Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #46
Das ist für mich oft offensiv weil ich intelligent genug bin um festzustellen dass mir jemand mit eloquenter Art versucht etwas schmackhaft zu machen, indem man oft endlos "um den heissen Brei redet". Das Ziel ist eigentlich dass die Realität so verdreht wird dass eine Lüge zur Wahrheit wird, auch dank Subjektivität. Selbst bestimmte Begriffe werden oft völlig anders definiert: Weswegen ich oft erst Begriffe definieren muss damit nicht über 2 völlig verschieden Dinge gesprochen wird und dadurch die Wahrheit verzerrt.
Ich mach Dir nix schmackhaft. Du bist alt genug, um selbst zu entscheiden. :)

Es ist nunmal so, dass Du in einer Singlebörse (wie bei Fotos übrigens auch) Deine Schokoladenseite zeigen musst - mit etwas Kreativität und Fantasie. Du kannst z.B. schreiben: "Ich esse gerne Schokolade" oder "ich genieße Rahm-Bittermandel Schokolade bei einem Glas meines 10 Jahre alten Bio-Nebbiolo´s nach Demeter-Anbau..." o_O
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #47
Du räts aber jemandem die Individualität zu reduzieren/ weg zu lassen, der sich über seine "Individualität" definiert....
Gaaaaanz schwerer Brocken....
Mehr als das definiere ich mich immer noch über die Liebe, da sie sowieso individuell ist setze ich hier keine festgelegte Individualität (die festgelegten Bedinungen sind äusserst minimal) voraus. Im Endeffekt bin ich aber kein Herdentier und das sollte man als ein Bestandteil meines Charakters ansehen. Ich reise mit der Liebsten auch lieber in ein abgelegenes Baumhaus als in aufgefüllte Hotels wo es nach Tourismus nur so müffelt, jedoch bin ich hier flexibler als gedacht.
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #49
Es ist nunmal so, dass Du in einer Singlebörse (wie bei Fotos übrigens auch) Deine Schokoladenseite zeigen musst - mit etwas Kreativität und Fantasie. Du kannst z.B. schreiben: "Ich esse gerne Schokolade" oder "ich genieße Rahm-Bittermandel Schokolade bei einem Glas meines 10 Jahre alten Bio-Nebbiolo´s nach Demeter-Anbau..." o_O
Ich bin sehr kreativ, jedoch kein Witzbold, weil ich möchte nicht unseriös wirken. Das wäre etwas zu detailiert und ausschweifend, wo ich sowieso schon weniger schreiben sollte. Ich habe z.B. geschrieben: "Meine Teesammlung ist durchaus aussergewöhnlich und wird auch immer grösser, ich liebe es einen guten Tee mit Stil und allem Pipapo zu trinken.". Das was du vorgeschlagen hast klingt mir ein wenig zu prätentiös und auch zu detailiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #50
Ich bin sehr kreativ, jedoch kein Witzbold, weil ich möchte nicht unseriös wirken. Das wäre etwas zu detailiert und ausschweifend, wo ich sowieso schon weniger schreiben sollte.
Quatsch; Du bist doch kein Witzbold!
Du möchtest doch eine Frau kennenlernen, die die gleichen Werte wie Du pflegt - zumindest ist es bei mir so der Fall. Ich kann doch meine Werte im Profil entsprechend kreativ erwähnen. Mich spricht es als Mann auch eher an, wenn eine Frau kreativ schreibt ...
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #51
Kreativ schreiben ist sicher gut jedoch eher kurz und würzig, ein bischen ironiebehaftet, weil ich bekam schon etliche Feedbacks welche sich vom Profilumfang förmlich "begraben" fühlten: Auch wenn sie sagten "nicht böse gemeint u.a." Da mache ich es doch eher trocken weil so kurze Spassgeigen-Einzeiler sind nicht mein Ding, da bleib ich besser authentisch und gehe erst persönlich in die Details. z.B. so: "Ich esse zwar leidenschaftlich und gerne aber ebenso habe ich eine Schwäche für besondere oder eher ungewöhnliche Ernährungsweisen sowie besondere Rohstoffe."
Du kennst Dich ja selbst besser, als ich Dich.
Vielleicht fällt Dir selbst etwas ein?
Mir fällt immer was ein, das ist eines meiner Stärken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12.017
Likes
6.137
  • #52
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #53
Seit meiner letzten Beziehung bin ich in der Phase, dass mir alle Frauen gestohlen bleiben können. Komischerweise tritt dann ständig eine in dein Leben. Ich werde deswegen jetzt demnächst in die homoerotische Phase überwechseln, ich glaube dafür bin ich wie gemacht. Die Gründe dafür sind einfach:
A) Männer versteh ich (zumindest 10% von Ihnen)
B) Männer haben immer Alkohol zuhause (zumindest eben benannte 10%)
Ja, ich glaub das waren Alle :)
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #54
Was der eine als Individualität ansieht, empfindet der andere als "nicht alle Tassen im Schrank". ;)
Lustigerweise denke ich teils dasselbe von dir. Du bist dermassen industriehörig dass man sich fragen muss wo du noch deine nicht massenproduzierte Töpfer-Tassen hast.

Weisst du, du gehst bei allem viel zu wenig an die Ursache sondern nagst an Symptomen rum, typisch "kommerzielle Mentalität". z.B. Du findest enthornte Kühe im Laufstall toll und wetterst über angebundene gehörnte "Nicht-Laufstall-Kühe".

Ich decke dir mal etwas Ursache auf damit du etwas belichtet wirst: Das Hausrind ist ein Grosstier mit einem hohen Platzanspruch, selbst wenn domestiziert. Da aber risikoreiche Stiere fast immer fehlen und künstlich befruchtet wird sinkt Platzanspruch gleich um die Hälfte. Dennoch verletzen sich mit Horn selbst weibliche Hausrinder im Laufstall-Gedränge, deswegen wird vorsorglich seit langer Zeit fast immer enthornt. Anders würde so ein Format kaum funktionieren, da unnatürlich.

Demgegenüber stehen die Kleinstall (nicht Laufstall) Lösungen. Hier werden alle Kühe angebunden weil ansonsten herrscht Verletzungsgefahr, die Hörner sind hier jedoch kein Problem und auch Stiere können angebunden in den Stall. Nur sehr wenige Bauern haben überhaupt noch Stiere (vorwiegend Demeter) da sie nicht kommerziell gehalten werden können. Jedoch können die Tiere bei gutem Wetter lange Zeit nach draussen oder sogar auf die Alp, das ist meilenweit besser als fast nur Laufstall. Sie sind ja nicht permanent angebunden sondern nur im Stall. Das sind alles Details die im Mainstream kaum je angesprochen werden da nicht auf Ursache geschaut und deswegen entstehen oft sehr beschränkte Sichtweisen wie z.B. Anbinden oder Horn ab.

Tatsache ist dass der moderne Mensch alles exzessiv ans eigene Format hinhämmern und zurechtbügeln möchte selbst wenn es im Naturell kaum machbar ist: Eine exzessive Form der Kultivierung wozu sich auch nur wenige Lebewesen (weniger als 1% der Arten) inklusive Mensch dazu eignen. Das nennt man dann gerne "alle Tassen im Schrank". Genau da werde ich nicht kooperieren da es einem die Würde raubt als Individuum mit eigenem Instinkt und Charakter.

Ein weiser Inder sagte mal in etwa so "Möchte man ein Land beurteilen dann muss man nur nach den Tieren schauen...". Grosse Wahrheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #55
Ach ja, wegen den teils angesprochenen "Rangkämpfen", selten so gelacht. Um was wird hier gebuhlt? Es gab noch nie einen Stier und ausserdem werden solche Kämpfe zwischen Männchen ausgetragen, nicht anders als das. Weibliche Tiere machen es höchstens aufgrund Agression, da sie sich unwohl fühlen (z.B. zu wenig Platz). Selbst das wird falsch dargestellt und fast jeder glaubt es sogar. Dann sollen sie noch freiwillig hornlos einander den Kopf ähhh.. ja eben, unglaubliche Aussage echt, das gabs in der Natur noch nie.

OK, ich denke sowieso, obwohl androgyn, verstehe ich Männlein und Weiblein oft besser als alle welche sich "eindeutig identifizieren" und vieles sehr strikt sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #56
@Frau M
Hast du schon mal davon gehört, dass Verlieben von Aufregung begünstigt wird?
Das wird mit einer Fehlzuschreibung begründet. Also die Aufregung, die man wegen der Situation verspürt, wird auf eine Person projeziert und diese wird dann das neue Objekt des Begierde.

Alltagsbeispiel wäre, wenn man sich auf einen Umzug in eine neue Heimat vorbereitet und sich kurz vor Abreise neu verliebt. Es wird behauptet, dass das gar nicht so selten sei.

Ob aus der Verliebtheit eine Beziehung entsteht, ist natürlich eine andere Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #57
Seit meiner letzten Beziehung bin ich in der Phase, dass mir alle Frauen gestohlen bleiben können. Komischerweise tritt dann ständig eine in dein Leben. Ich werde deswegen jetzt demnächst in die homoerotische Phase überwechseln, ich glaube dafür bin ich wie gemacht. Die Gründe dafür sind einfach:
A) Männer versteh ich (zumindest 10% von Ihnen)
B) Männer haben immer Alkohol zuhause (zumindest eben benannte 10%)
Ja, ich glaub das waren Alle :)
Ach, ich glaube eher dass sich einfach "die falschen" Frauen an dich heften. Zum Trost: Frauen ergeht es kein bischen besser. Zwar massenweise Männer jedoch selten etwas wo man sich ein Leben lang damit wohl fühlt.

Ich denke, solange es nicht "wahrhaftige Liebe" ist aber man sich dennoch mag dann soll man doch einfach Freundschaft haben und zusammen des öfteren etwas unternehmen, auch Ferien und so. Partnerschaft sollte schon ein überzeugendes Liebesargument sein, keine Pflicht.

Wir managen es meist zu strikt und teilen es auch strikt in gewisse "Zonen". Andererseits haben manche überhaupt keine Zonen, auch das ist nicht dufte und endet in ständigen oberflächlichen "Kleinaffären". Man sollte einen goldenen Mittelweg finden wo nichts zu kurz kommt aber auch nichts zu beengend wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #59
Das hat was, weil oft regt ein Mann sich am meisten auf wenn ein fremdes Männchen seine Pfoten an seinem Weibchen hat... da regt er sich auf und wird dadurch sogar fruchtbarer.

Heutzutage wird diese natürliche Eigenschaft jedoch gerne mit "verpönnter Eifersucht" dreckig geredet, dabei ist es natürlicher Bestandteil von "Liebenden" und stachelt die Begierde an. Genau deswegen fehlt es vielen Männchen sogar an Fruchtbarkeit da sie zum einen nach Sanftheit glattgeklopft werden, eine Art Höflichkeit (seit wann ist die natürliche Begierde höflich). Die Weibchen andererseits können kaum noch differenzieren z.B. Wer meint es ehrlich und wer ist eher auf leichte Kost aus?: Da ja vorwiegend flachbürstig gesäuselt wird, das verlangt die Gesellschaft so und sie selber sind meist auch davon überzeugt worden.

Ne also, wer sich ungefragt an meinem Weibchen vergreift dem werde ich Mores lehren. Gegen angekündigte Freundesbeziehungen habe ich jedoch nichts und bin da ziemlich tolerant.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #60
verpennte Eifersucht? Das klingt witzig :)