Beiträge
1.120
Likes
190
  • #16
Ich verstehe nicht, warum der Typ, der per Mail gleich von Liebe schreibt, krankhaft sein muss. Ich finde sein Verhalten sehr komisch. Dass darauf aber überhaupt keine Alarmglocken angehen, finde ich genauso seltsam. Muss ich nicht verstehen.
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #17
Hallo Regula,

mir ist ähnliches schon sehr oft passiert....nicht sooo krass.

Durch diese Erlebnisse ist leider mein eh schon vorhandenes Mißtrauen, immer wieder gestiegen.

Ist sicher kein Trost für Dich - aber alleine bist du da nicht mit solchen Erfahrungen.
Alles Gute
 
Beiträge
73
Likes
3
  • #18
Hallo, ich habe eine etwas vergleichbare Erfahrung gemacht, wenn auch nicht über parship. Zum Glück ist es nicht wirklich zu einer Beziehung gekommen, weil es schon davor zu Ende ging (sozusagen, bevor es wirklich anfing). Ein Mann, der mich stundenlang anrief, und mich als seine "Schwesterseele", große Liebe usw bezeichnete. Er hatte anscheinend eine große Begabung, Nähe herzustellen (und konnte dazu noch perfekt meine Muttersprache, was für noch mehr Nähe sorgte..). Kaum war ich zu Hause, war er am Telefon, konnte stundenlang mit mir reden und betonen, wie einmalig unsere Begegnung sei. Als es dann aber wirklich ernst werden sollte, fing er schlagartig an, sich unter Druck zu fühlen ohne dass auch das Geringste vorgefallen sei. Da ich diese Pathologie schon von früher kannte, bin ich auf Borderline gekommen....Für mich ist das Verhalten deines ehemaligen Partners psychisch krank. Dieses Übertreiben am Anfang und dann der schlagartige Rückzug erinnern mich an eine Borderline Problematik... Es ist sicher sehr schmerzhaft, aber auch gut für dich, dass du dich von einem solchen Menschen befreit hast... LG Passantin
 
Beiträge
12.018
Likes
6.141
  • #19
Ich bin erstaunt und auch ein bißchen entsetzt, wie sehr offenbar manche Frauen sich von solchen Liebesschwüren fesseln lassen.
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #21
Zitat von fafner:
Ich bin erstaunt und auch ein bißchen entsetzt, wie sehr offenbar manche Frauen sich von solchen Liebesschwüren fesseln lassen.
Es scheinen die Grenzen verschoben zu sein. Einerseits die Grenze von Selbstachtung und dem richtigen Bauchgefühl sowie der Grenze für Vertrauen, Zuneigung, Zugewandtheit der einen Person und der anderen Person auf der anderen Seite. Oder der Partner hatte damit bereits in der Vergangenheit Erfolg, damit eine potentielle Partnerin gefügig zu machen und probiert es auf diese Art und Weise wieder. Was auch gemein ist, wenn die "andere" Seite sich Hoffnungen auf "mehr" macht. Erstaunlich.
 
Beiträge
28
Likes
2
  • #22
Zitat von fafner:
Ich bin erstaunt und auch ein bißchen entsetzt, wie sehr offenbar manche Frauen sich von solchen Liebesschwüren fesseln lassen.
Ich bin erstaunt und auch ein bisschen entsetzt, wie schnell offenbar manche Frauen was falsch gemacht haben, wenn Männer ihnen das Blaue vom Himmel erzählen!
 
Beiträge
12.018
Likes
6.141
  • #23
Mich berührt das Thema, weil ich ja eher das "umgekehrte Problem" habe. Tendenziell sage ich meiner Partnerin vermutlich eher zu wenig, daß ich sie liebe. Und zwar genau aus dem Grund, daß ich befürchte, es könnte übertrieben wirken. Offenbar gibt es aber auch sehr große Unterschiede bei den Frauen, wieviel sie davon brauchen bzw. sich wünschen.

Gibt's irgend 'ne Formel, wie mann das rausfindet? :-/
 
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #24
Zitat von fafner:
Mich berührt das Thema, weil ich ja eher das "umgekehrte Problem" habe. Tendenziell sage ich meiner Partnerin vermutlich eher zu wenig, daß ich sie liebe. Und zwar genau aus dem Grund, daß ich befürchte, es könnte übertrieben wirken. Offenbar gibt es aber auch sehr große Unterschiede bei den Frauen, wieviel sie davon brauchen bzw. sich wünschen.

Gibt's irgend 'ne Formel, wie mann das rausfindet? :-/
​Klar gibt es die: Zuhören, sensibel sein, ausprobieren was ankommt und die Reaktion genau und sensibel abwarten und bewerten; gut, geht auch unromantischer: einfach fragen, das würde ich aber als sehr plump empfinden, daher ist dieser Rat eher mit Vorsicht zu genießen. Kommt auf deine Partnerin drauf an, wie sensibel sie selber ist.
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #25
Zitat von fafner:
Mich berührt das Thema, weil ich ja eher das "umgekehrte Problem" habe. Tendenziell sage ich meiner Partnerin vermutlich eher zu wenig, daß ich sie liebe. ....................................................
Gibt's irgend 'ne Formel, wie mann das rausfindet? :-/
Wie wäre es denn, wenn du es ihr immer dann sagst, wenn du die Liebe besonders stark empfindest. Das muss doch dann authentisch rüber kommen. Vielleicht bittest du sie noch, dir zu sagen, wenn sie deine Liebesbekundungen für übertrieben hält. Ansonsten üben, üben, üben................................:)
 
Beiträge
28
Likes
2
  • #26
Zitat von fafner:
Mich berührt das Thema, weil ich ja eher das "umgekehrte Problem" habe. Tendenziell sage ich meiner Partnerin vermutlich eher zu wenig, daß ich sie liebe. Und zwar genau aus dem Grund, daß ich befürchte, es könnte übertrieben wirken. Offenbar gibt es aber auch sehr große Unterschiede bei den Frauen, wieviel sie davon brauchen bzw. sich wünschen.

Gibt's irgend 'ne Formel, wie mann das rausfindet? :-/
Wenn du es grad spürst, ist es kaum einmal verkehrt, es auch zu sagen, unter Berücksichtigung der Situation :) und IN einer Partnerschaft.

Aber das Fatale bei diesen aufkeimenden Beziehungen ist ja, dass Mann sich anscheinend schon vor dem Date in ein Phantom verliebt und dann beim ersten Date schon brennt wie Spiritus. Und wenn Frau dann langsam Feuer fängt und verlässlich dahinglost, ist Mann ausgebrannt und innerhalb kürzester Zeit eiskalt. Schockierend, dass sowas anscheinend vielen Frauen passiert. Ich dachte, nur ich wär so blöd...
 
Beiträge
12.018
Likes
6.141
  • #27
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #28
Zitat von Brennessel:
Wenn du es grad spürst, ist es kaum einmal verkehrt, es auch zu sagen, unter Berücksichtigung der Situation :) und IN einer Partnerschaft.

Aber das Fatale bei diesen aufkeimenden Beziehungen ist ja, dass Mann sich anscheinend schon vor dem Date in ein Phantom verliebt und dann beim ersten Date schon brennt wie Spiritus. Und wenn Frau dann langsam Feuer fängt und verlässlich dahinglost, ist Mann ausgebrannt und innerhalb kürzester Zeit eiskalt. Schockierend, dass sowas anscheinend vielen Frauen passiert. Ich dachte, nur ich wär so blöd...
​Nein, sicher nicht ... scheint eher ein Phänomen dieser online-Sucherei zu sein. Ist wohl auch wieder diese Frage des Zeitpunkts. Aber was ist "zu früh" oder "zu spät"?
 
Beiträge
28
Likes
2
  • #29
Zitat von flower_sun:
​Nein, sicher nicht ... scheint eher ein Phänomen dieser online-Sucherei zu sein. Ist wohl auch wieder diese Frage des Zeitpunkts. Aber was ist "zu früh" oder "zu spät"?
Ja, wahrscheinlich... durch das Geschreibe entsteht eine eigentlich unangebrachte, verhängnisvolle Vertrautheit. Und dann passierts, dass Mann beim zweiten Date schon vom gemeinsamen Urlaub, vom Zusammenziehen, vom zukünftigen Leben miteinander... spricht. Und das ist eindeutig "zu früh".
Wenn daraus eine "richtige" Beziehung entsteht, will Frau diese Vertrautheit spüren. Und wenn das nicht passiert, ist es "zu spät".
Es ist kompliziert :)
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #30
Manchmal möchte man doch einfach nur ankommen. Man fragt sich was man zu verlieren hat. Einer gibt das Tempo vor der andere zieht mit. Am Ende merkt man dass man sich zu tief darauf eingelassen hat und die Sache gefühlsmäßig gar nicht mehr wirklich steuern konnte. Das tut deine Weile weh aber der Schmerz geht vorbei und man ist um eine Erfahrung reicher. Was soll's? So ist das Leben.