Bassrollo

User
Beiträge
289
  • #91
@B3nutzername

Moin,
ja, kleine Männer haben es schwer! Ich bin selbst auch nur 5 Zentimeter größer als du, habe das aber erst mit mitte 20 als Nachteil wahrgenommen. In meiner Pubertät war das irgendwie kein Thema. Vor 20 Jahren war das daten und kennenlernen von Frauen aber auch noch eine ganz andere Nummer. Die Dating Welt (ich bin da bewusst seit einigen Jahren raus) hat sich wohl extrem zum negativen gewendet für Männer und gerade junge Männer sind da wohl stark von betroffen (viele andere Threads in diesem Forum bestätigen das).

Lösung?
Die schlechte Nachricht ist: Die Körpergröße ist für viele Frauen wichtig und sie ist für dich unveränderbar. Du kannst nichts daran machen. Das ist aber auch die gute Nachricht. Mach dir darum keine weiteren Gedanken. Es lässt sich eh nicht verändern. Wenn du unbedingt eine Beziehung haben möchtest, dann spezialisiere dich aufjedenfall auf sehr kleine Frauen. Klar, es gibt die winzige Möglichkeit, dass es mit einer größeren Frau was wird... aber du wirst wohl eher dein Glück mit einer 1,55 m kleinen Frau finden.
Des Weiteren solltest du an allen deinen veränderbaren Charateristken arbeiten, wenn du dir eine Beziehung wünscht. VIele werden dir sagen: "sei einfach so wie du bist", "jeder Topf findet einen passenden Deckel" und ähnliche Sprüche... du siehst ja selbst, wie weit du damit bisher gekommen bist.
Erstes Mittel um Körpergröße auszugleichen wäre in den Gym zu gehen. Zusätzlich sind ein toller Job und interessante Hobbies auch nicht zu verachten. Dann noch an deinen sozialen Fähigkeiten arbeiten und das wird schon mit einer kleineren Frau.
Glaube aber nicht, du wärst konkurrenzlos. Es gibt leider auch 2 Meter Kerle, die auf sehr kleine Frauen stehen...

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Schwannek and SoulFood
Beiträge
770
  • #93
@B3nutzername


Glaube aber nicht, du wärst konkurrenzlos. Es gibt leider auch 2 Meter Kerle, die auf sehr kleine Frauen stehen...

MfG

Ja das stimmt, ist bei mir nicht anders. Mich interessieren großen sowie kleiner Frauen gleichermaßen. Bei größeren Frauen gefällt mir das ich mich nicht so in Konkurrenz zu anderen Männern sehe, da sie ja auch große Männer bevorzug, was das gemeinsame ausgehen entspannter macht. Bei kleinen Frauen bekomme ich schnell diesen Beschützer Instinkt. Ausserdem gefällt es mir irgendwie, wenn sie sich an einen kuscheln, und ich ihnen dabei auf den kopf schauen kann. Ob groß oder klein, ich liebe sie alle ;)
 
Beiträge
770
  • #94
@ Friederike84: Die meisten Männer haben so dermassen einen an der Waffel und solch abartige Ängste bezüglich Glatze... Unbeschreiblich. :rolleyes:

Ich sage immer: Hätte ich keine Glatze, hätte ich viel weniger Sex.

Den kapieren 90% der Männer nicht... Sie meinen ich verarsche sie. Bei den meisten fehlt es am absoluten minimalen Basiswissen wie die Anziehung zwischen den Geschlechtern funktioniert und sie sind unfähig sich mal in die Perspektive der Frauen reinzuversetzen.

Daher versuchen so viele verzweifelt irgendwie mit ihrer beginennden Glatze umzugehen.
Das kann man so pauschal nicht sagen, meine Erfahrung ist das Frauen gerne durch volles Haar wuscheln, gerade beim Sex. Allerdings finde ich eine Glatze bei fortschreitendem Haarausfall immer noch die Stilvollste Lösung. Würde ich dazu neigen, dann käme der Rasierer zum Einsatz. Nichts sieht alberner aus, als vorhandene Haare über kahle stellen zu legen, und zu denken es bemerkt keiner. Zudem steht es sogar manschen Frauen :cool: Also Kristin Stewart sieht in ihrem neuen SF Film dermaßen heiß aus:p
 
Beiträge
390
  • #95
Natürlich kann man es nicht pasuchal sagen, dass habe ich doch auch nicht.

Natürlich gefällt nicht jeder Frau Glatze.
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #97
Interessantes Thema: wie seht ihr das in anderen Fällen als Glatzen: "unschöne" Merkmale eher verstecken oder gerade offen zeigen, gar ins Licht rücken?
Oder gehts bei der Glatzenkaschierung nur um die negative Beurteilung schlechter, weil ihrerseits allzu auffälliger Kaschierungsversuche?
 
Beiträge
770
  • #98
Interessantes Thema: wie seht ihr das in anderen Fällen als Glatzen: "unschöne" Merkmale eher verstecken oder gerade offen zeigen, gar ins Licht rücken?
Oder gehts bei der Glatzenkaschierung nur um die negative Beurteilung schlechter, weil ihrerseits allzu auffälliger Kaschierungsversuche?
Was gibt es den außer den drei Punkten ( Glatze, Übergewicht, und Größe) für Merkmale die man kaschieren könnte? Wobei manchen Glatze ja Sogar steht, zb Jason Statham. Übergewicht und Größe kann man noch kaschieren, Gesicht geht zum Beispiel nicht, auch Coronamasken helfen da nur beding. Bei Größe gibt es einige Tricks wie man gut kaschieren kann, protzige Autos und Platoschuhe sollte man(n) aber vermeiden( außer man heißt Elton John, bei dem ist es Kunst :)
Legitim und keineswegs peinliche kaschier Tips sind zb nicht zu bunte Kleidung tragen. Farblich ähnlich Kleidung mit minimalen Kontrast im Übergang, strecken die Figur in der Wahrnehmung des Betrachters. Ebenso wie Slim fit Hemden und enge Hosen, vorausgesetzt man hat die Figur dafür. Anders herum sehen weite Kleidung nach geschrumpft aus. Längsstreifen sind ja bekannt, aber ehrlicherweise nicht immer in Mode. Kürzer Jacken die nicht über die Hüfte gehen, lassen Ebenfalls Größer erscheinen
 
Zuletzt bearbeitet:

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #99
Was gibt es den außer den drei Punkten ( Glatze, Übergewicht, und Größe) für Merkmale die man kaschieren könnte? Wobei manchen Glatze ja Sogar steht, zb Jason Statham. Übergewicht und Größe kann man noch kaschieren, Gesicht geht zum Beispiel nicht, auch Coronamasken helfen da nur beding. Bei Größe gibt es einige Tricks wie man gut kaschieren kann, protzige Autos und Platoschuhe sollte man(n) aber vermeiden( außer man heißt Elton John, bei dem ist es Kunst :)
Legitim und keineswegs peinliche kaschierenden Tips sind zb nicht zu bunte Kleidung. Farblich ähnlich Kleidung mit minimalen Kontrast im Übergang, strecken die Figur in der Wahrnehmung des Betrachters. Ebenso wie Slim fit Hemden und enge Hosen, vorausgesetzt man hat die Figur dafür. Anders herum sehen weite Kleidung nach geschrumpft aus. Längsstreifen sind ja bekannt, aber ehrlicherweise nicht immer in Mode. Kürzer Jacken die nicht über die Hüfte gehen, lassen Ebenfalls Größer erscheinen

Das hab ich mich eben gefragt: ob ihr das Kaschieren dann peinlich findet, wenn es schlecht gemacht ist, eben nicht kaschiert, sondern unfreiwillig besonders ausstellt?
Das ist ja schon ein Unterschied: ob man Kaschieren blöd findet, weil man für Offenheit und Errlichkeit ist. Oder ob man nur mißlungenes Kaschieren blöd findet, weil es den Zweck des Kaschierens gerade nicht erreicht, aber erfolgreiches Kaschieren gut findet.

Und zu kaschierende "negative" Merkmale müssen ja nicht äußerlicher Natur sein. Das können auch Persönlichkeitsmerkmale sein u.a.
 
Beiträge
770
  • #100
Kaschieren darf halt nie nach komplex aussehen, wie zum Beispiel Aufzug Schuhe oder kleiner Mann fährt Hummer. Ein freund von mir der ein gutes stück größer ist ( fast 2 m ) fuhr mal zeitlang 80er Panda, sowas finde ich wiederum witzig( frage mich heute noch wie das ging?). Aber generell finde ich kaschieren absolut in Ordnung. Wieviel Frauen tragen Wonderbra und die schmeißt dann auch keiner aus der Kiste weil real weniger Holz vor der Hütte. Oder schminken.. natürliche Schönheit ist wichtig, aber seien wir ehrlich, der vorher nachher unterschied ist oft gewaltig, trotzdem jagt man(n) sie nicht morgens zum Teufel. Es ist halt ein erotischer einstig, und ich stehe darauf. Natürlich nicht im Alltag zuhause in der Wohnung ( machen nur Tussis ), aber beim ausgehen macht mich das schon ziemlich an. Selbstverständlich gut gemacht, und nicht draufgespachtelt als wenn das zeug abläuft und weg müsste. Warum als nicht mit Kleidung etwas ausgleichen wie zb streifen oder schlanken Hemden die optisch Strecken? Wäre doch dumm als kleiner dann schlabberkeidung zu tragen? Nur hohe Absätze sind no go, weil offensichtlicher komplex
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mr.Matchbox
Beiträge
290
  • #101
Das hab ich mich eben gefragt: ob ihr das Kaschieren dann peinlich findet, wenn es schlecht gemacht ist, eben nicht kaschiert, sondern unfreiwillig besonders ausstellt?
Das ist ja schon ein Unterschied: ob man Kaschieren blöd findet, weil man für Offenheit und Errlichkeit ist. Oder ob man nur mißlungenes Kaschieren blöd findet, weil es den Zweck des Kaschierens gerade nicht erreicht, aber erfolgreiches Kaschieren gut findet.

Und zu kaschierende "negative" Merkmale müssen ja nicht äußerlicher Natur sein. Das können auch Persönlichkeitsmerkmale sein u.a.
So weit würde ich nicht einmal gehen, da eine gezielte Antwort geben zu können.
Gibt ja auch - um im Bild zu bleiben - Männer, die die wenigen Haare einfach stehen lassen und sie nicht mühsam drapieren. Beim Foto allerdings den Rand abschneiden, was attraktiver wirkt.
Finde ich ebenso schwierig, wie ein Bild auf dem man die Kurven/Kilos nicht sieht und das suggeriert, eine normale oder schlanke Person zu treffen.
Wegen der Täuschung halt.

Charakterliche Merkmale offenbaren sich meist schnell, finde ich.
Innerhalb von ein paar ersten Treffen merkt man häufig, mit welchen Themen der andere zu tun hat, außer ein trickreicher Lügner greift in seinen Werkzeugkasten. Sonst etwas vortäuschen zu wollen, ist schwierig, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwannek

User
Beiträge
15
  • #103
Interessantes Thema: wie seht ihr das in anderen Fällen als Glatzen: "unschöne" Merkmale eher verstecken oder gerade offen zeigen, gar ins Licht rücken?
Oder gehts bei der Glatzenkaschierung nur um die negative Beurteilung schlechter, weil ihrerseits allzu auffälliger Kaschierungsversuche?

Das hängt wohl vom Geschlecht ab.
Männer dürfen Markel nicht überdecken. Das wäre unmännlich.
Bei Frauen ist alles erlaubt: MakeUp, PushUp, Selbstbräuner, Extensions, Augenbrauen- und Haarefärbe, Bauch-Weg-Hosen, falsche Wimpern, falsche Nägel oder auch eine dezente Schönheitsoperation.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: GroßnoArtig

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #104
So weit würde ich nicht einmal gehen, da eine gezielte Antwort geben zu können.
Gibt ja auch - um im Bild zu bleiben - Männer, die die wenigen Haare einfach stehen lassen und sie nicht mühsam drapieren. Beim Foto allerdings den Rand abschneiden, was attraktiver wirkt.
Finde ich ebenso schwierig, wie ein Bild auf dem man die Kurven/Kilos nicht sieht und das suggeriert, eine normale oder schlanke Person zu treffen.
Wegen der Täuschung halt.
Da ist die Grenzziehung sicherlich schwierig. Also Kleidung wählt man ja im Normalfall schon auch so, daß man (vermeintlich) schwierige Merkmale eher versteckt und positive verstärkt, wobei die Strategien von simpel bis subtil reichen.

Charakterliche Merkmale offenbaren sich meist schnell, finde ich.
Innerhalb von ein paar ersten Treffen merkt man häufig, mit welchen Themen der andere zu tun hat, außer ein trickreicher Lügner greift in seinen Werkzeugkasten. Sonst etwas vortäuschen zu wollen, ist schwierig, oder?
Ich find schon auch oft, daß man beim ersten Eindruck schon ziemlich viel mitkriegen kann. Aber kenne es auch, von Menschen überrascht zu werden. Also daß sich etwas herausstellt, was man zuvor nicht gleich wußte.
Und was man mitkriegt, erschöpft sich ja auch bei weitem nicht durch das, was jemand ausdrücklich offenbart. Wie mich so manche Versicherung hier, der andere kenne einen ja gar nicht und man sei ja ganz anders, als man hier erscheine, doch etwas an die Herren erinnert, die versuchen, ihre Glatze durchs Diagonalkämmen ihrer drei Überbleibsel zu kaschieren. :)
 
Beiträge
390
  • #105
Stimmt schon, ich glaube allerdings - ganz pauschal - dass der Versuch die Überbleibsel zu nutzen noch viel weniger Frauen gefällt...

Das weiss ich. Wenn ich das mal ernsthaft bei anderen Männeren anspreche, kriege ich solche Blicke:

:oops::oops::oops::oops:

90% alle Männer können es sich um´s verrecken nicht vorstellen, dass sie auch ohne Haare attraktiv sein können. Daher halten sie verzweifelt an den letzten Resten ihrere Haare fest. Sie begreifen es nicht, das sie es dadurch eher noch schlimmer machen. 🤦‍♂️

Aber, ernsthafte Gespräche darüber sind mit anderen Männern kaum möglich. In 90% der Fälle bekämpfen sie ihre Ängste vor dem "Unglück" Haarausfall mir derben Witzen über Männer mit Glatze. Da erübrigt sich das Gespräch.
 
  • Like
Reactions: GroßnoArtig

ICQ

User
Beiträge
2.425
  • #106
Ein kahlköpfiger Kollege argumentiert folgendermaßen: "Wer keine Haare mehr hat, hat die Evolution abgeschlossen."
 
  • Like
Reactions: Schwannek and Mr.Matchbox
Beiträge
390
  • #107
😂 das sage ich auch oft.
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #108
Das hängt wohl vom Geschlecht ab.
Männer dürfen Markel nicht überdecken. Das wäre unmännlich.
Bei Frauen ist alles erlaubt: MakeUp, PushUp, Selbstbräuner, Extensions, Augenbrauen- und Haarefärbe, Bauch-Weg-Hosen, falsche Wimpern, falsche Nägel oder auch eine dezente Schönheitsoperation.
Na, da gibts schon auch viele Männer, die all das bei Frauen weniger schätzen, sondern einer "natürlichen Ausstrahlung" oder so das Wort reden. Womöglich sind das aber meist Männer, die ihre charakterlichen Mängel so zu kaschieren versuchen wie die Glatzis mit ihren drei quergelegten Haaren. Komplex, das alles.
 

Emma_72

User
Beiträge
3
  • #109
@B3nutzername : Ich bin zarte 47 und 1,72m und war schon unsterblich in Männer verliebt, die deutlich kleiner waren als ich - da darfst Du Dich daneben schon als Riese sehen. Meiner Erfahrung nach gibt es zwei Arten "kleinerer" Männer - die, die darüber verbittern (in das Lager gehst Du bitte nicht) und die, die mit unglaublichem Charme und Augenzwinkern darüber stehen und eine Frau damit einfach im Sturm erobern. In einer der glücklichsten Ehen in meinem Freundeskreis ist er etwa 10 cm kleiner als sie, was aber niemand merkt, da wir wegen seiner charmanten lustigen Art vor Lachen immer auf dem Boden liegen.
Meine letzte Beziehung war 2 cm kleiner als ich, hatte eine Glatze, gerade die 50 überschritten - und eindeutig der charmanteste, lustigste, aufmerksamste Mann mit dem strahlendsten Lächeln, der mir je begegnet ist...
Du bist 24, in dem Alter hatte ich auch gerade erst seit 2 Jahren meine erste Beziehung und war ebenfalls der Meinung, überhaupt vorher niemals nie nicht für jemanden interessant gewesen zu sein.
Zum 25-jährigen Abitreffen habe ich dann von einigen Klassenkameraden erfahren, dass sie damals durchaus interessiert waren - ich habe es nur nicht gesehen, weil ich zu sehr darauf konzentriert war, Beweise für meine fehlende Beziehungsfähigkeit zu finden.
Mein Rat - suche Dir charmante Rollenbilder, mit denen Du Dich identifizieren kannst. Überlege Dir, wie Deine Traumbeziehung aussähe, was Ihr gemeinsam unternehmen würdet - und dann fang an, diese Hobbies alleine oder mit Freunden auszuüben. Und kokettiere mit Deiner Größe, das ist ein Merkmal, mit dem Du spielen kannst :).
 
  • Like
Reactions: Yennefer2.0, Deleted member 25881, Femail-Me und ein anderer User

ICQ

User
Beiträge
2.425
  • #111
@Friederike84 Guggsdu hier:
Wer ab einem gewissen Alter überhaupt noch Haare hat und färbt, der ist nicht echt, der ist ein Schauspieler, Scharlatan, falscher Fünfziger, in jedem Fall einer, dem man nicht trauen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mr.Matchbox and Schwannek

ICQ

User
Beiträge
2.425
  • #112
Oder gehts bei der Glatzenkaschierung nur um die negative Beurteilung schlechter, weil ihrerseits allzu auffälliger Kaschierungsversuche?

Eine Glatze gilt als Merkmal für ein greisenhaftes Alter.
Doch viele Männer mit erblich bedingtem Haarausfall werden damit bereits zu Beginn oder in der Mitte ihres dritten Lebensjahrzehntes konfrontiert.

Eine Glatze verändert das gewohnte Aussehen eines Menschen. Je nachdem wie man dazu steht, kann das negative Auswirkungen auf das Selbstgefühl haben.

Während einer lernt, die Platte mit Würde zu tragen, versucht der andere dem auszuweichen oder das Unvermeidliche hinauszuzögern.

Ein auffälliger Kaschierungsversuch deckt somit eine Schwachstelle auf, die ein Angreifer nutzen kann, um denjenigen zu verspotten, bloßzustellen und/oder psychisch zu verletzen.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, Mr.Matchbox and Megara

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #113
Ein auffälliger Kaschierungsversuch deckt somit eine Schwachstelle auf, die ein Angreifer nutzen kann, um denjenigen zu verspotten, bloßzustellen und/oder psychisch zu verletzen.
Jemanden nicht wegen seiner Glatze, sondern wegen seines Kaschierungsversuchs zu verspotten, bloßzustellen und psychisch zu verletzten fällt vielleicht vielen leichter. Da gehts dann nicht um eine bloße Äußerlichkeit, für die jemand ja wenig kann, sondern um eine innere Einstellung, die sich jeder selbst aussucht. Da hat die Verletzung doch gleich viel mehr zu packen, eben die Seele des anderen und nciht nur seinen Körper.
 
  • Like
Reactions: Schwannek

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #117
Eines der schönsten Komplimente das ich von einer Frau bekam lautete: "Du trägst die Glatze mit soviel Würde.."
Das suggeriert, es brauche enorm viel Würde, um eine Glatze zu tragen.
Krass, wenn das tatsächlich das schönste Kompliment ist, das du je zu hören bekommen hast.
Stell dir mal, nur so als Anregung, ne flachbrüstige Frau vor, die gesagt bekommt: "Du trägst deine flachen Brüste mit soviel Würde!"
 
  • Like
Reactions: Ygramul and Megara