Beiträge
29
Likes
47
  • #1

Ghosting – ich hätte gerne euren Rat!

Hallo zusammmen!

Ich hätte gerne euren Rat. Kurz zur Vorgeschichte: Ich hatte einen eigentlich vielversprechenden Kontakt zu einer Frau. Wir haben uns zwei Mal getroffen, ein drittes Treffen war bereits fest vereinbart. Das hat sie dann abgesagt, weil sie wegen einer Erkältung für eine Woche krankgeschrieben sei. Sie schrieb, dass sie sich wieder meldet, sobald sie wieder gesund ist. Das ist inzwischen sechs Wochen her. Nicht nur deshalb gehe ich davon aus, dass sie kein Interesse mehr hat. Denn schon zuvor war die Kommunikation irgendwie nicht mehr so flüssig, habe mir aber nichts weiter dabei gedacht. Soweit es für mich nachvollziehbar ist, habe ich ihr keinen Anlass für einen Abbruch gegeben. Denke ich jedenfalls. Nun habe ich vor, ihr zu schreiben. In einem höflichen Ton und auch nicht um den Kontakt wiederzubeleben. Sondern um ihr zu zeigen, wie man sich mit Anstand und Respekt verabschiedet. Ein Stück weit vielleicht auch für mein Ego, denn ich will ihr signalisieren, was sie womöglich verliert. In jedem Fall eine bis dahin gute Freundschaft, eventuell sogar eine Partnerschaft. Nun die kurze Frage an euch: Was haltet ihr von diesem Vorgehen?

Wie immer danke ich euch vielmals für eure Beiträge!
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
168
Likes
117
  • #2
Einfach abschließen ohne ihr zu schreiben. Sie hat sich ja wohl bereits entschieden. Das würde ihre Gefühle nicht ändern. Und man muss manchmal sein Ego einfach mal Ego sein lassen.
 
Beiträge
6.850
Likes
10.837
  • #3
Hallo zusammmen!

Ich hätte gerne euren Rat. Kurz zur Vorgeschichte: Ich hatte einen eigentlich vielversprechenden Kontakt zu einer Frau. Wir haben uns zwei Mal getroffen, ein drittes Treffen war bereits fest vereinbart. Das hat sie dann abgesagt, weil sie wegen einer Erkältung für eine Woche krankgeschrieben sei. Sie schrieb, dass sie sich wieder meldet, sobald sie wieder gesund ist. Das ist inzwischen sechs Wochen her. Nicht nur deshalb gehe ich davon aus, dass sie kein Interesse mehr hat. Denn schon zuvor war die Kommunikation irgendwie nicht mehr so flüssig, habe mir aber nichts weiter dabei gedacht. Soweit es für mich nachvollziehbar ist, habe ich ihr keinen Anlass für einen Abbruch gegeben. Denke ich jedenfalls. Nun habe ich vor, ihr zu schreiben. In einem höflichen Ton und auch nicht um den Kontakt wiederzubeleben. Sondern um ihr zu zeigen, wie man sich mit Anstand und Respekt verabschiedet. Ein Stück weit vielleicht auch für mein Ego, denn ich will ihr signalisieren, was sie womöglich verliert. In jedem Fall eine bis dahin gute Freundschaft, eventuell sogar eine Partnerschaft. Nun die kurze Frage an euch: Was haltet ihr von diesem Vorgehen?

Wie immer danke ich euch vielmals für eure Beiträge!
Markus
Wenn du das für dein Ego unbedingt brauchst, schreib ihr. Aber wieso glaubst du, ihr klarmachen zu können/müssen, was sie verliert? Und warum willst du ihr zeigen, wie man sich mit Anstand und Respekt verabschiedet? Sie wird genervt die Augen rollen, deine Nachricht löschen und das war's.
Entweder hat sie gemerkt, dass sie kein Interesse an dir hat, vielleicht hat sich auch einen anderen Kontakt, den sie weiterverfolgt oder oder oder. Ich kann dich verstehen, am Anfang hatte ich mit solchen Verhaltensweisen auch meine Probleme. Aber du wirst sie nicht ändern können und machst es dir nur unnötig schwer. Hake sie ab und denk nicht mehr drüber nach.
Leider gibt es sehr viele Menschen, die nicht den Mumm in den Knochen haben, sich mit ehrlichen Worten von einem Kontakt zu verabschieden, wenn sie merken, dass es nicht passt. Kopf hoch!
 
D

Deleted member 21128

  • #4
Sie schrieb, dass sie sich wieder meldet, sobald sie wieder gesund ist. Das ist inzwischen sechs Wochen her. Nicht nur deshalb gehe ich davon aus, dass sie kein Interesse mehr hat. Denn schon zuvor war die Kommunikation irgendwie nicht mehr so flüssig, habe mir aber nichts weiter dabei gedacht.
Vermutlich ging es ihr auch so und sie war gerade froh, dass du dich dann auch nicht mehr gemeldet hast. Man könnte das auch als stillschweigende Übereinkunft betrachten.
Und warum willst du das nochmal aufwärmen, wenn du selbst eh kein weiteres Interesse hast?
Für mich wäre die Frage, was es jetzt noch zu sagen gibt. Nach ein paar Tagen hätte ich ein "Nachfassen" noch als angemessen empfunden und nach zwei, drei Wochen vielleicht ein "Danke, mach's gut!", aber nach sechs Wochen... Ne, lass das, das bringt nix.
 
Beiträge
958
Likes
2.599
  • #5
Lieber @vankampen789 ,
Ich habe auch deine anderen Beiträge gelesen, vor fünf Wochen hattest du dir schon mal Gedanken gemacht über eine 6 wöchige Pause mit einer anderen Frau.
Ich kenne auch dein Handicap, deshalb verstehe ich, dass du vielleicht noch extremer verletzt bist.
Tatsache ist, dass auch schon andere Menschen ohne Einschränkungen heutzutage einfach geghostet werden. So ist das Dating-Leben leider halt. Weil viele einfach zu feige sind, um dem anderen zu sagen, es passt nicht. Wie viel schwieriger könnte es nun für sie gewesen sein, dir wegen deiner leichten Behinderung abzusagen, die sie vielleicht doch gestört hat????
Wenn du ihr jetzt also schreibst, wird sie sich vermutlich schämen, aber du kannst sie damit nicht ändern.
Da du dich mit einem Brief aber viel wohler fühlst, wie ich aus deinen Zeilen herauslese, würde ich dir wirklich raten, ihr das darzulegen.
Es wird dir in deinem Leben vielleicht auch noch öfter passieren, aber, versuche es wirklich weiter! Nicht alle Frauen reagieren so!
 
Beiträge
843
Likes
1.422
  • #6
Nun die kurze Frage an euch: Was haltet ihr von diesem Vorgehen?
Kurzform: Nix :).

Wenn du jetzt mal Ghosting als Modewort außen vor lässt, was ist passiert?
Das hat sie dann abgesagt, weil sie wegen einer Erkältung für eine Woche krankgeschrieben sei. Sie schrieb, dass sie sich wieder meldet, sobald sie wieder gesund ist. Das ist inzwischen sechs Wochen her. Nicht nur deshalb gehe ich davon aus, dass sie kein Interesse mehr hat.
Also in meinem Umfeld geht schon seit Wochen, eigentlich seit Anfang des Jahres, eine fiese Erkältungswelle um, mit wiederauflebendem Verlauf :(. Dass man bei Erkältung/Grippe, ggf. Fieber, nicht in Flirtlaune ist, kann ich aus eigener Erfahrung o_O gut nachvollziehen. Auf der anderen Seite ist das ja kein Schweigegelübde für dich, du hättest dich auch nach ein paar Tagen mal nach ihrem Befinden erkundigen können. Mir scheinst du da sehr passiv zu sein.

Jetzt nach sechs Wochen scheint der Drops gelutscht.
Sondern um ihr zu zeigen, wie man sich mit Anstand und Respekt verabschiedet.
Örks. Was soll das? Anstand und Respekt heißt nicht, sechs Wochen die Füße stillzuhalten, auch nicht von deiner Seite. Nimm doch mal den Stock aus dem Hintern.
denn ich will ihr signalisieren, was sie womöglich verliert. In jedem Fall eine bis dahin gute Freundschaft, eventuell sogar eine Partnerschaft.
Das sind ungelegte Eier. Ihr habt keine gute Freundschaft, ihr seid (wart) euch erst am Kennenlernen. Von guten Freunden hätte ich mindestens eine Nachfrage nach dem Befinden erwartet.
(Vielleicht dachte sie sich: der interessiert sich überhaupt nicht für mich, wenn’s mir mal nicht gut geht - scheint doch ein rechter Egoist zu sein.)

Wenn du sie jetzt noch mal anschreiben willst, dann auf keinen Fall als "beleidigte Leberwurst", sondern locker flockig, wie es ihr geht. Wirst du dann ja sehen, ob sie sich nochmal meldet. Zu verlieren hast du m.E. nix. Wenn's dir allerdings besser geht, wenn du den berühmten Knopf drückst, nur zu.

We are united in our differences. :D
 
Beiträge
24
Likes
22
  • #7
Hallo Markus!
Mein Rat - laß es sein. Ich war vor kurzem in einer vergleichbaren Situation. Hab‘ sie nochmals anzuschreiben. Reaktion: Null-Komma-Nix. Ich bin mir ziemlich sicher, in deinem Fall wird das nicht anders sein.
Ego hin oder her. Die Reaktion der Frau wirst du vermutlich eh‘ nicht mehr mitbekommen. Hake die Frau einfach ab. Schau stattdessen optimistisch nach vorne. Mit Sicherheit kommt die Frau, die dich verdient, schon bald um die Ecke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
14.258
Likes
11.886
  • #8
Hi,
nach 6 Wochen würd ichs vermutlich lassen. Du hast dich ja auch nicht gemeldet und mal nachgefragt.
Ansonsten ne lockere "Kurznachricht" mit guten Besserungswünschen, ist ja ne lange Erkältung ;)
 
Beiträge
1.158
Likes
1.236
  • #9
Beiträge
29
Likes
47
  • #10
Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen. Und das in so kurzer Zeit!
Ihr habt Recht, ich werde ihr nicht mehr schreiben. Danke auch dafür, dass ihr mich vor diesem Fehler bewahrt habt!

...Auf der anderen Seite ist das ja kein Schweigegelübde für dich, du hättest dich auch nach ein paar Tagen mal nach ihrem Befinden erkundigen können. Mir scheinst du da sehr passiv zu sein.
Hi,

nach 6 Wochen würd ichs vermutlich lassen. Du hast dich ja auch nicht gemeldet und mal nachgefragt.

Ansonsten ne lockere "Kurznachricht" mit guten Besserungswünschen, ist ja ne lange Erkältung
Danke für den Hinweis! Habe ich natürlich gemacht, keine Reaktion ihrerseits... Das habe ich vergessen zu erwähnen, sorry!

Hi,

nach 6 Wochen würd ichs vermutlich lassen. Du hast dich ja auch nicht gemeldet und mal nachgefragt.
Das klassische Dilemma. Tust du nichts, giltst du als Egoist. Schreibst du ihr dann gleich nochmal, nachdem sie wieder gesund geworden ist und sie sich zuvor nicht wieder gemeldet hat, giltst du gleich als bedürftig. Tja, wie man's in einem solchen Fall macht, es ist immer verkehrt. :(

Markus
 
D

Deleted member 21128

  • #11
Sorry, nein. IMHO eher der klassische Denkfehler.
Wenn sich eine Frau nach zwei Treffen wegen einer Erkältung eine Woche lang nicht melden kann, weißt du doch schon, wie gering ihr Interesse ist. Besser gesagt wusstest du es in dem Fall schon früher.
Hätte sie Interesse gehabt, hättest du mit einer angemessenen (freundlich besorgten) Nachfrage sicherlich nix falsch gemacht.
 
Beiträge
843
Likes
1.422
  • #12
Mit Sicherheit kommt die Frau, die dich verdient, schon bald um die Ecke!
Aus meiner Sicht das falsche mindset: hier geht’s nicht um "verdienen", sondern um Passung.
Tust du nichts, giltst du als Egoist. Schreibst du ihr dann gleich nochmal, nachdem sie wieder gesund geworden ist und sie sich zuvor nicht wieder gemeldet hat, giltst du gleich als bedürftig.
Ich glaube nicht, dass es hilfreich ist, sich da nach einer evtl. Einschätzung anderer auszurichten. Handle einfach so, wie es dir entspricht. Ich glaube das "bedürftig" Ding gibt’s vorwiegend im Onlindedating. Genauso wie diese krasse Eile und das "Eintütenmüssen".
Habe ich natürlich gemacht, keine Reaktion ihrerseits... Das habe ich vergessen zu erwähnen, sorry!
Damit ist die Sache ja klar. Viel Spaß und Erfolg bei neuen Treffen!
 
Beiträge
53
Likes
92
  • #13
Hey Markus,
du machst dir verständlicherweise Gedanken, du bist vielleicht gekränkt, verärgert. Du möchtest ihr schreiben? Was erwartest du dir davon? Wie in einem Posting schon erwähnt, sie wird sich nicht melden. Aus welchem Grund auch immer. Und du? Denkst du, es geht dir anschließend besser?
Sondern um ihr zu zeigen, wie man sich mit Anstand und Respekt verabschiedet.
Sie hat anscheinend vorher weder Respekt noch Anstand gehabt, daran ändert sich auch nach deinem Schreiben nichts.
Ihr habt euch erst zweimal getroffen und wenn ich es richtig interpretiere, war's beim zweiten Mal schon holprig. Möglicherweise hat sie da schon begriffen, dass eine Beziehung mit dir für sie nicht in Frage kommt. Oder ihr Umfeld hat ihr “abgeraten“ (ja, so etwas kommt vor) und sie konnte oder wollte nicht zu dir stehen. Oder die berühmte Chemie hat nicht gepasst, etc.
Was auch immer: ich denke, du hast es sicher nicht notwendig, noch weiter deine Kraft und auch deine Gefühle zu verschwenden. Heb sie für die Eine da draußen auf, sie wird es wert sein.
Alles Gute!
 
Beiträge
14.258
Likes
11.886
  • #14
die Karawane zieht weiter, der Sultan ist tod
 
D

Deleted member 22408

  • #15
'tot', geehrte 'creolo', 'tot'!o_O