Klaus123

User
Beiträge
1.093
  • #91
Ich meine, es ist recht treffend. Welches Motiv würde jemanden sonst bereitwillig sein Geld vor die Füße des Finanzministers legen lassen - ohne realistischer Chance es jemals wiederzusehen.

Nicht-Lottospieler ausgenommen.

Irgendwer hat sowas schon mal für Usus dargestellt.....
Dann kanns ja so falsch nicht sein! 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

Mestalla

User
Beiträge
1.537
  • #92
Dass das männliche Brakel und das luschige Detmold in genau der gleichen Ecke Deutschlands liegen, ist natürlich purer Zufall.🤔
 

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #94

ich hab mir das heute genauer angesehen, was Züge und Gegenzüge motiviert, also ja ....mein Spieltrieb springt an..eigentlich bin ich auf Konsens trainiert aber wenn etwas so primitiv daher kommt, dann nervt das Spiel auch manchmal total

mal sehen, wie es ohne Spiel hier ist, .ich werde das ausprobieren, das interessiert mich nämlich jetzt noch mehr
 

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #96
Hallo, ich bin der Brakelmann (46 J.) und seit ein paar Wochen im Parship.
Ich schreibe viel, aber bekomme kaum Resonanz.
Woran kann es liegen?

Muss dazu sagen, dass ich durchschnittlich aussehe und auch ansonsten dem Durchschnitt entspreche.

Manchmal denke ich, dass die Frauen so hohe Ansprüche haben, die ich nicht erfüllen kann.

Habe ich hier überhaupt Chancen? 🤔
Nein.
Ja.
Vielleicht.

Hoffe das hilft.
 
A

acuteness

Gast
  • #97
Muss man das? Ist es meine Sache zu definieren was an mir besonders ist?
Es geht ja darum, in Kontakt zu kommen. Dafür braucht es schon etwas, was Interesse weckt. Durchschnittlichkeit ist auch Belanglosigkeit.
Ich kann Durchschnittlichkeit per se nichts negatives zuordnen. Im Gegenteil, keine Schwächen
Du setzt Durchschnittlichkeit gleich mit "keine Schwächen"? Hat der durchschnittliche Mensch nicht durchschnittliche Schwächen, qualitativ wie quantitativ?
Interessanter ist, dass manche glauben besonders sein zu müssen, respektive ihre Besonderheit aufzeigen, um bei anderen bestehen zu können.
Wie kommst du auf "bestehen können"?
Wünscht sich nicht jeder einen besonderen Menschen als Partner? Zumindest in dem Sinn, dass er besonders gut passt?
Wem der Durchschnitt passt, der könnte sich recht wahllos mit den meisten verpartnern. Glaubst du, das funktioniert?
Besonders ist jeder und sich - berechtigt oder nicht - so besonders darzustellen, setzt erst einmal die eigene Geringschätzung voraus. Alles nicht nötig.
Wie kommst du darauf? Wozu braucht es eigene Geringschätzung, um seine Besonderheiten zu sehen, im positiven wie im negativen Sinn?
Setzt du "besonders sein wollen" automatisch mit "was besser sein wollen" gleich?
Ist man ein besserer Mensch, wenn man es akzeptabel findet, als durchschnittlich angesehen zu werden? Oder darf man das nur selbst?
Möchtest du für deinen Partner nicht ein ganz besonderer Mensch sein?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 26219

Gast
  • #98
Hallo, zunächst einmal vielen Dank für Eure zahlreichen Beiträge!
Ich hätte nie gedacht, dass man als Neuling hier so viele Anregungen und Unterstützung erhält. Aus Zeitgründen kann ich nicht auf alle Beiträge sofort eingehen. Ich werde sie nach und nach abarbeiten. Ich bitte da um Verständnis!
Bei mir war das während der Singlezeit meine Reisen. Und auch Sport. Meine Reisen führten mich oft allein in noch ziemlich unentdeckte Gebiete der Erde (Trekking im Himalaja in Nordindien usw.....) oder tief unter Wasser oder auch auf europäische Berglandschaften, die ich mit Wanderschuhen erobert habe.

Und Reisen ist mir persönlich das Wichtigste -
Kurzum, auf Sport- und Reisefrauen stehe ich eh nicht. Abggesehen davon, halte ich das übertriebene Reisen, auch aufgrund von Corona, eh für anachronistisch. Dazu noch Umweltaspeke, wie z.B. Beeinträchtigung durch Flugverkehr...Aber da haben im Parship etliche Frauen nicht den Schuss gehört. Völlig unreflektiert und egoistisch! Der Globus könnte endlich mal durchatmen, wenn das viele Reisen limitiert wird.
Sehr amüsant. 😂
Fällt dir das einfach so ein, oder mußt du da lange überlegen?
Frauen mit Humor müßten darauf anspringen und die biederen kleinkarierten, die nicht übern Tellerrand schauen kannst eh vergessen.
Weiter so!
Naja, die Mehrheit ist hier der Auffassung, dass meine Anschreiben, die mir locker von der Hand gehen, übertrieben romantisch sind. Sind sie vielleicht auch.

Aber, Deinen Gedankengang, lieber @Klaus123, finde ich sehr interessant. Gerade Frauen mit Tiefgang und Humor könnten meine Nachrichten als die Persiflage meiner selbst auffassen und darüber lachen. Wer lacht, ist positiv gestimmt und wer weiß, vielleicht kommt darüber die Kommunikation zustande. Nur, ich müsste bei meinem romatischen Stil noch weiter übertreiben.:)
Sicherer Job, wie deiner ist, ist heute quasi Luxus...
Da sieht man wie flüchtig das augenblickliche Luxus ist und dass "Mittelmaß" mehr Bestand hat.
Ich sehe es auch in meiner unmittelbaren Nachbarschaft, werter @Andreas0211 ! Einige Herrschaften, die vorher auf großem Fuß gelebt haben, finden sich bald in Hartz4 wieder. So manchen Nachbarn sehe ich jetzt plötzlich den teuren SUV und das Haus verkaufen, aber nicht in Richtung materiellen und sozialen Aufstieg.

Es könnte jetzt die Stunde des mittleren Beamten schlagen (Höherer Beamter wäre natürlich besser), der zwar keine Reichtümer erschaffen kann, aber den auch nichts aus der Bahn wirft.

Nur, die meisten Parshipdamen haben es noch (!) nicht so richtig realisiert.
Im Gegensatz zu dir, haben die dann einen wertvollen Erinnerungsschatz und vermutlich auch bedeutsame soziale Beziehungen.
Ja, wahrscheinlich so bedeutsame Sozialkontakte, die sich dann aus dem Staub machen, wenn der Pleitegeier schwirrt und die Party zu Ende ist. Diese "bedeutsamen" Sozialkontakte wird man dann wahrscheinlich lieber vergessen wollen, so von wegen "Erinnerungsschatz".
Nein, ich stehe nicht für Wischi-Waschi und Beliebigkeit!
Man muss nicht mit meinen Werten übereinstimmen. Dann passt es halt nicht. Gleich und Gleich gesellt sich gern!


So, liebe Forumsmitglieder so weit erstmal! Ich werde noch später auf die Beiträge der anderen Foristen eingehen. Aber, auch ein Beamter braucht mal Ruhe!🛌😴

Ich nehme immer mehr wahr, dass aufgrund der Coronazeit, der unspektakuläre mittelmäßige Mann, sich als Erfolgsmodell herauskristallisieren könnte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 25040

Gast
  • #99
@Brakelmann
Was versprichst du dir von der luschigen Neuauflage?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 16046, Berrnd, Megara und 2 Andere
Beiträge
290
  • #100
Ich sehe es auch in meiner unmittelbaren Nachbarschaft, werter @Andreas0211 ! Einige Herrschaften, die vorher auf großem Fuß gelebt haben, finden sich bald in Hartz4 wieder. So manchen Nachbarn sehe ich jetzt plötzlich den teuren SUV und das Haus verkaufen, aber nicht in Richtung materiellen und sozialen Aufstieg.

Nur, die meisten Parshipdamen haben es noch (!) nicht so richtig realisiert.

Ausserdem sollen sich Damen, die ohne Statussymbole keine Beziehung vorstellen können, lieber bei Elitepartner registrieren. Ich kann mir vorstellen, dass es beim gehobenen finanziellen Schicht sowas zum Alltag gehört und Wellnesswochenenden und Sommerferien auf den Malediven die Normalität ist. Nach dieser Sorte Dame suche ich eh nicht, habe ich auch nie. Es gibt für jeden Interessenkreis den geeigneten Plattform, aber ich denke nicht, dass PS vorwiegend für diese Sorte von Singles geschaffen wurde.

Das grundlegende Problem ist aber ein ganz anderer. Es ist wie in diesem Wirtschaftsmodell, dass wenn viel Geld im Umlauf ist, die Illusion entsteht, dass es dem Land wirtschaftlich auch gut geht. So hat man hier die Illusion, dass man Auswahlmöglichkeiten ohne Ende hat. Man muss sich nur entscheiden, welche Schattierung des Besten man haben will. Die Zeit und die Erfahrung zeigt den Leuten, dass sie mit dieser Einstellung falsch liegen. So kam es mir jedenfalls vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26219
A

acuteness

Gast
  • #101
  • Like
Reactions: Deleted member 16046 and Deleted member 7532
D

Deleted member 25040

Gast
  • #102
Ausserdem sollen sich Damen, (....) Nach dieser Sorte Dame suche ich eh nicht, habe ich auch nie.
Warum verwendest du dann so viel Zeit und Energie darauf, dich an all den Damen abzuarbeiten, die du eh nicht willst? Was glaubst du, welches Potential drin steckt, würdest du diese Zeit und Energie darauf verwenden, die zu dir passende Frau zu finden, während du die - aus deiner Sicht für dich - Unpassenden schlicht ignorierst?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
290
  • #103
  • Like
Reactions: jojo2 and Deleted member 26219
Beiträge
290
  • #106
Warum verwendest du dann so viel Zeit und Energie darauf, dich an all den Damen abzuarbeiten, die du eh nicht willst? Was glaubst du, welches Potential drin steckt, würdest du diese Zeit und Energie darauf verwenden, die zu dir passende Frau zu finden, während du die - aus deiner Sicht für dich - Unpassenden schlicht ignorierst?

Das würde auch sehr viel effizienter gehen und die Zufriedenheit auf PS wäre enorm grösser, wenn alle, die sich hier angemeldet haben, dieses Online-Kennenlernen auch etwas seriöser nehmen würden. Ich habe es (pro-)aktiv und regelmässig gemacht, aber wenn vom Gegenpart nichts kommt und sich nur diese phlegmatische Einstellung bemerkbar macht, dann ist es für mich einfach unnötig.
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #108
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
290
  • #110
Wie groß ist dein Anteil an der phlegmatischen Einstellung der Frauen dir gegenüber?

dass mich keine will und ich mich lieber verpissen sollte

Was sagt es über dein "Talent" aus, diejenigen Damen herauszufiltern und zu kontaktieren, die tatsächlich zu dir passen könnten?

dass ich für sowas total blöd bin


dass es auf der stufe eines 5jährigen ist


dass ich mich total überschätze
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26132
D

Deleted member 7532

Gast
  • #111
Das würde auch sehr viel effizienter gehen und die Zufriedenheit auf PS wäre enorm grösser, wenn alle, die sich hier angemeldet haben, dieses Online-Kennenlernen auch etwas seriöser nehmen würden. Ich habe es (pro-)aktiv und regelmässig gemacht, aber wenn vom Gegenpart nichts kommt und sich nur diese phlegmatische Einstellung bemerkbar macht, dann ist es für mich einfach unnötig.
Woher nimmst du die Überzeugung, dass Frauen nicht seriös auf Suche sind, bloß weil ihnen klar ist, dass du sicher nicht das bist, wonach sie suchen?
 
  • Like
Reactions: Deleted member 16046 and Megara
D

Deleted member 25040

Gast
  • #114
Woher nimmst du die Überzeugung, dass Frauen nicht seriös auf Suche sind, bloß weil ihnen klar ist, dass du sicher nicht das bist, wonach sie suchen?
Wie schon gesagt, ist für mich unnötig.
Was ist für dich unnötig?
Dein Post taugt nicht als Antwort auf die, dir gestellte, Frage, denn dass du das betreibst, was die Grundlage für @mone7s Frage ist, kannst du nicht allen ernstes abstreiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 7532

Gast
  • #117
Schade, denn damit verpasst du die Chance, dein Verhalten kritisch zu hinterfragen und damit vielleicht die Ursache deiner Erfolglosigkeit und damit einhergehenden Frustration zu ergründen.
Aber es ist natürlich bequemer, andere (in deinem Fall die Frauen, die nicht in der von dir erwünschten Art und Weise reagieren) dafür verantwortlich zu machen
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine and Traumichnich
Beiträge
290
  • #119
Schade, denn damit verpasst du die Chance, dein Verhalten kritisch zu hinterfragen und damit vielleicht die Ursache deiner Erfolglosigkeit und damit einhergehenden Frustration zu ergründen.

Ist wirklich Schade, dass ich so unreflektiert und unbelehrbar bin. Meine geistigen Fähigkeiten hindern mich nun mal daran und dafür kann ich nur bedingt was.

Aber es ist natürlich bequemer, andere (in deinem Fall die Frauen, die nicht in der von dir erwünschten Art und Weise reagieren) dafür verantwortlich zu machen

Ja, denn an allen, was man selbst nicht schafft, sind immer andere Schuld.
Leider bin ich nicht in der Lage auf solchen intellektuellen Höhen mitzudenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: jojo2

Hoppel

User
Beiträge
1.106
  • #120
Es geht ja darum, in Kontakt zu kommen. Dafür braucht es schon etwas, was Interesse weckt. Durchschnittlichkeit ist auch Belanglosigkeit.
Das würde mich interessieren wie du auf die Belanglosigkeit der Durchschnittlichkeit kommst, was damit meinst.
Mich würden auch deine Facetten des Begriffs "besonders" interessieren und auf welche du dich hier beziehst.

Ich erwähne gleich, dass deine Fragen für eine genauere Beantwortung umfangreicher werden, da (solche) ungeklärte Dinge im Hintergrund mitschwingen. Ich habe nicht so viel Zeit und werde das wohl nur sukzessive können.

Mit dem Interesse wecken, das kann ich nicht allgemeingültig beantworten. Mir ist der Spagat klar, trotzdem habe ich es aufgegeben auf mich aufmerksam machen zu wollen und baue im Grunde darauf , dass es andere trotzdem anspricht. Im Frühstücksgespräch hat meine mir das auch bestätigt. Ich werbe generell nicht für mich, spreche aber durchaus die Leute wirkungsvoll an. Dann bin ich groß, schlank, ziemlich gut erhalten, desweiteren geht es mir mit ihr, wegen ihr eindeutig körperlich besser und ein paar weitere ziemlich schmeichelhafte Bemerkungen. Fazit, scheinbar kann man das wahrnehmen was sie meint, was mich für sie besonders macht. Das beinhaltet wieder offene Fragen im Hintergrund.

Der erste Kontakt war ja mein von ihr gelesenes Geschreibsel, was für sie schon deutlich weiteren Kontakt auslösend war. Ich wusste ja von nichts.

Du setzt Durchschnittlichkeit gleich mit "keine Schwächen"? Hat der durchschnittliche Mensch nicht durchschnittliche Schwächen, qualitativ wie quantitativ?
Das kann man eben so oder so sehen! Deshalb hatte ich schon geschrieben, dass man Schwächen betrachten muss. Ich neigte im Verständnis zu insgesamt geringen Schwankungen in Stärken und Schwächen. Das Leben ist ein ruhiger Fluss.

Aus den häufig eigenen Ansprüchen einen besonderen, einen leistungsfähigen Partner haben zu wollen und umgekehrt sich als besonders leistungsfähig verkaufen zu müssen um den (überzogenen) Ansprüchen der anderen genügen/bestehen zu können. Das ist selbstanheizend und die Präsenz kann man auch an den hier im Thread geäußerten Erwartungen sehen.

Noch einmal, jeder ist unique, besonders. Mich interessiert für mich nur besondere Passung und Anziehung. Meine Frau lässt mir viel mehr Raum als ich brauche, ist nicht eifersüchtig, kann vertrauen, kann lieben, desweiteren Anziehung und was ich sonst noch vergessen habe, damit konnte ich nach meinen bisherigen Erfahrung in Partnerschaftssuche schlicht nicht mehr rechnen.

Wünscht sich nicht jeder einen besonderen Menschen als Partner? Zumindest in dem Sinn, dass er besonders gut passt?
Das ist der Punkt. Das genügt! Dann kommen die eigenen Ansprüche und die der anderen.

Wem der Durchschnitt passt, der könnte sich recht wahllos mit den meisten verpartnern. Glaubst du, das funktioniert?
Du hast jetzt mehrfach die Anziehung, die ich nicht müde werde zu betonen, außen vor gelassen. Warum?

Wie kommst du darauf? Wozu braucht es eigene Geringschätzung, um seine Besonderheiten zu sehen, im positiven wie im negativen Sinn?
Setzt du "besonders sein wollen" automatisch mit "was besser sein wollen" gleich?
Fange ich hinten an: nein.

Die eigene Geringschätzung hängt mit den überzogenen Ansprüchen des Partners zusammen, denen man nicht genügen kann und sich in einer Weise überpräsentieren zu müssen glaubt - bei denen man sich geringer einschätzt.

Ist man ein besserer Mensch, wenn man es akzeptabel findet, als durchschnittlich angesehen zu werden? Oder darf man das nur selbst?
Möchtest du für deinen Partner nicht ein ganz besonderer Mensch sein?
Die Antworten sollten sich aus dem vorheigen ergeben haben.