Beiträge
619
Likes
658
  • #108
Lohnt es sich Eurer Meinung nach, auch auf mögliche Partner zuzugehen, welche diesem Bild erst mal nicht entsprechen.
Über Erfahrungsberichte, Vorstellungen und Meinungen freue ich mich.
Oder gibt es umgekehrt bestimmte " Aspekte", die für Euch bei der Partnerwahl unumgänglich sind?
Ja, tut es, ich habe anfangs auch sehr heftig gefiltert und versucht, so die "Traumfrau" zu finden. Was soll ich sagen, die Treffer waren so wenige, dass ich anfing meine eigenen Vorstellungen zu hinterfragen. Ich habe daraufhin entschieden, meine Suche nicht so stark einzugrenzen, hab das Alter nach oben und unten hin erweitert, die Schulbildung halte ich ohnehin nicht für relevant, kann zutreffen, muss aber nicht, also weg damit. Hinsichtlich der Entfernung habe ich die Suche ausgedehnt und auch bei Hobbies schaue ich nicht mehr ganz so genau hin.
Warum das alles? Nun, ich habe mir überlegt, wenn ich eine Frau außerhalb PS kennenlerne, dann habe ich auch erst mal keinen solchen Filter, sie wirkt zuerst optisch auf mich, dann durch ihr Verhalten, wie sie redet, was sie sagt.
Über den Schulabschluss, den Beruf, Hobbies, etc. weiß ich da erst mal gar nichts, nicht mal das Alter kenne ich.
 
Beiträge
1.060
Likes
1.196
  • #109
Lohnt es sich Eurer Meinung nach, auch auf mögliche Partner zuzugehen, welche diesem Bild erst mal nicht entsprechen.
Über Erfahrungsberichte, Vorstellungen und Meinungen freue ich mich.
Oder gibt es umgekehrt bestimmte " Aspekte", die für Euch bei der Partnerwahl unumgänglich sind?
Ja, definitiv. Ich hatte sehr genaue Vorstellungen wie die Rahmenbedinungen sein müssen. Jetzt ist alles anders und es ist toll. Man wird sehen, ob sich was Langfristiges daraus entwickelt, aber im Moment ist es wirklich schön und vom Bauchgefühl her stimmt es, auch wenn bestimmte Aspekte jetzt so ganz anders sind als ich es für wichtig gehalten habe. :) Wenn ich nicht über meinen Schatten gesprungen wäre, gäbe es die schöne Zeit, die ich im Moment erlebe nicht.
 
Beiträge
1.060
Likes
1.196
  • #110
Nun, ich habe mir überlegt, wenn ich eine Frau außerhalb PS kennenlerne, dann habe ich auch erst mal keinen solchen Filter, sie wirkt zuerst optisch auf mich, dann durch ihr Verhalten, wie sie redet, was sie sagt.
Über den Schulabschluss, den Beruf, Hobbies, etc. weiß ich da erst mal gar nichts, nicht mal das Alter kenne ich.
Das stimmt total. Und mittlerweile finde ich es sogar hinderlich, wenn man so genau aussuchen kann. Parship ist nicht schlecht um in Kontakt zu kommen, aber man sollte die Tatsache nicht aus den Augen verlieren, dass es auf Dinge ankommt, die nicht so leicht kontrollierbar sind. Ich hatte schon Kontakte, mit denen ich so dermaßen viel gemeinsam hatte, und die Rahmenbedinungen von denen ich dachte, dass sie wichtig und nötig sind, dass ich dachte, das muss es jetzt sein...und dann stimmte die Chemie trotzdem nicht. Das ganze Vorsortieren kann also auch ganz schön hinderlich sein.
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #112
Am Anfang hatte ich auch sehr genaue Vorstellungen, wie mein potentieller Partner sein sollte. Dann habe ich die Suche erweitert, überlegt, was mir wirklich wichtig ist. Wenn ich mich nicht auch mit Männern, die kein Foto in ihrem Profil oder ein nicht besonders gutes hatten, getroffen hätte, wären mir einige wirklich schöne und lustige Begegnungen durch die Lappen gegangen.

Wenn ich immer auf akkurate Rechtschreibung gepocht hätte, wären mein Freund (ein durchaus sehr kluger Mann) und ich wohl nicht zusammen - wenn er nicht immer wieder Geduld und Verständnis für mich aufgebracht hätte, dann wohl auch nicht.

Treffen mit Männern, mit denen schon der Nachrichtenaustausch sehr zäh war, haben sich aus meiner Sicht nicht bewährt. Diese Dates erwiesen sich auch als wirklich unangenehm. Zum Ende meiner Geduld, als auch nicht mehr viele neue Vorschläge kamen, hatte ich zwei solcher Versuchsballons gestartet. Heute weiß ich, ich hätte pausieren sollen. Ich gehörte zu der Fraktion, die sich halt nicht gern sofort traf, sondern lieber erstmal 3-4 Nachrichten austauschte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.291
Likes
766
  • #113
Vielleicht würde es Sinn machen, den Mann zu beschreiben, den ich suche :)

im Profil.
 
M

MaryCandice

  • #119
Vielleicht würde es Sinn machen, den Mann zu beschreiben, den ich suche :)

im Profil.
Hmmm... warum nicht dich selbst und ihn?
Ich hatte und habe sehr, sehr genaue Vorstellungen, wie er zu sein hat. Hab ich auch bekommen. Aber wenn dann der Punkt "ich will einen Mann haben, der von sich aus alleine was unternehmen kann" zu dem Zeitpunkt erfüllt wird, zu dem ich auf dem Punkt "ich will einen Mann, der sich Gedanken macht, was wir gemeinsam unternehmen können" bin, kollidiert... dann beiß ich mir schon mal auf die Zunge und denke "Argh! Was wollte ich nochmal?" :D:p:D
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #120
Vielleicht würde es Sinn machen, den Mann zu beschreiben, den ich suche :)
Also icht tue das ganz bewusst nicht (abgesehen davon dass ich gar nicht mehr suche), denn ein Mann der glaubt, er sei so (abgesehen von ein paar hard fact Eckdaten, die aber auch gekonnt überlesen werden), interessiert mich nicht. Wohingegen, der der sich selbst nicht so wahrnimmt - oder von der Beschreibung sogar verschreckt wäre - wäre ein ernst zu nehmender Kandidat, denn das was mich interessiert, existiert in erster Linie in meinen Augen. Dabei ist es nebensächlich, ob er oder Andere dieselbe Wahrnehmung, Priorisierung haben (natürlich nur im gewissen Rahmen, an dessen Rand ich mir Selbstbetrug eingestehen muss).
 
Zuletzt bearbeitet: