Beiträge
5
Likes
0
  • #46
Ein interessanter Beitrag!
Der Begriff starke Frau ist nur eine Worthülse! Woraus entsteht die echte Stärke.....
Es wird gerne mit Unbeweglich, Kompromisslos, Eigensinnig verwechselt! Männer wie Frauen sehen Ihren Lebensweg gerne als Schnellstraße wo das Limit nur die eigene Grenze der Leistungsfähigkeit ist! Ein Partner der dort nicht mithalten kann wird abgehangen..... (Als schwach empfunden)
Ich kenne einige starke Frauen.. z.B. Katja...
Aus Harz IV mit drei Kindern zur selbstständigen Unternehmerin ...Eine sehr mitfühlende Person, sehr sanft wenn man Sie kennen lernen darf!
Vielleicht als Gedankenanstoß.....
Ein Blick in sich selbst! Ist die Bewegung & Veränderung das Ziel, passt deswegen im Moment kein Partner? Ist es den möglichen Partnern zu Unverbindlich, da es keine gemeinsame & verbindende Ausrichtung gibt...
LG
Andreas
 
G

Gast

  • #47
Mir hat mal jemand gesagt, starke Frauen sind schwer zu knacken. Was heißt das denn jetzt?
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #48
Vielleicht hinter die Fassade blicken, den weichen Kern finden?
 
G

Gast

  • #49
Zitat von Vizee:
Vielleicht hinter die Fassade blicken, den weichen Kern finden?
Ja, das kann sein. Aber dann wäre ja das Stark-Sein nur eine Fassade, die versucht wird, auf zu brechen. Wenn der Inhalt auch stark ist, was dann? Vielleicht lässt der sich dann nicht so leicht beeinflussen und sie sinkt nur nieder, wenn sie es auch möchte? Vielleicht geht es darum?
 
Beiträge
11.665
Likes
9.782
  • #50
Als "stark" vermute ich mal, die Eigenschaften:
- erfolgreich (mit Spaß) im Beruf
- aktiv in der Freizeigestaltung
- vielseitig interessiert
- großes soziales und berufliches, möglicherweise auch familiäres Netzwerk
- geht offen auf Menschen zu und lernt diese auch leicht kennen

Wenn ein Mann in mehreren dieser Punkte vermeintliche Defizite bei sich feststellt, könnte er zu dem von dir genannten Schluss kommen,
dass du "zu stark" für ihn bist. Er könnte sich dir gegenüber minderwertig fühlen, weil er sich als phlegmatisch, misantropisch und langweilig empfinde könnte.
 
G

Gast

  • #51
Mit Nuß- oder Tresoranalogien kenne ich mich nicht aus.
Schwer zu knacken - ich weiß nicht, was das sein soll. Ich mag die leisen, poetischen, schüchternen Wasser, die sich unsicher sind. Mehr Fragen als Antworten haben, jene, die den Brustton der Überzeugung meiden. Die knackt man nicht. Man fliegt mit ihnen oder sitzt gemeinsam am Bach, teilt sein wenig Brot.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #52
Zitat von Marlene:
Ja, das kann sein. Aber dann wäre ja das Stark-Sein nur eine Fassade, die versucht wird, auf zu brechen. Wenn der Inhalt auch stark ist, was dann? Vielleicht lässt der sich dann nicht so leicht beeinflussen und sie sinkt nur nieder, wenn sie es auch möchte? Vielleicht geht es darum?
Ok, wenn der Kern auch stark ist, dann würde ich das eher in die Richtung: Mal sehen, wann und wie ich es schaffe, daß sie Schwäche zeigt. Ihre Stärke knacken. Hat das denn ein starker oder ein schwacher Mann zu Dir gesagt?
 
Beiträge
3.577
Likes
963
  • #53
Ich hätte ja gerne mal nen starken Mann, nicht so nen auftrainierten, nee son richtig starken! :))
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #54
Zitat von Mohnblume:
Ich hätte ja gerne mal nen starken Mann, nicht so nen auftrainierten, nee son richtig starken! :))
Und wolltest Du den knacken? Oder hatte der nur einen Knack-Po? xD Edit: Ähm. Verlesen. Du hättest gerne einen und nicht du hattest mal einen. Was so Punkte über dem a ausmachen :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.577
Likes
963
  • #55
Nee, knacken wäre das letzte, was ich wollen würde ! xD

Wat ne Schweinerei !
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #58
Zitat von Marlene:
Das hat der mit der Sozialphobie zu mir gesagt. Da musste ich stark darüber nachdenken und habe mich auch gewundert.
So, wie Du ihn damals geschildert hast, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass er überhaupt eine Frau knacken kann. Er hatte doch den Fluchtcharakter in schwierigen Situationen, geschuldet seiner Phobie.
Und die Frage ist, die er uns sicher nicht mehr beantworten kann, weil Du ja keinen Kontakt mehr hast, ab wann für ihn eine Frau stark ist.
 
G

Gast

  • #59
Ja. Wahrscheinlich hat er ein Knackproblem. Na ja, manchmal denke ich noch darüber nach, ist gar nicht so leicht, wenn einer so sang- und klanglos verschwindet.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #60
Wieso beschäftigt er Dich eigentlich noch so? Hatte dich damals so verstanden, daß Du eh im Zweifel warst, ob Du eine Beziehung mit ihm überhaupt weiter führen sollst, da es so schwierig war. Mit Abstand betrachtet bereust Du, was damals passiert ist? Verstehe ich das richtig? Es könnte ja auch sein, dass eben das sang und klanglose Verschwinden Dich mehr stört, als das Verschwinden an sich?