Beiträge
11
Likes
0
  • #1

Haben die Männer Angst vor mir?

Ich bin mittlerweile seit zwei Jahren Single. Die Zeit an sich stört mich nicht wirklich, da ich viel verändert habe in meinem Leben und sehr aktiv bin. Doch habe ich mich ja nicht ohne Grund hier angemeldet. Dennoch gelingt es mir nicht, Männer auf mich aufmerksam zu machen, sie für mich zu interessieren oder gar in einer längeren Unterhaltung zu "binden".

Ich grübel schon seit einiger Zeit darüber nach, woran das liegen könnte. Sind Männer von der Mischung Juristin und Kitesurferin verschreckt? Sind die Ansagen "suche selbstbewusste Frau die mit beiden Beinen im Leben steht" letztlich vielleicht gar nicht so gemeint? Sucht ihr nicht vielleicht doch alle die Frau, die beschützt werden möchte?
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #2
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Hi;

Ich denke du hast im Moment einfach nur Pech - das kann schon vorkommen. Was die Aussagen in Profilen angeht - manche mögen sich da verschreckt fühlen (das nicht so ernst meinen) andere suchen genau das. Ich habe eher Probleme mit unselbstständigen Frauen, weil es mir schwer fällt die dann ernst zu nehmen oder man in komische Rollen geraten kann. Must halt etwas Geduld aufbringen und vielleicht etwas aktiver an die Suche gehen - dann wird das schon :)-
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #3
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

hast du schon die profilberatung ausprobiert? das könnte dir aufschluss geben, wie dein profil auf die (natürlich durchwegs furchtlosen bzw. tapferen ;)) männer hier im forum wirkt und ob diese wirkung von dir beabsichtigt und stimmig ist.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #4
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Du greifst dir die Punkte "Juristin", "Kitesurferin" und "selbstbewusst" raus und stützt darauf deine Vermutung, warum du so wenig Rückmeldung bekommst.
Vielleicht sind es ganz ganz andere Merkmale, die den Männern ins Auge stechen, wenn sie dein Profil sehen - angefangen bei Alter, Wohnort, Kinderzahl/wunsch, "Schwingungen" in deinem Schreibstil oder irgendwas......
Ich würde auch die Profilberatung empfehlen.
 
Beiträge
125
Likes
0
  • #5
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Irgend wie verstehe ich das eigentliche Problem von Kite-Tine nicht.

Liegt das Problem darin, dass Kite-Tine keine Blicke und Lächeln von Männer erhält? Oder bei Gesprächen sich der Schritt vom Smalltalk zur längeren Unterhaltung nicht entwickelt?

Sowohl Juristinnen als aus Lehrerinnen können sehr interessante Wesen sein. Das hat m.E. wenig mit dem Beschützerinstikt zu tun.
 
Beiträge
30
Likes
1
  • #6
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Zitat von Romulus:
Irgend wie verstehe ich das eigentliche Problem von Kite-Tine nicht.
Genau. Die Frage ist ja wirklich, wie verschreckt Tine die Männer? Kommt keine Unterhaltung zu stande? Rennen alle schreiend weg. Schlafen Mail-Kontakte nach dem 2. Mail ein?
Oft ist der Grund für "Online läuft nix" genau da, wo er auch für "Offline läuft nix" ist. Auftreten, Benehmen, Aussehen, Zeit, Bildung, etc.

Was mir schon bei Deinem Profil aufgefallen ist...ich bin nicht sicher, ob da nicht nur Selbstbewußtsein, sondern auch ein Hauch Arroganz rüberkommt. Als Jurist habe ich mir selbst noch nie überlegt, ob mein Beruf "abschreckend" wirken könnte...allerdings bin ich auch nicht gleichzeitig Kite-Surfer. Machst Du Männer beim 1. Date auf evtl. rechtliche Konsequenzen aufmerksam? Oder suchst Du einfach die Kombination "Leitender Oberstaatsanwalt" und "Ultra-Light-Flieger"?

Ich wünsch Dir auf jeden Fall ON und OFF viel Glück!
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #7
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Das Profil steht seit gestern zur Profilberatung bereit. Bislang gab es aber kein Feedback.

Warum ich mir diese zwei Begriffe herausgegriffen habe ist, dass ich vor allem in persönlichen Kennenlerngesprächen mit Männern erzählt habe, was ich beruflich bzw. in der Freizeit so mache und die Reaktion immer dieselbe war "Ach, wie krass. Aber ich dachte Frauen kiten nicht." Oder "Wow, Juristinnen müssen ja immer echt tough sein." So in der Art lief das stets ab.
Ich versuche dabei hier auf meinem Profil wie auch im "echten" Leben immer ganz normal und ich selbst zu sein. Leider scheint diese Mischung nicht so anzukommen.

Vielleicht habe ich wirklich einfach noch ein bisschen (mehr) Geduld.
 
Beiträge
220
Likes
1
  • #8
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Zitat von Kite-Tine:
Dennoch gelingt es mir nicht, Männer auf mich aufmerksam zu machen, sie für mich zu interessieren oder gar in einer längeren Unterhaltung zu "binden".

Ich grübel schon seit einiger Zeit darüber nach, woran das liegen könnte. Sind Männer von der Mischung Juristin und Kitesurferin verschreckt? Sind die Ansagen "suche selbstbewusste Frau die mit beiden Beinen im Leben steht" letztlich vielleicht gar nicht so gemeint? Sucht ihr nicht vielleicht doch alle die Frau, die beschützt werden möchte?
Ich glaube inzwischen, dass es einfach Menschen gibt, für die das Internet (PS oder welche Börse auch immer) einfach nicht der richtige Weg ist. Woran das konkret liegt, habe ich leider auch noch nicht wirklich kapiert. Ich fände eine selbstbewusste, kitesurfende Juristin ja interessant ... aber leider bin ich kein Mann. ;-)

Kurz: dir geht's so, mir geht's so - und offenbar noch ein paar Anderen.

Führt alles nur wieder zu der Einsicht, dass PS eine (zusätzliche) Möglichkeit, aber noch lange keine Garantie ist ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
10
Likes
0
  • #9
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Yep, ich gebe Lisita recht,

PS ist nur das Plus zur Realität ...
und naja wenn man in dieser nicht ganz Erfolg hatte, dann wird es hier nicht gleich ein Wunder geben ( auch wenn man es sich wünscht)
ich bin auch schon seit mehr als 2 Jahren Singel und frage mich auch gelegentlich, ob selbstbewusste Frauen wirklich gefragt sind ?
Ich denke mal ja, solange wir es nicht übertreiben ;)

Also nicht zweifeln, ich finde Deine Mischung in der heutigen Zeit vollkommen normal bzw. auch spannend weil Juristen eher kontrolliert sein sollten und kiten eher das Leben pur ist .... und alles andere kommt bei Zeiten ( klingt blöd und banal, aber nun ist eben so ..)
 
Beiträge
62
Likes
0
  • #10
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Hallo Kite-Tine,
Ich glaube es gibt leider auf beiden Seiten Vorurteile über Berufe, die damit zusammenhängende Prägung der Persönlichkeit, Verantwortung gegenüber anderen und Entscheidungen die daraus getroffen werden!
Für mich persönlich hast Du einen sehr interessanten Beruf und wäre für mich kein Grund, Dir nicht a) zu Antworten b) zu zu Lächeln!
Das gleiche gilt für Hobbys, es hat doch jeder seine die ihm Spaß machen, bei Dir halt das Kitesurfen! Die Leute stecken halt einen lieber in eine Schublade, als sich damit auseinander zu setzen, ist schade und die wirst Du auch nicht ändern! Für dich im Moment sehr enttäuschend, aber ist auch nicht der, den Du suchst!
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #11
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Vielen Dank erst einmal für eure ganzen Antworten. Sie geben mir auf jeden Fall gute Denkanstöße.

Zunächst mal ist vielleicht zu sagen, dass ich auf meinen Job nicht sonderlich stolz bin. Ich habe da keinerlei "Statusdenken" oder sonst irgendetwas. Ich habe das damals studiert, weil mir nichts Besseres eingefallen ist und mir in diversen Tests gesagt wurde, dass würde zu mir passen. Persönlich habe ich das auch nie als etwas Besonderes oder Bedrohliches wahrgenommen. Aber in letzter Zeit häufen sich einfach diese Reaktionen. Ein Gespräch um rechtliche Themen werde ich in meiner Freizeit ganz sicher nicht einleiten, weise also niemanden auf Konsequenzen oder Vergleichbares hin.

In der Profilberatung hat einer geschrieben, er habe Angst nicht mithalten zu können.

Und genau das meine ich. Und verstehe es gleichzeitig nicht. Es steht nirgendwo, dass ich das fordere oder erwarte. Als Single muss ich mich irgendwie in meiner Freizeit beschäftigen und diese Dinge habe ich in meinem Profil aufgezählt. Da ich richtige erste Dates in einem Cafe oder Restaurant immer ungünstig finde, habe ich die Bemerkung mit dem "Aktiven" hinzugenommen. Ich habe das jetzt umformuliert in eine "Unternehmung". Da ist von einem Spaziergang durch die Parks in Potsdam, über ein Testen der Wakeboardanlage in Großbeeren bis hin zu einer japanischen Stadtführung durch Berlin alles drin. Wie kann ich aber diese scheinbare Diskrepanz überwinden bzw. deutlich machen, dass ich zwar an mich selbst hohe Ansprüche stelle, jedem Anderen gegenüber aber total offen bin?

Vor allem möchte ich nicht arrogant rüberkommen. Das liegt mir absolut fern.

In der Regel schlafen die "Unterhaltungen" egal ob echt oder per Nachricht relativ schnell ein. Wenn sie denn überhaupt zustandekommen. Muss Frau sich denn sofort offenlegen und von der weichen Seite zeigen, damit ein Mann noch Interesse behält? Ich mein, steht uns es nicht genauso zu nach außen ein bisschen härter zu wirken als wir sind? Darf man diesen Teil nicht mehr für diejenigen aufheben, die man sympathisch findet und näher an sich heranlassen möchte? Darf dafür nicht ein wenig Aufwand erwartet werden?

Vielleicht sind all diese Fragen schon wieder total arrogant und ich schätze mich selbst komplett falsch ein. Aber so richtig will mir all das nicht in den Sinn.
 
Beiträge
598
Likes
65
  • #12
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Hallo Kite-Tine,

mal so als Flieger und von Ex-Kiter zu Kiterin: wenn Du das Hobby richtig betreibst, hat das erhebliche Auswirkungen auf die Freizeit- und Urlaubsgestaltung. Nun weiß ich ja nicht, an welchen Spots Du unterwegs bist, mal SPO, mal Totes Meer, mal Karibik, es ist nicht nur eine Materialschlacht, sondern auch deutlich urlaubsbestimmend. Ein möglicher Partner sollte das Hobby also idealerweise teilen, oder aber er muss sich mit dem Alternativprogramm vor Ort begnügen oder getrennte Urlaube mögen. Bei meinem Hobby ist das nicht anders.
Würdest Du das Kiten einem Partner zuliebe aufgeben oder einschränken wollen? Ich glaube nicht. Du, ich, wir haben hier ein 'friß-oder-lass-es'-Kriterium. Soviel Ehrlichkeit und Einsicht muss sein, dass Du hier den Interessentenkreis extrem einengst.

Zitat von Kite-Tine:
... gelingt es mir nicht, Männer auf mich aufmerksam zu machen, sie für mich zu interessieren oder gar in einer längeren Unterhaltung zu "binden".
Eine meiner Erfahrungen mit Juristinnen im Privatleben ist die, dass sie reden können. Hier solltest Du Dich in der Tat fragen, wie eine Unterhaltung bei Dir abläuft.

Zitat von Kite-Tine:
Sind Männer von der Mischung Juristin und Kitesurferin verschreckt?
Nein, und

Zitat von Kite-Tine:
Sucht ihr nicht vielleicht doch alle die Frau, die beschützt werden möchte?
nochmal Nein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
402
Likes
0
  • #13
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Kitesurfen als neuerer Sportmix aus Surfen und Paragliding wirkt extrem sportlich, die Damen sehr athletisch, was für den Sport wohl auch wichtig ist. Der Sport findet sicher nicht auf irgendeinem Tümpel statt, sondern auf dem offenen Meer, das ja nicht jeder um die Ecke hat (Faktor Zeit). In meinem Profil steht mein Hobby unter Freizeit im Freitextfeld, weil es mir auch wichtig ist, aber für ein Kennenlernen nicht entscheidend.

Dein Beruf ist doch toll, nur in einigen Köpfen spukt vielleicht folgendes und so ähnlich könnte es sich aus männlicher Sicht darstellen.: Die Dienstleistung eines Juristen nehme ich nur dann in Anspruch, wenn ich alle Möglichkeiten ausgeschöpft habe und mir 90 zu10 sicher bin, dass ich das Ding gerichtlich gewinne, ihn also beauftrage, das ganze juristisch zu formulieren.

Die beiden Eckpfeiler Juristin und Kitesurferin sollten das Profil nicht dominieren, dich macht bestimmt viel mehr aus und das kannst du in den Fragen gut formulieren. So ein Profil ist ja auch nicht statisch und kann angepasst werden. Ich habe immer mal wieder etwas geändert, wo ich merkte, dass da etwas falsch rüberkommt oder nicht richtig verstanden wird. Das fällt mir noch dazu ein, wird der Sport ein lebenslanger sein oder kann es auch eine andere Sportart werden, würde ich auch im Profil erwähnen. Damit signalisierst du Interesse und dein Gegenüber mag auch über sein sportliches Faible erzählen.
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #14
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Vielen Dank für euer Feedback.

Eigentlich hatte ich gestern Abend hier schon mal einen längeren Text geschrieben, aber irgendwie ist der nicht öffentlich aufgetaucht. Dann versuch ich es noch einmal.

Also zunächst zu meinem Job: ich würde mich nicht als die klassische Juristin beschreiben. Ich habe überhaupt kein Statusbewusstsein und habe das damals nur studiert, weil mir nichts anderes eingefallen ist. Die meisten Klischees treffen auf mich nicht wirklich zu, dafür bin ich zu unkonventionell eingestellt. Ich binde das also weder jedem gleich auf die Nase, noch belehre ich jemanden rechtlich. Mir ist das auch nie als etwas Besonderes vorgekommen, aber diese komischen Bemerkungen häuften sich halt im letzten Jahr. Und eben auch hier. Das hat mich halt stutzig gemacht,

Ansonsten erwarte ich von meinem Partner nicht, dass er den an mich gestellten Ansprüchen gerecht wird. Ich meine, wenn Begeisterung für Wasser, Sand und Wind da ist, ist das natürlich optimal, aber ich habe in den letzten Jahren soviele neue Dinge gelernt, wieso sollte ich dann jetzt damit aufhören? Auch wenn ich zugeben muss, dass so ein Sommer am Strand wie dieses Jahr schon etwas für sich hatte ;) Aber ihr habt wahrscheinlich recht, jemand der sich so gar nicht damit identifizieren kann, ist eher falsch an meiner Seite. Muss ich nur noch lernen, dazu auch zu stehen.

Ich habe erstmal versucht mein Profil ein wenig umzuformulieren, um "zugänglicher und flexibler" zu wirken.

Was mich eben stört ist letztlich, dass ich zwar Männer kennenlerne, aber die halb in Panik ausbrechen, wenn ich auf Nachfrage von mir erzähle. Irgendwie scheine ich mit der Mischung nicht so den Nerv zu treffen. Aber ich habe hier ja von genügend Männern gehört, dass ich damit keine Angst mache. Das beruhigt mich auf jeden Fall schon mal. :)

Vielen Dank für eure Antworten. :)
 
G

Gast

  • #15
AW: Haben die Männer Angst vor mir?

Hallo Kite-Tine,
dein Beitrag ist nicht verschwunden - die ersten Beiträge neuer Mitglieder werden hier moderiert.

Zitat von Kite-Tine:
Muss Frau sich denn sofort offenlegen und von der weichen Seite zeigen, damit ein Mann noch Interesse behält? Ich mein, steht uns es nicht genauso zu nach außen ein bisschen härter zu wirken als wir sind? Darf man diesen Teil nicht mehr für diejenigen aufheben, die man sympathisch findet und näher an sich heranlassen möchte? Darf dafür nicht ein wenig Aufwand erwartet werden?
Was meinst du mit diesen Fragen? Wer ist „uns“, dem was zustehen sollte? Und warum willst du härter wirken als du bist? Glaubst du, dass das besser ankommt?

Irgendwie entsteht in mir das Bild, dass du „im übertragenen Sinn“ einen Prinzen erwartest, der sich durch das Gestrüpp zu Dornröschen durchkämpft :)