Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
1
Likes
0
  • #16
Ja, die gibt es und deshalb solltest Du die, die es nicht sind auch nicht weiter würdige. Kick him!
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #17
@Andre
Du hattest Recht und ich konnte es doch! Jetzt ist es wieder ganz anders und viel offener. Danke, manchmal brauch ich einfach mal nen Tritt.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #18
Schön!
 
Beiträge
49
Likes
0
  • #19
das macht es wohl auch schwierig, niemand mag wieder verletzt werden...

dachte ich und war ganz zuversichtlich, dass mann dann ja auch vorsichtig mit anderen umgeht.

...

und dann war es der oberhärtetest.

ausgerechnet ein mann der seine kleinen ( 1 jahr und 4 jahre) alten kinder verlassen hatte für eine frau von der er sich seit jahren trennt und wieder nicht ...musste mir begegnen.

mein gefühl sagte ja und mein kopf immer wieder: nein,nein,nein!!!!

wir waren gut 1 jahr ein paar ein sehr sehr schönes .wir waren sehr glücklich miteinander.
dann hat er unsere beziehung beendet und den kontakt abgebrochen...ist zu seiner exexexpartnerin zurück , wegen der er seine familie verlassen hat.

bis heute weiß ich nicht warum???? war er unehrlich? oder einfach nur zu schwach? die angst zu groß.


warum verlässt mann kleine kinder ???? aus angst vor verantwortung?


mir ist jedenfalls die lust auf gefühle vergangen...sofort schaltet sich mein verstand ein...

purer selbstschutz.
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #20
@ artemis:
Das ist wirklich brutal! Hätte man schon hellhörig werden sollen als man erfuhr, dass er seine Kinder verlassen hatte? Könnte man meinen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man sowas als Außenstehender anders bewertet als wenn man sich erst mal in so jemanden verliebt hat... Aber hast du denn jetzt wirklich jede Hoffnung aufgegeben jemanden zu finden, der nicht so ist? Wie lange ist das Ganze denn jetzt her?
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #21
Das Gegenteil ist auch nicht besser. Warum melden sich Männer bei Parship an, die zwar getrennt sind, aber jeden Abend beim Kind (und seiner Mama) glucken und daher keine Zeit haben, sich zu treffen?
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #22
@stern

Hallo Stern,

was ist aus Deiner Bekanntschaft geworden ??
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß ein Mann, der sich für eine Frau interessiert, sich mehr und anders bei ihr meldet. Offensiver.. nicht nur auf Nachfrage.
Ich denke mir : wenn ich den Dackel zur Jagd TRAGEN muß, hat es vielleicht nicht viel Sinn.
 
Beiträge
49
Likes
0
  • #23
@stern

natürlich, deswegen habe ich auch sehr sehr lange gezögert,

ich hatte aber ein gutes gefühl mit ihm... heute frage ich mich auch ....

wieso habe ich mich da so gut gefühlt...????
aber darf man jemanden der wirklich scham und reue zeigt nicht nochmal eine chance geben???

das ist jetzt 2 jahre her.

mein ehemann hat uns auch verlassen...
ich finde das gehört ins führungszeugnis... vielleicht führt das dazu, das man wieder um familie kämpft und nicht einfach davonläuft, wenn es mal schwierig ist.

( nein ich bin nicht für den erhalt kaputter beziehungen) .
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #24
wenn ich den Dackel zur Jagd TRAGEN muß, hat es vielleicht nicht viel Sinn.

das ist das treffendste Statement dieses Forums. Bravo!
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #25
@ artemis: so eine unerwartete "Rolle rückwärts" habe ich in meiner letzten Beziehung auch erlebt. Ich hatte es nach ca. 5 Jahren und angesichts der ganzen Entwicklung nicht mehr für möglich gehalten und bin aus allen Wolken gefallen. Und ich hab mich von Anfang bis Ende auch so gut gefühlt.

Aber wir können nicht in die Zukunft gucken und wir haben auch nur unseren eigenen Weg in der Hand - die Wege der anderen nicht. Deswegen passiert sowas, und du kannst nichts dagegen machen.
 
Beiträge
404
Likes
1
  • #26
mal eine rückmeldung zum topictitel:

wenn ich so etwas wie "gibt es noch ehrliche männer???" lese, hier oder auch in profilen, wo derlei zuweilen auftaucht, ist meine reaktion: oje, da ist aber jemand frustriert, negativ, unreflektiert, unreif. da steckt jemand fest in kategorien wie "frauen sind gut, männer sind schlecht" (oder umgekehrt "männer sind gut, frauen sind schlecht"), die doch nun wirklich jeder, der ein bißchen nachdenkt, als hahnebüchen erkennen sollte.

ich glaube, diese haltung offenbart sich auch einem halbwegs sensiblen leser und schreiber recht schnell. da kann das profil sonst noch so blumig und "positiv" formuliert sein, das erbitterte unverständnis bis zur - etwas drastisch formuliert - feindschaft scheint doch durch. und macht es sicherlich im umgang mit möglichen partnern nicht leichter.

daß jeder enttäuschungen hat, ist doch klar. daraus den schluß zu ziehen, daß die (männer)welt böse ist, ist die kontraproduktivste konsequenz, die man daraus ziehen kann.

übrigens, auch ein "trotz allem glaube ich noch an die liebe!" klingt in meinen ohren nur scheinbar positiv. vielmehr höre ich es als ausdruck einer uneingestandenen frustration.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #27
@mil: Ha, du bringst mich da auf einen Gedanken, oder genauer gesagt auf die Lösung einer "uralten" Frage.

Ich hab mich in jungen Jahren immer wieder gewundert, dass Mädchen/Frauen etwas können, was ich nie konnte, nämlich eine Beziehung von einem Tag auf den anderen zu beenden und danach auch nicht mehr darüber reden wollten.

Mir sind für dieses Verhalten damals einige nachvollziehbare Hintergründe genannt worden, aber darum geht es alles gar nicht. Ich habe gerade nur einen ganz dringenden Verdacht: Dass nämlich dieses im Stillen leiden, schweigend Beenden und nicht mehr darüber reden - also dieses jahrelange In-sich-hinein-Gefresse uns heute wiederbegegnet: nämlich in Form des von dir genannten aufgestauten Frustes.

Männer haben angeblich zu wenig Gefühle, und wenn doch, können sie angeblich nicht drüber reden? Dieses Klischee ist so falsch wie es bequem ist. Wenn, dann kenne ich es ausschließlich andersherum.

Oh, wir haben noch große Schlachten zu schlagen.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #28
...wenn Du wüsstest wie recht Du hast.
Der Moment dieser Erkenntnis ist nahezu überwältigend.
Und wenn der einigermaßen verdaut ist, geht die Schlacht erst richtig los.

Zum Thema: Ja, die gibt es. Ich kenne ein paar.
 
Beiträge
135
Likes
0
  • #29
Gibt es

Das sind die weniger aufdringlichen ;-)
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #30
Ach, ich glaube Gefühle zu haben, ist nur menschlich, allzu menschlich, da gibt es keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen, die haben wir alle. Sie zuzulassen – auch in ihrer Ambivalenz - das ist das Problem; Zuneigung gepaart mit Aggression, das kann verwirrend sein. Diese Verwirrung zu klären, das ist schwierig. Sie dann auch noch zu äußern, das ist noch schwieriger.
Ich will behaupten, Frauen können das eigentlich besser und Männer blocken häufig an dieser Stelle: mach es jetzt nicht so kompliziert. Will ich ja nicht, aber ist es einfach? Nein, ist es manchmal nicht. Dann beginnt das Schweigen, weil – man will ja nicht kompliziert sein - so der Tenor des schlechten Gewissens. Aber - wenn man darüber nicht mehr redet, dann schießt man und wenn man schießt, dann kann man nicht mehr lieben und irgendwann ist man entzweit und denkt, warum konnten wir nicht darüber reden. Und so schließen sich die Teufelskreise.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.