, miteinander vieles machen wöllten wozu wir einander auch inspirieren würden. Also wenn´s z.B. eine Frau gäbe die mich beispielsweise dazu brächte gern (mit ihr) zu tanzen...

Wenn ich rausfinde wie die Schublade heißt in der solche Frauen stecken...

Edit:
Ich glaube es lohnt sich nicht darauf zu warten dass es irgendwann später mal den Wow-Effekt gibt.
Wenn sie optisch nicht gefällt, oder nicht gut riecht oder die Kommunikation nicht in Gang kommt oder der Humor nicht passt, dann ändert sich da Monate später auch nichts dran. Jahre später vielleicht, aber kurzfristig eher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet: