Beiträge
2.782
Likes
2.674
  • #94
zurück zur Ausgangsfrage.
Die Phase bevor ein Mensch wieder in eine Beziehung eintritt , gute Frage. Wichtig ist erstmal, dass er die gescheiterte Beziehung verarbeitet hat. Und dass er oder sie jemanden trifft, mit dem es passen könnte.
Ich glaube wenn man so jemanden trifft, dann ist der alte Schmerz ganz schnell vergessen und das kann lange oder ganz kurz sein.
 
D

Dr. Bean

  • #95
Ich bin jetzt in Phase 3: Jägermeister-Cola
Phase 2 ging 4 Jahre: 1 Flasche Jägi auf Ex pro Tag
Phase 1 ging 1 Jahr, da lag ich am Tropf mit Jägermeister und hab nicht gesprochen...
 
Beiträge
619
Likes
658
  • #100
wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
Was hast Du zu verlieren? Da musst du kein Macho sein, einfach probieren. Im schlimmsten Fall wird es nichts, aber das wird es auch nicht, wenn Du es nicht probierst. Also wo ist das Problem
Du hast schon Recht, zu verlieren habe ich nichts, vermutlich bin ich einfach nur nicht entschlossen genug, ich überlege zu lange.
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #101
Ich trinke was mir schmeckt ... :)
Ob Bio oder konventionell ist mir egal. Viele meiner Winzer mussten auf Bio umsteigen. Der Hype hat es verlangt ...

Auf das Gütesiegel lege ich keinen Wert. Kein Kupfer - keine Rentabilität ...

Ohne Schwefel in Form von Sulfit geht es nicht ...

Demeter ist schlichtweg ein Verband ...

Alle Bio´s setzen Kupfer gegen falschen Mehltau ein ...
Was meinst du mit "meine Winzer"? Die Winzer deiner Lieblingsweine?

Was heisst Rentabilität für dich? Schlicht Quantität? Das ist bei Weintrauben seit vielen Jahrzehnten kein Zuchtziel mehr sondern andere Parameter, denn der Ertrag ist oft bereits höher als es die Qualität verträgt.

Wer hat dir eingehaucht dass es ohne Schwefel nicht geht? Allgemein gilt für Weine mit Sulfit unter 10 mg/l (gesetzlich) dass es sulfitfrei ist auch wenn effektiv Werte zwischen 1 bis 9 mg/l (0 mg/l ist utopisch, gehe aber nicht in die Details) noch vorhanden sind. Es geht klar um den Sulfitzusatz und nicht um utopische Nullwerte.

Demeter ist sowohl Verband als auch Label mit eigenen Richtlinien welche nicht identisch wenn auch oft ähnlich wie Bio sind... das Einte schliesst das Andere nicht aus. Ein Demeter-Label ist ein eigener Standart und nicht von Bio abhängig. Es reicht nicht aus um Bio-Richtlinien zu erfüllen für das Demeter-Label da es nicht identisch ist.

Demeter ist generell restriktiver, noch restrikiver wenn mit Mischfruchtanbau kombiniert und alten Sorten da es weit jenseits der Richtlinien ist z.B. http://www.mischfruchtanbau.com/

Auch bei Delinat https://www.delinat.com/ sind die Richtlinien meist deutlich restriktiver als ein übliches Bio, die Parameter (Kupfer, Schwefeleinsatz, Düngung u.a.) kann man meist ziemlich detailiert nachlesen. Dank dieser Transparenz und dem Verbesserungsansporn sind hier die Werte oft unterirdisch tief und weit unterhalb konventionell. Nullwerte sind bei der heutigen belasteten Welt meist utopisch: Es geht stets darum um Belastungen stark zu minimieren und nicht um eine meist surreale Perfektion.

Die "Bio´s" setzen zwar Kupfer (wenn auch deutlich reduziert) ein jedoch nicht jeder Naturwinzer, da es noch andere Methoden gibt z.B. Gesteinsmehle und Pflanzenpräparate. Kupfer und Schwefel ist jedoch superbequem und zuverlässig. Das ist aber extrem rar und nur wahre Kenner werden sowas zuhause ihr eigen nennen.

Denoch mein Respekt dass du als Chemiker noch so neutral bist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #102
Ach ja, Aussagen wie "ökologisch" oder "orthodox" werden zwar gerne genutzt sind jedoch nichts wert denn es hat keinerlei Richtlinien involviert und ich könnte dir ein Burger mit gesetzlich maximalen Chemiewerten (Antibiotika bis Pestizide, egal was) geben aus miesester Haltung und es als ökologisch verkaufen da es keinen Schutz für dieses Wort gibt: Nicht in die Irre führen lassen, es braucht entweder Transparenz oder klare Richtlinien. Bei Bio ist es anders, es hat gesetzlichen Schutz und auch wenn oft betrogen wird so ist es strafbar sofern aufgedeckt (die Verantwortlichen hüten sich natürlich davor mithilfe Intransparenz).
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #103
Oder Möpse !
Scheiss Frühling, ich glaub Freitag geh ich ma aufn Eierberg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #104
Was ich auch noch sagen möchte: Weder ist Salz per se Natriumchlorid sondern es ist nur eine dominant eingesetzte Salzart. Noch ist Vanille oder Vanilleextrakt per se Vanillin = 4-Hydroxy-3-methoxybenzaldehyd sondern es ist nur ein fürs Aroma dominanter Inhaltsstoff. Selbst Chemiker stellen es vielfach verfehlt dar da oft Teil eines Produktionsprozesses, ohne nennenswerte gesamtheitliche Betrachtung. Diese Differenzierung ist essentiell um zu begreifen was gesund für uns ist und weshalb.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #105
Ist dieses dir selbst erklären von Dingen eine Art psychologische Genesungsstrategie?
In den Tagen heute, wo viele ältere Führungskräfte nicht mehr mithalten können, erlebe ich das häufig.