Beiträge
15
Likes
0
  • #1

Hab ich eine verkorkste Ansicht?

Hallo liebe Community,
ich würde gern mal wissen, ob ich irgendwie eine verkorkste Ansicht habe oder ob meine Meinung evtl geteilt wird.
Ich war bis vor Kurzem in einer Beziehung, die am Ende nur 3 Monate lang war.

Sie ist hübsch und hat mir als erste Frau mal wirklich gezeigt, wie eine Frau auch sein kann. Sie hat offen und ehrlich mit mir geredet. Hat mir Dinge gesagt, die ich noch nie zuvor gehört habe. Sie ist eigentlich das, was ich an einer Frau suche. Zärtlichkeit, die ganze Nacht durchkuscheln, reden und (wenn ich das so sagen darf) der Sex war auch super.

Leider habe ich in dieser Beziehung das erste Mal in meinem Leben Eifersucht gespürt. Sie traf sich mit andern Männern (Kumpels) und sie schrieb auch viel Nachrichten mit diesen Leuten. Diese Nachrichten gehen mich, ihrer Aussage nach, nichts an. Aber ich brauche mir keine Gedanken machen.

Zu unserem 3monatigen Jubiläum, kam sie dann abends zu mir und sagt mir, dass ihr Kumpel XY ihr gestanden habe, sich in sie verliebt zu haben. Sie hätte ihm aber gesagt, dass das nicht geht und wolle nun den Kontakt etwas beschränken.

Meiner Meinung nach, wurden hier irgendwie falsche Signale von ihr gesendet.

Ich habe dann 1-2 Tage später herausgefunden, dass die beiden wohl des Öfteren in den letzten 3 Monaten beieinander geschlafen haben und gekuschelt haben.

In meinen Augen ein absolutes No-Go. Wenn ich in einer Beziehung bin, hat in meinem Bett keine andere Frau, und im Bett meiner Partnerin kein anderer Mann etwas verloren.

Darf ich hier mal um eure Meinungen bitten.

Vielen lieben Dank
 
Beiträge
2.465
Likes
1.543
  • #2
Hallo

Hast du ihr das, was du hier schriebst auch so mitgeteilt (natürlich frei vom Vorwurf)? Weiss sie wie du fühlst?

Frag sie doch mal, was sie unter Beziehung versteht und wie sie die "Beziehung" zwischen euch betrachtet (natürlich auch vorwurfsfrei). Vielleicht habt ihr beiden da unterschiedliche Definitionen, die nicht so gut zusammen passend sind.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #3
Zitat von Corsa27er:
Zu unserem 3monatigen Jubiläum, kam sie dann abends zu mir und sagt mir, dass ihr Kumpel XY ihr gestanden habe, sich in sie verliebt zu haben. Sie hätte ihm aber gesagt, dass das nicht geht und wolle nun den Kontakt etwas beschränken.
3 Monate ist noch kein Jubiläum :) Ok am Anfang zählt man noch die Monate...Es geht dich also nichts an, was sie mit den Freunden textet, aber es soll dich etwas angehen, dass einer der Kumpel Ihr die Liebe gestanden hat? Seltsames Verhalten für meine Begriffe.

Zitat von Corsa27er:
Ich habe dann 1-2 Tage später herausgefunden, dass die beiden wohl des Öfteren in den letzten 3 Monaten beieinander geschlafen haben und gekuschelt haben.

Beieinander oder miteinander? Ist ein Unterschied. Natürlich kann sie machen was sie will, aber so richtig offen finde ich sie nicht, zumindest nicht nach Deinen Schilderungen. Hat sie Dich denn in ihren Freundeskumpelkreis mit einbezogen, Dich mal bekannt gemacht,damit Du die Personen besser einschätzen kannst? Und erzählt hat sei Dir auch nicht, dass sie bei ihm geschlafen hat, wie ich heraus höre. Dass Du da Eifersucht zeigst ist ganz logisch, da Du die Situation nicht einschätzen kannst. Du hinterfragst logischerweise Ihre Treue.

Mein Tipp: Reden reden reden - mit ihr reden. Sagen wie Du Dich fühlst. Du fühlst Dich ausgeschlossen, dann sag ihr das. Gut, ich weiss nicht wie besitzergreiffend Du bist in einer Partnerschaft und ob Du klammerst etc. Du hast ja nur von ihr geschrieben, wenig von Dir.
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #4
Wie hast du das herausgefunden mit dem kuscheln? Wie alt seid ihr beide?
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #5
Also herausgefunden habe ich es durch schnüffeln, Sie speichert whatsapp als archiv in ihrem mail account, zu dem ich das Passwort hatt.
wir sind beide 30.
Ich habe oft genug gefragt, ob sie mich dem Typen mal vorstellt, aber er arbeitet ja so lange und sonst ist er viel unterwegs...bla bla..... aber um mit ihr essen zu gehen, hat er zeit. Egal.
Ich habe mit ihr geredet und ihr oft genug gesagt, dass ich ein schlechtes Gefühl habe, bei dem Typen. Aber sie hat mich immer wieder beruhigt.
Angeblich haben sie nur beieinander geschlafen und nichts mehr. Aber wie soll ich ihr nur glauben, wenn sie mir das alles verheimlicht bzw das alles so durchzieht ohne mich einzubeziehen. Andere Kerle haben auch bei ihr im Gästezimmer geschlafen (sagte sie mir, das wusste ich auch und ich vertraute ihr, da ich die Typen kannte). Warum nicht auch er?
Sie versucht derzeit zu kämpfen und mich zurück zu gewinnen, ne zweite Chance zu bekommen. Aber ich sehe diese Chance nicht. Denn ich weis nicht, wie ich ihr je wieder vertrauen soll.
In einem halben Jahr kommt wieder so ein Kerl daher, sagt ihr, wie gut sie riecht und wie toll ihre Augen sind und schwupps, liegt sie wieder mit dem Kerl in der Koje...nee nee, nicht mit mir.

Sorry für die Themensprünge, aber ich reg mich da schon wieder drüber auf und steigere mich rein. Ich bin, was das angeht, ein gebranntes Kind. Wurde irgendwie bisher nur verarscht und hintergangen, als wenn auf meinem Kopf "verarsch mich" steht.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #6
Vertrauen ist mit das wichtigste Element einer Beziehung. Wenn Vertrauen nicht mehr da ist fehlt die Grundlage. Ich glaube, dass sie gerade die Lektion lernt: "Wenn ich in einer Beziehung bin kann ich nicht einfach alles machen wozu mir der Sinn steht ohne Rücksicht auf den Partner. " Wünsche Dir noch Glück, daß Du das verarbeiten kannst.
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #7
Danke für deinen Zuspruch Vizee. Ja, derzeit ist es ziemlich heftig, denn ich bin was sowas angeht echt ein gefühlsduseliger Mann. Ich habe echt geglaubt, Sie wäre mal eine Frau, mit der ich es lange aushalten kann. Sie hat mit mir über alles geredet. Sogar 4-5 mal, wenn es sein musste. Sie war total kuschelbedürftig, was ich auch bin. Klar war sie nicht zu 100% perfekt, aber wer ist das schon. Sie ist ne tolle Frau, die leider zu hoch gewettet hat.
 
Beiträge
510
Likes
294
  • #8
Zitat von Vizee:
Ich glaube, dass sie gerade die Lektion lernt: "Wenn ich in einer Beziehung bin kann ich nicht einfach alles machen wozu mir der Sinn steht ohne Rücksicht auf den Partner. "
Also, ich bin eigentlich sehr konservativ und bin auch sehr konsequent, wenn es um Fremdgehen geht (sprich: wenn mich jemand betrügt, bin ich weg). ABER: Ich habe in diesem Fall das Gefühl, dass da wirklich nicht mehr war. Du hast ja geschrieben, dass sie um dich kämpft, dass sie von sich aus sagt, dass sie den Kontakt zu diesem "Freund" einschränken will. Sind für mich nicht unbedingt Zeichen, dass sie dir fremdgegangen ist. Und wenn sie "nur" gekuschelt hat: Habt ihr denn mal für euch gemeinsam definiert, was ihr in einer Beziehung ok findet und was nicht? Vielleicht hat sie das bisher immer anders gehandhabt und ist jetzt verwirrt, dass du damit ein Problem hast.

Gerade am Anfang einer Beziehung muss man doch erstmal gemeinsam die Grenzen definieren. Ich fände es schade (und du ja offensichtlich auch, sonst würdest du nicht hier posten!), wenn eine potentiell tolle Partnerschaft an so einem Mißverständnis (solange sie nicht mit anderen geschlafen hat!) scheitert. Reden, reden, reden und ein Schuß Vertrauen...
 
A

authentisch_gelöscht

  • #9
Hallo Corsa27er!

Ich verstehe, dass du wütend und traurig bist. Dennoch denke ich, dass es vielleicht gut wäre, einen Schritt zurückzutreten und das Ganze von Aussen anzuschauen.

Erstens bist du nach wie vor der Ansicht, dass diese Frau eigentlich passend zu dir wäre. Du siehst viel Positives in ihr. Willst du die Beziehung zu ihr wirklich beenden, ohne nochmals dafür zu kämpfen? Was hindert dich daran? Verletzter Stolz? Bist du sicher, dass du es später nicht bereuen würdest, wenn du euch jetzt keine zweite Chance gibst?

Zweitens: die Sache mit dem Vertrauen. Du stellst es dar, als ob sie dein Vertrauen zerstört hätte. Doch Vertrauen ist oft nicht einfach von Anfang an da, Vertrauen kann man auch langsam aufbauen oder wieder aufbauen. Es ist ja nicht so, dass du grosses Vertrauen hattest, du warst eifersüchtig. Und auch du hast einen Vertrauensbruch begangen, indem du in ihrem Mail geschnüffelt hast.

Drittens: Sie versucht dich zurückzugewinnen. Vielleicht hat sie etwas gelernt? Vielleicht hat sie gemerkt, dass du ihr wichtiger bist, als sie es zuvor gedacht hatte. Vielleicht könntet ihr beide etwas lernen und versuchen, in der Zukunft anders, z.B. offener und verständnisvoller miteinander umzugehen. Einander mehr Zugeständnisse machen. Gegenseitig.

Viertens: Sind es wirklich die Frauen, die dich verarschen, oder beendest du die Beziehung genau in dem Moment, in dem du dich wieder als den Verarschten fühlen kannst? Vielleicht wäre es an der Zeit, das Gefühl einmal zu überwinden.

Was hast du schon zu verlieren, wenn du es nochmals versuchst?
Wenn du es nicht versuchst, dann hast du ganz sicher etwas verloren.

Ich wünsche euch beiden die Grösse, zu verzeihen und auf die Bedürfnisse des anderen mehr einzugehen, und natürlich viel Glück!
 
Beiträge
46
Likes
0
  • #10
Zunächst mal: Nein, deine Ansicht ist natürlich nicht verkorkst, und außerdem ist es dein Bauchgefühl, dass einem selten täuscht!

Es absolut zeitunabhängig, also egal ob man nach 3 Monaten oder nach 10 Jahren einen Besitzanspruch stellt, mit wem der Partner in einem Bett schlafen darf, denn das entscheidet jeder für sich selber ... ;-)

Das sie dir es gesagt hat, dass ihr Kumpel sich in sie verliebt hätte, kann man wie vieles zweiseitig auslegen.
Sorry, nach all dem was du geschrieben hast sehe ich es eher negativ. Just zu eurem 3-monatigen Jubiläum kommt mir das so vor, als ob sie nun das Gewissen geplagt hätte und schon mal im Vorfeld die Eigenverantwortung für eventuelle zukünftige Geschehnisse mit ihren Kumpel von sich wegschiebt. Er ist ja in mich verliebt ... und gerade dann übernachte ich nicht mehr beim "Kumpel", denn irgendwann heißt es eventuell "wir hatten zu viel getrunken", etc.
Mich würde mal interessieren wie sie reagiert hätte, wenn du bei einer Freundin übernachtet und dabei gekuschelt hättest ... ;-)

Natürlich solltest du ihr eine zweite Chance geben, nur sieht die nicht so aus, dass du um sie kämpfen solltest, und das hat auch nichts mit verletzten Stolz zu tun, sondern wäre dann vielmehr eine verkehrte Welt.
Eine gewisse Eifersucht ist völlig normal und hat nicht unbedingt etwas mit fehlendem Vertrauen zu tun. In jeder Beziehung muss Vertrauen erst mal aufgebaut werden und gerade in dieser heiklen Phase kann man einem "Nebenbuhler" nacheifern, wenn dieser mit deiner Freundin in einem Bett schläft und man miteinander kuschelt, in der Zeit wo du dich alleine fühlst.

Ich würde an deiner Stelle nicht endgültig die Türe zuschlagen, jedoch dein eigenes Leben weiter leben und nach deinem Bauchgefühl handeln.
Wenn sie auf dich zukommt, mit dir Zeit verbringen mag und deine körperliche Nähe sucht, dann erfreue dich daran und genieße es einfach, ohne zu viel nachzudenken, und schon gar nicht über den anderen Typen zu labern ... der kann dir sowieso nicht das Wasser reichen ... ;-)

Aja, und was das nichts zu verlieren betrifft, dass sehe ich schon etwas anders, denn wenn du es einmal bis wiederholend x-mal versuchst, dann ist es deine Zeit, in der du eine für dich passendere Partnerin finden hättest können!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15
Likes
0
  • #12
Hallöchen,
also ich würde das Thema nochmal fix aufgreifen wollen. Ich habe mich vor Weihnachten mit der Dame zusammengesetzt und geredet. Wir haben uns geeinigt langsam eine zweite Chance anzugehen. Tja, aber ich habe festgestellt, dass es nicht klappt. Ich konnte mein Vertrauen zu ihr nicht mehr aufbauen. Dazu kommt, dass sie nicht der Meinung war, den Kontakt zu diesem Typen aufzugeben oder zu reduzieren. Dann kamen verhaltens-untypische Situationen dazu.... das war zu viel. Nun bin ich wieder Solo seit Mittwochabend.

Das mal als letzten Status hierzu.
 
G

Gast

  • #14
Wenn sich jemand u n g e w o l l t in einen anderen verliebt, wäre es naheliegend, den Kontakt abzubrechen und nicht zu reduzieren. Mag sein, dass ihre Jugendlichkeit ihr da etwas anderes geflüstert hat.
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #15
IPv6 - für ihre Verhältnisse untypisch. Nach einem Kinobesuch einfach mal nur nen 2-Zeiler senden, dass sie im Bett ist...nicht mehr durch Facebook scrollen, nicht weiter schreiben....Sie, die sonst nicht ohne ihr Handy kann. Geht so früh plötzlich schlafen, was sie sonst nie macht, als Nachtmensch, nicht mal, wenn sie am nächsten Tag arbeiten muss. Sowas gibt mir zu denken, ob sie nicht mit ihrer Kinobegleitung wieder mitgefahren ist und bei ihm im Arm liegt.
 
Beiträge
3.130
Likes
4.315
  • #16
Zitat von Corsa27er:
Sowas gibt mir zu denken, ob sie nicht mit ihrer Kinobegleitung wieder mitgefahren ist und bei ihm im Arm liegt.
Deine Vermutung ist naheliegend, ich hätte genauso gedacht und genauso die Beziehung beendet. Denn das wird nicht aufhören, sie läßt jegliches schlechte Gewissen vermissen.
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #17
Ja, genau das war mein Hintergedanke. SIe hat kein Gewissen (eventuell durch ihre Borderline Erkrankung).... und wenn ich meine Gedanken / Vertrauen nicht auf die Reihe bekomme, kann ich das nicht ändern. Das wird früher oder später dann auch die Beziehung trüben.

Desweiteren wollte sie auch, dass ich (nach 6 Monaten holpriger Beziehung) meine sicheren und gutbezahlten Job, der mir Spaß macht, aufgebe, wenn sie irgendwo in Deutschland ihren Traumjob findet.

Irgendwie vermute ich falsche realitätswahrnehmung bei ihr.
 
G

Gast

  • #18
Wenn das mit der Borderline-Erkrankung stimmt, dann verarscht sie Dich nicht.
Woher weißt Du das, hat sie es Dir gesagt? Wurde es bei diagnostiziert? Wenn ja, von wem? Ein oder mehrere Fachärzte?
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #19
Sie hat mir das mit der Borderlineerkrankung schon erzählt, als wir uns kennenlernten. Es wurde Anfang letzten Jahres wohl festgestellt, sie war in Therapie und hat Medikamente bekommen.

@Chiller7: Kannst du deine Aussage "dann verarscht sie dich nicht" begründen?
 
G

Gast

  • #20
Du schreibst, Du wurdest oft verarscht und hintergangen. Das setzt oft eine gewisse Böswilligkeit oder Absicht voraus. Wenn sie Dir von ihrer schweren Erkrankung erzählt hat, dann ist sie doch sehr vertrauensvoll Dir gegenüber. Das Motiv dafür kann auch sein, sich interessant zu machen, aber ich unterstelle mal, dass es das nicht war.
Beurteilen kannst Du es besser. Ich kenne die Frau ja nicht und habe nur Deine Schilderungen. Hast Du Dich über diese Erkrankung fundiert kundig gemacht?
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #21
Ja, ich habe einige Bekannte in meiner Umgebung, die damit auch zu haben bzw selbst Borderline haben. Selbst die haben bei meinen Schilderungen gesagt, dass es so zutreffen kann. Borderliner sind manipulative Personen. Das habe ich am Ende der ersten Chance bemerkt. Kaum war ein unangenehmes Thema angesagt, was wir unter uns besprochen haben, hat man ein zwei Sätze gewechselt, dann kam sie mit "Ich liebe dich, es gibt nur dich" und Zärtlichkeiten unter der Gürtellinie. Damit hat sie mich immer beschwichtigt. Konnte Sie das nicht, weil ich es abgeblockt habe beim zweite Versuch, wurden die Themen intensiver diskutiert und sie wich dann auch aus. Was da auch irgendwie dafür spricht.
Im Endeffekt habe ich für mich bemerkt, dass ich mein Vertrauen nicht wieder aufbauen kann und finde es einfach komisch, dass sie den Typen (mit dem sie im November da was hatte) nicht abschiesst um mit mir Happy zu werden, sondern stattdessen lieber wieder mit ihm ins Kino geht und dann abends dieses untypische Verhalten an den Tag legt.
 
G

Gast

  • #22
Liebst Du sie? Ist es weit aus dem Fenster gelehnt, wenn ich denke, dass Du sie liebst?
Du leidest auch.
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #23
Genau das ist mein Problem, Ich liebe Sie - kann ihr aber nicht vertrauen. Dadurch mache ich mir das Leben selbst schwer. Ich habe Bauchschmerzen, schlafe nachts nicht.....kann nicht essen...habe den Kopf nicht frei.
 
F

fleurdelis

  • #24
Ich weiß, Buchempfehlungen werden hier gerne gegeben und wirken mitunter störend, aber es gibt ein wirklich sehr gutes Buch für Angehörige von Borderlinern, oder Menschen die mit Borderlinern zu tun haben. Dieses Buch hat schon so manche Beziehung gerettet, da die Krankheit an sich nicht an einer netten Beziehung hindert. Man muss nur wissen, wie diese Menschen ticken und kann sich dann dementsprechend verhalten, ohne daran kaputt zu gehen: "Schluss mit dem Eiertanz", ist mal ganz interessant zu lesen, vielleicht könntest du da Hilfe finden.

Wobei dir diese Person dann schon sehr wichtig sein muss, den "Eiertanz" zu bestehen. Aber das Buch könnte dir helfen, dein Weltbild über deine Erlebnisse auch wieder gerade zu rücken. Nämlich irgendwelche Selbstzweifel, die evtl. vorhanden sind, aufzuräumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

  • #25
Du liebst sie und sie gefällt Dir. Wenn sie nicht diese Erkrankung hätte, wäre sie auch ein anderer Mensch. Würdest Du sie dann immer noch lieben? Schwer zu beantworten, denn Du weißt vermutlich nicht, wie sie dann wäre.
Wichtig finde ich, dass Du sie liebst. Ob sie Dich liebt, weißt Du nicht. Sie tut es jedenfalls auf ihre Art. Ich finde es schön, dass Du sie liebst. Sie ist Dir wichtig. Die Liebe ist immer da, wenn etwas wichtig ist.
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #26
@fleurdelis: Vielen Dank für deinen Zuspruch. Ich werde mir dieses buch mal auf die Wunschliste setzen. Aber derzeit sehe ich keine Verwendung dafür. Wie gesagt, die zweite Chance ist nun Geschichte und nun versuche ich mich zu lösen.

@chiller7: Sie konnte nur sehr selten "ich liebe dich sagen" es war irgendwie immer mehr ein "ich denk an dich" oder "ich herz dich" was mir aber viel bedeutete. Aber selbst das war in der zweiten Chance nur sehr sehr wenig vorhanden. Ich würde sie auch lieben, wenn die Krankheit nicht wäre. Insgesamt macht mich nun im Nachhinein eben so einiges stutzig bzw ergibt halt so ein Bild. Aber gut. Davon will ich nun nicht weiter reden.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #27
Corsa, bevor man an etwas zerbricht sollte man dafür sorgen, daß es nicht geschieht. Die Trennung war in deinem Fall und für diesen Moment meiner Meinung nach vollkommen nachvollziehbar. Bevor du dich zerfleischst mit Gedanken, wo sie gerade ist und mit wem und nicht vertrauen kannst ist das zwar der schmerzhafte aber bessere Schritt.

PS: Unabhängig davon, ob sie Borderline hat oder nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: billig
G

Gast

  • #28
Sollte man einen Menschen, der nicht der Norm entspricht von sich entfernen?
A la tut mir nicht gut, hat einen geringen Wohlfühlfaktor, weg damit? Zumal auch noch Liebe im Spiel ist?

Liebe als Kitschveranstaltung mit Käsesoufflé im Rokoko-Garten? No thanx.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.130
Likes
588
  • #29
Zitat von chiller7:
Sollte man einen Menschen, der nicht der Norm entspricht von sich entfernen?
A la tut mir nicht gut, hat einen geringen Wohlfühlfaktor, weg damit? Zumal auch noch Liebe im Spiel ist?

Liebe als Kitschveranstaltung mit Käsesoufflé im Rokoko-Garten? No thanx.

Nein chiller7, sollte man nicht, nicht leichtfertig!

Legitim jedoch ist die Frage : Tut mir diese Beziehung gut oder schadet sie mir? Passe ich mich zu stark an diese Nicht-Norm an, verbiege ich mich gar? Man hält viel aus, wenn Liebe im Spiel ist, doch letztendlich muß man für sich entscheiden, ob man irgendwann in einem tiefen Loch sitzen will, weil man selbst als Person nicht mehr existiert, weil man dem Partner gegenüber soviel von sich selbst aufgegeben hat, Grenzen hat überschreiten lassen. Irgendwann bleibt dann auch die Liebe auf der Strecke.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: billig
Beiträge
950
Likes
38
  • #30
So traurig das ist, aber das war unvermeidlich. Und das hat gar nichts mit dir zu tun. Fremdgehen ist nicht! Punkt!