Beiträge
1.244
Likes
2
  • #31
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Die Dame dankt mit tiefem Knicks...
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #32
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Heike:
Der Vorwurf der Katalogmentalität kommt vorzugsweise dann, wenn andere Präferenzen haben, hinsichtlich derer man selbst nicht gut abschneidet.
Mag sein.
Mir schießt der Gedanke "Katalogmentalität" eher ins Hirn, wenn persönliche Vorlieben oder No-gos auf eine bestimmte Art geäußert werden. Es ist ein Unterschied, ob jemand sachlich äußert, dass ein bestimmtes Merkmal ihn nicht anzieht, oder ob das auf eine Art formuliert ist, die sehr abwertend klingt und wo mitschwingt : Wie - DAS soll ich mir zumuten ??? Dieser vernachlässigte Fettkloß wagt es, MICH anzusprechen, wo ich doch in einer ganz anderen Liga spiele ???? Zumutung !!
Dass jeder spezielle Vorlieben hat - okay. Damit muss aber nicht Selbstherrlichkeit und Dünkel verknüpft sein. Katalogmentalität in dem Sinne, dass man sich was tolles raussucht, weil man ja auch so toll ist. Also mehr mit Blick auf sich selbst und ein passendes Schmuckwerk dazu - nicht mit wohlwollende Offenheit für einen neuen Menschen in seiner Gesamtheit.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #33
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Schreiberin:
Wie - DAS soll ich mir zumuten ??? Dieser vernachlässigte Fettkloß wagt es, MICH anzusprechen, wo ich doch in einer ganz anderen Liga spiele ???? Zumutung !!
Ist weder nett noch sympathisch, hat für mich aber nichts mit Katalogmentalität zu tun.
Auch ein Ligendenken mag schlimm sein. Aber Schlimmsein ist ja nicht hinreichend für Katalogmentalität.
Ich kenne niemand, der beim Blättern beispielsweise eines Ikeakatalogs sich derart echauffiert. Und Katalogmentalität sollte ja, wenn die Wortprägung irgendeinen Sinn hat, irgendwas mit typischem Umgang mit Katalogen zu tun haben, nur hier eben übertragen auf Profile/Menschen.
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #34
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Pit Brett:
Hm.

Ist der Männergeschmack wirklich so ausgewogen?
Die Geschmäcker sind verschieden. Ich wette sowohl bei den Formen als auf bei den Geschmäckern auf eine gaußsche Normalverteilung, wobei die Geschmacksfläche etwas zu weit Richtung schlank tendiert, so dass sich beide Kurven nicht ganz decken, und somit ein paar Schlankliebhaber und auch ein paar Fülligere über bleiben.

Zitat von Pit Brett:
Aber frisch, also von Anfang an zu kräftig – vielleicht können sich meine Geschlechtsgenossen da mal outen, ob das eine reelle Option ist. Wahrheitsgemäß, meine ich, bar jeder Höflichkeit bitte.
Dann oute ich mich mal. Ich würde immer zuerst nach einer molligen Frau schauen.
Wobei da nicht das Gewicht, sondern eher Verteilung und Konsistenz wichtig wäre.
Schlanke Frauen hatten es bei mir immer schon schwerer, sexy zu wirken, als mollige.
Was übrigens auch Vorteile hat. z.B. bin ich bei der Zusammenarbeit mit gutaussehenden schlanken Kolleginnen wesentlich entspannter als manch anderer Kollege. ;-)

Zitat von Pit Brett:
Dann kommt dazu: Hier im Internet? Wo man doch weiß, daß «etwas Bessres» (Entschuldigung für die Formulierung, mir fällt keine Umschreibung ein) vielleicht nur einen Mausklick entfernt ist? Nein, ich glaube, die Vertreter der Gesamtpaketbetrachtung wollen bloß nett sein.
Das Gesamtpaket, so wie ich es meine, ist nicht einfach nur nett gemeint, da es gegen meine persönliche kleine Liste der Must haves und NoGos (auch Basics genannt) bestehen müsste. Diese kleine Liste würde ich als Minimalanforderung betrachten, die notwenidigerweise erfüllt sein müssten, damit überhaupt eine Beziehung in Betracht käme.
Mollig sein allein brächte zwar einen guten Bonus, reichte aber nie und nimmer, wenn nicht noch andere wichtige Kriterien erfüllt wären oder NoGos bestünden.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #35
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Pit Brett:
.... .... Nein, ich glaube, die Vertreter der Gesamtpaketbetrachtung wollen bloß nett sein....
Das glaube ich nicht. Ich benutze "Gesamtpaket" nicht aus Hoeflichkeit.

Wenn die must have's gegeben sind, dann muss der Rest auch stimmen - das Gesamtpaket also. Zu diesen must have's gehoert bei mir auch das Aussehen (oder die Koerpergroesse), denn mir gefaellt nicht alles. Ich reagiere nur auf ganz bestimmte Reize. Dennoch sind die optischen Reize allein nicht ausreichend, weil zum Gluecklichsein noch mehr dazu gehoert.

Es wuerde mir persoenlich nichts nuetzen, wenn er nur vom Koerperbau her in mein Beuteschema passt und sonst nicht. Aber dennoch ist die Optik sehr wichtig, weil ich meinen Partner auch attraktiv finden muss, um sexuell mit ihm aktiv zu sein / sein zu wollen. (Wie gesagt, andere Faktoren muessen aber auch stimmen.)
Welche optischen Reize mich bei einem Mann besonders ansprechen, kann von Mann zu Mann ganz unterschiedlich sein. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Mann dem gaengigen Schoenheitsideal entspricht oder nicht. Er muss mich einfach in seinen Bann ziehen und in mein Beuteschema passen. Aber da bin ich irgendwie nicht sehr kompromissbereit - gerade online nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #36
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Nettmann:
Hallo Pit (Wasch-?)Brett,
hey, ich habe nicht gesagt, daß ich auf füllige Frauen stehe. Dem ist nicht so. Ich habe aber einige Beispiele in meiner Verwandschaft, wo es so ist. Das sind auch nicht alles Männer, die auch nur annähernd so viel Gewicht auf die Waage bringen, wie ihre Frauen/Partnerinnen. Bei mir würde, die Größe eingerechnet, eine Frau mit entsprechenden Proportionen schnell die 120 kg Marke sprengen. Das ist nicht meins.

Nettmann
Nettmann, verstehe ich dich richtig, du nennst 120 kg füllig? Das wäre doch auch bei einer Grösse von 1.80 schon ziemlich über-füllig in meinen Augen, es gibt jedoch bestimmt auch Männer die da mögen, eben rund rundum.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #37
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Satjamira:
Nettmann, verstehe ich dich richtig, du nennst 120 kg füllig? Das wäre doch auch bei einer Grösse von 1.80 schon ziemlich über-füllig in meinen Augen, es gibt jedoch bestimmt auch Männer die da mögen, eben rund rundum.
Ich fühl mich schon füllig mit meinen 75 kg, weil die mehrfach Kilos dazugekommen sind seit ich 50 bin. Als Genussmensch finde ich es schön, wenn ein Mann das auch kann. Also habe ich auch nichts dagegen wenn er je nach Grösse seine 95-100 kg hat - aber 120 ?
Hallo Satjamira,
ich wollte an der Stelle nicht in die kg Diskussion einspringen. Ich habe nur mal grob hochgerechnet, was für Frauen von Menschen in meinem Umfeld bzgl. ihrer Proportionen akzeptiert werden, geliebt, geheiratet. Wenn ich dann von meiner Größe hochrechne und bei mir 1,90 ansetze, dann komme ich durchaus auf die Größenordnung von 120 kg.
Für mich läge wäre Grenze da deutlich überschritten. Darum ging es mir an der Stelle aber überhaupt nicht.
Mich wundern mitunter Frauen, die mit 1,58m im Profil stehen haben, sie suchen einen Mann mit bis 195m. Ich mag nicht herabschauen oder auf die Knie gehen, um meiner Partnerin einen Kuss zu geben.
Nettmann
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #38
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Nettmann,
1.90 ist auch eine beachtliche Grösse, dann schreib doch in dein Profil, dass du eine erst ab 1.85 lieben möchtest... schmunzel.
Doch wo die wahre Liebe hinfällt, vergisst man die Grösse und Fülle, leider gilt das kaum für PS wo Katalogangaben zählen und nicht die Ausstrahlung.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #39
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Satjamira:
Nettmann,
1.90 ist auch eine beachtliche Grösse, dann schreib doch in dein Profil, dass du eine erst ab 1.85 lieben möchtest... schmunzel.
Doch wo die wahre Liebe hinfällt, vergisst man die Grösse und Fülle, leider gilt das kaum für PS wo Katalogangaben zählen und nicht die Ausstrahlung.
Hallo Satjamira,
das verstehe ich so nicht. Ich such keine Frau, die 1,85 groß ist. Mir ist die Größe halbwegs egal, aber bitte nicht "all zu klein". Ich will da keine fixe Grenze festlegen. Auch auf Seite der Frauen sollte überlegt werden, ob das passen könnte.

Nettmann
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #40
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von Nettmann:
Hallo Satjamira,
das verstehe ich so nicht. Ich such keine Frau, die 1,85 groß ist. Mir ist die Größe halbwegs egal, aber bitte nicht "all zu klein". Ich will da keine fixe Grenze festlegen. Auch auf Seite der Frauen sollte überlegt werden, ob das passen könnte.

Nettmann
Wenn eine Frau keine konkrete Wunschgröße hat, stellt sie den Filter frei ein. Und für sie "passt" ja ein Mann mit 195, wenn sie 160 ist - es ist unwichtig für sie.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #41
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zum Thema:
Ich kenne ein Langzeitpaar, beide in hohem Maß übergewichtig. Sie sehen das Übergewicht des anderen als Vorteil - denn sie kämpfen den Großteil ihres Lebens vergeblich gegen ihr eigenes an und brauchen jemanden, der das Problem kennt und akzeptiert.
 
G

Gast

  • #42
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von t.b.d.:
Die Geschmäcker sind verschieden. Ich wette sowohl bei den Formen als auf bei den Geschmäckern auf eine gaußsche Normalverteilung, wobei die Geschmacksfläche etwas zu weit Richtung schlank tendiert, so dass sich beide Kurven nicht ganz decken, und somit ein paar Schlankliebhaber und auch ein paar Fülligere über bleiben.



Dann oute ich mich mal. Ich würde immer zuerst nach einer molligen Frau schauen.
Wobei da nicht das Gewicht, sondern eher Verteilung und Konsistenz wichtig wäre.
Schlanke Frauen hatten es bei mir immer schon schwerer, sexy zu wirken, als mollige.
Outing #2. Insbesondere dem Verteilungsaspekt kann ich da nur voll beipflichten! ;-)

LG
Chris
 
Beiträge
32
Likes
0
  • #43
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Also, wo wir hier gerade so beim Thema Outing sind: ich bin nicht schlank und bin bei Parship aktiv unterwegs. Ja, es gibt einen Haufen Männer, in deren 'Beuteschema' ich nicht passe und die mich auf Grund dessen aussortieren. Es passiert, dass ich mit manchen 2,3 nette Nachrichten austausche und dann verabschiedet werde, wenn beide die Fotos freischalten. Aber soll ich Euch etwas sagen, das mache ich anders herum auch manchmal so. Nicht jeder gefällt jedem. Ist das oberflächlich? Ja, ein Stück weit schon. Das passiert aber kleinen, großen, dicken, dünnen, brünetten, blonden gleichermaßen. Was ich allerdings manchmal auch an mir beobachte ist, dass ich schnell mal dabei bin, das auf meine Figur zu schieben und natürlich kann das das eine oder andere Mal der Fall sein, könnte mir aber ebenso passieren, wenn ich normalgewichtig wäre. Manchmal ist man aber einfach nicht der Typ des Anderen und das ist schon alles. Und am Ende des Tages ist es doch so, dass Einen tatsächlich das Gesamtpaket ansprechen muss. Aus eigener Beobachtung kann ich allerdings auch sagen, dass Frauen eher bereit sind, 'kleine Makel' zu akzeptieren, als Männer. Natürlich rein subjektiv. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2
Likes
0
  • #44
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Also, da ich die Diskussion ja angeheizt habe, möchte ich nun auch wieder mal meinen Senf dazu geben ;)
Es ist doch klar, dass es auf das Gesamtpaket ankommt. Grundsätzlich muss sich auch jeder, der im Internet auf Partnersuche geht, bewusst sein, dass zuerst einmal Äußerlichkeiten eine Rolle spielen. Ist im realen Leben ja auch nichts anderes, wenn ich in einem Lokal bin.
Ich persönlich finde das Prinzip bei PS, dass die Fotofreigabe erst nach Anschrift erfolgt, nicht so prickelnd... Da es natürlich vorkommen kann, dass man nicht der Typ von jemanden ist. Ich schalte meine Fotos immer sofort frei und schreibe auch klar und deutlich, dass bei näherem Interesse, dann mehr zu Lesen gibt.
Klar Geschmäcker sind verschieden... Gott sei Dank ;)
Doch ich habe auch klipp und klar in meinem Profil geschrieben, dass ich eine festere Frau bin. Ich habe Rundungen. Doch es kommt auf die Verteilung an. Fest, Mollig, Dick ist nicht gleich fett, ungepflegt, faul und unbeweglich... Das sind doch nur Vorurteile.
Und wenn ich nicht auf festere Frauen stehe, warum schreibe ich sie dann an?!? Ja klar, für ne Bettgeschichte gut genug - aber ins Leben lassen geschweige denn ein gemeinsames Leben zu führen.
Ja, ich möchte meine Figur verbessern... Aber ich möchte in erster Linie, einen Partner der mich so mag wie ich bin. Was ist denn wenn ich aufgrund einer Schwangerschaft zunehmen würde oder aufgrund einer Krankheit?!? Wird man dann einfach verlassen.

Also wenn ich als Mann diesen Geschmack einfach nicht habe, weil es mir nicht gefällt und ein wichtiges Kriterium ist, dann sollte Man(n) auch nicht glauben, eine belanglose Bettgeschichte anfangen zu können. Entweder ganz oder gar nicht....
 
G

Gast

  • #45
AW: Gibt es kaum Männer die fülligere Frauen mögen?

Zitat von MeeresrauschenHH:
Was ich allerdings manchmal auch an mir beobachte ist, dass ich schnell mal dabei bin, das auf meine Figur zu schieben und natürlich kann das das eine oder andere Mal der Fall sein, könnte mir aber ebenso passieren, wenn ich normalgewichtig wäre.
Da bin ich mir nicht soo sicher, Meeresrauschen. Ich kenne die Problematik- ich hatte mein halbes, 29jähriges Leben mit teilweise extremen Gewichtsproblemen zu kämpfen, die zwar optisch bei mir nicht mehr vorhanden sind, aber dennoch seelisch mitunter nachschwingen. Klassisch fehlgeprägtes Körperimago, das halt aufgrund der gemachten Erfahrungen nur schwer zu korrigieren ist. Ich kenne kaum Normalgewichtige, die sich ernsthaft bei einem erhaltenen Korb mit ihrer Figur auseinandersetzen und diese zum Kernstück der Abweisung erheben, denn sie genügen ja der üblich geforderten Norm; bei mir kommt das, je nach Tagesform, hingegen aufgrund meiner Vergangenheit hoch. Bei fülligeren Menschen ist das, aus nachvollziehbaren Gründen, im Gegensatz dazu eher der Fall, weil die eigene Unzulänglichkeit in Form des Nichtgenügens des gängigen Schönheitsideals erkannt wird.

Dass das dem individuellen Gegenüber freilich eventuell aber gar nichts ausmacht, Du ihm vielleicht sogar besser gefällst (so wie das evtl. bei mir der Fall wäre ;-)), und die Sache an einem Charakterzug gescheitert ist, tritt dahinter meist zurück. Es ist ein bequemer und extrem selbstverletzender Grund für eine mögliche Fehleranalyse gleichzeitig, vor allem, weil er einen in der geistigen Weiterentwicklung behindern kann.

Daher gibt's nur zwei Möglichkeiten, diese Denkschiene zu vermeiden: entweder sich akzeptieren und diesen Grund, sofern er nicht offensichtlich für den Korb war, konsequent verbannen, oder abnehmen und versuchen, über (halbwegs) erfolgreiche Flirts Selbstvertrauen aufzubauen und ihn schlicht und einfach vergessen. Ich habe letztere Option gewählt, alleine die halbwegs erfolgreichen Flirts fehlen noch :)

LG aus Rostock
Chris