Beiträge
1
Likes
3
  • #1

Habe mir sehr viel versprochen - und bin enttäuscht von PS!

Ich bin davon ausgegangen, dass Menschen, die an einer erfüllten und ernsthaften Beziehung interessiert sind, sich hier kostenpflichtigen als Mitglied bei PS anmelden...

Bisher habe ich diese Erfahrung nicht gemacht und bin entäuscht!

Die Möglichkeiten, selbständig und erfolgreich zu recherchieren, sind bei PS sehr begrenzt und rechtfertigen die kostenpf!ichtige Mitgliedschaft in keinster Weise!

Die Partnervorschläge fühlen sich nicht wirklich passend an, so dass ich meine Mitgliedschaft fristgerecht kündigen werde und nur sporalisch immer mal wieder hier hereinschaue.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf - meinem "Lieblingsmenschen" zu begegnen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
84
Likes
70
  • #2
Das ist hier üblich, auch auf anderen Seiten.
Egal wo? ganz selten mal eine Stecknadel im Heuhaufen.
Ich hatte so einen tollen Beginn im realen Leben, aber mit Eifersucht kann ich nicht leben.
Jetzt beschimpft er mich aufs Tiefste!!
Viel Glück
 
Beiträge
7.802
Likes
6.567
  • #3
?????!!!!!!!!!
Wo bin ich?
ist das hier ein beziehungsinterner Lesbischer Schlagabtausch?
Das solltet ihr besser mit erhobenem Haupt persönlich untereinander Ausmachen.
Ich habt euch gegenseitig wohl so verletzt dass ihr nicht mehr zum direkten Gespräch in der Lage seid, obwohl ihr euch noch viel zu sagen habt.
 

beo

Beiträge
154
Likes
235
  • #4
Ich hatte den Effekt auch, die Idee wer dafür zahlt ist auch interessiert und dann die Ernüchterung. Nur was sind die Folgen? Wenn sich zu viele davon abschrecken lassen, dann gibt es entsprechend viele Karteileichen und die Nachfolgenden erleben auch genau die Enttäuschung. Für mich gibt es jetzt nur eine Option: Die Mitgliedschaft so intensiv zu nutzen, wie mein Humor dazu ausreicht. Wenn ich das Geld schon zum Fenster raus geworfen habe, dann kann ich jetzt auch zusehen, was ich davon retten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
151
Likes
297
  • #5
Liebes Stäbchen,

ich denke das Problem ist, wir gehen hier mit zu vielen Erwartungen rein. Dann begegnen uns die ersten "schrägen Menschen" die sich leider sehr viel hier tummeln und bestimmt auch ihr "Pendant" finden können. Oft passiert dann dieses: Enttäuschung und Frustration. Dadurch fehlt einem oft der Mut weiter zu machen. Die Angst noch einmal an einen Stalker o.ä. zu geraten wird groß.. Anfangs ging es mir auch so, einfach zu gefährlich.. Jetzt habe ich keine großen Erwartungen mehr, gebe vorerst einen falschen Namen an, kein Austausch von Telefonnummern.. , bis es Ihm wert ist mich persönlich zu treffen. Erst dann kann ich feststellen, ob das was vorher angegeben wurde der Wahrheit entspricht. Nur so, ganz langsam, kann Vertrauen wachsen. Ob ich hier jemanden finde, oder nicht spielt keine Rolle mehr. Ich vertraue mir selbst und der Zukunft.

Viel Glück!
 
Beiträge
15.653
Likes
7.887
  • #6
Ich kann nur empfehlen, jeden Vertrag, den man abschliesst, vorher gründlch zu prüfen, also den anderen Vertragspartner und sich nicht auf die Werbung und Versprechungen zu verlassen.

Also prüfe, wer sich bindet, bzw. wer bezahlt:).
 

beo

Beiträge
154
Likes
235
  • #9
Wobei man nicht vergessen sollte, dass die persönliche Haltung, auch noch einen sehr starken Einfluss hat. Unsere Großeltern haben ihre Partner in der Regel innerhalb ihres Dorfes gefunden, und deren Beziehungen waren nicht unbedingt schlechter.

Ich glaube, die Frage, wie gut man zusammen passt, ist gar nicht so zielführend. Viel wichtiger erscheint mir die Frage: Wie weit ist man zum gegenseitigen Respekt bereit.
 
Beiträge
213
Likes
401
  • #10
Beiträge
6.731
Likes
11.118
  • #12
Ist das so? Die Ehen haben doch nicht deshalb länger gehalten, weil die so zufrieden miteinander waren. Denen ist nichts anderes übrig geblieben, als in der Ehe zu verharren.
Manche ja, aber ich glaube, dass es durchaus gar nicht so wenig gegeben hat, die nicht unglücklich waren und nur verharrt sind. Die die Krisen, die es gegeben hat bewältigt haben. Und um es ein bisschen mit @fafner zu sagen: die wollten und sich bemühten. Aber es müssen halt beide wollen und sich bemühen. Liebe ist Arbeit- und sie darf nicht mit dem Gefühl des verliebt seins verwechselt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

beo

Beiträge
154
Likes
235
  • #14
Ist das so? Die Ehen haben doch nicht deshalb länger gehalten, weil die so zufrieden miteinander waren. Denen ist nichts anderes übrig geblieben, als in der Ehe zu verharren.
Das hatte ich bei der Betrachtung bereits raus gerechnet. Wenn man nur die Paare zählt, die nach über zwanzig Jahren einen harmonische Beziehung führen, dann haben die Menschen früher nicht schlechter gewählt als heute.
 
Zuletzt bearbeitet: